Camtech C100 - Brauche Input!

  • Hallo Leute,


    hat jemand technische und/ oder sonstige Daten über die Camtech C100 Vorstufe?


    Vielleicht unser aller Michael-Otto :P


    Viele Grüße Wolfgang

    -Ich höre nicht nur das Gras wachsen-

  • Hallo Wolfgang,


    leider nur über den C101.


    Gruß


    Michael-Otto

  • Quote

    Original von Michael-Otto
    leider nur über den C101.
    Gruß Michael-Otto


    Hallo Micheal,
    würde es dir viel Mühe machen, diese Daten mal einzustellen - vielleicht gibt es ja Parallelen, die ich übernehmen kann? Mich interessiert in erster Linie das relativ aufwendig konstruierte Phonoteil! 8)


    Gruß Wolfgang

    -Ich höre nicht nur das Gras wachsen-

  • Hallo Wolfgang;


    aus meinem Archiv.
    Quelle: Camtech Prospekt.


    Camtech C101
    Der Vorverstärker


    LÖSUNG EINES PROBLEMS
    Wir könnten es uns einfach machen und den CAMTECH C101 als den besseren „Vorverstärker" des CAMTECH V101 beschreiben. Alles noch besser, Präziser. Aufgelöster, Homogener, Sauberer, Genauer, Selbstverständlicher, Richtiger… Doch hinter der äußeren Ähnlichkeit verbirgt sich die Idee eines exzellenten Vorverstärkers mit allen notwendigen Features. Nur eine Forderung erfüllt der C101 nicht: exclusiv und teuer zu sein. Schade ...!?
    KONSTRUKTION
    Der CAMTECH C101 ist ein aufwendiger Vorverstärker „reinsten Wassers".
    Die diskret aufgebaute Class-A Schaltung ist extrem rauscharm und auch andere Störungen sind dem C 10l fremd. Innen wie aussen glänzt der C101 durch seinen durchdachten Aufbau. Hier ist alles an seinem Platz. Innen ist es die sorgfältig konstruierte, hochwertige Platine mit kurzen Signalwegen und die saubere, zentrale Erdführung, - eine wichtige Voraussetzung für guten Klang. Hinzu kommt ein hoher Bauteileaufwand, z.B. ein hochwertiges Lautstärke-
    potentiometer sowie ein stabiles und sauber gefertigtes Metallchassis.
    Die manuelle Fertigung mit individueller Endkontrolle eines jeden Verstärkers kennzeichnet den hohen Qualitätsstandard des CAMTECH C 10l - Vorverstärkers. Stück für Stück gleich gut. Und außen ist es die schlanke Form mit ergonomisch angeordneten Bedienelementen, die eine unkomplizierte Bedienung gewährleisten. Besonderes Augenmerk wurde dem Phono-Vorverstärker geschenkt. Ein direkt angekoppeltes, niederohmiges Netzteil erbringt klare Vorteile: geringe Verzerrungen und Störungen, hohe Dynamik bis zu höchsten Frequenzen und eine klangliche Feinzeichnung, die aus Ihren analogen Schätzen herausholt, was möglich ist.
    AUSSTATTUNG
    Der C101 ist ein „vollständiger" Vorverstärker. Vollständig deshalb, weil er mit allen Eigenschaften aufwartet, die man so im täglichen musikalischen Vielerlei benötigt: getrennte Phono-Eingänge (MC und MM), fünf Hochpegeleingänge, davon drei Anschlüsse für Aufnahmegeräte (z.B. DAT, DCC, MiniDisc, Tonband etc.) mit CopyFunktion.
    Bi-Amping mit zwei hochwertigen Stereoendstufen hilft vielen Lautsprechern „auf die Sprünge". Gut zu wissen, daß hier auch der CAMTECH C 10 l mit seinen drei Ausgängen den Anschluß von mehreren Endstufen ermöglicht. - Nachgedacht eben!
    Und auch zu nachtschlafender Zeit brauchen Sie nicht auf Musik in gewohnter Wiedergabequalität zu verzichten. Denn der C101 verfügt über eine eigene hochwertige Leistungsendstufe für Ihren dynamischen Kopfhörer.
    Das Klangregelnetzwerk, - phasenkompensiert -, läßt sich fein dosiert als Korrektiv einsetzen. Dann, wenn es erforderlich ist. Denn es ist einschaltbar. Zum Beispiel zur Verbesserung musikalischer Schätze aus der Vergangenheit, die noch nicht unserem heutigen musikalischen Aufnahmestandard entsprechen.
    Die Grafik verdeutlicht die sinnvoll konstruierte Klangregelung des C101: Anhebung und Absenkung mit max. „nur" ± 6 dB ermöglichen in der Praxis sehr feindosierte Einstellungen. Der klanglich wichtige Mitteltonbereich bleibt dabei von der Klangregelung völlig unbeeinflußt; nur extrem hohe und tiefe Frequenzen werden verändert.
    Eine sinnvolle Klangregelung eben, wie sie sein sollte! So macht Musikhören auch älterer Aufnahmen wieder Freude!
    KLANG
    Selbstverständlich interessiert Sie zuguterletzt der Klang. Nun, das hohe technische Niveau spiegelt sich auch im klanglichen Erleben wider. Der C101 zeigt sich hier von seiner besten Seite. Einen Vergleich braucht er wirklich nicht zu scheuen. Innerhalb seiner Klasse und - sehr oft - darüber hinaus. Natürlichkeit. Klangneutralität. Tonale Ausgewogenheit. Präzise Stereoortung. Der CAMTECH C 10 l verfügt über alle die Eigenschaften, die ihn als einen Vorverstärker der Spitzenklasse zugehörig auszeichnen. Prüfen Sie selbst ...
    FAZIT
    Ein Vorverstärker, der mit ganz untypischem Luxus glänzt: Guter Klang und vollständige Ausstattung. Und das sieht denn auch die deutsche Presse so.
    Ein Vorverstärker für allerhöchste Ansprüche. Dabei ist er universell, denn er harmoniert mit allen hochwertigen Endverstärkern, - nicht nur mit dem CAMTECH Pl0l . Gerade in Kombination mit hochwertigen Monoblöcken, Aktivlautsprechern oder im Bi Amping - Betrieb spielt der CAMTECH C101 seine Qualitäten voll aus. Was will man, - Verzeihung!, was wollen Sie mehr ..? Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Hören mit dem CAMTECH Vorverstärker C101.
    BESONDERHEITEN
    • Diskret aufgebaute Class - A – Verstärkerschaltung
    • Phono-Entzerrung mit integriertem Subsonic - Filter nach IEC - Norm
    • Gekapseltes Lautstärkepotentiometer von NOBLE
    • Niederohmiges Netzteil
    • Separater Kopfhörer - Leistungsverstärker für dynamische Kopfhörer
    • Zentrale Erdführung und HF - Schutzschaltung
    • Verzerrungsarme, niederohmige Ausgangsstufe mit drei Stereo Ausgängen


