Luxman PD-171 A/AL - Meinungen, Erfahrung, Bilder,Tipps

  • Hier gilt nach wie vor die alte Linn-Regel: front end first!

    Ein hochklassiges Plattenlaufwerk mit einem ordentlichen Tonarm kann durchaus mit einem ebenfalls ordentlichen Tonabnehmer an einem nicht zu aufwendigen (=teuren) Phonoverstärker(-eingang) hervorragend klingen.

    Mein Rat: Lass’ den Luxman kommen, montiere einen guten Tonabnehmer dran und freunde Dich mit dem Klang am Yamaha an. Wenn‘s Dir nicht gefällt kannst Du noch immer über einen Phonopre nachdenken.

    Man muß das Haus bauen, ausmalen und einrichten, dann kann man die Bilder aufhängen! 😉

    Danke Michael, das hört sich vernünftig an! Sollte mir das nicht gefallen, werde ich ein MuFi Phono-Pre dazwischen schalten.


    Danke Dir!

    Alexander

  • Naja, der am Yamaha wird nicht das Gelbe vom Ei sein. Du brauchst nicht wirklich einen. Nur macht es wenig Sinn einen Haufen Kohle für 'nen Dreher hinzublättern und das ganze Potential dann an einer Alibilösung Phono Pre zu verschenken. Am Ende mußt du wissen ob der Luxman bloss den Raum zieren soll oder du auch das (hoffentlich vorhandene) volle Klangpotential ausschöpfen möchtest. Was soll den für ein Tonabnehmer unter den Jelco?

    Der Yamaha ist kein Schrott. Ich halte mich an dem Tipp von Michael. Erst einmal über den Yamaha hörenund dann schauen ob es gefällt. Wenn nicht, kommt ein MuFI oder Luxman Phono Pre dazwischen.


    Welche Tonabnehmer?

    Ich würde gerne ein Nagaoka MP 500 ausprobieren.

    Gehen würde auch ein Ortofon Cadenza red oder Benz ACE.


    Gruß

    Alexander

  • Gehen würde auch ein Ortofon Cadenza red oder Benz ACE

    Da würde ich das Benz aber entschieden vorziehen.

    Alternative: das 20er Dynavector. Ich denke mal, das aktuelle mk2 wird nicht so arg viel anders ausgelegt sein wie das mk1, welches ich habe und schätze.

    Wenn es unbedingt ein Ortofon MC sein soll dann entweder das Quintet Black oder gleich das Cadenza Bronze. Oder vielleicht ein MC30 Super Classic (welches ich aber nicht kenne). Ein Rohmann wäre auch nicht schlecht, gibt's aber nicht mehr neu.


    Gruß

    Andreas

    Die Natur ist zwar nicht unfehlbar, doch hält sie stets an ihren Fehlern fest. (Saki)


    Optimist: "Geil, schon Mittwoch.",
    Pessimist: "Scheiße, erst Mittwoch.",
    Realist: "Noch 8252 Arbeitstage bis zur Rente."

  • Das 20er Dynavector und das Cadenza Bronze wären interessant.

    Aber ich habe soviel gutes von Nagaokas gehört! Vor allem das MP 500. Trotz des "geringeren" Preis soll es von der Auflösung und Klangqualität her, es mit höherpreisigen Systemen aufnehmen können.


    Gruß

    Alexander

  • Wenn noch Geld übrig ist, fahre mal "studienhalber" nach St. Tropez.

    Da siehst Du wie die das machen.........kann Dein Plattenspieler schwimmen?;)

    Man kann da sehr preiswert leben wenn man im Auto schläft! Wenn

    einen nur nicht die Ferraris aus dem Schlaf reißen würden!:thumbdown:

    :24:

    Scotty beam me up, there is no more AM radio and 4/3-ratio-television in Germany! ;(

  • Klangqualität ist ja ein subjektiver Standpunkt und das Naga tönt auch durchaus betörend, das durfte ich schon ein paar mal erleben. Aber in Sachen Auflösung kann es definitiv nicht mit einem z.B. Benz ACE mithalten und dass ist das, was man auch zuerst hört. Allerdings braucht ein hochauflösender Tonabnehmer auch eine Vorstufe die das weiterreichen kann und genau in dieser Disziplin bin ich beim Yamaha sehr skeptisch. Von daher wäre das Nagaoka schon nicht verkehrt.

    vriendelijke groeten aan de fatbike rijder :)

  • Klangqualität ist ja ein subjektiver Standpunkt und das Naga tönt auch durchaus betörend, das durfte ich schon ein paar mal erleben. Aber in Sachen Auflösung kann es definitiv nicht mit einem z.B. Benz ACE mithalten und dass ist das, was man auch zuerst hört. Allerdings braucht ein hochauflösender Tonabnehmer auch eine Vorstufe die das weiterreichen kann und genau in dieser Disziplin bin ich beim Yamaha sehr skeptisch. Von daher wäre das Nagaoka schon nicht verkehrt.

    Kommt Zeit, kommt Rat!;):merci:

  • Wenn noch Geld übrig ist, fahre mal "studienhalber" nach St. Tropez.

    Da siehst Du wie die das machen.........kann Dein Plattenspieler schwimmen?;)

    Man kann da sehr preiswert leben wenn man im Auto schläft! Wenn

    einen nur nicht die Ferraris aus dem Schlaf reißen würden!:thumbdown:

    :24:

    Ich fahre immer nach Georgien. Da brauch ich auch nicht im Auto schlafen!8o

    Und geweckt wirst Du nur von Hundegebell und Hühnern.

