Tripath TA2021b Erfahrungen

  • Quote

    Im professionellen, kommerziellen Umfeld erwarte ich selbstverständlich wissenschaftliches und meßtechnisch gestützes Vorgehen.


    Und wo beginnt das für dich? Sind die Herren Thöress und Ederer schon darunter einzuordnen?


    Peter

  • Quote

    Sind die Herren Thöress und Ederer schon darunter einzuordnen?


    Das mögen diejenigen beurteilen, welche die Fertigungsstätten und die produzierten Stückzahlen der beiden Herren kennen. Aber es geht hier nicht um RT oder AE, sondern um Erfahrungen mit dem TA2021b.


    Welche hast Du gemacht?



    Gruß,
    Marc

  • Hallo Eugen,


    ich bin bei meiner NT-Recherche auch auf diese beiden Ausführungen gestoßen. Nachdem ich keinen nennenswerten Unterschied finden konnte, habe ich mich für die günstigere Ausführung entschieden.


    Soll das Netzteil extern bleiben, also nicht mit dem SMSL in ein Gehäuse, so würde ich immer ein wie von C.A. empfohlenes NT wählen. Die MW-Industrienetzteile sind nicht für den dauerhaft offenen Betrieb geeignet und gehören in ein Gehäuse. Was ich für mich im Versuchsaufbau noch akzeptabel finde, ist auf Grund der offen liegenden Anschlüsse nicht unproblematisch.


    Einfach vorher Gedanken machen, wie der Verstärker eingesetzt werden soll.



    Gruß,
    Marc

  • Quote

    Erfahrungen mit dem TA2021b.


    Welche hast Du gemacht?


    Ehrlich, ich kann nicht verstehen, was an so einem Teil 250 Antworten und knapp 15.000 Zugriffe "wert" ist....


    Peter


  • Ehrlich, ich kann nicht verstehen, was an so einem Teil 250 Antworten und knapp 15.000 Zugriffe "wert" ist....


    Peter


    Gute Frage!


    Bei mir ist es so, das ich dem Tripath-Hype auf der Spur bin - konnte ihn aber bis jetzt noch nicht dingfest machen. ;):D


    Ansonsten ist bei mir HiFi-mäßig schon längst alles erledigt, da bin ich voll saturiert.


    Das Hobby möchte aber weiter ausgelebt werden und einiges was tatsächlich neu ist, ist halt das was derzeit aus China kommt - ich finde es spannend das zu verfolgen. Sogar die Vintage-Freunde werden mit Nachbauten legendärer Komponenten günstig versorgt.
    Ich erwarte eine vergleichbare Entwicklung so wie es ehemals mit Japan lief. Die ersten japanischen HiFi-Geräte waren relativ primitiv, später rollten sie den Markt auf mit nie gesehenen hoch innovativen Sachen.


    Beispielsweise wurden die m.E. besten Plattenspieler ever und auch Tape-Decks in Japan gebaut. Auch die ersten ernstzunehmenden HiFi-Digitalverstärker waren von Sony.

  • Quote

    Um Veränderungen zu bewerten, müsste man zwei Exemplare haben und jeweils A/B vergleichen


    Ein SA 3 läuft hier im Urzustand. Da lässt sich vor-nach ganz gut vergleichen. Im Zusammenhang mit einigen Vintage-BB lässt die Kiste viel Zeug richtig alt aussehen.
    Die freie, gelöste u. triodenartige Darstellung hat einfach was. Verzerrungsarmut und sonstige Hifi-Kriterien? Das spielt bei den Altpappen eh nicht so die Rolle.


    An weichenbestückten Mehrwegkisten brechen die kleinen Kisten komplett in sich zusammen. Wenig komplexe Last. Dazu ein grosser Class-D Amp / Bass aktiv ergänzt.
    Da erreicht man schon erstaunliche Resultate. :)



    Grüsse, Gunnar

    ---------------------------------------------------------------------------------------------TRANSFORMATOR---------------------------------------------------------------------------------------------------

    The post was edited 1 time, last by Gunnar ().

  • Koppel-Cs nun als PIO


    Hallo Marc,


    ich sehe schon, Du hast viel Spaß! 8)


    Was bedeutet eigentlich die Abkürzung PIO? Sagt mir grad' nichts.

