Thorens TD 2001

  • Hallo,


    da ich so einige verschiedene Varianten der TD x001 Reihe besitzte,
    habe ich als Auswahl folgende Modelle gegeneinander getestet:


    TD 2001/50 - TP 50
    TD 2001 - TP 90
    TD 2001 mit RDC Teilen TP 90
    TD 2001 Isotrack - TP 90
    TD 2001 BC Isotrack - SME 309 GP Isotack


    TD 3001 - TP90 SF
    TD 3001 BC - SME IV



    Ich kann klar sagen, dass der TP90 ein guter Tonarm ist, aber die SME Arme sind eindeutig besser.



    Gruß Matthias

    KEF The Reference 3, Accupahse C2420, 2 x Accuphase P4200, Accuphase DP 500, Linn LP12 Acurate, Thorens TD3001 BC - SME 3500

  • Ich kann klar sagen, dass der TP90 ein guter Tonarm ist, aber die SME Arme sind eindeutig besser.


    Bezieht sich die Aussage auf den von dir getesteten 309er und den IVer, oder auch auf den 3009er Imp?

    Gruß
    Rainer
    ----------------------------------------------------------------------------------------

    Mit einem Menschen zu streiten, der auf den Gebrauch der Vernunft verzichtet, ist wie die Verabreichung von Medikamenten an Tote.

    Tom Paine

  • Hallo Aberlouer,


    in der Tat bezieht sich meine Aussage auf die SME 309, IV , V Reihe. Das sind aktuelle Kombies die ich habe.


    Zudem kann ich aber sagen, dass ich auch schon einen "3009 irgenwas" auf einem TD 3001 BC geauft hatte. Die Kombie war besser als ein TD 3001 mit einem TP90 SF.
    Den "3009 irgenwas" habe ich verkauft, aber nur aus optischen gründen, mir gefallen die gebogenen Arme einfach nicht. Auch wenn sie sich gut anhören.


    Gruß Matthias

    KEF The Reference 3, Accupahse C2420, 2 x Accuphase P4200, Accuphase DP 500, Linn LP12 Acurate, Thorens TD3001 BC - SME 3500

  • Kennt das noch jemand?: Meine Endabschaltung greift nicht. Das ist mir bisher garnicht so richtig aufgefallen, weil ich immer vorher manuell 'abhebe' ^^ . Aber heute Abend bin ich mal kurz weg und der TA fährt brav in der Auslaufrille, Endabschaltung: Fehlanzeige :S . Testweise den Arm Richtung Dorn...und dann geht es. Kein glücklicher Umstand.


    Hat jemand einen Tipp/ kleine Anleitung, wie ich die Endabschaltung justieren kann? In der BA steht dazu leider nichts.


    Beste Grüße
    Nino

  • Dann wird bei dir die Halbkreisscheibe verstellt sein.
    Unten am Tonarm ist die befestigt, von alleine sollte sie sich nicht verstellen, entweder sie war nie richtig eingestellt oder der Kunstoff von der Halterung/Befestigung der Scheibe ist gerissen, weil ausgetrocknet und deshalb gehts jetzt nicht mehr.
    Am besten mal angucken.

    Grüße, Norbert :)

    Dreher: Kenwood KD-8030, Thorens TD 320 MKIII

    Phono Pre: LiTe Phono
    Amp: Rotel RC-995 & RB-991
    CDP: Arcam Diva CD192
    Speaker: Audio Exklusiv Tubular Bell 3

  • Jepp, ist das Teil mit der Nummer 6886024, 6886026 wie von Alfred genannt, ist nur die kleine Metallscheibe mit der Gewindebohrung für die Schraube und genau an der Stelle platzt der Kunstoff gerne auf, dort wo die Metallscheibe zur Fixierung greift.

    Grüße, Norbert :)

    Dreher: Kenwood KD-8030, Thorens TD 320 MKIII

    Phono Pre: LiTe Phono
    Amp: Rotel RC-995 & RB-991
    CDP: Arcam Diva CD192
    Speaker: Audio Exklusiv Tubular Bell 3

  • Hi Leute,


    natürlich habt Ihr recht. Es ist 6886024 ;) .


    Das Teil habe ich übrigens noch als gesamte Baugruppe "Schaltblende kpl." 7886024 mit Schraube und Vierkantmutter auf Lager :thumbsup: .


