TD 150 MK II in neuer Zarge!

  • Hallo in die Runde.


    Der eine oder andere hatte es am Rande ja schon mitbekommen. Ich plante für meinen TD 150 MK II eine neue Zarge zu bauen, da ich mich mit der alten leider optisch nicht anfreunden konnte (meine gesamte Kette ist schwarz).


    So schaute er vor dem Umbau aus:


    [Blocked Image: http://www.Analog-Forum.de/bilder/Bild%20001a.jpg]


    [Blocked Image: http://www.Analog-Forum.de/bilder/Bild%20002a.jpg]


    [Blocked Image: http://www.Analog-Forum.de/bilder/Bild%20004a.jpg]


    Zuerst wollte ich sie bei einem Schreiner in Auftrag geben, habe mich dann aber doch selbst an die Sache herangewagt, da ich mir dachte, daß es soo schwer schon nicht sein sollte (stimmte dann auch).


    Zur neuen Zarge:


    - Zarge Birkenmultiplex 3cm x 5,5cm, Buche furniert, mit Osmo Wachs schwarz seidenglanz lackiert
    - Bodenplatte Birkenmultiplex 2,4cm, (noch) kein Furnier, mit Osmo Wachs schwarz seidenglanz lackiert
    - Bodenplatte mit Sorbotaneinlage bedämpft und neue Füßchen drangesetzt
    - Neuer Lagerspiegel und Öl (JB No. 1) von Joel
    - Neuer Antriebsriemen Original Rolf Kelch
    - Besseres Chinchkabel
    - Erdungskabel


    Hier ein Bild vom Kleben und Fixieren:


    [Blocked Image: http://www.Analog-Forum.de/bilder/Bild%20005a.jpg]


    Die Zarge im Rohbau:


    [Blocked Image: http://www.Analog-Forum.de/bilder/Bild%20006a.jpg

    Da ich aus Angst vor Beschädigung die eloxierte Platte der Platine nicht abmachen wollte, um an die Halteschrauben zu kommen, habe ich mir die Platine von unten her vorgenommen. Die Bodenplatte abgeschraubt und die Halterungshölzchen (siehe rote Umrandungen) der Platine vorsichtig aus der Originalzarge *ähm* "gelöst".


    [Blocked Image: http://www.Analog-Forum.de/bilder/Bild%20003a.jpg]



    Das ging auch ganz gut, allerdings ist an einer Stelle der Originalzarge leider ein Stückchen Furnier herausgeplatzt. Man kann es aber sicher leicht fixen und der Originalzustand ist so jederzeit wieder herzustellen.


    Dann die neue Zarge abschleifen, mehrfach lackieren, nochmal nacharbeiten und abschliessend lackieren. Nun einfach die Platine auf die vorbereiteten Hölzchen der neuen Zarge gesetzt und verklebt, die Kabel angeschlossen, das Chassis eingestellt, Lager poliert und geölt, und die Bodenplatte verschraubt.


    Fertig.


    Und so sah er dann aus:


    [Blocked Image: http://www.Analog-Forum.de/bilder/Bild%20007a.jpg]


    (Leider habe ich nur Bilder vorher/nachher, da sich mittem im Umbau meine Digitalkamera verabschiedete)


    Hier noch abschliessende Bilder nach erfolgreicher Nevrdull Behandlung des Plattentellers und der Schalteinheiten, die Plexiglashaube habe ich mit Displaypolitur poliert, aber leider hat sie einige tiefere Riefen.


    [Blocked Image: http://www.Analog-Forum.de/bilder/Bild%20008a.jpg]


    [Blocked Image: http://www.Analog-Forum.de/bilder/Bild%20009a.jpg]


    Was jetzt ggf. noch fehlt ist Beleuchtung, eine höhenverstellbare Absorberplatte, eine schönere Haube und evtl. eine Furnierung der Bodenplatte. Über ein Oberflächenfinish der Zarge mit Stahlwolle denke ich auch noch nach.


    Es gibt also noch einiges zu tun, Änderungen werde ich in diesen Threat stellen (wenn er denn einer wird).


    Ach ja, zum Klang.


    Zuerst hatte ich ihn offen gelassen und erst einmal so gehört, da die Bodenplatte noch nicht fertig war. Allein dies brachte im Vergleich zum Originalzustand schon eine frappierende Klangänderung mit sich, welche mich total überraschte. Alles war greifbarer und deutlich besser struckturiert.


    Nach dem anbrignen der mit Sorbotan bedämpften Bodenplatte habe ich allerdings keine Klangveränderung feststellen können, muss dafür aber noch einmal einen A/B Vergleich machen. Vielleicht ist die Duchzeichnung noch deutlicher geworden.


