SWR2 schlecher Empfang

  • Hallo Ihr Radiospezialisten,


    ist es nur Zufall oder warum habe ich immer bei SWR2 (bei den hier in Mittelbaden empfangbaren 2 Frequenzen) einen bescheidenen Empfang im Auto.
    Ich spreche nicht von einer Auto/Radio Kombination, sondern von meinem aktuellen und auch vorherigen Auto/Radio Kombination.
    Alle anderen - viele Würgsender - strahlen trotz sehr ländlichen Bereich mit einer Frische. Aber Klassik knackst immer wieder.
    Gibt es da eine Erklärung?


    Gruss Wolfgang

    Gewerblicher Teilnehmer - Vertrieb Hifi-Geräte

    Dieser Beitrag wurde bereits 5 Mal editiert, zuletzt von wolfgang.rissler ()

  • Die Erklärung gibt es da nicht. Vielleicht fallen die Störungen bei einem Klassik-Programm einfach nur eher auf? Vielleicht kommen die anderen, gut empfangbaren Programme einfach nur von weniger weit entfernten Sendemasten? Vielleicht ist bei Deinem Auto ein Defekt des Tuners, der Antenne, der Entstörung etc.. der Grund? Um etwas Licht in die Sache zu bekommen, kannst Du ja mal bei FM-Scan für Deinen Wohnort schauen, welche Sender bei Dir empfangbar sind und mit welcher Leistung die abstrahlen. Hier der Link zu FMSCAN... http://fmscan.org/

  • Hallo Ihr Radiospezialisten,


    ist es nur Zufall oder warum habe ich immer bei SWR2 (bei den hier in Mittelbaden empfangbaren 2 Frequenzen) einen bescheidenen Empfang im Auto.
    Ich spreche nicht von einer Auto/Radio Kombination, sondern von meinem aktuellen und auch vorherigen Auto/Radio Kombination.
    Alle anderen - viele Würgsender - strahlen trotz sehr ländlichen Bereich mit einer Frische. Aber Klassik knackst immer wieder.
    Gibt es da eine Erklärung?


    Gruss Wolfgang


    Wie ist der Empfang zu Hause bei gut justierter Antenne oder im Auto, wenn man nicht fährt ?
    Und wie ist es mit den Störungen bei Umschaltung auf Monoempfang (UKW-Stereoempfang beim Fahren ist nur ohne Störungen im Flachland wie in Holland und im freien Gelände möglich) ?

    == Gewerblicher Teilnehmer ==

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von A.K. ()

  • Nein, SWR2 ist der schwächste aller 4 Sender des SWR. Klassik mißt man eben weit weniger Bedeutung zu als belangloser Unterhaltung. Bei mir ist es leider nicht anders, der SWR2 bricht im Auto als erster ein, während beim Weiterzappen SWR1 oder 3 noch immer guten Empfang haben.

    Gruß André


    Gewerblicher Teilnehmer


  • Ist zwar nicht analog.
    Habe in meinem aktuellen Auto dab+.
    Auto: Im Hochschwarzwald, Oberrheingraben (FR bis LÖ) und Freiburg
    ist der Empfang damit gut bis zufriedenstellend.
    Der Tuner wechselt je nach Empfangssituation selbständig von FM auf dab.
    Selbst im Höllental damit einwandfreier Empfang von SWR2.
    (DLF geht damit auch ohne Lücken)
    Ich finde es schade, dass die Autohersteller nicht sereienmäßig dab+/FM Tuner
    verbauen.


    Zu Hause habe ich auf dab und Webradio umgestellt.


    Mit terrestrischem UKW und Kabel ist die Qualität von SWR2 leider auch nicht besonders, rauscht oft vernehmlich.
    Wobei ein guter Tuner (T+A) das besser macht als unser Weckradio von Tivoli.
    Auch das Badezimmer Kofferradio (Sony Captain55 mit Stabantenne) mag SWR 3 und SWR 1 lieber als SWR 2.