    TECHNISCHE DATEN
    Eingangsdaten
    Phono MC 0,1 mV / 100 Ohm
    Phono MM 2,0 mV / 47 kOhm
    Tuner, CD, Video, Tape 1 +2 100 mV / 20 kOhm
    Störspannungsabstände
    Phono MC > 95 dBA
    Phono MM > 98 dBA
    Tuner, CD, Video, Tape 1 +2 > 108 dBA
    Klirr- + IM-Verzerrungen Ubersprechdämpfung > 60 dB
    Klangregelnetzwerk ± 6 dB (phasenkompensiert)
    Nennausgangsspannung ca. 700 mVolt / 100 Ohm
    Maximale Ausgangsspannung > 9,0 Volt
    Maße (B x H x T) 445 x 75 x 350 mm
    Gewicht 7 kg (netto)
    Gewährleistung 24 Monate
    Verkauf HiFi – Fachhandel


    Gruß


    Michael-Otto

  • Vielen Dank Michael-Otto! :)


    Na das ist doch schon mal was!


    Ist doch immer wieder amüsant, wie die Hersteller Ihre eigenen Produkte beschreiben :D


    Viele Grüße Wolfgang

    -Ich höre nicht nur das Gras wachsen-

  • Hallo Leute !


    Habe einen gebrauchten CAMTECH C100 Vorverstärker erworben, leider ohne jede Dokumentation.
    Möchte mit diesem Aktivlautsprecher SYMMETRISCH ansteuern und weiß jetzt nicht einmal wie die Ausgänge (XLR) des Vorverstärkers belegt sind.



    Wer kann mir helfen ?



    Bin an JEDER Art von Dokummentation interessiert.


    Vielen Dank
    Philipp

    "The first American Performance of the Jimi Hendrix Experience was a major step in the evolution of the ear."

    Paul Diamond, Sunday, June 18, 1967

  • Hallo Philipp.