    Als krönenden Abschluss der Arbeiten lief mir dann hier im Forum noch ein Ortofon Vitesse MC über den Weg, welches mir jetzt so richtig viel Spass macht. Es legt eine Spielfreude und eine filigrane (überhaupt nicht nervende) Klarheit an den Tag, die ich nie für möglich gehalten habe.


    [Blocked Image: http://www.Analog-Forum.de/bilder/Bild%200010.jpg]


    Ich bin happy!


    :D


    Liebe Grüße, Henning aka seoman


    Edit: Zeilenumbruch

    Gruß aus Bonn, Henning.


    Hört mit clockwork audio und einem LP12

  • Bravo!


    Sieht wirklich super aus.
    Besonders freut mich daß Du mit dem Kugelarm weitermachst und das Ergebnis Dir scheinbar Recht gibt.


    Wirklich erstklassige Optik. (Und dieses Never-Dull muß ich mir auch mal zulegen).


    Beste Grüße, viel Spaß beim Musikhören,
    Christoph

  • Howdy!


    ... oder wie aus einem Thorens der Linn LP 12 wurde.


    :D:D:D Uwe

  • Hi Henning,


    Deine neue Zarge passt hervorragend zum TD150.
    Schön, daß Du der Versuchung widerstehen konntest, die Zarge 15 cm hoch und 6 cm dick zu machen, wie man das leider öfters sieht. Das arme Laufwerk sieht dann immer ganz erschlagen aus...

  • Hallo Henning,
    sieht klasse aus, tolle Optik ! Wenn er auch nur halb so gut klingt wie er aussieht wirst Du ne Menge Freude dran haben !
    Gruß
    Henning

  • Hallo Henning,


    beim ersten Bild dachte ich "meiner" und habe noch einmal schnell im Schrank kontrolliert. Ha, ersteht noch da.(Hättest du ja glatt mit dem Fahrrad wegholen können).
    Wirklich eine tolle Optik und gut gelungen.
    Erstaunlich für Thorens ist die Qualität des Original TP13A Tonarmkabels. Auch beim wunderschön schwingenden Subchassis frage ich mich, welcher Teufel die Entwickler bei der Entwicklung der TD 14X/16X trieb.
    Da meiner einige Zeit neben einem TD 160 stand, gefiel mir am 150 seine zartes outfit. Ich plane bei der Überarbeitung meines TDs einen inneren Verstärkungsrahmen einzubringen, um die Außenmaße zu erhalten. Auch scheint mir eine 6,5mm Multiplexplatte untergeklebt als Platinenverstärkung sinnvoll. Für ein zweites Tonarmbrett liegt auch ein Decca parat. So schon schwarz wie deiner muss er aber auch werden.


    Viele schöne Hörstunden wünscht


    Kalle


    PS Ich bin auch ein clockwork"Opfer". Mein Sony XA50 geht nach der Kur wirklich sehr, sehr gut.

  • Hallo Henning,


    Glückwunsch! Sieht toll aus.
    Wenn ich das so sehe, dann werde ich für meinen
    126er auch noch eine schwarze Zarge bauen (mein dunkelgrau gefiehl mir bisher ganz gut, aber schwarz hat was :))

    ciao Ludwig
    You never try, you never know ;(
    __________________________________________________________
    Gewerblich bin ich auch, aber nur wenn`s um Schaltschränke für MSR geht :]

  • Moin in die Runde!


    Puh, da bin ich froh, dass er vor Euren Augen bestehen kann.


    Ich habe lange überlegt, ob ich die Bilder wirklich einstellen soll, da ich echt RESPEKT vor den Projekten hier habe.


    :):):)


    Hier noch ein Link, über den ersten Threat zu diesem schönen Player.



    Quote

    Original von Brozatus
    (...)
    Und dieses Never-Dull muß ich mir auch mal zulegen.


    Beste Grüße, viel Spaß beim Musikhören,
    Christoph
    (...)


    Hallo Christoph,


    vielen Dank für das Lob, Nevrdull ist sehr empfehlenswert und kostet auch nur so EUR 3,45.




    Hallo Uwe,


    gut beobachtet, der Linn Sondek LP12 war der Auslöser allen Übels. Als ich mich mit ihm beschäftigt habe, bin ich bei meinen Recherchen auf das doch seehr ähnliche Bauprinzip der alten Thorens Dreher gestossen und habe mich sofort in den TD 150 MK II verliebt.


