Aufbau Thorens TD 226

  • Hallo zusammen,


    kurz nach Weihnachten konnte ich einen Thorens TD 226 abholen gehen, sozusagen mein eigenes Weihnachtsgeschenk an mich :).


    Markus TD 226


    Wieso musste es ein 226 sein? Ich fand die überbreiten 12" Thorens, wie den 127, den 520 und vor allem den 226, schon immer mit die coolsten Plattenspieler. Seit einiger Zeit läuft bei mir ein TD 520 mit TP16 IV in der 10,5 Zoll Variante. Weil ich aber neben den Thorens Laufwerken auch ein großer Fan der SME Tonarme bin, hatte ich mir einen SME 3012/2 besorgt, mit dem Plan diesen auf den 520 zu schrauben. Allerdings fand ich dann klanglich so gar keinen Grund die Orignalkombi des 520 auseinander zu reißen. Außerdem Endabschaltung, automatischen Lift und die Optik passt eigentlich auch (ist natürlich kein 3012 ...). Daneben der Faktor Originalität, den ich bei den vintage Geräten immer mehr zu schätzen weiß.


    SME 3012


    Daher entstand der Plan ein anderes 12 Zoll fähiges Laufwerk für den 3012 zu finden. Und wie der Zufall will, wurde dann ein TD 226 angeboten. Da der keine Arme besitzt, passt das optimal für den 3012 und links kann ich so auch machen was ich will.

    Hier mal die ersten Bilder vom offenen Gerät:


    analog-forum.de/wbboard/gallery/index.php?image/143546/

    TD226 Technik


    Der Zustand ist soweit recht gut. Zwei Tasten sind leider eingetrübt und eine Holzabdeckung des Flutlichts hat gefehlt. Achse und Lager sind gut, Motor läuft konstant. Ich habe ein Tonarmbrett für den SME bestellt (die originalen Bretter wandern in die Schublade) und ebenso zwei Brettchen für die seitlichen Flutlichtabdeckungen (der gleichen Optik wegen).


    Wie ihr vielleicht seht, sind keine Lifte dabei. Da ist also gleich mein erster Hilfewunsch ins Forum: hat jemand noch einen oder gar zwei davon in der Ersatzteilkiste und könnte sich einen Verkauf vorstellen?


    Die zweite Frage zielt auf die linke Seite und die TAs: Es sollte mindestens ein mittelschwerer Arm sein um den 3012 passend zu ergänzen. Ich dachte an einen Thorens TP90, 92 oder vielleicht 82, auch um die Abschaltung links nutzen zu können. Ich finde derzeit, dass die sich auch optisch ganz gut vertragen könnten.

    An den SME soll ein Grado Sonata Referenz mit dem ich auf dem 520 sehr zufrieden bin und je nachdem dachte ich links an ein DL 103R.


    Was denk ihr über meine erste Idee für links und zu den TAs? Ich bin gespannt auf eure Vorschläge und Anregungen.


    Viele liebe Grüße,

    Markus

  • Hallo zusammen,


    ich habe mich ein bisschen umgeschaut. Rechts ist ein SME 3012 gesetzt, derzeit ein Serie 2 mit einem Grado Sonata Reference. Für Links habe ich eigentlich ein Denon 103 (R) favorisiert. Allerdings steht der Arm dafür noch nicht fest.

    Nach ein paar Recherchen habe ich gerade als Favoriten (ohne Prüfung ob sie auf die "kleine" Seite passen) folgende Ideen:


    Thorens TP90

    Thorens TP92 (weil der wohl im Gegensatz zum 90 eine Höhenverstellung hat?)

    Thorens TP82 (weil mit Höhenverstellung und vergleichsweise preiswert)

    EMT 929

    Audio/Ultracraft AC-3000

    Dynavector 505 (da bin ich mir nicht sicher ob der auf die 9" Seite passt)


    Ja, ziemlich breite Spannbreite. Aber ich nehme mir die Zeit den passenden Arm zu finden. So aus dem Bauch würden mich der EMT oder der Dynavector am ehesten reizen. Wie sieht es da aber mit den 126er Funktionen aus? Kann man die jeweils damit in Betrieb setzen?


    Gerne würde ich die Meinungen und Erfahrungen der Mitglieder hören, die mit solchen Kombis schon Erfahrung hatten oder haben.


    Viele Grüße, Markus

  • Hallo Markus, du bist nicht allein mit dem TD226 :)

    Ich freue mich immer, wenn wieder einer hier auftaucht.


    Zwei Tasten sind leider eingetrübt

    Kann sein, dass die so gehören, denn es sind die "Tonarm-hoch-und-Motor-aus"-Tasten!



