Mal wieder was mit Breitbändern machen?

  • Moin!


    Zwei Problemchen könnte ich mir jetzt schon bei meinen hinten offenen Kisten vorstellen.


    1. Hohlraumresonanzen und Reflektionen durch die ungünstige quadratische bzw. symmetrische Form.


    - Könnte man mit einem speziellen Innenausbau minimieren, der das wieder aufhebt


    2. Das Gehäuse selbst schwingt zu sehr mit.


    - Da das mit der Lautstärke zusammenhängt, wird sich zeigen ob und was ich was dagegen unternehmen muss. Schwer vorauszusagen...

    LG, Jo

  • ... eigentlich ist mir das alles zu plump vom Aussehen her für unsere Räume. Sehr gewöhnungsbedürftig, solange sie nicht in einem riesen Loft, in einem alten Schloss, oder so stehen.

    (Diesbezüglich habe ich auch schon Hintergedanken...)


    Wie groß manche Lautsprecher-Trümmer sind, merkt man halt erst, wenn man sie real vor sich hat. :D

    LG, Jo

  • Hallo Jo,

    ich denke mit den Resonanzen und Reflektionen hast du doch schon eine gute Idee mit der gelochten Rückwand/Seitenwand geäussert. Ich denke das es nicht so problematisch wird, wie du es vermutest.

    Hatte vorher die Je-Lab Schallwand gehabt, aber die letzte freie Konstruktion ist um Welten besser.

    Gruß

    Rolf

  • Viele Grüße, Tony

    ______________________________________________________

    Dit is een lied over een plant, een groene plant, een mooie plant ...

  • Gekocht wird hier nicht, Ronny :)


    Ständer ist nur provisorisch, Vielleicht später hohe Beine?

    Oder ganz was anderes?


    Ist im Moment unwichtig, jetzt wird erstmal gehört!

    Der F15 ist nach meinem ersten Eindruck ein überdurchschnittlich guter Breitbänder.

    LG, Jo

  • bist du zufrieden mit den ersten Tönen die rausfallen?

    Wobei der Breitbänder sicher einige Stunden zum einspielen braucht.

    Ja, Hannes, bin positiv überrascht!


    Hatte erwartungsgemäß minimale Hohlraumreso im Kasten. Probehalber Sofakissen locker rein - erledigt!


    Ist alles nicht endgültig. Gehe auch noch davon aus, dass es sogar besser wird.

    Solche Chassis brauchen auf jeden Fall Einspielzeit, das ist klar.

    LG, Jo

  • In welchem Kaschtl liegen die Gewürze? :sorry:

    Ronny,


    Deine Gehäuse im Stil eines schmucklosen Riesen-Schranks wären wahrscheinlich auch für einen Lii F15 sehr gut brauchbar aus technischer Sicht.


    In meinem Raum wären sie mir von der Größe her zu dominant.

    Evtl. bekäme ich mit einem schicken OB-Design optisch mehr Leichtigkeit hin.


    Wird sich alles noch finden. Der Einstieg ist glücklicherweise perfekt gelungen.

    Das ist jetzt ein komplettes DIY-Set geworden, bei dem witzigerweise kritische Komponenten aus China stammen. (Bis auf den Plattenspieler)


    Die Chinesen machen da weiter wo andere aufgehört haben, bzw. spiegeln bestimmte Entwicklungen aus dem Westen auf ihre eigene Art zurück.

    LG, Jo

  • Angeregt durch diesen Thread habe ich mir kurzerhand die Treiber bestellt. Corona-bedingt habe ich beim "Gehäuse" auf Resteverarbeitung setzen müssen. Heute sind die Treiber angekommen und spielen bereits. Ich bin nach den ersten Stunden sehr angetan...


    Lii Audio F15

    Viele Grüße

    Klaus

  • Angeregt durch diesen Thread habe ich mir kurzerhand die Treiber bestellt.

    Das finde ich klasse, Klaus,

    Wünsche Dir damit viel Spaß!


    Bei mir ist grad' Hören angesagt, allerdings macht mein kleiner Media-Mini-PC gerade Mucken, er hat manchmal ganz kleine Aussetzer. Irgendwas ist immer zu tun. :/


    Vom Aussehen her gefallen mir meine Lii F15 Speaker nicht wirklich. Ob mir noch ein schöneres Design einfällt?


    Kommt Zeit, kommt Rat... :)


    Lii-natural-sound.jpg

    LG, Jo

  • Sehr gute Arbeit, was die Chinesen von Lii-Audio da gemacht haben. :thumbup:


    Dazu noch mehr als günstig in Anbetracht des Gebotenen.


    Das ist aber letztlich sogar sekundär, denn nach meinem Dafürhalten dürfte dieser neu konstruierte Treiber mit seiner perfekt nachgebildeten klassischer Bauart zur Zeit ziemlich einmalig sein.

    LG, Jo

  • Ich habe gestern noch länger der Musik gelauscht. Fasziniert bin ich von der Hochtonwiedergabe dieser Treiber. Einen zusätzlichen Hochtöner vermisse ich bisher nicht. Von einer gewissen Beseeltheit ob des gerade neu Erworbenen und Erbauten kann ich mich auch nicht ganz frei machen. Hier werden noch viele Abende folgen müssen und wie Jo bereits angedeutet hat, muss der Treiber sich auch noch einspielen.


    Zum Thema "Open Baffle" hatte ich diesen Blogbeitrag gefunden: https://jelabsarch.blogspot.co…Qz_JuilHWhlZO-8kq_-WJ13CM

    Hier gibt es auch noch weiterführende links.