Analog 3.0

  • Guten Abend,


    stell's mal hier rein, weil ich sonst keine Rubrik gefunden habe. Mit diesem Analog 3.0 Stream könnt Ihr Euch

    eine wirklich interessante und sehenswerte Dokumentation über alles alte Analoge anschauen, daß heute wieder

    modern wird oder schon ist: Photographie, Vinyl usw. Auch Herr Räke ist mit dabei.


    Viel Spaß damit :thumbup:

  • Guten Abend,


    .....: Photographie, Vinyl usw. Auch Herr Räke ist mit dabei.


    Viel Spaß damit :thumbup:

    Was Herr Räke für das Vinylrevival getan hat ist in Worten kaum auszudrücken.


    Er hat das Talent, Technik und Ästhetik zusammenzuführen. Mit Hertzblut und dieser bezaubernden westfälischen Zielstrebigkeit, Sturköpfigkeit nennen das die Rheinländer, Ziele nicht aus dem Auge zu verlieren. Er hatte in den Neunzigern als einer der wenigen den Plattenspielerbau nicht völlig eingestellt. In der Hifi Szene hieß es zu dieser Zeit nicht umsonst. Räke baut noch.


    Heute ist Transrotors Zukunft so sicher wie die Transformation von der analogen zur digitalen Gesellschaft.


    Ein guter Bericht über Jochen Räke.

    https://www.brandeins.de/magaz…eddy-soll-nicht-schwanken


    Gruß

    Michael

  • Eine für NTV produzierte Doku, die es in 14.00 Min. schafft, das Thema analoges Revival kompetent zusammen zu fassen.

    Hervorragend gemacht, wie Kenner des Faches "DOKU aktuelles" es beschreiben würden.


    Gruß

    Michael

  • Der Film fokussiert sich m.E. viel zu sehr auf Räke.

    Hervorragend gemacht, wie Kenner des Faches "DOKU aktuelles" es beschreiben würden.

    Bin allerdings kein 'Kenner' dieser Art von seichten Dokus, das gebe ich gerne zu, sowas schaue ich mir normalerweise nicht an.

  • Also, ich kann den Produkten von Räke nichts abgewinnen. Ist irgendwie mit Kanonen auf Spatzen schießen. Protzig und teuer, viel Blingbling....


    Nur meine 50 cents


    Andreas

    AAA Member mit Unmengen an altem Geraffel

  • Räkes Laufwerke haben das was in der Hifi Szene eher selten anzutreffen ist. Eine durchgehende Designlinie von hohem Wiedererkennungswert im Verbund mit ausgereifter Technik. In der "Hall of Fame" des Plattenspielerbaus hat er bereits jetzt einen Platz.


    Neben Thorens und EMT ist Transrotor die 3te Marke von Relevanz in der Geschichte des deutschen Plattenspielerbaus.

    Gruß

    Michael

  • Guten Abend bzw. eher gute Nacht;


    da stellt man hier was ein, um dem einen oder anderen, vielleicht etwas Kurzweil zu bescheren und da frei jedweder Wertung, erregt dies wieder mal Argwohn und Mißgunst, oh mann, wie erbärmlich.


    Auch ich bin kein Fanboy von Transrotor oder überhaupt von 'Bohrinseln', aber ich anerkenne 'Leistung und wirken'...:/


    Herr Räke hat 'Vinyl' über all die Jahre hoch gehalten und der Erfolg gibt ihm recht. Seine Kreationen, seien sie noch so abgedreht, schmücken die edelsten und teuersten Penthäuser und Lofts dieser Welt, wie z.B. in Dubai, Bejing, NY, you name it...kommt da wieder mal Neid auf?


    Andere, wie Herr Bauer oder auch Herr Dr. Feickert, träumen nur davon...