    Er gefällt mir sogar viel besser als der Linn Player, da der Kugeltonarm und die Drehschalter einen wunderbaren Charme ausstrahlen!


    Tauschen würde ich jetzt nicht mehr wollen.



    Quote

    Original von lurotec
    (...)
    Wenn ich das so sehe, dann werde ich für meinen
    126er auch noch eine schwarze Zarge bauen (mein dunkelgrau gefiehl mir bisher ganz gut, aber schwarz hat was :))
    (...)


    Hallo Ludwig,


    und die Bilder Deines wirklich perfekt gearbeiteten Players haben mich so beeindruckt, dass ich gezögert habe, meine Zarge hier zu präsentieren. :D



    Quote

    Original von Kalle Mk II
    (...)
    beim ersten Bild dachte ich "meiner" und habe noch einmal schnell im Schrank kontrolliert. Ha, ersteht noch da.(Hättest du ja glatt mit dem Fahrrad wegholen können).Viele schöne Hörstunden wünscht


    Kalle
    (...)


    Hallo Kalle,


    das ist ja nett, das wir einen ahnlichen Player haben! Hast Du ein Bild verfügbar?


    Ach ja, einen Sony DVD Player von clockwork hätte ich dann auch noch gern...


    Liebe Grüße aus Bonn und danke an dies schöne Forum, aus dem ich viele Informationen und Anregungen für mein Projekt ziehen konnte!


    Henning


    Edit: Link eingefügt

    Gruß aus Bonn, Henning.


    Hört mit clockwork audio und einem LP12

  • Hallo Henning,


    richtig schick, Glückwunsch, sieht absolut genial aus.


    NeverDull habe ich bisher nur bei meinem Moped verwendet. Jetzt hast du mich auf einen Gedanken gebracht; die Umlenkrollen meiner A 700 sehen nicht unbedingt sehr prickelnd aus, werde das mal vorsichtig antesten.


    Gruß
    Bernd

  • Hai Henning,


    meinen Glückwunsch, sehr gelungen.
    Viel Spass damit.


    Gruss


    Michael

  • Hi seoman!


    Warum Deine Bedenken in Form von "...dass er vor Euren Augen bestehen kann."
    Klar kann er das! Wieso auch nicht?
    Bin zwar nicht der Thorens Kenner, aber Dein Thorens sieht doch gut aus.
    Keine falsche Bescheidenheit!



    Gruß
    Manfred

    Dieser Beitrag wurde bereits 33.674.535 mal editiert, zuletzt von »Gott« (morgen, 15:19)


  • Hallo Manfred,


    sagen wirs mal so, die Messlatte liegt hier schon recht hoch...


    Liebe Grüße, Henning

    Gruß aus Bonn, Henning.


    Hört mit clockwork audio und einem LP12

  • Hallo Henning,


    leider keine so schönen wie du. Nimm deine ersten zwei Bilder, denk dir den Kratzer weg, das ist meiner, für 65€ mit Shure M75 vor Monaten in Haltern abgeholt.
    Natürlich hängt ein neues Chinchkabel dran. Da du die Originalrahmenklötzchen zur Befestigung übernommen hast (guter Trick), würde ich noch zusätzliche Abstützungen im Rahmeninneren einkleben und die Trägerplatte entweder mit Heißleim oder Plastik-Fermitt an die Zarge ankoppeln.
    Habe ich schon mit Erfolg bei einem 160 gemacht. Wenn ich es schaffe, stelle ich ein Foto ein.
    [Blocked Image: http://www.Analog-Forum.de/bilder/TDRahmen.jpg
    Nach einigem Anlauf hat´s dann geklappt. Meine Bastelwut in Bezug auf TTs oder TDs muß wegen des Gartens und des Mopeds etwas zurückstehen. Mir fällt es leicht, denn ich höre mit diesem Serienteil.
    [Blocked Image: http://www.Analog-Forum.de/bilder/TDGebrauch.jpg]



    Gruß Kalle

  • Sehr schöne Arbeit, Henning!


    Vor allem finde ich gut, dass du die Proportionen und die Farbgebung beachtet hast. Auch die DIY-Modifikationen müssen nach meiner Meinung das Grunddesign des Geräts unterstützen. Manche Modifikationen erinnern mich ein wenig an die Custom-Car-Szene, wo z.B. biedere Limousinen aus den dreißiger Jahren mit offenen 7 ltr big-block V8 und 10 Zoll Alufelgen "aufgerüstet" werden


    Wie kriegt man das eigentlich hin, dass der tellerrand so glänzend wird?????


