Russland auf Youtube

  • Angeregt durch den Thread zur Volksmusik kam mir vorhin der Gedanke, daß man hierzulande nicht allzuviel über moderne russische Musik erfährt, geschweige denn, sie zu hören bekommt.


    EinSammelthread für ein unentdecktes Land scheint mir daher angebracht.


    G87u-Z4y-W0


    Kann hier jemand kyrillische Schrift lesen? Ich könnte nicht mal den Namen dieser Sängerin aussprechen. 8|


    Gruß
    Michael

  • Elena Waenga....



    Kennt jemand "Fanfare Ciocarlia?" ungarische Blechbläser. Sowas tolles habe ich noch nicht erlebt. Waren mal in Köln live.....und ich war dabei!
    Googeln mal bei Youtube.


    Ach ja: Elena schreibt ihren Nachnamen mit V....

    Viele Grüße von Uli - dem Rheinländer:
    hat von nix 'ne Ahnung - kann aber alles erklären. ^^
    Ist AAA-Mitglied, Realist und plant Wunder
    ;)

    Edited 2 times, last by Techniclassic ().

  • Andreas, das ist ja grauenhaft. :D


    Höre ich zum ersten mal, gibt es dazu irgendeine Geschichte, die zu einer gewissen Berühmtheit geführt hat?


    Irgendjemand hat das wohl nach Jahren mal wiederentdeckt und bei Youtube eingestellt. Mein Sohn und seine Kumpels haben das dort entdeckt und meiner Frau und mir gezeigt. Infos zu Mr. Trololo (Eduard Khil) gibt es hier Wiki , hier Stern und hier Eduard Khil selbst


    Gruß


    Andreas

    AAA Member mit Unmengen an altem Geraffel

  • Ich habe hier schon sehr viel über moderne russische Musik geschrieben. :)


    Kann es natürlich gerne mal alles wiederholen.
    Diverse Threads der letzten 11 Jahre durchsuchen ist ja vielleicht dann doch etwas zeitaufwendig. :)


    Und selbst gespielt habe ich auch schon dreimal in Russland, 2002, 2008 und 2012.
    In Sankt Petersburg auf dem Sound Ways Festival, dem ältesten noch bestehenden Festival für Neue Musik und Avantgarde.
    Feiert dieses Jahr sein 25. Jubiläum.


    Versteht sich, dass ich einige Protagonisten bei der Gelegenheit auch persönlich kennenlernen durfte.


    Gruß,
    Markus

  • Fangen wir der Tageszeit entsprechend mal an mit einem der Helden der russischen Rock-Avantgarde: Pyotr Mamonov.
    Seine frühere Band Zvuky Mu war großartig, bewundernswert, ein oder zwei LPs von ihnen wurden auch seinerzeit von Brian Eno produziert.


    Hier Mamonov mit einem Soloauftritt: "Mal schläft man nachts - mal nicht." :P


    0AX3Dt9xU_g


    Gruß,
    Markus

  • Hier Mamonovs alte Band Zvuky Mu.
    Ich finde die unglaublich faszinierend und unglaublich cool.
    Mich interessieren immer Bands, die mit nichts wirklich vergleichbar sind.
    Man könnte natürlich sagen, es ist eine Art Post-Rock und von diesem und jenem beeinflusst und erinnert an dieses und jenes.
    Aber letztlich klingt es halt dann doch nur wie Zvuky Mu.


    WfKqjHLdetM


    t_0aXsWPltk


    Gruß,
    Markus

  • Zu den Klassikern des russischen Rock mit starker Singer/Songwriter-Tendenz gehören DDT.
    Es gibt sie seit den frühen Achtzigern.
    In der Sowjetunion noch staatlicherseits nicht sehr gerne gesehen, sind sie natürlich inzwischen längst im Mainstream angekommen und einer der populärsten Bands des Landes.


    Hier einer ihrer m.E. schönsten Songs.
    Wobei anzumerken ist, dass die dichterische Qualität der Texte deutlich höher ist als bei den meisten musikalisch vergleichbaren deutschen Bands.


    ZrGM66VMojs


    Meine Frau hat früher immer gerne DDT gehört und sich das jeweils neueste Album gekauft.


    Gruß,
    Markus

  • Im Auto höre ich ab und zu schon mal Garik Sukachev.
    Ich finde, er ist ein origineller Typ. Mir gefällt seine ironische Art und dass man seiner oft durch folkloristische Elemente gefärbten Popmusik durchaus anhört, wo sie herkommt.
    Es ist nicht so stromlinienförmig wie vieles andere.


    Hier mit seinem witzigen Song "Meine Oma raucht Pfeife".


    AAkMTj8_otA


    Seine Version von "In the Death Car" finde ich übrigens noch überzeugender als die von Iggy Pop.


    c4eRJiK3soY


    Gruß,
    Markus

  • Wenn man Eure Clips so sieht, könnte man meinen, daß in Russland nur "abgefahrene"
    Musik gehört wird. ;)


    Bei weitem nicht! Aber - wie die meisten anderen sicher auch - verlinke ich natürlich in erster Linie das, was mich auch selber interessiert, ob es nun aus Russland kommt oder sonstwoher. :D


    Gruß,
    Markus



  • Hallo Markus,


    jawoll, das Stück gefällt mir. Ist zwar ein ganz klein bisschen schwülstig, aber dennoch wunderschön. Könntest Du mir Titel und CD verraten?


    Danke und Gruß


    Andreas

    AAA Member mit Unmengen an altem Geraffel

  • Dass es so rüberkommt liegt daran, dass so viele im Publikum mitsingen.
    Die Studioversion kann ich eigentlich nicht als schwülstig bezeichnen.


    Das Lied heißt "Метель" (Schneesturm) und stammt vom 1999er Album "Мир номер ноль" (Welt Nummer Null).
    Das ganze Album ist m.E. sehr gut und hat auch seine experimentellen Momente mit elektronischen Soundspielereien.


    Leider sind seit Mitte der 90er keine Alben von DDT auf Vinyl mehr erschienen (es gab allerdings noch sehr lange parallel MCs zu den CDs).
    Aber es sollte mich nicht wundern, wenn sich das auch mal wieder ändert.
    Ein Vinyl-Revival gibt es auch in Russland seit einigen Jahren.


    Gruß,
    Markus


  • Thanks :thumbup:, werde ich mir mal besorgen!


    Andreas

    AAA Member mit Unmengen an altem Geraffel

  • Die kenne ich sogar :) Wirklich gute Band!


    Lg


    Alex