    Gruß Peter


    Womit ich höre könnt Ihr im Steckbrief lesen

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von mike48 ()

  • Bei mir ist es leider nicht anders, der SWR2 bricht im Auto als erster ein,


    Das ist bei mir teilweise auch so. Ich bin häufig von Wiesbaden aus ins Rheinland unterwegs. Über die A61 habe ich fast durchweg guten Empfang, über die A3 hingegen wird der Sender ab und an komplett überlagert.

  • Die Öffentlich-Rechtlichen schielen halt genau so auf die Quoten, wie die private Anbieter.


    Und das dürfte wohl auch der Grund dafür sein, dass die „Wetter-Hits-Gewinnspiel-in-einer-Endlosschleife-Dudelsender" auch bei den ÖR-Anstalten eher die Frequenzen bekommen, als die Programme, die vielleicht mit etwas längeren Wortbeiträgen und womöglich sogar mit Nicht-Mainstream-Mukke herausfordern.
    Ist in Hessen leider genauso.

  • Im Wesentlichen nutzt SWR2 die gleichen Grundnetzsenderstandorte wie SWR1 oder SWR3. Lediglich die Sender Linz (RLP) und Eifel (RLP) sowie Grünten (BAY) strahlen SWR2 nicht ab. Dafür hat SWR2 den Sender Waldburg ( BAWÜ) von dem kein SWR1 oder SWR3 kommt. Dann hat SWR2 stärkere Sender in Pforzheim und Freiburg als die anderen SWR-Programme. Wenn, dann kann es also nur vereinzelt und lokal zu Unterschieden kommen.

  • Danke für die Antworten,


    ich muss Andre zustimmen. Hier im Ländle bricht SWR2 immer zuerst zusammen bzw. knackst es. SWR1 als Vergleich kommt fast immer ohne jede Störungen. Und die lautesten und frechsten sind die Franzosen (bzw. im Rheintal) und leider überall hier die kleineren lokalen Blödsender. Wie schaffen die denn das?


    Zuhause ist es besser; dennoch denke ich ist SWR2 auch da kein Senderiese.


    Gruss Wolfgang

    Gewerblicher Teilnehmer - Vertrieb Hifi-Geräte

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von wolfgang.rissler ()

  • Hier im Ländle bricht SWR2 immer zuerst zusammen bzw. knackst es. SWR1 als Vergleich kommt fast immer ohne jede Störungen.

    Ich denke, dass liegt bei Dir in Hofstetten am Füllsender Brandenkopf, der zwar SWR1, SWR3 und SWR4 ausstrahlt, nicht aber SWR2.

    Und die lautesten und frechsten sind die Franzosen

    Die fahren einfach einen größeren Hub und klingen daher lauter.

  • las gerade in der Stereo, dass einer meinte das Klassikprogramme


    ...gerade die werden oft auf den "schlechtesten", störanfälligsten Frequenzen mit geringer Leistung gesendet...


    Genau das ist gefühlt meine Erfahrung. Viele lokale "Alp-Traumsender" hingegen kommen

    glasklar rein. Leider...

    Gewerblicher Teilnehmer - Vertrieb Hifi-Geräte

  • Nein, der Redakteur hat dies nur allgemein gesagt und nicht weiter ausgeführt. Es ging um die Frage ob DAB+ oder das gute alte Analogradio zeitgemäßer sind. Ulrich Wienforth hat in diesem Zusammenhang obige Meinung geäußert.


    Aber wie "tomfitz" schon meinte ist die Situation an meinem Heimatort im Bezug auf SWR2 eben schwierig.


    Da wie hier viele Täler und Berge gewöhne ich mich - leider - daran das Radio gar nicht mehr zu benutzen. Vielleicht sollte ich ein vorhandenes Blaupunkt Freiburg RCM 148 einbauen; momentan ist ein "Standart" Sony CDX-GT20 drinnen. Könnte das meine Situation verbessern?


    Mit der Antenne kenne ich mich noch weniger aus. Ist ein Koreaner mit Stummelantenne.


    Gruss Wolfgang

    Gewerblicher Teilnehmer - Vertrieb Hifi-Geräte

  • Ist ein Koreaner mit Stummelantenne.

