LS 3/5 selber zusammen stellen / bauen ???

  • Hallo in die Runde,

    hier kommt ja doch noch ein bißchen was zusammen; super....

    Ja, interessant fand ich bei dem Vergleich der Selbstbauclone das eine sehr gute Platzierung von einen Falcon-Kit gemacht wurde (Nr.13). Wie muß man sich denn diesen Kit/ dessen Inhalt vorstellen?

    Viele Grüße Tobias.

    Dies ist alles nur mein Senf, ohne Anspruch auf universelle Richtigkeit...

  • Hallo Tobias,

    ich habe diese Weiche gekauft ( Link: https://www.falconacoustics.co…mini-monitor-network.html).

    Dazu die Gehäuse aus Moldavien in Nussbaum (eBay item number: 153609952761).

    Das wichtigste ist, beim Zusammenbau das Gehäuse absolut dicht zubekommen! D.h. Chassis mit Knete einbauen damit das auch wirklich dicht ist.


    Gute Chassis zu bekommen ist halt etwas schwieriger.

    VG Thorsten





    stst motus / EAR 834P Deluxe / RV mit MIG-Röhren / GW Box

    Mitglied der AAA

  • Hallo Thorsten,

    prima das Du den Faden mit Erfahrung fütterst.

    Falcon bietet ja auch die Treiber an...hälst Du diese für nicht so geeignet?

    Viele Grüße Tobias.

    Dies ist alles nur mein Senf, ohne Anspruch auf universelle Richtigkeit...

  • Hallo Tobi,

    keine Ahnung wie die sind ??? Da felht mir die Erfahrung zu. Ich hatte halt nur ein paar gute Chassis bekommen.

    VG Thorsten





    stst motus / EAR 834P Deluxe / RV mit MIG-Röhren / GW Box

    Mitglied der AAA

  • Ich habe das geschriebene mit Spannung verfolgt. jetzt stellt sich mir die Frage. Was kann die letztlich aufgelegte Falcon Ls 3/5a für 2800 Euro so viel besser, als die bei Falcon selbst angebotenen Clone für unter 1000 Euro. Wenn man dann noch überlegt den aus Birkensperrholz hergestellten Gehäusekit zu kaufen und im Nachgang zu furnieren( anstatt die sicherlich guten , aber wahrscheinlich aus MDF hergestellten Moldavier) dann bleibt am Schluss wahrscheinlich nur die Frage der Chassisselektion. Soll heißen.

    Wer kennt die neue Falcon 3/5 und hatte die Gelegenheit sie gegen den hauseigenen Clone zu hören. LG Andreas

  • Dem kann man dann nix entgegenhalten. Und der Vergleich. Hat ihn jemand gemacht. Mir geht es hier nicht darum zu sagen , hey schaut mal her Selbstbau lohnt sich doch( obwohl das Spass macht) Wahrscheinlich liegt es in der Chassisgüte.(Lohnkosten etc.)

  • Witzigerweise gehen gerade meiner Meinung nach die Preise für sg. alte T27 auf den üblichen Verkaufsplattformen durch die Decke. Angebot und Nachfrage halt. Da finde ich es doch spannend und sehr vorausschauend , das sich Menschen mit genügend Material eingedeckt haben.:). Wie war das mit den Lottozahlen vom kommenden Wochenende.

  • LS 3/5 selber zusammen stellen / bauen ???

    Wozu? Wir sind im Jahr 2020 angekommen! Da gibt es viele erheblich bessere Alternativen....es sei denn, man hat eine highfidel paläontologische Neigung!

    Sorry, aber kann nicht nachvollziehen, dass im Netz für marode T27 Pärchen 200 Euros und mehr aufgerufen werden.

  • Hallo Namenloser,

    leider hilft Dein Beitrag hier überhaupt nicht weiter...wenn Du wenigstens eine Alternative wirklich angeführt hättest...leider aber so, völlig unbrauchbar....

    Viele grüße Tobias.

    Dies ist alles nur mein Senf, ohne Anspruch auf universelle Richtigkeit...

  • Singende Dinosaurier, tanzen zu Yesterday8)

    Aber nicht schlecht,Highfidele paläontologische Neigung. ich werde mal unseren Krankenhauspsychologen dazu befragen.

    Nix für Ungut, über Geschmack kann man nicht streiten.

    Ich bin nur gespannt ob sich noch einer findet der was zum Vergleich sagen kann. Schönes Restwochenende Jungs.

    Gruß Andreas

  • LS 3/5 selber zusammen stellen / bauen ???

    Wozu? Wir sind im Jahr 2020 angekommen! Da gibt es viele erheblich bessere Alternativen....es sei denn, man hat eine highfidel paläontologische Neigung!

    Sorry, aber kann nicht nachvollziehen, dass im Netz für marode T27 Pärchen 200 Euros und mehr aufgerufen werden.

    wenn man davon ausgeht dürfte es unsere Hobbys Analog und Selbstbau gar nicht geben........:on:

    Viele Grüße
    Dieter


    AAA Mitglied

    Hat zu viele Pläne und zu wenig Zeit zum Basteln 8)

  • Der T27 ist wertvoll aus nostalgischen Gründen. Allerdings hab ich den Hochtöner nie ernst genommen und nie für "Voll" angesehen - eine Scanspeak D2010 gefällt mir viel besser.

  • 'n Abend nochmal,


    als ich noch eine Karriere hatte, habe ich in meinem Chefzimmer Radio gehört mit einer Braun Atelier Anlage und einem Pärchen Rogers LS3/5a. Eigentlich mag ich "dynamische" hochwirkungsgrad Lautsprecher.- die Langzeitteüglichkeit der kleinen Rogers hat mich aber nachdrücklich beeindruckt (ist knapp 25 Jahre her).


    Es gibt momentan eine Vielzahl von kompakten Lautsprecher, die als neuzeitliche Kopieen ähnliche Eigenschaften aufweisen. Wenn richtig gemacht / nicht falsch konzipiert, sind diese Kompaktlautsprecher fast alle besser wie das Orginal.


    Selbstbau / Nachbau ist OK, aber nicht versuchen diese vintage Lautsprecher mit alten Komponenten zu kopieren. Heutige Chassis sind deutlich leistungsfähiger, baut damit etwas besseres.


    Viele Grüße, Tony