  • So, meine Tripath-Amps habe ich jetzt alle wieder verkauft. War ein kurzes Intermezzo.


    Demnächst werde ich mich intensiver um Hardcore-Digitalverstärker kümmern. Stichwort: DDX

  • Hallo



    Auch die Koppel-Cs sollten eher kleiner sein, und ohne lange Anschlussdrähte.
    Geht sicher auch mit PIOs, hab ich auch schon probiert, hat mir aber nicht gefallen. Die schöne Klarheit geht flöten, und farbig klingen die Amps von Haus aus schon.


    Noch warte ich auf meinen Indeed 2021 und werde ihn dann erst einmal so laufen lassen.


    Mich würden als Koppelkondensatoren diese hier reizen:


    Kondensatoren Roederstein KP1832 520nF/250V axial


    http://www.ebay.de/itm/2707637…_trksid=p3984.m1438.l2649


    Davon jeweils 4 Stück pro Kanal, um die 2,2uF zu ersetzen.


    Ich habe diese Kondensatoren vor meinen JBL 075 Hochtönern sitzen und sie klingen sehr, sehr sauber und fein.


    Was würdet ihr davon halten?


    Gruß von eugen

    The post was edited 1 time, last by jewgeni ().

  • Hi allerseits :)


    Meine Vorstellung kommt später noch, erstmal muss ich eine dringende Frage an euch loswerden.
    Den Thread hier habe ich bei meinen Recherchen zum SMSL SA-S3 bzw. zum Indeed Pendant gefunden.


    Welche der zig erhältlichen Versionen entsprich am ehesten, bzew. genau den gezeigten Bildern bei ebay?


    Beispiele:
    http://www.ebay.de/itm/1208089…_trksid=p3984.m1423.l2649


    http://www.ebay.de/itm/2906613…_trksid=p3984.m1423.l2649


    Die beiden scheinen ja, wenn man das bekommt was abgebildet ist, gleich zu sein.
    Wie verlässlich ist das? Vielmehr, wie groß ist die Chance genau eines dieser Geräte zu bekommen?
    Hat evtl. zuletzt mal jemand eine dieser Versionen bestellt und auch so bekommen? Wenn ja wo?


    Die SMSL version wäre mir am liebsten. Das hat aber rein optische Gründe. Den Indeed gibt es nämlich leider nicht mit goldener Front.


    Danke schonmal für Eure Hilfe :)

    The post was edited 1 time, last by foenfrisur ().

  • Die beiden scheinen ja, wenn man das bekommt was abgebildet ist, gleich zu sein.
    Wie verlässlich ist das? Vielmehr, wie groß ist die Chance genau eines dieser Geräte zu bekommen?


    Hallo,


    die Chance genau das abgebildete Gerät zu bekommen ist "Fifty / Fifty". Entweder Du bekommst die gezeigte Variante oder eben nicht. Verlassen darfst Du dich auf gar keinen Fall darauf, daß bei Erhalt im Karton auch die abgebildete Ausführung ist. Eine verlässliche Aussage wird Dir bei Import des Gerätes aus Fernost kein Anbieter geben.


    Besser schaut es da vielleicht mit einem deutschen Händler aus. Hier könnte ich mir vorstellen, daß Du die Verfügbarkeit der gewünschten Variante anfragen kannst und dann auch die zugesichterte Version erhältst.


    Die von Dir zu oberst verlinkte Variante hatte ich ebenfalls bei meiner Bestellung (in GB) abgebildet; erhalten habe ich jedoch die hier im Thread thematiserte Ausführung. Eigentlich alles nicht so schlimm, hat man doch mit wenigen Handgriffen die gewünschten Bauteile ausgetauscht.


    Bez. der Gehäuseausführung gehe ich, auch ab China, von korrekter Lieferung aus; die "Innereien" sind Glücksache!



    Viel Erfolg,
    Marc

  • Hallo


    Mein Indeed entsprach haargenau der abgebildeten Ausführung.


    Sauber verarbeitet, ein paar Tage Einspielzeit und gut ist es.


    Gruß von eugen