    LIFT:

    Bei iBäh ist derzeit ein Lift für 99,00 - habe die Beschreibung aber nicht gelesen...


    Du kannst links erstmal einen SME 3009 Series-III reinsetzen. Die sind noch einigermaßen günstig und gut sind die allemal, oder einen Series-II-Improved. Für ein gutes MM-chen geht der auch.

    Dann hast du das erstmal Loch zu, und kannst dich in Ruhe auf die Lauer legen... SME-Arme werden nicht mehr billiger, damit machst du nichts falsch.


    Viel Erfolg und viel Freude mit diesem seltenen Plattenspieler!


    Hier ein paar Fotos von meinem TD:


    Die wunderbare Verwandlung meines Thorens TD226

    Gruß Joerg

  • Guten Morgen,


    den Lift habe ich auch gesehen, mal abgesehen davon dass ich den Preis als viel zu hoch ansehe, ist das jemand der einen TD126, der, wenn ich mir die Einzelteile ansehe in einem sehr guten Zustand war nur um des Profits willen in Einzelteilen verkauft.

    Ist nicht mein Ding, sorry, ich finde das abstoßend und mir tut es in der Seele weh, wenn ich so was sehe, einmal ganz abgesehen davon, dass die Preisvorstellungen der Einzelteile einfach nur unbeschreiblich ist...

    Liebe Grüße


    Tom

  • ich finde das abstoßend

    Das bringt demjenigen, der Teile sucht auch nicht weiter :P


    Es ist nun einmal so, dass Geräte geschlachtet werden, warum auch immer. Man muss das weder gut finden, noch diese Teile kaufen.


    Es gibt aber leider keine oder kaum noch NOS Teile zu kaufen, und wenn doch, schau dir die Preise erstmal an :wacko: oder die Bucht-Preise für komplette 126er :wacko::wacko::wacko:.


    Das ganze Gejammer nützt nichts, ob du jetzt einen alten Thorens hast oder einen alten Mercedes oder was auch immer. Teile sind rar und wie angebotene Teile auf den Markt kommen ist egal, solange es keine geklauten Teile sind.


    Funktionsfähige Dreher zwecks Gewinnmaximierung in Einzelteilen zu veräußern findet auch nicht meine Zustimmung, aber es sollte doch jedem selbst überlassen sein wie er mit seinem Eigentum verfährt.


    Man wird ja noch einen Tipp geben dürfen, dass ein gesuchtes Teil in der Bucht verfügbar ist, ohne dass jemand daraufhin eine Moralpredigt hält :D


    :)

    Gruß Joerg

  • Hallo alle zusammen,


    ich habe mir den Lift aus dem (offensichtlich geschlachteten) 126er geholt. Und ja, ich hatte die selben Bedenken die hier geäußert wurden.

    In den letzen 2-3 Jahren gab es (meiner unvollständigen Recherche nach) 3-4 Liftsysteme für den 126er die für ca. 40-50 Euro in den bekannten Online-Börsen im Angebot waren. Meine kürzliche Anfrage bei einem gewerblichen Onlinehändler ergab ein Angebot von 190,- Euro für ein Liftsystem! Insgesamt betrachtet scheinen Ersatzteile für beliebte Dreher im Preis zu steigen. Der 126er gehört wohl dazu.

    Deshalb wünsche ich mir, dass ich vom Forum nicht verurteilt werde. Vor allem im Hinblick darauf, dass meine erste Anfrage hier gestellt wurde.


    Leichte Zeit euch allen (vor allem mit all den Einschränkungen mit denen wir alle gerade leben müssen) und viele Grüße,


    Markus

  • @ bhelm:

    Stimmt schon, die Serie III SME gibt es noch vergleichsweise günstig, hätte vom Verkäufer auch einen bekommen können. Die Serie III finde ich persönlich aber optisch unterirdisch und der 3012 ist ja auch schon ein sehr leichter Arm. Einen 3009 habe ich in Erwägung gezogen aber dann für mich entschieden, dass mir ein 3012 auf dem selben Spieler ist irgendwie zu "gleich" ist.


    Das links die SME Bohrung schon da ist schreit ja schon ein wenig nach einem SME Arm. Aber wenn ein zweiter SME, dann warte ich lieber auf eine Gelegenheit für einen IV oder V, auch weil ich mich links schon ziemlich auf einen geraden Arm eingeschossen habe.

  • Dachte die motoren waeren die gleichen wie die TD115? Die gibt es hier (NL) oefters guenstig.

