My Kind Of ROCK

  • Wie bereits im Blues - Thread angedroht, werde ich an dieser Stelle einige Sachen aus dem
    weitläufigen Rockbereich vorstellen, die nicht an jeder Ecke zu hören oder zu sehen sind und abseits der ausgetrampelten Rockpfade
    von z.B. den Stones, DP, Hendrix, Zeppelin, Doors oder Dire Straits liegen. Auch für den Rockbereich gilt für mich, dass mich die ganzen neuen Sachen, bis auf wenige herausragende Ausnahmen, nicht sonderlich ansprechen.
    Auf der anderen Seite gibt es aber so viele Bands und Alben, die längst in Vergessenheit geraten sind, bei denen es sich aber lohnt,
    sie zu entdecken oder mal wieder rein zu hören.
    Bei den Vorstellungen werde ich mich auf Alben aus den 60ern bis max. Mitte der 80er beschränken.
    Vielleicht ist ja für den einen oder anderen was Interessantes dabei.








    Slack Alice - Same




    Philips NL 1974











    Quintet aus London, mit ihrem einzigen, selbst geschriebenen, arrangierten und produzierten Album.
    Ein starkes Rock-Album mit einem Schuss Blues und Boogie und der starken Stimme von Sängerin Alice Springs (aka Sandra Barry),
    die mich an eine Mischung aus Suzi Quatro und Maggie Bell erinnert.
    Die Band hat nichts mit der heute noch aktiven Band gleichen Namens zu tun.






    http://www.youtube.com/watch?v=2xHVGw-MoDs






    http://www.youtube.com/watch?v=UdAv3RjBRbU








    Skyhooks - Straight In A Gay Gay World




    Mushroom Records AUS 1976











    Quintet aus Australien, welches in den Jahren 1973 - 1980 aktiv war und in dieser Zeit fünf Alben veröffentlichte.
    Dieses hier ist ihr 3. Album mit einem locker leichten Gute-Laune-Rock.
    Wer sich für das Album interessiert, sollte darauf achten, dass das Beiblatt mit den Songtexten und das Poster (140 x 88 cm) beiliegen.








    Nitzinger - Same




    Capitol US 1972











    Das erste Solo-Album von Gitarrist und Sänger John Nitzinger, der zuvor u.a. Songwriter für "Bloodrock" war,
    deren Leadsänger Jim Rutledge, dieses Album produziert hat.
    Ein saustarkes Rock/BluesRock Album mit einem schönen Struktur - Klappcover und einer glänzend schwarzen Innenhülle mit den Songtexten.








    Big Sleep - Bluebell Wood




    Global DE 1971 (die UK Ausgabe auf Pegasus hat ein anders Cover)











    Quintet aus Wales mit einer tollen Mischung aus Rock / ProgRock mit Elementen aus Klassik, Jazz und Blues
    und klasse Musikern, die nach dem Ende der Band (kurz nach der Veröffentlichung des Albums),
    in den Bands von Gentle Giant, Wild Turkey und Man wiederzufinden waren.
    Dieses Album habe ich mir vor über 30 Jahren gekauft (damals nur wegen des Covers und ohne die Band zu kennen)
    und bin bis heute immer wieder begeistert davon.








    Gruss Eberhard

  • Bull Angus Same




    Mercury US 1971













    Bull Angus - Free For All




    Mercury US 1972











    Super Rock/HardRock/SüdstaatenRock (mit Blues/Psyched/Folk - Elementen)
    von dieser 6 - köpfigen US - Band, die mich stellenweise an Grand Funk und Point Blank erinnert.
    Gegründet in den späten 60ern schafften sie es nur, dieses beiden Alben zu veröffentlichen,
    bevor sie sich (wie viele andere gute Bands leider auch) auf Grund schlechten Marketings auflösten.
    Von den beiden Alben gefällt mir das erste deutlich besser.








    The Boyzz - Too Wild To Tame




    CBS / Epic NL 1978











    6-köpfige US-Band (teilweise mit Bläser - Unterstützung) mit ihrem einzigen Album
    und einer super Mischung aus Rock/HardRock/Boogie.
    Volldampf von Anfang bis Ende ist garantiert.
    Das Album habe ich mir 1978, als damals völlig verrückter Motorradfahrer, natürlich nur wegen des Covers gekauft (die Songs sind aber trotzdem gut).








    Hustler - High Street




    A&M US 1974 (UK Ausgabe auf Firefly)









    Quintett aus UK mit ihrem ersten von zwei Alben und einem
    klasse, geradlinigen, brit. Rock.
    Einfach nur gut.








    Das folgende Album habe ich mir natürlich nur wegen der dürren Blonden gekauft.
    Um so erstaunter war ich, dass auf dem Album richtig gute Rock - Musik drauf ist.
    Eine coole und äusserst interessante Mischung aus Rock/ProgRock mit HardRock und Blues - Elementen
    und völlig anders, als die drei zuvor vorgestellten Bands.
    Ein richtig tolles Album von Freddy Lindquist, der in den 60/70ern in Norwegen wohl ein bekannter
    und richtig guter Gitarrist gewesen sein soll.






