Phonoteil für Heed Obelisk

  • Besitzt jemand das Phonoteil für den genannten Vollverstärker? Ich meine jetzt nicht den Heed Quasar, sondern die interne Phonokarte. Derzeit habe ich noch einen externen Phono-VV von Musical Fidelity - den Vinl- und wollte der Einfachheit halber umrüsten, aber keinen zu großen Qualitätsverlust hinnehmen.

  • für die Antwort. Nur MM ist kein Problem, das war mir bekannt.


    Der Obelisk ist übrigens ein Hammer. Habe in dieser Preisklasse - und weit darüber hinaus - noch nie ein so stimmiges Gerät gehört. :thumbup:

  • Hallo, Bonzos Meinung zum MM-Modul für den Obelisk mag ich bestätigen. Bei mir ist zur Zeit (noch) eins eingebaut und es klingt wirklich gut.


    Einen Vergleich zum Musical Fidelity kann ich nicht ziehen, aber verglichen mit einem Graham Slee Gram Amp 2 klingt die Karte ein bißchen dunkler, aber auch "griffiger".


    Die Karte neigt aber anscheinend zu Einstreuungen, ist im Normalbetrieb nicht auffällig, aber wenn ich den Lautstärkeregler höher drehe (ohne Musik), kann man den Brumm des Obelisk Trafos durchaus hören.


    Gruß, Daniel

  • Auch ich habe seit ein paar Wochen den Obelisk SI mit Phono-MM. Auch bei mir brummt es ein wenig, wenn man im Leerlauf die Lautstärke aufdreht, aber im Betrieb nicht zu merken. Klanglich aber absolut top, sowohl der Verstärker als auch MM-Einschub.

  • Ich hab' mal eine kurze Frage. Brummt es auch bei Phono, wenn kein TA angeschlossen ist? Normalerweise verhalten sich integrierte Pres ja ziemlich ruhig, aber vielleicht ist die Kiste auch einfach zu klein.

    Viele Grüße


    Jörg


    Bin AAA-Mitglied und höre damit. Meine kleine Plattensammlung seht ihr im Musiksammler oder bei DISCOGS.




    Edited once, last by Jörg K ().

  • Wie findet Ihr das Netzteil? Ich bin mir noch nicht so ganz klar, ob man es wirklich braucht. Einerseits ein etwas stabileres, körperhafteres Klangbild, andererseits geht der Charme des Verstärkers in Form seiner spritzigen Direktheit ein wenig verloren. Mich erinnert es etwas an den Subwoofer-Effekt bei sehr guten Kleinlautsprechern, die dadurch an Fundament gewinnen, aber oft ein wenig an Frische verlieren.....


    Diese Frage aber nur nebenbei: Hauptthema war ja der MM-Eingang.

  • Hallo,


    ich hatte vor ca. 10 Jahren ebenfalls den famosen Heed Obelisk in Betrieb und Herr Krieger vom empfehlenswerten Hifi-Laden Audio Creativ hat mir seinerzeit auch zur internen MM-Lösung geraten, was klanglich sehr gut war (Partner war damals ein Rega P 3 mit Ortofon Vinyl Red); ich habe zwar keinen Vergleich zum externen Heed-Phonoverstärker ziehen können, aber ich denke, dass die MM-Platine auch "größeren" MMs gerecht wird! Denke heute oft noch gerne an den guten Verstärker zurück...

    Ich höre mit Garrard 301 / Schick-12" / SPU Gold/ ATA MCT-SPU / Croft RIAA R / EAR Yoshino 8L6 / Dynaudio Contour S 1.4