    Gruss ameisenbär

  • Hallo Ameisenbär,


    Glanz bekommt man durch Nutzen der Suchfunktion. Jeder hat so seine Mittelchen. Chrompolitur, Lackreiniger, Never Dull, Baumwollpolierscheibe in der Bohrmaschine und entsprechende Schleifwachse. Es kommt darauf an, wie angegriffen der Teller ist und wie hoch die eigenen Ansprüche sind. Fast alles bekommt man beim Autozubehörhandel oder dem Motorraddiscountern.
    Ich bevorzuge mittlerweiler weils beruhigt und nicht so aufregend ist leichtes oxidationsgrau, s.o..


    Gruß Kalle

  • Moin Kinners!


    Da muß ich Kalle (auch ein superschöner Dreher!) Recht geben. Seitdem der Plattenteller poliert ist, erwische ich mich, wie ich ständig mit Argusaugen prüfend über dem Tellerrand schwebe, weil da ein Eckchen des Tellers nicht so zu spiegeln scheint...


    Aber es ist ein prima Eyecatcher!
    Mein Schatz


    :D:D:D


    Quote

    Original von Ameisenbär
    (...)
    Manche Modifikationen erinnern mich ein wenig an die Custom-Car-Szene, wo z.B. biedere Limousinen aus den dreißiger Jahren mit offenen 7 ltr big-block V8 und 10 Zoll Alufelgen "aufgerüstet" werden
    (...)


    Stimmt, der Vergleich zu "pimp my ride" hat sich mir auch schon das eine oder andere Mal aufgedrängt.


    Und glänzende Tellerränder gibts mit Nevrdull (ohne "e") aus dem Motorrad-Zubehörhandel und etwas Muskelarbeit.


    Ich geh jetzt erst mal einen Kaffee holen...


    Grüße, Henning


    Edit: Punkte und Striche

    Gruß aus Bonn, Henning.


    Hört mit clockwork audio und einem LP12

  • Original von Michi_124
    Hi Henning,



    Schön, daß Du der Versuchung widerstehen konntest, die Zarge nicht 15 cm hoch und 6 cm dick zu machen, wie man das leider öfters sieht. Das arme Laufwerk sieht dann immer ganz erschlagen aus...


    Gruß Michael


    Hallo Henning,


    der TD 150 hat meinen Geschmack nie wirklich getroffen. Bei Deinem sieht das ganz anders aus. Hier stimmen die Zargenproportionen endlich mal, genau wie der andere Michael treffend beschrieben hat. Dem Foto der Rohzarge nach müsste bei Seitenaufsicht die Stirnseite der Vorderfront zu sehen sein. Auf Gärung wäre sicher schöner. Mit dem Originalarm passt alles wirklich wie aus einem Guss.


    Gruß Michael

  • Hi Henning!


    Glückwunsch, find ich sehr gelungen.
    Ich bin zwar ein Holzfan und dachte mir erst schwarz ojeh, aber der sieht ganz gut aus. Vor allem die Proportionen sind Dir sehr gut gelungen.
    War ja wahrscheinlich kein Wunder, bei der fachmännischen Hilfe, die man auf dem Foto sieht. War schwarz die Idee der Katze? ;)


    Meiner Erfahrung nach geht es mit Sonax Schleifpaste deutlich schneller den Teller zum Glänzen zu bringen. Danach ist allerdings noch eine Nachbehandlung z. B. mit Gundelputz nicht verkehrt, damit er noch lange anhält.


    kalle
    Seh ich da mir vertraute Zeichnungen in der Bodenplatte? ;)
    Wie bist Du zufrieden mit der Sonnenscheinplatte?

    Ich habe meine Meinung. Bitte verwirren Sie mich nicht mit Tatsachen.
    Mythology Zeus/Zeta/Aventurin6-TD160SMkV/Magician-CDX3-WA 2255-Audioanalyse A9-Pro 30D-NF/LS-Explorer, Gewerbl. Teiln Kabelbau

  • Hallihallo!


    Quote

    Original von skeptiker


    (...)
    Dem Foto der Rohzarge nach müsste bei Seitenaufsicht die Stirnseite der Vorderfront zu sehen sein. Auf Gärung wäre sicher schöner.
    (...)


    Hallo Michael,


    richtig gesehen, die Zarge ist im Rohbau nicht auf Gehrung gesetzt, dafür aber das Furnier!


    Und den Rohbau sieht man ja jetzt nicht mehr... ;)


    (Und ich habe sogar die Unterseite der Zarge auf Gehrung furniert)


    Liebe Grüße, Henning

    Gruß aus Bonn, Henning.


    Hört mit clockwork audio und einem LP12