Beethoven 9 Symphonien

  • Hallo!


    Ich möchte mir eine Sammelbox zulegen, aller Symphonien von Beethoven. Leider habe ich schon bei 2 für mich interessanten den Kürzeren gezogen (1x heftig überboten worden, 1x übersehen... :( ).
    Nun ist da eine, die sich interessant liest. Kann eventuell jemand von euch sagen, ob das eine gute Aufnahme ist, bzw. das Geld des Sofortkaufs wert ist?


    Das Angebot wäre: hier


    Danke schonmal im Voraus, für jegliche Hilfe!


    lg
    Herbert

  • Hallo Herbert,


    diese Aufnahme kenne Ich nicht, aber 25 Euronen sind ja noch überschaubar.
    Ich würde Sie kaufen, wenn's nicht gefällt bekommst Du zumindest einen Teil des Geldes beim Wiederverkauf zurück.
    Ich habe zumindest noch keine Platte von Beethoven wieder verkauft, habe aber auch noch ein paar Dutzend die noch gehört werden wollen.


    Gruss,
    Christoph

    Gewerblicher Teilnehmer

    AAA Mitglied

  • Hallo,
    25 Euro für Bernstein finde ich schon teuer... Die Beethoven "Alle Neune" gibt es immer wieder bei ebay, wenn es Vinyl sein muss, würde ich für Szell plädieren (CBS-LPs). Die klingen zwar nicht grandios, sind aber schon in Stereo produziert und mit einem sehr guten Orchester produziert. Als Einzel-LPs würde ich dringend Carlos Kleiber 4., 5., 7. empfehlen. Die sind allerdings nicht so billig, weil ziemlich gesucht. Tja, und die AAA hatte eine Box mit sehr guten Nachpressungen unter Leibowitz im Angebot. Sehr empfehlenswert!


    Viel Spaß mit Ludwig van...
    Heinz

    Gewerblich? Privat? Nach den neuen Regeln nicht. Anderseits betreibe ich platte11.de und schreibe (wieder) für image hifi.

  • Hallo Sebastian,


    die Frage ist, was Du mit den Beethoven Symphonien willst? Wenn Du einen Einstieg in die klassische Musik suchst und nur mal reinhören willst, kannst Du beruhigt auch einfach die Karajaneinspielungen der Deutschen Grammophon von 1962 kaufen, in möglichst alter Pressung klingen die absolut top.


    Wenn Du den audiophilen Kick suchst, kannst Du nach einer Ansermet Gesammtausgabe suchen (die ist musikalisch auch besser als manche denken), oder z.B. die 7. mit Karajan und den Wiener(!) Philharmonikern als Living Stereo suchen.


    Musikalisch gesehen würde ich von einer Gesammteinspielung abraten, denn kein Orchester/Interpret spielt alle Symphonien (oder andere Werke) gleich gut. Vieles ist nur für die Gesammtaufnahme kurz eingespielt..., weshalb der gezielte Kauf einzelner Symphonien gar nicht so schlecht ist, z.B.:


    Die 9. mit Ferenc Fricsay (Deutsche Grammophon), die 6. mit Ansermet, die 5. und 7. mit Karajan etc....


    Das Vergleichen verschiedener Einspielungen ist außerordentlich interessant, von 5 Einspielungen sind i.d.r. 2 gut, 1 so naja und 2 nicht so gut....und das hängt einfach auch mit Hörgewohnheiten, Erwartungen und Erfahrungen zusammen, z.B. wird ein Berufsmusiker ganz andere Sachen hören als ich und somit eine andere Einspielung bevorzugen.


    Gruß


    Ingo

  • Hallo,


    25,- wenn sie wirklich mint ist finde ich eigentlich nicht zuviel. Aber die Einspielung hat mir - obwohl eigentlich Bernstein-'Fan' - nie recht gefallen. Kommt irgendwie nicht recht auf den Punkt. Die Box von Konwitschny / Dresdner Staatskapelle gefällt mir persönlich besser, oder die Einspielung von Josef Krips mit den Londonern.


