Welche Jazz LP habt ihr das letzte Mal aufgelegt?

  • Moin Moin,


    Bob James auf `Slow Motion Free Jazz´ - Pfaden unterwegs...

    m.E. eine der "obergoilsten" ihrer Zunft!


    on ESP-DISK 1009 - ST ´65

    BJ1009 fc.jpg

    BJ1009 bc.jpg

    cu LG Horsti

    Miles trinkt einen Schluck Wasser. "Wasser", sagt sein Trainer, "das wird man einfach nicht los. Es gibt mehr Wasser auf der Welt als sonst irgendetwas" "Stimmt nicht" sagt Miles, "es gibt mehr Bullshit als Wasser. Die Welt ist voll von Bullshit."

  • Danke Horsti, gefällt mir sehr gut!

    :thumbup::thumbup:


    Schönen Gruß

    Philipp

    Dr. Feickert Volare
    Dynavector Karat 17 D2, Mk II

    Audio Technica ART-9 XI

    Übertrager - Vanderveen
    Vorstufe - AVM
    Endstufe - Quad Elite QSP

    Lautsprecher - Dali Mentor

    Subwoofer - SVS SB-2000 Pro


    .. brät hier jemand Speck?

  • Moin Jazzfroinde, nach ein wenig Enthaltsamkeit hier, einige Nachreicher der Woche, getreu dem Motto »selten bis nie hier gezeigt«:


    Klaus Weiss Quintet - Child's Prayer


    weiss_prayer.jpg


    MRC, 1978


    Klaus Weiss - Drums / Roman Schwaller - Tenor Sax / Günter Möll - Guitar / Mal Waldron - Piano / Rocky Knauer - Bass


    Einfach klasse Jazzscheibe. Generell lohnt es sich, sich mit den wenigen MRC Produktionen zu beschäftigen.


    PS: Phonyl Über die hatten wir gesprochen :)

    Viele Grüße aus der Südheide


    Ralph


    eigentlich bin ich ganz nett, wenn ich Freunde hätte, könnten die das sicher bestätigen :/

    ____________________________
    ... und sie dreht sich doch!

  • Mein erster Beitrag in diesem Thread ist leider einer, der eher negativ ausfällt :saint: .


    Es hat sich mal wieder bestätigt, dass ich einfach nicht auf Free Jazz stehe :pinch: .

    Moin Markus, schade dass die Scheibe für Dich "negativ" ist. Aber jeder Jeck ist ja bekanntlich anders. Ich stehe voll auf Avantgarde Jazz!


    Der Begriff »Free Jazz« stammt, meines Wissens nach, von dieser Scheibe hier, die zwar nicht selten, aber selten gut ist:


    Ornette Coleman - Free Jazz


    ornette_freejazz.jpg


    Atlantic, 1961 | ORG Music, 2013 (45 RPM, 2x12")


    Der moderne Improvisations-Jazz beginnt hier! Mit einem Quartett im linken Stereokanal und einem zweiten im rechten entlädt sich "Free Jazz" mit zwei simultan spielenden Rhythmusgruppen und einer Aufnahme des Titelstücks von mehr als 37 Minuten, das in just dem Augenblick kreiert wurde. Im Unterschied zu den Trittbrettfahrer-Versuchen, die darauf folgten, macht dieses magnum opus seinen Anspruch auf Melodie und Harmonie geltend und verstärkt Ornette Colemans Reputation als genialer Komponist. Selbstverständlich stört die Anwesenheit von Don Cherry, Scott LaFaro und Billy Higgins im linken Kanal und Freddie Hubbard, Charlie Haden und Ed Blackwell mit Coleman im rechten keineswegs!

    Neu gemastert von den originalen Master-Bändern hat die analoge Edition von ORG Music diesen Klassiker in eine audiophile Gala verwandelt. Aufgrund der Aufnahmetechnik von zwei völlig unterschiedlichen Stereokanälen profitiert dieses Album in extremer Weise vom Mastering des ORGM-Labels sowie von der Entscheidung, die Musik auf zwei 45UpM-LPs sich ausdehnen zu lassen. Man bereite sich auf ein überwältigendes Erlebnis vor. (Promotext)


    Mein Hörkumpel Claus meinte am Mittwoch nur: "Die ist doch supergut und ordentlich strukturiert". 😁


    Nachtrag: Fast vergessen, aber bei 45ern muss ich Garuda grüßen, auch wenn Du nicht unbedingt ein Ornette-Fan bist.

    Viele Grüße aus der Südheide


    Ralph


    eigentlich bin ich ganz nett, wenn ich Freunde hätte, könnten die das sicher bestätigen :/

    ____________________________
    ... und sie dreht sich doch!

  • Mein Hörkumpel Claus meinte am Mittwoch nur: "Die ist doch supergut und ordentlich strukturiert". 😁

    Darauf hin spielte ich ihm diese Scheibe vor, die ihn dann zu meinem Erstaunen noch mehr in Verzückung versetzte:


    Tisch 5 - Bulletin


    tisch5.jpg


    Buback, 1990


    Aus Chaos wird Kosmos, oder ein atemberaubender Streifzug ins instrumentale, rhythmische wie klangliche Nirvana. Exzellente Musiker sind die vier Wahl-Hamburger, Non-Konformisten gleichermaßen, vage dem Free-Jazz zugehörig, aber klanglich weit wuchtiger, der treibende Kontrabass Stephan Kerstings, das höchst filigrane, hochenergetische Saxophon von Bandleader Rolf Pifnitzka, die Piano-Kaskaden des die Einflüsse der Neuen klassischen Musik stammenden Gotthard Stolle, das allem mehr als nur als Korsett dienende Schlagzeug Rolf Ernst’s, all das zusammen ist wie eine gigantische, hypnotisierende Maschine, mal schroff, mal wohlig ruhig, immer inspiriert.