    Falls nicht muss ich mich doch mal darum kuemmern, alles geht ja kaputt ;)

    Und wenn einer mal wieder ersatz alu pulleys machen wuerde waere ich auch dabei.

    ---


    Mfgr,
    Rob


    "There is a crack in everything..... That's how the light gets in."

  • Guten Morgen Markus,


    ich verurteile Niemanden der einen solchen Lift kauft, im Gegenteil, ich wünsche Dir viel Freude damit!


    Ich empfinde nur, dass die Preisgestaltung auf der Verkäuferseite aus dem Ruder gelaufen ist.


    Nochmal zu den Schlachtgeräten: Wenn ein heruntergekommener 126 auseinandergenommen wird, ist mir das relativ egal. Mir ist wie den meisten hier bewußt, dass es keine Ersatzteile für diese Geräte mehr gibt und man Ersatz für seinen geliebten TD nur noch aus Schlachtgeräten generieren kann. Wenn aber ein offensichtlich sich in einem sehr guten Zustand befindliches Gerät des Profits willen geschlachtet wird, tut mir das weh.

    Liebe Grüße


    Tom

  • Hallo zusammen,


    weil ja doch schon ein paar Experten in diesem Thread versammelt sind, hätte ich da abseits der Schlachtdiskussion noch eine andere Frage meinen TD 226 betreffend:


    Kann man den 226ern MK Versionen wie den 126er zuordnen und wenn ja, wie? Meiner läuft z.B. nach Abschalten noch ein paar Sekunden nach. Bei früheren 226ern stoppt der Antrieb dagegen scheinbar sofort nach Abschaltung, was bei langem Lifthub dazu führen kann das der Arm von der stehenden Platte abhebt. Außerdem ist z.B. auch das Glas des Flutlichts und der Haube bei meinem goldgelb/hellbraun, bei früheren bzw. anderen weiß.


    Das Ding war bei Thorens ja quasi reiner Sonderbau. Daher die Frage, ob es bei dem auch Serienvarianten gab oder ob er von 81 - 84 mehr oder weniger gleich gebaut wurde? Wenn dem so ist, welcher 126 MK Variante würde er am ehesten entsprechen?

  • Es gab basierend auf MkIII erste Version mit diskreter Schaltung, Pabstmotor, und Netzglimmlampe und dann zweite Version mit OP-Amp-Schaltung, Valvomotor und LED-Strobo. Der 226 wurde während der Zeit des Überganges produziert, daraus abgeleitet wurde dann der TD 127, der aber wieder den MkII-Antrieb/Schaltung bekam. Ab TD 127 wurde m.W. der 226 nicht mehr gebaut. Teilweise gabe es aber je nach Lagerbeständen etwas fließende Übergänge.

    Gruß André


    Gewerblicher Teilnehmer
    (Reparaturen, Service, Modifikationen)
    Keine Emails mehr, nur PN. Emailfunktion ist deaktiviert.


  • Danke André für die Einordnung. Ich bin gespannt als was sich meiner am Ende rausstellt.


    Das Projekt geht auch tatsächlich weiter. In der Zwischenzeit habe ich das neue 12" Tonarmbrett bekommen. Die Farbe passt noch nicht 100%ig, da werde ich vielleicht versuchen noch mit passender Lasur nachzuhelfen.


    Der 3012 passt auch mit den nach unten weisenden Anschlüssen und zusätzliche 90° Aufsätzen gerade noch so ins Gehäuse. Für den Anfang werde ich das wohl erst mal so lassen, mittelfristig soll aber ein seitlicher RCA Anschluss folgen.


    Für die linke Seite war ich ein bisschen auf der Pirsch. Am Ende wurde es dann doch keine der oben angedachten Lösungen, sondern ein zweiter SME, M2-9 (ohne R). Der braucht allerdings noch ein bisschen Liebe. Hier meine Frage dazu:

    Er kam ohne Verkabelung. Wie schwer ist es an diesem Tonarm die Verkabelung selbst einzuziehen? Ich habe gehört, dass vor allem die Masseanbindung innen nicht ganz trivial ist. Ich habe keine zwei linken Hände und auch schon kleine Dinge mittels Lötkolben gelöst und wieder verbunden (ohne größere Schäden :)). Es wäre aber meine erste Tonarmverkabelung. Würdet ihr sagen, dass das schon machbar ist oder doch eher eine Revision beim Profi vorschlagen?


    Zum Schluss noch ein Bild. Ich konnte nicht widerstehen und musste alles mal zusammenbauen um zu sehen wo es hingeht 8)


    TD 226

    Edited once, last by Markus.K ().