Accuphase E 550 zur INSPEKTION ist dies überhaupt nötig ???? JA war es

  • Welche Überlegung führt einen zu einer solchen Aktion einen 15 Jahre alten Verstärker zu checken.


    Zuerst: An dem Verstärker klang nichts auffällig. Beim Betätigen der Taster und Regler keine Geräusche oder Aussetzer feststellbar nur bei der Beleuchtung war ich mir nicht ganz sicher... sie schien ein wenig Gedimmt zu sein.


    Meinen E 550 hatte ich vor 5 Jahren gebraucht erworben und war mit dessen Klang überaus zufrieden. Mein Hauptgrund, war allerdings, das angeblich nur über Händler eingeschickte Accuphase-geräte von Pia angenommen werden. Letztendlich, weiß man nicht, wie lange es nahe liegende Händler heutzutage noch machen.


    Am Dienstag habe ich ihn nach zwei Wochen wieder erhalten und am Mittwoch angeschlossen.


    Am Donnerstag kam dann die erste richtige Hörprobe und ich bin „aber so etwas von richtig zufrieden“…,

    Im Vergleich zu vorher klingt er jetzt sagen wir einmal weicher nicht mehr ganz so grell wesentlich angenehmer zum Hören.


    Habe ich vorher zu meinem ( kompl. revidierten) 206er zwar einen deutlichen Unterschied gehört, so war vom Familienklang eher wenig unterschied hörba. Weshalb ich mich fragte wo überhaupt der Vorteil eines Class A- Verstärkers sein soll.


    Jetzt dagegen ist der klare Klang immer noch da, wobei der Klang wesentlich angenehmer ist. Gerade bei meiner Anlage mit Colibri, Silberkabel usw. ist eh alles hell abgestimmt , Sachen die bei Songs weit im Hintergrund hörbar sind zeichnen sich jetzt viel deutlicher hör- und erkennbar ab.


    Bei einer alten Supertramp LP war ich fast eher der Meinung dass das leise Zusatzgeräusch ein Rillenrauschen wäre, jetzt ist es klangmässig einwandfrei als „das Geräusch von Eisenbahnschienen“ zu hören.


    Einziger Wermutstropfen dabei war für mich hören zu müssen das Herr Schenk (den ich seit gut 95 kenne) seit 1. September in Ruhestand ist.


    Aber auch der neue Monteur hat saubere Arbeit geleistet und ich hatte von Anfang an ein positives Gefühl bei ihm.

    schönes We noch

    Herbert

  • Berechnung beläuft sich auf Zerlegen/Kleinteile /Einstellungen usw.

    Außergewöhnliches war nichts dabei umso erstaunlicher war ja deswegen für mich das Ergebnis. ich bin eher davon ausgegangen "meinem Verstärker kann ja nichts fehlen, also gibt es ja keine Änderung" .

    ich hatte nur vor einem jahr andere Füße angebaut wegen meinem Spiderrack mit Führungen dabei ist mir der Staubanteil innen Aufgefallen. deswegen habe ich mir jetzt auch eine angefertigte Haube dafür gekauft

  • Berechnung beläuft sich auf Zerlegen/Kleinteile /Einstellungen usw.

    Außergewöhnliches war nichts dabei umso erstaunlicher war ja deswegen für mich das Ergebnis.

    Wenn das…

    Oder nur die Offsets eingestellt.

    …gemacht wurde, wundert es mich nicht.

    Viele Grüße


    Jörg


    Bin AAA-Mitglied und höre damit. Meine kleine Plattensammlung seht ihr im Musiksammler oder bei DISCOGS.




  • Hi,

    ich würde nicht auf die Idee kommen, einen Verstärker bei Nichtbenutzung abzudecken.

    So ein wenig Staub ist doch nicht schädlich. Aber wenn das jemand tut, finde ich das durchaus nicht verkehrt.


    Ich decke meinen Plattenspieler aus Faulheit auch nicht ab, obschon die Haube direkt daneben steht.

    Entspanntes Hören, Frank


    ] Vorhandensein von Musik - Zuhandensein von Klang [