    Gruss,


    Reinhard

    Dieser Beitrag wurde elektronisch erstellt und ist auch ohne Unterschrift gültig

  • Hallo, Leute!


    Ihr macht es einem aber auch nicht gerade leichter... ;)
    Nach all der Verwirrung, die dank eurer Hilfe nicht gerade kleiner wurde, habe ich jetzt kurz entschlossen hier zugeschlagen: Beethoven - Karajan
    Wenn ich jetzt einen absoluten Bock geschossen habe, seid ihr schuld! :D
    Ganz ehrlich gesagt: das ist nach der 2 LP-Box der 9. Symphonie (DGG Karajan/Berliner Symphoniker) mein 3. Erwerb (Verdi, Nabucco in nem scheuslichen Zustand mitgezählt) von klassischen LP´s. Ich denke, ich werde auf jeden Fall mit der Box leben können.


    So, jetzt dürft ihr mir sagen, ob ich was gscheites gekauft habe, oder ob mir die Geduld gefehlt hat...


    lg
    Herbert


    PS: Ich glaub ich bin gerade drauf gekommen, dass meine 9. Symphonie aus den Aufnahmen von 1961/62 entstanden ist: DGG 2726 503 2LP Stereo
    Nach einer von mir gefundenen Discographie und dem was auf einem Aufkleber auf der Box drauf steht ist das aus den berühmten Aufnahmen. Ich bin mir aber nicht sicher. Rotbraune 2LP-Box mit Goldschrift und Karajan darauf abgebildet.

  • Karajan hat die Beethoven-Sinfonien drei Mal für die Deutsche Grammophon aufgenommen: 1962-63, 1977 und 1983 (nochmal digital für die CD).


    Der 60er Zyklus gilt musikalisch und auch klangtechnisch als der beste, da die DG in den späten 70ern und frühen 80ern sehr viele Mikrofone eingesetzt hat, was sehr direkt und dynamisch kling aber wenig natürlich.


    Zu der Pressung kann ich nichts sagen, die sind bei der DG sehr variabel gewesen. Die Box ist ja eine Wiederveröffentlichung.

    Claude


    ----------


    Scheu Premier MkIII + SME309/Benz Ace L + Scheu Classic 12"/Denon DL103R


    Electrocompaniet ECP-1, Electrocompaniet EC4.7+AW120, Dynaudio Contour s3.4, AKG K1000+Audio Valve RKV

  • Hallo!


    Die Box ist heute bei mir eingetroffen (ging verdammt flott!). Ich habe zwar erst kurz ein wenig reingehört, konnte aber absolut keinen Punkt für eine Beschwerde finden. Der Klang ist für meine Ohren absolut in Ordnung!
    Das einzige, dessem ich mir sicher bin, ist dass die Pressung von den Bändern aus 1961/1962 stammt. In den Auslaufrillen ist unter anderem zu finden (p)1962.


    Aber eigentlich ist das ja vollkommen egal. Ich habe eine Freude mit der Box und Beethoven/Karajan sind schuld, dass ich einen Zugang zur klassischen Musik gefunden habe... :D
    Das grassiert schon! Seit gestern bin ich auch in meinem Besitz einer Box von Georg Friedlich Händel (Konzerte, Sonaten, Feurwerks/Wassermusik,...) und mein nächstes Projekt ist der Ring der Nibelungen. Händel ist zwar anders als erwartet (hab etwas aus dem Internet geladen, was dem Original aber nicht ganz entsprechen dürfte... ), aber nichts desto trotz interessant zu hören.
    Ich bin schon gespannt auf die Wucht der Werke Wagners. Einen kleinen Vorgeschmack bekam ich davon schon von einem PC-Spiel "Die Nibelungen". Irgendwie faszinierend...
    Genug geschwafelt, es läuft grade der 4. Satz der 9ten über Kopfhörer... :D


    lg
    Herbert