    Freddy Lindquist - Menu




    Pan Records Norway 2010 (im Original 1970 auf Flower, Norway erschienen)







    Fehlerfreie 180g - Pressung mit Klapp-Cover (mit ausführlicher Info zu Lindquist), limitiert auf 200 Exemplare,
    und einer guten Sound-Qualität.








    Gruss Eberhard

  • Tach Eberhard ,


    die Freddy Lindquist muss ich auch mal wieder auflegen . Ist ein tolles Teil . Mit der Bull Angus hab ich schon lange geliebäugelt ; muss mich mal bekümmern .


    Tolle Vorstellungen :thumbsup:


    LG - Franz :)

  • Zu Ostern ein paar schöne Rock - Eier von mir:








    Crazy Mabel - Same




    Bellaphon DE 1971











    Über dieses kurzlebige brit. Sextett gibt es eigentlich so gut wie nichts in Erfahrung zu bringen.
    Ausser, dass dies ihr einziges Album ist, live aufgenommen und nur in den Niederlanden und Deutschland veröffentlicht wurde.
    Was für mich allerdings feststeht ist, dass dies ein ganz grossartiges Album mit einer super Mischung
    aus Rock/ProgRock/BluesRock ist.
    Und natürlich nicht zu vergessen das auffällige Klapp - Cover.








    Pacific Drift - Feelin' Free




    Deram Nova DE 1970











    Brit. Quartett, welches von 1968 - 70 existierte und nach der Veröffentlichung dieses tollen harmonischen
    Rock/ProgRock - Albums auseinander ging.
    Auf dem Album spielt der Saxophonist/Flötist Jack Lancaster von Bloodwy Pig mit,
    zu denen der Sänger und Gitarrist Barry Reynolds nach der Auflösung von Pacific Drift auch ging.








    Blackfoot Sue - Nothing To Hide




    DJM DE 1973











    Ebenfalls ein Quartett aus UK mit ihrem einzigen und selbst geschriebenen Album,
    von denen ausser ein paar Singles und diesem Album auch nicht viel in Erinnerung geblieben ist.
    Vielleicht kann sich ja der eine oder andere noch an ihren ersten Single - Hit erinnern (der ist auf dem Album allerdings nicht drauf):






    /www.youtube.com/watch?v=XTpowubQ6B4








    Power Of Zeus - The Gospel According To Zeus




    Rare Earth DE 1970











    Ende der 60er gegründetes Hardrock - Quartett aus Detroit, welches nach
    dem Erscheinen ihres einzigen Albums wieder in der Versenkung verschwand.
    Schöner schwerer Rock/HardRock mit Psychedellic-Elementen.








    Bus Boys - Minimum Wage Rock & Roll




    Arista US 1980











    Sextett aus L.A., gegründet 1978 und bis heute noch aktiv, welches damals einen gewissen Bekanntheitsgrad
    durch die Zusammenarbeit mit Eddie Murphy erlangte.
    Ein Album zum laut hören und wach werden, mit einer Mischung aus Rock 'n' Roll, Rhythm & Blues und einem Schuss Funk und Soul.










    Abschliessend für heute noch eine extra dicke Empfehlung von mir:






    Felt - Same




    Nasco US 2013 ((im Original 1971 ebenfalls auf Nasco US erschienen)











    Quintett aus Alabama, welches Ende der 60er gegründet wurde und auf ihrem einzigen Album
    klasse Rock - Songs (alles Eigenkompositionen) mit Prog und Blues - Einflüssen und sehr guter Gitarre und Gesang präsentieren.




    Die 180g RE von Nasco US ist einwandfrei, wer jedoch lieber ein Original besitzen möchte,
    der sollte sich beeilen, denn im Moment wird im Netz gerade eins für recht günstige € 1930,00 angeboten.






    Gruss Eberhard

  • Vielleicht kann sich ja der eine oder andere noch an ihren ersten Single - Hit erinnern


    Moin Ebi ,


    ja , daran kann ich mich noch erinnern ; seit damals habe ich den Song aber sicherlich nicht mehr gehört ! Und zu meiner Schande muß ich gestehen , dass ich dachte , dass der Song von Slade war ;( :!:



    Frohe Ostern und liebe Grüße
    Jörgi

  • Ein paar weitere tolle alte Rock - Raritäten:






    The Exception - The Exceptional Exception




    President UK 1969











    Eine phantastische Mischung aus Rock / ProgRock mit BluesRock und Psychedelic Einflüssen,
    von diesem brit. Quartett mit ihrem einzigen Album.
    Für mich ist dieses Album eines dieser Beispiele für verloren gegangene und vergessene Perlen der Rockgeschichte.








    Rock Island - Same




    Total Sound Project US 1970











    Kurzlebiges Quintett aus Chicago mit ihrem einzigen Album.
    Eine schöne und wilde Mischung aus Rock / HardRock / Prog und Westcoastrock, sehr kurzweilig und abwechslungsreich.








    Ginhouse - Same




    Philips DE 1971











    Super gutes Rock /ProgRock Album von diesem brit. Trio,
    welches von 1969 - 72 existierte und nur dieses eine Album veröffentlicht haben.








