Pro-Ject Debut Carbon EVO Plattenspieler oder Denon DP-450USB?

  • Hallo,


    nach langer Zeit möchte ich mir wieder einen Plattenspieler zulegen.


    Ich habe eine Anlage von ATOLL und Lautsprecher von Canton (Vento 826.2).

    Ich denke, alles gute Mittelklasse.


    Passend dazu ich einen Plattenspieler.


    Bei diesen beiden bin ich „hängengeblieben“

    - Denon DP-450USB

    - Pro-Ject Debut Carbon EVO + Musical Fidelity V90-LPS


    Als Tonabnehmer würde ich einen Ortofon 2M Blue dazu nehmen.


    Was meint Ihr?


    Viele Grüße, Detlef

  • Hallo Detlef,


    meinen Glückwunsch zu dem Entschluss wieder einen Plattenspieler ins Haus zu holen!


    Von den beiden genannten würde ich den Pro-Ject favorisieren. Den Vorgänger hatte ich auch als Wiedereinstieg ins Hobby und wurde von ihm nicht enttäuscht. Für ein Gerät aus aktueller Fertigung bietet er für den aufgerufenen Preis eine sehr gute Qualität und auch einen durchaus hörbaren Klang. Und er macht Spaß.

    Der Denon kommt da wohl bei Weitem nicht ran. Wenn Dir die Möglichkeit direkt vom Plattenspieler auf USB-Stick aufzunehmen nicht total wichtig ist, würde ich ihn links liegen lassen.


    Jede Wette, du bekommst hier noch viele Tipps, wie du mit dem Budget auch einen hervorragenden Vintage-Plattenspieler anschaffen kannst. Das hat viele Vorteile, da die Geräte von 30 - 40 Jahren technisch einfach eine Klasse besser gewesen sind. Aber da haben andere hier im Forum viel mehr Ahnung und Erfahrung als ich.


    Gruß & viel Spaß, Peter

  • Hallo Detlef,


    schau mal hier:

    https://www.analogrevival.de/plattenspieler/201-500/


    Besonders die Thorens TD 3XX sind sehr schöne Geräte.

    Ich kenne viele die auf der Seite ein Gerät gekauft haben und super zufrieden sind.

    Alle Geräte sind gut gewartet und laufen tadellos.

    Dazu dann noch eventuell ein anderes System.

    Aber für den Anfang sind die Stanton die auf den meisten Thorens drauf sind auch gut.


    Welche Atoll Anlage hast du denn?

    Vielleicht brauchst du dann noch einen Phono Vorverstärker.


    Wenn du selbst Hand anlegen kannst bekommst du so ein Gerät bestimmt auch noch viel günstiger.


    So ein Thorens spielt dann schon ein großes Stück besser als der Pro Ject oder Denon.


    Grüße

    Fritz



    Edit


    Du hast doch in einem anderen Thread einen CS5000 erwähnt.


    Das Teil ist doch schon richtig gut.

    Vielleicht einen anderen Tonabnehmer drunter. Vielleicht dein OM30. Dann hast du doch schon was gutes.

  • Für mein Dafürhalten ist der der Denon die bessere Wahl...

    allerdings mag man auch hier über einen externen PhonoPre

    nachdenken.

    Mit dem 2M blue lässt sich aber prima starten.

    slàinte mhath


    Peer

  • Das Teil ist doch schon richtig gut.

    Vielleicht einen anderen Tonabnehmer drunter. Vielleicht dein OM30. Dann hast du doch schon was gutes.

    Ich verkaufe gerade einiges meiner alten „Gerätschaften“. Unter anderem eine komplette Revoxanlage mit zwei Plattenspielern (B790 und B791). Warum? Möchte einfach mal was neues haben und muss mich gleichzeitig räumlich verkleinern.

    Welche Atoll Anlage hast du denn?

    Atoll TU 80 Stereo FM Tuner

    Atoll IN 80 Vollverstärker

    Atoll CD 80 CD-Player


    Atoll ist es geworden, weil das Desigen reduziert ist und der Amp einen Rec-Out hat. Und ich liebe Tapes...


    OT: Meine Canton Vento 826.2 schicke ich wieder zurück. Auch die zweite Lieferung ist nicht ordentlich lackiert. Canton hat echt Qualitätsprobleme.


    Viele Grüße, Detlef

  • Hallo Detlef,


    wenn du schon so gute Spieler wie den Dual oder Revox hattest bzw. hast würde ich von dem Pro Ject oder Denon Abstand halten.


    Da machst du, meiner Meinung nach, ein downgrade.


    Wie gesagt schau dir mal bei analog revival die Thorens an.

    Da noch ein schönes System drunter und einen passenden Vorverstärker und du kannst super deine Platten hören und Unsummen auszugeben.


    Ich sage nicht, dass alte Geräte besser sind als neue aber du musst schon viel Geld in die Hand nehmen um so einen Thorens oder Dual bzw. Revox wie du sie hast zu übertrumpfen.


    Grüße

    Fritz

  • Ich würde da beide nicht kaufen. Den Pro-ject hatte ich hier selbst mal, der Arm ist limitierend im Klang und leider auch nicht vollumfänglich einstellbar.

    Schau z.B. nach einem gebrauchten RPM5.1 oder X2 oder einem Perspective.


    VG

    Dieter

    LW mit luftgelagerter Tellerachse sowie Teller mit Outer Ring und VTA- Lifter, diy

    Dr. Fuss Steuerung

    Kabelkonfektion diy

  • Vielen Dank für die Tipps & Hinweise.


    Habe mich für den Technics SL-1500C entschieden.

    Tonabnehmer muss ich noch schauen...


    Als Jugendlicher hatte ich nur Technics. Hab mich glaub beeinflussen lassen :)


    Passt auch optisch wegen dem Silber gut zu meiner Anlage von ATOLL.


    Viele Grüße, Detlef

  • Ortofon 2M Black

    AT VM750sh am Yamamoto HS-1a

    AT VM760slc am Yamamoto HS-1a


    Die AT Systeme nur wenn es mit der Gesamtkapazität passt.


    VG

    Dieter

    LW mit luftgelagerter Tellerachse sowie Teller mit Outer Ring und VTA- Lifter, diy

    Dr. Fuss Steuerung

    Kabelkonfektion diy

  • Also ich hatte den Denon 400 einen Tag zum testen. Ebenfalls mit dem Ortofon Blue. ICH WAR ENTÄUSCHT!!!! Kein Raum und keine Tiefe! Dagegen der ProJect mit dieser dummer Arylplatte TÖNT dagegen einzigartig.


    Also wenn du auch hören willst, würde ich zu ProJect greifen!