    Wir Deutsche können auch stolz auf vieles im Bereich HiFi / High End sein: Telefunken, EMT, Saba, Dual, Grundig, K&H, Neumann und noch viele andere mehr, aber sehr viele davon sind Geschichte, Transrotor aber nicht...:thumbup:


    Ich habe keine intellektuellen Dünkel gegenüber Anderem, obwohl ich Dipl. Ing. TU bin. So anmaßend und überheblich bin ich Gott sei Dank nicht, als das ich alles, daß mir nicht gefällt als 'seicht' bezeichne.


    Wem's nicht gefällt, auch Ok, aber lieber mal den Mund halten, bevor man sich echauffiert und sich in Wahrheit eher ausgrenzt und als etwas besseres darstellt, nur weil man vermeintlich das Maß der Hardware und die gesegneten, nicht 'seichten' Informationsquellen besitzt bzw. nutzt...:(

  • Hallo Chris,

    Du beschreibst in deinem letzten Beitrag sehr schön meine Gedanken beim lesen dieses Thread´s. Laß Dich bitte nicht entmutigen, ich find jedes konstruktive Einbringen sehr gut und bereichernd!

    Warum hier gerne und immer wieder gekapert wird, keine Ahnung?!?

    Mein Gefühl ist, zum einen fallen diejenigen die kapern halt mehr auf. Die vielen möglicherweise Angesprochenen schweigen. Leider hat das Destruktive scheinbar immer mehr Platz als das Schaffende, das Zeigende, das Unvoreingenommene.

    Tja, was möchte man mehr sagen...viele Grüße Tobias.

    Keine Maus käme jemals auf die Idee eine Mausefalle zu bauen ...

  • Wenn so ein Video-Tipp gegeben wird - zu einem Thema, in dem man selbst tief drinsteckt - und man sich dieses anschaut, warum soll man sich dann keine Meinung darüber bilden dürfen, ob's gut oder schlecht gemacht ist? :rolleyes:


    Positive Kritiken gab es ja auch.

  • Hallo Chris,


    Warum hier gerne und immer wieder gekapert wird, keine Ahnung?!?

    Mein Gefühl ist, zum einen fallen diejenigen die kapern halt mehr auf. Die vielen möglicherweise Angesprochenen schweigen.


    Tja, was möchte man mehr sagen...viele Grüße Tobias.

    Die Dinge sind so einfach.

    Der Kaperer sucht die Aufmerksamkeit.

    "Das ist mir zu seicht".

    Die beliebteste Attitüde auf dem Marktplatz der Eitelkeit.


    Gruß

    skeptiker

  • Guten Abend bzw. eher gute Nacht;


    Ich habe keine intellektuellen Dünkel gegenüber Anderem, obwohl ich Dipl. Ing. TU bin. So anmaßend und überheblich bin ich Gott sei Dank nicht, als das ich alles, daß mir nicht gefällt als 'seicht' bezeichne.


    ..:(

    OK, Chris. Du allemal nicht.

    Anmaßung und Eitelkeiten versperren halt auch den Blick auf das Wesentliche.:(


    Gruß

    skeptiker

  • als das ich alles, daß mir nicht gefällt als 'seicht' bezeichne.

    Hi Chris, nichts für Ungut.


    .... mache ich normalerweise auch nicht.


    Wenn Du mal genau schaust, unter #8 dann siehst du, dass ich damit auf die meiner Ansicht nach übertriebene Lobhudelei von 'Skeptiker' reagiere.

  • Hi Chris, nichts für Ungut.

    Angenommen Jo!


    Weißt Du was? Ich gebe Dir recht, daß es wirklich Unterschiede in der Art der Information in Bezug auf uns Analog-Freaks gibt. Diese Website ist das Non plus ultra, was High End anbelangt. Dort wird mit einem Aufwand und in so manchem Ambiente getestet und berichtet, das seinesgleichen sucht. Leider nur in auf Englisch, was für mich aber kein Problem ist.


    Mein größter Wunsch in Bezug auf TA's wäre es, mal ein Neumann DST-62 auf einem angemessenem Set-Up zu hören. Für manche wohl der 'heilige Gral', aber wer weiß...:/