    Troyka - Same




    Cotillion US 1970











    Ein weiteres klasse Rock / ProgRock Album, diesmal von einem kanad. Trio
    mit ihrem (wen wunderts) einzigen Album.
    Die Band existierte von Ende der 60er bis Anfang der 70er und hat nichts mit dem Londoner Jazz - Trio
    aus heutigen Tagen zu tun.
    Die Band hat alle Stücke selbst geschrieben und das Album mit produziert.








    Baumstam - On Tour




    Green Tree Record DE 2009 (RE)











    Deutsches Quartett aus Witten, das in der Zeit von 1972 - 77 und ab 2004 bis heute aktiv war bzw. ist.
    Das Album wurde im Original1976 in einer Kleinauflage veröffentlicht und wird gerade bei discogs für irrsinnige $ 5000,-
    zum Kauf angeboten.
    Klasse deutscher HardRock.






    Die Neuauflage des Albums ist von 2009, auf 500 Exemplare limitiert, mit fehlerfreier 180g Pressung, Klappcover und Single als Bonus.










    Gruss Eberhard

  • [Blocked Image: http://www.fotos-hochladen.net/uploads/mallard9ya0z54j3q.jpg]
    Virgin # V2045



    Ich möchte Euch heute das 1975er Debütalbum der Band Mallard vorstellen. Mallard war eine US-amerikanische Rockgruppe, die aus dem Kern der Captain Beefheart’s Magic Band hervorging und von 1974 bis 1977 bestand.


    Das Album hörte ich Anfang der 80ziger erstmals und gefile mir auf Anhieb. Das ist auch heute noch so.

  • Obwohl neben dem 60er/70er Soul/Funk der Hard-/Psychedelic Rock dieser Zeit eine meiner Lieblingsrichtungen ist, kannte ich außer der Mallard bislang noch nichts....


    Toller Thread :thumbup: ... wenn auch teuer :rolleyes:


    Danke und Gruß


    Michael

  • analog-forum.de/wbboard/gallery/index.php?image/16205/
    Kuckuck # 2375022 (Deutsche Erstpressung)






    Wenn ich mir überlege, dass ich damals diese Scheibe bei Havaria für 5,- DM aus der Krabbelkiste gezogen habe..... ;)




    Erstes und einziges Album der englischen ProgRock Band aus dem Jahre 1973. Diese Kuckuck-Pressung ist nicht nur selten sondern klingt auch sehr gut. Mittlerweile gibt es aber auch 180gr. RE von diesem tollen Album. Wie die klangtechnisch einzuordnen sind vermag ich allerdings nicht zu sagen.




    Schöner schwerer Bluesrock mit starken Bläserelementen in einer sehr , sehr guten Klangqualität. Dias Album spielt sehr druckvoll.
    Es ist die einzige Platte der Band. Hier gibt es ein sehr gute Beschreibung zum Album.

  • [Blocked Image: http://www.fotos-hochladen.net…/springlifeq860rfk42c.jpg]
    CBS Erstpressung S 64 627


    Und weiter geht es auf den rockigen Seitenpfaden mit dem Album "Spring" der Band Life aus dem Jahre 1971. Es ist das einzige Album der Band.
    Die Platte kaufte damals ein Mädel aus unserer Clique aufgrund des Covers welches ihr ausgesprochen gut gefiel. Die Musik allerdings gefiel ihr weniger und so hat sie mir die Platte 1973 geschenkt.


    Die zum Teil sehr verspielte Musik macht Lust auf mehr. Die deutsche Erstpressung kling gut und macht auch covermässig was her . Alleine die Entstehungsgeschichte der Band und des Albums machen den Kauf unumgänglich. :D
    Es ist fast unglaublich wenn man sich das mal durchliest.

    Gruss Peter

    The post was edited 2 times, last by peterdaust ().

  • Tach Peter ,


    das ist ne starke Scheibe die auch bei mir des öfteren rotiert . Meine ist ein RE auf Missing Vinyl und 1A .


    LG - Franz :)

  • analog-forum.de/wbboard/gallery/index.php?image/10340/
    Ariola 89 243 XOT (1975)






    Es handelt sich hierbei um eine holländische Bluesrock Formation. Die ersten Alben wurden von dem Drummer der Golden Earring, Jaap Eggermont, produziert, dann übernahm der britische Blues- Experte Mike Vernon (Blue Horizon Records).
    Nach 7 Alben trennten sich leider ihre Wege. Die Band war bekannt für ihre guten Liveauftritte. Handwerklich sehr gut gemachter schnörkelloser Bluesrock.




    Die deutsche Ariola Erstpressung von 1975 klingt gut.
    Auf der Plattenhülle gibt es neben dem Namen und der Adresse des Erstbesitzers auch noch eine laufende Archivnummer sowie das genaue Kaufdatum (02.03.1976). Sogar der Preissticker ist noch drauf. Die Platte kostete damals 27,00 DM. Das war 1976 viel Geld.
    Sehr ordentlich, dieser Mensch. :D

    Gruss Peter

    The post was edited 2 times, last by peterdaust ().