Problem Mit Transrotor ZET 1

  • Ich besitze ja einen ZET1, aber ich kapier eigentlich gar nix von dem was Chris schreibt und verstehe fast nur Bahnhof :rolleyes:


    Mal ne blöde Frage: Bist du der deutschen Sprache nicht so mächtig, oder warum schreibst du so seltsam und wie kauderwelsch?

    Ist nicht böse gemeint, könnte nur die Situation etwas erklären ... ;)

  • Klar bekomme ich eine von Räke aber ich möchte nur die Ursache von dem Problem wissen . Will nur wissen wie groß die Stahlkugel ist die in das Bronzelager gehört . Und ich denke schreibe schon klar . Lieben Gruß Chris

  • Möchte mich Bedanken für die hilfreichen Tips der ZET 1 läuft wieder . Das Problem war tatsächlich die fehlende Kugel im Bronzelager . Kleine Ursache grosse Wirkung . Das Ding läuft und mit Lyra Delos ein Traum . Der Tonarm TR 800 S macht seine Arbeit auch gut .

    Lieben Gruss

    Chris

  • Habe zwar keinen TR ZET1 nur einen alten Thorens aber bei dem nehme ich eine feine Politur oder Nevr Dull Polierwatte.

    Gruß Axel


    Clearaudio Concept mit Ortofon SPU 40C mit Silvercore 1:20 Übertrager und Aikido1+, Thorens TD166 MKII Spezial, SME3009 SII/Ortofon 540MKII, AT120E, AT5V, Nagaoka MP110, Musical Fidelity M3i, Klipsch RP 8000F, Eigenbau PWM

  • Moin,

    hier gibt es schon genügend Beiträge die ihren Alu TR Teller mit irgendwelchen Poliermittelchen versaut haben.

    Das geht nur mit richtigen Poliermaschinen und der entsprechenden Paste. Da lieber direkt mit Räke sprechen.

    LG
    Thomas


    Accuphase,Penaudio,Dr.Feickert,Kuzma,Hannl.





  • Hallo, Chris


    zum Reinigen nur einen feuchten Lappen nehmen. Bei Fettfingern geht Reinigungsbenzin gut (eigene Erfahrung aufgrund Ratschlag von Transrotor, kann man hier irgendwo auch nachlesen). Wie Thomas schon sagt, keinesfalls irgendwelche Poliermittel nutzen, das gibt immer Streifen und Wolken, die beim Drehen des Tellers immer sichtbar sind und ziemlich stören. Wenn wirklich poliert werden muss, sollte das ein Profi machen.


    Gruß


    Frank