    Die Stummelantennen haben im Fuß einen Antennenverstärker, der muss eine Betriebsspannung bekommen. Häufig ist es so, dass diese Spannung über das Antennenkabel zugeführt werden muss. Man nennt dies auch Phantomspeisung. Wird das Werksradio durch ein anderes Radio ersetzt, dann fehlt in der Regel diese Betriebsspannung. Abhilfe schafft hier ein kleiner Adapter, der zwischen das Autoradio und der Antenne gesteckt wird. An diesem kann dann die Spannung angelegt werden. Vorzugsweise greift man die Spannung dazu vom Anschluss für eine Motorantenne ab. Ohne Betriebsspannung empfängt das Autoradio so gut wie nichts. Also das ist unbedingt erforderlich und sollte überprüft werden, ob die Stummelantenne mit Spannung versorgt ist bevor man wild die Radios tauscht.

  • Danke dir Tom,


    werde das mal nachprüfen. Könnte der Fall sein.


    Allerdings mein großer Amerikaner (Toyota aus den US) empfängt auch wenig, und der hat ein Orginalradio - o.k. ich habe wegen der Garageneinfahrt eine "gleiche" Antenne in halber Länge montiert - aber vorher schien mir der Empfang auch nicht tolle. )


    Gruss Wolfgang

    Gewerblicher Teilnehmer - Vertrieb Hifi-Geräte

  • Einfach irgendeine Antenne draufschrauben ist suboptimal. Die Antenne muss in Resonanz zu den empfangenden Wellen sein, sonst wird das nichts. Autoradios aus der von Dir angesprochenen Region können häufig nur die ungeraden Frequenzen abstimmen, also 87,5 - 87,7 - 87,9 - 88,1 usw. Zudem haben die werksseitig sehr breite Filter verbaut, die Trennschärfe ist dadurch hierzulande mit dem dichten Sendernetz absolut unzureichend. Mach doch einfach mal eine Probefahrt mit einem modernen deutschen PKW, wo das Radio ab Werk auf das Fahrzeug abgestimmt ist. Vermutlich wirst Du überrascht sein, wie gut das funktioniert.

  • Hallo in die Runde,

    dazu kann ich nur beisteuern,daß hier im Raum Heidelberg-Mannheim SWR 2 auf der Frequenz 88,8 recht gut im Auto zu empfangen ist(Rheinebene),auch bis in den Odenwald und Pfalz hineinbesser als viele Dudelsender oder auch Deutschlandfunk.(auf UKW).In Heidelberg geht SWR 2 sogar(in schlechter,aber Nachrichtenhör-tauglicherQualität)bis in das 2.Untergeschoß der Tiefgarage Poststraße(im Gegensatz zu DAB+)

    Viele Grüße

    Ralf

  • Hallo zusammen,


    habe nun mal "gemessen".


    Auf einem Autobahnstück bei Freiburg:

    Empfang 21 Sender; 16 davon gut


    Zuhause im Dorf vor dem Haus

    Empfang 4 Sender ; nur einer gut.


    Ja ein Ami; dennoch das Ergebnis sagt etwas über Empfangsstärken aus - auch wenn ein deutsches Fahrzeug mit abgestimmter Antennen-Radio Kombination bestimmt deutlich bessere Ergebnisse erzielen würde. Dennoch erstaunlich. Mit meinem Koreaner habe ich nicht gemessen, gefühlt ist er etwas besser hier in der Straße; aber nicht entscheidend.

    Zuvor ein Honda: war auch nicht wirklich besser. Frei nach DDR: die Straße der Ahnungslosen. :-)

    Aber grundsätzlich habe ich eben diese Störungen, solange ich hier durch die "Wälder" fahre.


    Gruss Wolfgang

    Gewerblicher Teilnehmer - Vertrieb Hifi-Geräte

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von wolfgang.rissler ()

  • Vier Sender, davon nur einer gut? Das mutet doch sehr merkwürdig an. Sowas kenne ich nur aus Tiefgaragen. Vermutlich ist da bei Dir technisch irgendwas faul. Hast Du denn kein Kofferradio um mal vor dem Haus zu vergleichen, ob es da auch so bescheiden ist?