Klein Hummel LB88 in da house - wer kennt die Kisten?

  • Hallo zusammen,

    hier tummeln sich ja einige Studio Fachleute rum.


    Mir sind ein Paar Klein Hummel LB88 über den Weg gelaufen. Da konnte ich nicht wiederstehen! :-)


    Die Kisten (Kisten im wahrsten Sinne!!) spielen seit heute bei mir. Ich bin schlichtweg geflasht!! Die Dinger spielen phänomenal. Die Auflösung ist eine Frechheit. So was habe ich noch nicht gehört. Nicht ansatzweise vergleichbar mit aktuellen "High End Boxen". Aber davon bin ich eh schon lange weg :-)


    Auch der extrem betagte Hochtöner (Electro Voice T35) macht einen sehr guten Job. Absolut erstaunlich! Ich hatte schon einiges bei mir. Aktuell habe ich mit JBL 4425 gehört. Auch extrem gute Lautsprecher. Die LB88 macht deutlich mehr Details. Ich dachte bei der JBL wäre das Ende annähernd erreicht!? Aber jetzt kommen rund 60 Jahre alte Kisten und stehlen den JBL die Schau, zumindest bei der Auflösung. Im Tiefton sind die JBLs besser.


    Kann mir einer was zu den KH LB88 sagen. Viel findet man nicht im Netz. Wie ist denn die allgemeine Reputation in der KH Familie? Klein und Hummel Lautsprecher hatte ich eigentlich nie auf der Liste. Warum eigentlich??



    Gruß

    Klaus

  • Ich habe fast nur K&H - allerdings nur die Aktiven. Gibt nicht viel Besseres...

    Viele Grüße von Uli - dem Rheinländer:
    hat von nix 'ne Ahnung - kann aber alles erklären. ^^
    Ist AAA-Mitglied, Realist und plant Wunder
    ;)

  • Klaus,


    die sind ja wirklich sehr sehr selten! Sind die Sicken noch in Ordnung und die Membranen nicht weichgekloppt? Das wäre ein Glücksfall!

    Hallo Jo,

    die Sicken sehen TOP aus. Auf dem ersten Blick glaubt man die seien hinüber. Das fehlt ja einiges (Ausschnitte). Ist aber original.


    Ich würde sagen die Breitbänder und die T35 sind absolut einwandfrei. Gehäuse sind auch noch recht gut.


    Momentan laufen die Lautsprecher standesgemäß mit zwei TAB V81 Monos. Klingt absolut hervorragend!!


    Gruß

    Klaus

  • Das ist Genial!


    würde ich mit Kusshand nehmen. :)


    Wünsche weiterhin viel Spaß mit diesen seltenen Teilen.

    LG, Jo

  • eigentlich ein Lautsprecher der mir auch gefallen würde. Er hat 4Ohm ;-)

    Alle ähnliche Aufbauten bei K+T, Hobby Hifi oder die Klipsch (bis auf das Horn) haben nämlich 8 Ohm.


    Ps. es fehlt noch ein Bild

  • hier mal auf die Schnelle zwei Bilder der Lautsprecher. Ich habe natürlich zwei Stück! :-)

    Die Andere sieht genauso aus.


    Die "Ständer" sind noch von meinen Alec 605. Wie man sieht sind die ganz ganz grob zusammen genagelt und passen natürlich nicht richtig zur LB88. Die standen jetzt längere Zeit unter meinem Carport. Wollte die Teile immer mal wegschmeißen. Gut das ich es nicht gemacht habe. Fürs erste durchaus OK. Zumindest die Höhe haut ganz gut hin.


    Gruß

    Klaus

  • wobei diese "wunderschönen" Holzapplikationen an den Ecken und um den Hochtöner natürlich nicht original sind. Mal sehen was ich da mache!? Optisch nicht so prall gemacht.

  • Ich habe fast nur K&H - allerdings nur die Aktiven. Gibt nicht viel Besseres...

    Dito! Angefangen habe ich auf O110, dann die O92 gefunden und gerade restauriere ich ein Paar OY, die meine neuen Nahfeld-Mains sind. OZ und OX kenne ich nur vom Sehen aus "großen" Studios.


    Die LB88 haben mich schon lange mal gereizt, aber noch kein funktionsfähiges Paar davon ausfindig machen können. An welcher Endstufe werden sie hier betrieben?


    Sehr schön zu hören, dass es doch auch im Hifi Bereich weitere K+H Fans gibt :)

  • Dito! Angefangen habe ich auf O110, dann die O92 gefunden und gerade restauriere ich ein Paar OY, die meine neuen Nahfeld-Mains sind. OZ und OX kenne ich nur vom Sehen aus "großen" Studios.


    Die LB88 haben mich schon lange mal gereizt, aber noch kein funktionsfähiges Paar davon ausfindig machen können. An welcher Endstufe werden sie hier betrieben?


    Sehr schön zu hören, dass es doch auch im Hifi Bereich weitere K+H Fans gibt :)

    Ich hatte die OX und muß sagen - die waren nix im Vergleich zu anderen K&Hs... Die Hörner fielen unangenehm auf.

    Viele Grüße von Uli - dem Rheinländer:
    hat von nix 'ne Ahnung - kann aber alles erklären. ^^
    Ist AAA-Mitglied, Realist und plant Wunder
    ;)

  • Hallo Klaus,


    wie machen sich die LB88 denn mit klassischem Repertoire?

    Vor vielen Jahren habe ich diese EV-Hochtöner einmal in einem Klipsch LaScala-Nachbau (mit orig. Klisch AA-Weiche, die sehr antik aussah) gehabt, da haben sie mir eher weniger zugesagt. Andererseits war der ganze Lautsprecher m.E. nicht gut abgestimmt und ich habe das Paar nach ein paar Versuchen der Optimierung rasch wieder abgegeben. Deinen Eindrücken folgend muß ich meine damals vielleicht unbegründete Einschätzung, daß der T35 deutlich hinter Altec 802 u.ä. zurückfällt, wohl überdenken :/

    Das Tiefmittelton-Chassis ist hier aber sicher auch einer genaueren Betrachtung wert. In einer Kurzinfo des Herstellers heißt es "Spezial-Tieftonlautsprecher B162 mit Druckausgleich". Mir ist kein anderer Hersteller bekannt, welcher dies in dieser Form praktiziert hätte.


    Schon hochinteressant: Viele Klassiker aus alten Zeiten erfreuen sich, High-$$$-Hochend hin oder her, einer enormen Wertschätzung. Allesamt Konstruktionen, bei denen "Thiele-Small", CAD/CAM und heutige exotische Materialen unbekannt waren.

    Offensichtlich hatten die Entwickler damals ein sehr gutes Händchen und Gespür :)


    Gruß Klaus