    Ja, tatsächlich, mein Dreher kann schwimmen! Deiner nicht?=O:whistling:

  • Vor allem das MP 500

    Mir persönlich gefällt das Ortofon 2M Black besser. Das MP500 klang mir obenrum zu unterbelichtet. Ich habe es dann jemandem verkauft, dem wiederum das MP500 etwas besser gefiel als das 2M Black... Geschmackssache also. Immerhin ist das 500 eines der besten MMs, die ich kenne - dennoch finde ich es zu teuer.


    Gruß

    Andreas

    Die Natur ist zwar nicht unfehlbar, doch hält sie stets an ihren Fehlern fest. (Saki)


    Optimist: "Geil, schon Mittwoch.",
    Pessimist: "Scheiße, erst Mittwoch.",
    Realist: "Noch 8252 Arbeitstage bis zur Rente."

  • Mir persönlich gefällt das Ortofon 2M Black besser. Das MP500 klang mir obenrum zu unterbelichtet. Ich habe es dann jemandem verkauft, dem wiederum das MP500 etwas besser gefiel als das 2M Black... Geschmackssache also. Immerhin ist das 500 eines der besten MMs, die ich kenne - dennoch finde ich es zu teuer.


    Gruß

    Andreas

    Dann werde ich einmal auf das Benz ACE, 20er Dynavector und Ortofon Bronze konzentrieren.


    Das sind noch andere Empfehlungen!

    VdH DDT-II Special

    Benz ACE L

    Denon DL-103, 103R

    Zyx R100 Yatra


  • Wie wär‘s denn damit: https://www.ortofon.com/concor…anniversary-p-888-n-14139

    oder damit: https://www.ortofon.com/concorde-century-p-862-n-14139

    sehen beide einfach geil aus, kosten nicht die Welt (naja, das century ist nicht soo billig).

    Moin Michael


    ich werde die einmal in meine Liste aufnehmen.;)

    Ich wohne ja bei Wuppertal. Dort gibt es den Laden meines Vertrauens. AUDIO 2000.

    Der Techniker ist älteres Semester und kann auch wirklich noch alles reparieren und hat Ahnung. Bis dato war ich immer sehr zufrieden dort. Was die Beratung angeht oder halt wenn esum Dreher geht. Werde einmal mit Ihm reden und seine Meinung einholen. Ich bin ja Hauptsächlich Jazz, Blues Hörer. Da wird sich bestimmt etwas finden.


    Gruß

    Alexander

  • Das sind noch andere Empfehlungen!

    VdH DDT-II Special

    Benz ACE L

    Denon DL-103, 103R

    Zyx R100 Yatra

    Mein Senf zu diesen Systemen im Hinblick auf den Jelco:

    - DDT-II Special: könnte ganz gut funktionieren, ist klanglich eher auf der hellen Seite; das kantige Design ist etwas gewöhnungsbedürftig

    - ACE L: Achtung - hier gibt es die alten ACE x und die neueren ACE Sx! Die älteren Varianten ohne S dürfte es neu kaum noch geben. Die S-Variante hat einen anderen, besseren Nadelschliff (müßte ich jetzt aber nachschauen, welcher das ist). Klanglich ist das SL etwas "sportlicher" als das L, soll heißen, knackiger und mehr Bass. Gefällt mir deutlich besser, das alte L empfand ich als langweilig. Klar, Geschmackssache...

    - Denon DL103: für's Geld sehr gut aber eben doch mit Limitierungen. Mit einem ACE SL oder so kann sich ein Serien-DL103 nicht anlegen. Wie wär's denn mit einem "ab Werk getunten" DL103: https://volpe.at/volpe/start_frame.php?BL=4& Dürfte glaube ich nen knappen Tausender kosten und die Serienversion meilenweit hinter sich lassen. Oder Du pimpst Dir ein DL103 nach Deinem Gusto - retippen lassen mit ner anständigen Nadel, nackig machen, in ein neues Gehäuse verpflanzen... Übrigens finde ich das 103 einen Ticken ehrlicher und besser als das 103-R. Den Mehrpreis für das R kann man sich getrost sparen.

    ZYX: kenne ich nicht; ich hatte mal das 50er und fand es nicht so prickelnd (angefangen bei der fummligen Montage), klang irgendwie etwas langweilig, aber das muß ja nicht 1:1 auf das 100er zutreffen...


    Gruß

    Andreas

    Die Natur ist zwar nicht unfehlbar, doch hält sie stets an ihren Fehlern fest. (Saki)


    Optimist: "Geil, schon Mittwoch.",
    Pessimist: "Scheiße, erst Mittwoch.",
    Realist: "Noch 8252 Arbeitstage bis zur Rente."

  • Hola Andreas!

    Danke Dir für Deine Mühe!


    Mir wurde heute noch einmal das Dynavector MC empfohlen. Da ich ja Jazz, Blues und Klassik höre. Auch wurde mir das Decca London sehr ans Herz gelegt. Ist halt ein MM.

    Dort wo ich den Pd-171 her bekomme, empfehlen mir ein Ortofon SPU MC System. Soll Analoger klingen. Sumiko wäre auch noch in der Angebotsliste.


    Gruß

    Alexander

  • Wenn Werbung in eigener Sache hier im Fred erlaubt ist: ich könnte ein frisch refurbischtes Ortofon Rohmann anbieten... (Details im Biete-Bereich). 8)


    Gruß

    Andreas

    Die Natur ist zwar nicht unfehlbar, doch hält sie stets an ihren Fehlern fest. (Saki)


    Optimist: "Geil, schon Mittwoch.",
    Pessimist: "Scheiße, erst Mittwoch.",
    Realist: "Noch 8252 Arbeitstage bis zur Rente."