    Bei den Camtech Geräten kannst Du recht einfach am angehängten "TS" Kürzel in der Seriennummer erkennen ob der XLR Ausgang trafosymmetrisch oder unsymmetrisch beschaltet ist.
    Trafosymmetrisch war seinerzeit immer nur eine Option, die sich Püllmanns gut bezahlen lies.


    In der BDA (meines VOR Verstärkers) gibt es einige Schaltschemata (mit / ohne aufgeschaltetem Erdanschluß; symmetrisch - symmetrisch; sym. - quasi sym.; sym. - unsym.).
    Sollte beim c100 gleich sein.


    Bei Bedarf scan ich sie Dir ein und schick sie als PN.


    Gruß
    marco

    If music be the food of love, play on.

  • Hallo Philipp,


    frag doch mal bei Helmut Püllmanns in Köln an.
    Der hat früher den Deutschland-Vertrieb für Camtech gemacht und ist recht hilfsbereit.
    Vielleicht kann er Dir weiterhelfen.


    Viele Grüsse,
    Mario

    Viele Grüsse,
    Mario


    "Viele Antworten können mit ihren Fragen nichts anfangen." (Piet Klocke)

  • @ solong


    Vielen Dank für die Information.


    Ich werde es noch eine Weile hier probieren und vielleicht später auch dort






    @ emilio


    Vielen Dank für Die Information.


    Ich muß jetzt noch abwarten, welche Version "meine" Vorstufe haben wird. Ich habe sie bei EBAY gekauft, und sie soll unterwegs sein, ist aber noch nicht eingetroffen...




    Ich habe den Verkäufer, ein Hifi-Studio, nach Dokumentation gefragt und die sagte mir folgendes:


    "
    Dokumentationen sind leider nicht vorhanden, eventuell mal im Netz schauen, die XLR Anschlüsse sind bei diesen Geräten


    zu den Chinch Buchsen Parallel angeschlossen 2 ist Hot 1 und 3 ist Masse.
    "




    Wenn es so verschaltet wäre, kann man dann überhaupt von einem symmetrischen Ausgang sprechen ?


    Ist doch bloß ein XLR-Stecker statt eines Cinch(RCA)?


    Oder liege ich falsch?




    Kann mir da jemand etwas sagen ?

    "The first American Performance of the Jimi Hendrix Experience was a major step in the evolution of the ear."

    Paul Diamond, Sunday, June 18, 1967

  • Die Camtech C10x haben keine symmetrischen Ausgänge, sondern nur XLR Buchsen parallel zu Cinch.
    Vorverstärker und PPA gab es damals gegen Aufpreis mit "echten" symmetrischen Ausgängen (TS, wie bereits erwähnt).


    Gruß
    Michael

  • Hey,



    inzwischen ist das gute Stück bei mir eingetroffen: leider kein "TS".



    @midrange


    Danke für die Information



    @Kalle Mk II:


    Manchmal löte ich schon ein Kabel, aber auf der Platine herumlöten traue ich mir nicht zu.




    Ich hatte überlegt, das Gerät zurückzugeben, da ich eigentlich Aktivlautsprecher symmetrisch ansteuern wollte, nun werde ich es aber zunächst behalten.



    Nun stellt sich mir folgende Frage:



    Auf der Rückseite gibt es einen "PHONO MM"- Eingang("IN") und direkt daneben"LOAD" was hat es damit auf sich ?



    Vielen Dank


    Philipp

    "The first American Performance of the Jimi Hendrix Experience was a major step in the evolution of the ear."

    Paul Diamond, Sunday, June 18, 1967

  • Hallo,Elektromagnetische Wandler wie Tonabnehmer zeigen im oberen Freqenzgang Abweichungen vom linearen Freqenzgang. Diese Fehler können nachträglich durch entsprechende Wahl von Kondensatoren oder Wiederständen korrigiert werden. Man nennt diese Bauteile auch RC-Glieder.Sie können in einen Chinchstecker von außen in die mit Last bezeichnete Buchse eingefügt werden.
    Gruß hififreak

  • :meld:


    Händler 1
    Händler 2


    haben den gerade als Gebrauchtgerät! Vielleicht gibts ja da Papiere.
    Technische Daten allemal 8o


    Die "gute Seele" als Helfer in der Not war zuletzt Helmut Püllmann / Köln Website


    Und sollte ich hier schief liegen, dann schon jetzt Asche auf mein Haupt :whistling:


    Gruß


    Wolfgang



    PS: Der Versuch schnell mal was von Audiolab zu finden ging in die Hose! Der 8000Q ist wohl nicht identisch! hmpf....

    The post was edited 4 times, last by Natron ().