Neues Spielzeug gesucht: Diesmal ein Röhren-Phono-Vorverstärker

  • Nee, Tom, ich kenne aber die originale EAR. Hatte ich früher mal zum spielen.


    Hier wird mir im Augenblick zuviel spekuliert.


    Hatte mich übrigens selbst einmal um einen Schaltplan von der LP33 bemüht, bin da aber nicht ran gekommen.


    So, jetzt Ende hier bei mir mit der Diskussion, andere Baustelle...

    Mit freundlichen Grüßen, Jo

  • Vielleicht kann Jürgen shakti Klarheit bringen; ich habe das aus kompetentem Munde, selbst kenne ich das Gerät nicht.

    leider kann ich dies nicht, mangels Kompetenz beschäftige ich mich recht wenig mit den Schaltungen der Geräte, die ich verkaufe. Ich höre mir diese primär an :-)

    Die beiden Line Magnetic Gründer (ehm Cayin Besitzer) haben ja das Projekt Line Magentic gestartet, um ehm Western Electric Schaltungen und Konzepte zu kopieren und diese wieder in der Breite verfügbar zu machen. Gut möglich, dass sich auch hinter der LM-33 eine historische Grundschaltung verbirgt, die dann von EAR & Line Magnetic auf Phono appliziert wurde.


    Wie gesagt, habe zu diesem Punkt keinerlei Sachkenntnis.

    Gruss

    Juergen

    ps

    für mich ist die Hauptsache, dass die LM-33 viel Spass macht, im Moment sind an meiner Line Magnetic Kette ein Paar kleine JBL Lautsprecher (4309) mit Horn angeschlossen, macht richtig Laune...

    HEIMSTATT DER MUSIK:

    Veranstalter musikalischer Events,
    Händler für hochwertige audiophile Genussmittel mit analogem Schwerpunkt


    AAA- Mitglied

  • wurde das nicht schon im damaligen Thema ausgeschlossen?

    Hallo Martin,


    ist mir ge-mailt worden, von jemanden der sich mit Phonos auskennt. Klarheit bringt sicher kein Text des Marketings, sondern nur eine Analyse der Schaltung. Man kennt das ja aus alten Schwarz/Weiß-Filmen, die Jungs von dort lächeln immer und lügen einem die Hucke voll. :rolleyes:


    Die reichliche Anzahl von Mundorf Supreme könnte gegen EAR sprechen, 6 Stück könnte man auch in einer EAR unterbringen.


    Mir ist das Schnurz.


    Grüße,

    Holger

    4 Mal editiert, zuletzt von keeskopp ()

  • Moin!

    ist mir ge-mailt worden, von jemanden der sich mit Phonos auskennt.

    Holger,


    kennst Du denjenigen, oder sagt er Dir was?


    Hinter den Kulissen wird auch gern mal gemunkelt und geraunt.


    PN betr. LP33 bekam ich beispielsweise von einem Anonymus mit Null Postings, von dessen Kompetenzen ich aus diesem Grund nicht die geringste Vorstellung habe.

    Mir ist das Schnurz.

    Ich brauche im Zweifelsfall mehr Informationen.


    Wie ich anhand von meinem Exemplar feststellen durfte, sind Unähnlichkeiten der LP33 zur EAR offensichtlich.

    Mit freundlichen Grüßen, Jo

    Einmal editiert, zuletzt von schnupperabo ()

  • Moin!


    Wenn Juergen schon schreibt, dass der LP-33 sehr gut mit einem Denon DL 103 funktioniert, muss ich das doch direkt auch mal ausprobieren. Bei mir ist es DL 103, das durch die Hände von TechneAudio gegangen ist. Und Recht hat Juergen: das klingt in der Tat super. Und das sogar mit dem kleinen Denon AU 300-LC Übertrager.


    Viele Grüße

    Philip