Altec 604 in Onken, Erfahrungswerte irgendwer?

  • Nachtrag


    Wer sich für Alternative A interessiert


    Klang und Ton hat mal diesen Bausatz erstellt Hotan genannt

    hat die Celestion 15 FTR 3010 wie ich

    hier als 2,5 Wege mit 100 dB


    mein Lautsprecherspezi meint

    Appolito machen

    besseren Treiber nehmen ( habe ich vergessen )

    besseres Horn nehmen ( habe ich vergessen )

    Ich nehme an , BR Gehäuse etwas grösser für mehr Tiefgang


    damit man bessere Vorstellung vom Ganzen bekommt


    Grüsse Volker



    Screenshot 2022-10-18 at 14-21-22 Hotan.png

  • Moin.

    Kritische Stimmen zum 604 ... geschenkt. Zum einen bezieht sich die Kritik (miese Weichen) auf Uralt Altecs, Version C. Ulf Monings Aussage, dass Altec nie eine vernünftige Weiche für den 604 angeboten hat, halte ich für äußerst weit aus dem Fenster gelehnt,

    die Originalweiche des 604G ist schon seeehr brauchbar, mit einem kleinem Zusatzbypass spielt die schon sehr gut. Aber, es geht mMn tatsächlich noch besser, ich nutze eine GPA Version. Gerne würde ich mal eine Jagusch hören, wobei ich skeptisch bin, meine 12 dB Experimente gingen alle nach hinten los: Ade, phänomenale Räumlichkeit.


    "Pragmatikers" allgemeine Aussage, der 604 kranke an Mitteltonqualität, ist geradezu absurd ;) ...

    Muß leider arbeiten, keine Zeit, das jetzt weiter zu kommentieren.

  • Na ja, im Übergangsbereich spielt die 604 E schon verwaschener, wie sollte es auch anders sein. Auch Altec kann die Physik nicht aushebeln.

    JEDER Lautsprecher ist ein Kompromiss, auch wenn manche Menschen das negieren.

    Gruß Horst

  • Was soll der Herr Moning auch schreiben... Er wollte damals ja seine Imperial verkaufen...


    hifidoc11: Der Threadersteller hatte ja explizit nach den Altec 604 gefragt, eigene Erfahrungen mit denen scheinst Du nicht zu haben, versuchst aber nun fortgesetzt, völlig andere Konzepte zu propagieren, von denen Du überzeugt bist...


    Wenn eine Kunde im Autohaus einen Geländewagen erwerben und konfigurieren möchte, wird es irgendwann absurd, ihn fortgesetzt von einem Cabriolet überzeugen zu wollen...


    Ich denke, Franknfurter ist erwachsen und weiß, was er will, in dem Fall sucht er Erfahrungswerte mit Altec 604 in Onken Gehäusen...


    Freundlich


    Michael

    „Doubt everything...“

  • Michael und Horst


    Ihr habt Recht

    Ich bin vom Thema abgewichen

    Ich dachte , mal für einen Hochwirkungsgrad LS auch mal andere Konstrukte

    anzuschauen, wäre vielleicht interessant

    Dem ist anscheinend nicht so.


    Seid beruhigt, werde hier nichts mehr schreiben

  • bin mit meinen 604 im kleinen Onken eigentlich ganz zufrieden, könnte mir etwas mehr Tiefbass vorstellen, habe die LS aber nun in einem kleinen Zimmer stehen, in dem am Aufstellungsbereich eine leichte Bassanhebung vorhanden ist, so passt das dann wieder.

    Man muss bei den Altec (wie bei anderen LS auch), halt etwas Mühe bei der Wahl des Standortes walten lassen, die klassischen Positionen für moderne LS sind da nicht immer die passenden.


    Ist bei den Heritec LS genau so, diese wollen auch etwas wandnäher aufgestellt werden, dafür sind diese abgestimmt.

    Bekomme ich den nächsten Wochen noch ein paar alte und komplett restaurierte Tannoy mit HPD 385. Diese sollen, bei etwas schlechterem Wirkungsgrad, dann etwas tiefer runter gehen, bin auf den Vergleich mal gespannt.

    Gruss

    Juergen

    HEIMSTATT DER MUSIK:

    Veranstalter musikalischer Events,
    Händler für hochwertige audiophile Genussmittel mit analogem Schwerpunkt


    AAA- Mitglied

  • Man muss bei den Altec (wie bei anderen LS auch), halt etwas Mühe bei der Wahl des Standortes walten lassen,

    ... sehe ich auch so , Jürgen.

    Unter ca 100Hz spielt die Raumgrösse und dazugehörige Bedämpfung eine nicht unbedeutende Rolle, die bei der subjektiven Beurteilung der Onken in diesem Thread leider vernachlässigt wird.

    ---so hat mich zB., in meinem 20 qm Raum, meine damals grosse Onken mit 604G fast "erschlagen".

    Auch mit DSP-Korrektur, konnte das "Nachschwappen" des Basses durch Raummoden, nicht ausreichend beseitigt werden.

    Dietmar

  • Und ja, wäre nicht schlecht, wenn der Thread etwas mehr ontopic bliebe.

    Wobei ich HiFiDoc keine böse Absicht unterstelle, vielleicht eher sowas wie ein Helfersyndrom ;)

    Ich hab kein Helfersyndrom

    Ich habe auch keine böse Absicht

    Ich bin kein Typ, der sich wichtig machen will

    Bin Ing. und spreche nur über Fakten


    meine Erfahrungen, dass man auf Nebenwegen sehr viel erfahren kann

    zB Satohorn Thread

    der Thread ist gigantisch gross

    dort ist man sehr oft vom Weg abgekommen

    hat andere Hörner beleuchtet, andere Treiber

    andere Komplett Hornlaustsprecher etc

    Ich fand das Toll , weil ich dort wahnsinnig viel erfahren habe

    und bei weitem nicht nur übers Satohorn

    und Dietmar kennengelernt habe


    Grüsse Volker


    mache keine anderen Vorschläge mehr bzw Hochwirkungsgrad

    lasse euch 604 Anhänger unter euch