Meine neue Röhren Vorstufe

  • Hallo

    Ich verstehe, dass der Entwickler seine Schaltung nicht veröffentlichen möchte. Dafür gibt es gute Gründe. Jeder kann es so handhaben wie er möchte. Auf der anderen Seite beruht die gesamte Selbstbauszene nur darauf, dass Leute ihre Sachen ins Netz stellen. Davon profitieren alle! Ich hätte meine Verstärker niemals bauen können ohne Pläne, die ich im Netz gefunden habe. Ob der Erbauer dieses Verstärkers auch davon profitiert hat, kann ich nicht beurteilen.

    Gruß Stefan

  • Hallo Stefan,

    Hallo scylla,
    Das mit der nicht Veröffentlichung des genauen Planes verstehe ich. Andererseites ist ja mein Verstärker auch eine einmalige Zusammenstellung von Ideen der verschiedenen beteiligten Personen.
    Zu der Preisdiskussion kann ich nur soviel sagen: Ich habe auch schon verschiedene namhafte Röhrenverstärker gehört und würde nun mal sagen, dass meiner sich klanglich in gar keiner Weise vor denen verstecken muss. Ausserdem passt die Vorstufe optimal zu den EDGE XTZ A2-300 Monos die dran hängen. Ganz unbescheiden darf ich hier wohl festhalten, dass diese Kombination in der klanglichen Oberliga spielt - und dies zu einem Gesamtpreis für den ich wohl nicht einmal eine Vorstufe eines der namhaften Herstellers hätte kaufen können.
    Das ich das so "gesparte" Geld für höchstklassige Verbindungskabel ausgeben konnte hat den Klang noch einmal deutlich verbessert - und mich noch zufriedener gemacht.
    Ist doch schön oder?
    Umso mehr, weil ich - als Bewohner der Hochpreisinsel Schweiz - sowieso für Vieles im täglichen Bedarf wesentlich mehr bezahle als die Forenkollegen hier:wacko:.
    Grüsse Peter

    Unsere grösste Schwäche liegt im Aufgeben. Der sichere Weg zum Erfolg ist immer, es doch noch einmal zu versuchen. (T. Alva Edison -
    Erfinder des Phonographen, der Kohlenglühfadenlampe und des Betongiesverfahrens)

  • Hallo Reinhard,
    wir dürfen uns ja gegenseitig bedauern.
    Wenn ich für die Butter 3x soviel bezahle wie ihr kann ich das verschmerzen. Wenn allerdings mein Freund für seinen VW Passat in D 30% weniger bezahlt fällt das schon in's Gewicht. Aber es stimmt, die Verdienste sind höher und so ist etwa Gleichstand.
    Manchmal fragt man sich einfach - wie meine Tochter in Berlin studiert hat (vergangene 3 Jahre) konnten wir ihr die kleine Einzimmer Wohnung in Schöneberg für 580.-€ finanzieren - wie ihr das in Deutschland (bei dem geringeren Einkommen) schafft ist mir dann schon schleierhaft.

    Aber wir sind ja glücklich wenn noch was für unser Hobby übrig bleibt :merci:

    Unsere grösste Schwäche liegt im Aufgeben. Der sichere Weg zum Erfolg ist immer, es doch noch einmal zu versuchen. (T. Alva Edison -
    Erfinder des Phonographen, der Kohlenglühfadenlampe und des Betongiesverfahrens)

  • Mal was anderes, Du weißt ja was Du bezahlt hast. Wenn Du diesen Preis mit 4 Multiplizierst hast Du ungefähr den Preis für den Deine Vorstufe beim Händler Deines Vertrauens im Laden stehen würde, so er sie denn anbieten könnte....

    Das ist das normale Verhältnis zwischen Händlerhifi und DIY.

    Dies nur mal nebenbei erwähnt...