Tonabnehmer am Denon DP 37F indentifizieren

  • Liebes Forum,


    Ich habe mir einen Denon DP 37F preiswert zulegen koennen. Als Einsteiger, brauche ich ein wenig Hilfe.


    Anbei findet ihr Bilder vom TA, den ich gern identifizieren will. Daher brauche ich die Erfahrung und euer geschultes Auge. Es sieht mehr sehr nach dem DL-110 aus, jedoch mit einer AT Nadel :), aber dann verliessen sie ihn.


    Vielen Dank fuer eure Hilfe im Voraus.


    top.jpg


    front.jpg

    The post was edited 1 time, last by Fourier ().

  • Vielen Dank fuer die Hilfe.

    Ich hatte das im ersten Post auch so formuliert (also AT, aber natuerlich nicht das Modell), habe aber dann wieder editiert, um nicht zu uninformiert zu wirken.


    Ich wuerde gern noch eine Anschlussfrage stellen: Wie sollte man nun upgraden?

  • tja ich kenn mich mit dem Denon Dreher und Tonarm nicht aus, kann also nicht sagen was dazu passen würde...


    a) was ist denn an Phonostufe vorhanden ? MM und MC, irgendwie einstellbar hinsichtlich Kapazität bei MM oder Ohm beim MC ?


    b) Wichtig ist auch, welchen Klang Du anstrebst...hell, ausgwogen, neutral, basskräftig,dynamisch oder eher ruhig ? etc.......


    c) Preisrahmen ?

  • Das serienmäßig an dem Spieler verbaute DL-110 harmoniert ausgezeichnet mit dem 37F, dem man natürlich auch andere Systeme spendieren kann, die die gleiche Bauhöhe haben. Schön ist die elektronische Regelung des Armes, die einem viele Freiheitsgrade in Bezug auf Systemgewicht/Nadelnachgiebigkeit gibt. Habe mehrere Systeme auf dem Denon gehört und tendiere weiterhin zum DL-110.

  • Hallo ihr Zwei, vielen Dank.


    a) Keine. Ich wuerde mir aber eine einstellbare zulegen wollen. Schiit Mani, oder vielleicht sogar das Trigon Vanguard II.


    b) neutral bis dynamisch (wenn sich das nicht ausschliesst)


    c) TA und Preamp zusammen: bis 600 Euro.

  • wenns der Shiit mani werden sollte, rate ich eher zu einem MM....


    bleiben ja ca. 400 Euro für den TA übrig......da käme wenn neutral gewünscht ist ein Ortofon 2m Bronze(OM30 baugleich) in Betracht...ist aber sehr neutral, fast langweilig für meine Ohren...


    ich hatte bis vor kurzem ein 2m Black für ca. 540 Euro...hab nun ein AT540ML, finde das um Längen besser und ist deutlich günstiger (kostet ca. 240 Euro)


    Ob die aber mit der Mani und dem Arm harmonieren, dazu kann ich keine Aussage machen....


    Der Asiate, der auf Youtube alles mögliche als Vinylequipment testet, schwört ja auf den Mani und empfiehlt dazu hauptsächlich Nagaoka Tonabnehmer...z.b. das MP110 oder 150.....die sind ja recht günstig....blieben ja noch Euros über für Platten ;-)

  • Bronze(OM30 baugleich) in Betracht...ist aber sehr neutral, fast langweilig für meine Ohren...

    Bauen beide zu hoch für den Arm des Denon, das geht nicht. Nagaoka würde funktionieren, sind aber garstig teuer geworden. Mein MP 20 hat 200,- € gekostet, der baugleiche Nachfolger MP 200 kostet heute ~ 400,-

  • Bauen beide zu hoch für den Arm des Denon, das geht nicht.

    Wieso das denn? Lt. Ortofon sind sowohl 2m als auch OM 18 mm hoch, das Denon DL-110 dagegen 19,8 mm - jeweils von Systemoberkante zur Nadelspitze gemessen. Nagaoka übrigens 18,5 mm.


    Grüße, Brent

    Gewerblicher Teilnehmer