    Gruß Alfred

    "Gewerblicher Teilnehmer" -> Großer Bestand an originalen Dual- und Thorens-Ersatzteilen, auch für DIY unter www.dualfred.de

  • Es kann aber auch die Spannung der Endabschaltung sein !!
    Eingestellt wird mit P3 und gemessen am TP3.
    Die Sensor LED wird komplett abgedunkelt. Nun sollte am TP3 4,5 - 4,9 V anliegen. ( je nach Toleranz der Zehnerdiode )
    Dann wird die Sensor-Lichtschranke komplett geöffent und mit dem Trimmer P3 am Messpunkt TP3 0,5V eingestellt.


    Wenn die Mechanik stimmt und der Abgleich, geht das wunderbar :-)
    zur Mechanik. In dem kleinen Board ist ein 3,5mm Loch. Lege den Tonarm in die Tonarmstütze und stecke einen 3,5mm Bohrer in das Loch. Nun sollte die Sichelscheibe am Bohrer anliegen. tut sie das nicht - einstellen ! Bitte nicht zu stark festziehen sonst springt der Kunststoff ! Sollte er schon gesprungen sein, einstellen und mit 2 Komponenten Kleber festkleben. Das Ding verstellt sich nicht von selbst.
    Noch auf die Freigängigkeit der Sichelscheibe zwischen der Lichtschranke achten. Da darf nix streifen !!!!



    Grüße
    Arno

    :/

  • Hallo,


    nach dem ich nun von einem super netten User das Manual vom TD 2001 bekommen habe, mußte ich feststellen, daß der 2001 BC dort nicht erwähnt wird. ;(
    Hat jemand ein Manual in dem beide besprochen werden oder zumindest den Schaltplan der Platine des TD 2001 BC ???



    Vielen Dank schon mal für die Hilfe.


    Grüße
    Arno

    :/

  • Sollte er schon gesprungen sein, einstellen und mit 2 Komponenten Kleber festkleben.


    Ich würde es ausbauen, den Riss kleben und dann wieder einbauen.
    Wenn Du es im montierten Zustand klebst, klebst Du das Teil am Armschaft fest und die Tonarm-Höhenverstellung ist im Poppes. Denn wenn der Arm mal um mehrere mm verstellt werden muß, dann streift die Sichel tatsächlich und blockiert den Arm in seiner Bewegung. Da müßte man dann eben die Schraube lösen, den Dreher umdrehen, die Höhe des Armes einstellen und dann unten wieder die Endabschaltung festschrauben.


    Gruß
    Andreas

    Die Natur ist zwar nicht unfehlbar, doch hält sie stets an ihren Fehlern fest. (Saki)


    Optimist: "Geil, schon Mittwoch.",
    Pessimist: "Scheiße, erst Mittwoch.",
    Realist: "Noch 8252 Arbeitstage bis zur Rente."

  • Hallo Andreas,


    ist ja nur eine Notlösung und mit dem Kleber wird es ja nur ein klein wenig bisschen fixiert. Wenn es gerissen ist und man klebt den Riss, dann reißt es immer wieder. Dann besser beim Fred für ein paar Euro ein neues Teil kaufen :-)



    Grüße
    Arno

    :/

  • Ich würde vermuten, dass die Platine des BCs die deren mit Arm entsprechen.


    Sie wird auf der Platine kein Stratknopf kein haben. Somit wird Sie bestimmt die gleiche wie im TD 3001 sein !


    Gruß


    Matthias

    KEF The Reference 3, Accupahse C2420, 2 x Accuphase P4200, Accuphase DP 500, Linn LP12 Acurate, Thorens TD3001 BC - SME 3500

  • Ich glaube der ist einfach gebrückt. Ich kann mich ganz dunkel an den 3001BC erinnern, den ich mal hier hatte.

    "Nichts ist vergleichbar mit der einfachen Freude, Rad zu fahren."
    -- John F. Kennedy

  • Hallo zusammen,


    ich habe gestern mal die Bodenplatte von meinem 2001 er entfernt um mal das Innenleben zu betrachten, dabei ist mir eine Madenschraube M 4 x 5 mm länge entgegen gekommen ( heraus gefallen ), leider kann ich die Stelle nicht finden wo sie hingehört, es währe klasse wenn jemand einen Tipp für mich hat.


    Danke & viele Grüße


    Gerhard