    „Ohne übertreiben zu müssen, darf man attestieren, dass ihre Musik durch den Hauch von Genialität, der sie umgibt, eine Delikatesse in der Jazzlandschaft ist.“ (Süddeutsche Zeitung)


    TIPP: Uwe K.  dunga  B.Caliente  Phonyl  TV - 1963  Tendaberry und alle anderen hier, die freieren Jazz mögen, hört da mal rein, die Musik ist großartig, genau wie die tonale Qualität. :love:


    Wir werden heute "frei" weitermachen. 😁

    Viele Grüße aus der Südheide


    Ralph


    eigentlich bin ich ganz nett, wenn ich Freunde hätte, könnten die das sicher bestätigen :/

    ____________________________
    ... und sie dreht sich doch!

  • Mahlzeit,


    ich mag´s ja schon irgendwie wenn alle zusammen im Chor

    "Jooohhhnnn Cooollltraaannne" singen...


    auf Muse ST ´75 rec. in Paris

    CJ M7 fc.jpg

    CJ m7 bc.jpg

    cu LG Horsti

    Miles trinkt einen Schluck Wasser. "Wasser", sagt sein Trainer, "das wird man einfach nicht los. Es gibt mehr Wasser auf der Welt als sonst irgendetwas" "Stimmt nicht" sagt Miles, "es gibt mehr Bullshit als Wasser. Die Welt ist voll von Bullshit."

  • cool major modernist Lennie, das Stück Descent Into The Maelstrom müsste so von 1953 sein

    Lennie Tristano – Descent Into The Maelstrom


    IMG_2323.jpg


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    https://dustedmagazine.tumblr.…t-into-the-maelstrom-jazz


    https://www.discogs.com/de/Len…Maelstrom/release/4943401


    Grüße

    Jörg

  • Mal wieder eine seltene Three Blind Mice:


    Terua Nakamura Group - Unicorn


    nakamura.jpg


    TBM, 1973 | Think! Records, 2016


    Garuda Wie kommst Du eigentlich darauf, dass ich Dich mit TBMs aufziehen möchte? 😁 😘

    Viele Grüße aus der Südheide


    Ralph


    eigentlich bin ich ganz nett, wenn ich Freunde hätte, könnten die das sicher bestätigen :/

    ____________________________
    ... und sie dreht sich doch!

  • Und wir hatten noch dieses - mehr als empfehlenswerte - Kleinod:


    First House - Eréndira


    firsthouse.jpg


    ECM, 1986


    First House war eine Gruppe junger britischer Jazzer mit dem Starpianisten Django Bates und dies sind seine ersten "kommerziellen" Aufnahmen. First House war eine kraftvoll improvisierende Einheit von jungen Männern, die nicht dazu bestimmt oder sogar bereit waren, den einfachen Weg zu gehen: Sie gingen weder den Weg des Neo-Traditionalismus noch den des Außenseiter-Feuerwerks des "Free Jazz". Wie hier bewiesen wird, ist Ken Stubbs für einen jungen Mann in seinen 20ern ein brillanter Komponist. Seine Werke prägen den Großteil dessen, was hier versammelt ist. Er versteht etwas von Dynamik, Spannung, Textur, Farbe, Intervallen und vor allem von Melodie. Sein Gefühl für diese Elemente ist komplex, aber zutiefst befriedigend. Dies ist ein aufregendes und vielversprechendes Debüt; es ist schade, dass es nur zwei Alben dieser Band gibt. (allmusic)


    Toller Sound, super Musik - get one if you can!

    Viele Grüße aus der Südheide


    Ralph


    eigentlich bin ich ganz nett, wenn ich Freunde hätte, könnten die das sicher bestätigen :/

    ____________________________
    ... und sie dreht sich doch!

  • Verrückt! Modern! Außergewöhnlich! Braucht geübte Öhrlein. Lohnt sich! Tristano kenne ich sonst nur gemeinsam mit BIRD.

    Gruß Reinhard
    "Ich kann allem widerstehen - nur nicht der Versuchung." (Oscar Wilde)
    Über mich

  • Also ich bin restlos begeistert. Die ersten 4 Tone Poet Scheiben sind heute aus Frankreich von der dortigen BN Dependance eingetroffen. Wohlverpackt. Das Cover dick wie in den 50ern 🙏 Die Qualität der Scheibe ist unglaublich. Und die Musik der ersten aufgelegten so ganz genau meins….

    Mein Großvater spielte Vibrafon (er war Kapellmeister). Ich durfte manchmal draufrumklimpern. Und wenn er den Motor für die Resonatoren angestellt hat…


    F09DD55F-1978-40AE-85D9-10910C97D8B3.jpg

    Gruß Reinhard
    "Ich kann allem widerstehen - nur nicht der Versuchung." (Oscar Wilde)
    Über mich

  • Jan Ptaszyn Wróblewski Sextet

    Meine Süsse Europäische Heimat

    Polish Jazz Vol. 80

    Muza

    2013/2021


    IMG_20210625_224817_copy_1488x1248.jpg

    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Gruß Roman