PE4040 oder gleich LP12 (gebraucht!)

  • Dass solche Systeme bei mir und soweit ich weiß auch einigen anderen nicht beliebt sind, wirst Du nicht verhindern können.


    Nö, will ich auch gar nicht. Aber mir fällt kein einziger sachlicher Grund ein, warum man die Möglichkeit eines Upgrades überhaupt kritisieren will. Insofern bleibt dieser Satz "aber mit dieser Upgrade Masche könnte ich mich überhaupt nicht anfreunden" sachlich betrachtet völliger Unfug.


    Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?

    LP12 - ??? - SHL5+/40.

    Just Listen

  • Hi,

    Objektivität und Sachlichkeit hat niemand für sich gepachtet. Auch Du nicht. Ich hatte meine Bewertung sehr deutlich als mein subjektives Urteil ("könnte ich mich...") geäußert und hätte es begrüßt, wenn Du Dein Urteil ebenfalls nicht als die absolute Wahrheit hingestellt hättest, sondern als Deine persönliche Meinung. Solche Bewertungen sind recht gut einzuordnen, wenn sie nicht entsprechend gekennzeichnet sind. Ich werde mich zu diesem Thema nicht weiter äußern, egal was dazu noch geschrieben wird. BG Konrad

  • Lieber Konrad,


    das habe ich über mich ja auch gar nicht behauptet. :D


    Allerdings würde ich die folgenden Begründungen, warum man den LP12 nicht mag:


    Ich mag den Klang nicht.

    Ich finde das Design nicht schön.

    Ich finde den Hersteller scheixxe.


    für deutlich sachlicher halten als:


    Die Geräte sind "upgradefähig".


    Und jetzt behaupte ich mal subjektiv frech, dass das sogar relativ objektiv ist. :D ;)


    Also nix für ungut. ;) :)


    Beste Grüße


    Jo


    Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?

    LP12 - ??? - SHL5+/40.

    Just Listen

  • Hi: Man kann es dann auch "kundenfreundliches Supportmodell" nennen. Das ist eine Frage der Betrachtungsweise. Wer keinen Wert auf solchen Support legt, der kauft sich eben einen anderen Dreher. BG Konrad

  • ...

    Kaum jemand scheint mit seinem aktuellen PS dauerhaft zufrieden Musik hören zu können, jeder sieht irgendwo Bedarf oder Chancen zur Verbesserung. Plattenspieler sind an dieser Stelle dankbare "Spielzeuge" für neugierige Bastler oder experimentierfreudige Spezialisten.

    ...
    Gruß

    Jörg

    Also, ich schmeiß mich da auch mal ins Getümmel:

    ich betreibe seit ca. 25 Jahren ein Wilson Benesch Record Player.

    Abgesehen von etwas Öl (mit entsprechender vorhergehender Reinigung), ab und zu einen neuen Riemen und natürlich nach "Verbrauch" immer mal wieder ein Tonabnehmersystem, hat sich an meinem Dreher nichts geändert (wenn ich mal Holzpolitur anwende, ändert sich der Klang zum besseren?).


    Ich bin auch sehr sicher, dass ich nicht der einzige bin, der so Musik hört.


    Lieber Gruß

    Juergen

  • Hallo Jürgen, es gibt eben solche und solche. Du darfst Dich glücklich schätzen und hast über die Jahre viel Geld gespart, da Du offenbar zu den Langzeitzufriedenen gehörst. Da bist Du zwar nicht der Einzige, aber auch diejenigen, die ständig nach Verbesserungen suchen, gibt es hier nicht nur vereinzelt. Es müssen ja auch nicht immer alle nach der gleichen Philosophie vorgehen. BG Konrad

  • Dieser Verkauf mit dem Kreuzchen machen, funktioniert bei den Autohersteller schon seit Jahren.

    Da darf auch ein Plattenspieler-Hersteller so verkaufen.

    Und toleriert ab und zu mal die Meinung anderer, ohne sich direkt angegriffen zu fühlen.


    LG Jo

  • Trotz großer Bemühung kann ich an dem Linnschen Modell den Nachteil nicht erkennen. Ich kann mit einem, im Vergleich zu anderen Top-Playern, relativ günstigen Preis einsteigen und mitspielen. Am liebsten hätte ich mir den Akkurat Ausbau sofort gekauft, aber es war mir schlicht zu viel Geld auf einen Schlag. Jetzt tausche ich die Komponenten nach und nach aus, so wie ich es mir leisten kann und ich das Bedürfnis habe weiter zu investieren. Zusätzliche Kosten fallen, abgesehen vom Wertverlust durch Verschleiß, nicht in einem Maße an, den ich für unvernünftig halte. Natürlich kann man auch gleich einen teuren Player kaufen und dann jahrelang das Gerät so wie es ist benutzen. Auch schön, nur hätte ich dann keine Chance gehabt mir das gleich zu kaufen. Jahrelanges Sparen war jetzt nicht das, was ich wollte. Wie immer führen viele Wege nach Rom. Für mich ist dieser Weg der richtige...

    Gruß Guido