Mal wieder ein alter SME 3009 Series-II

  • Uff, ich wollte eigentlich keinen mehr haben. Man sollte mir das Internet wegnehmen, oder den Zugang auf Katzenbilder beschränken X/


    Leider habe ich es versäumt, Fotos vom Zustand anzufertigen bevor ich ihn in die Mangel nahm :rolleyes:


    Der Tonarm stammt von einem frühen TD125 (der hatte das allererste Elektronik-Board mit zwei Gleichrichtern, also wirklich erste Ausführung). Der Arm war in einem erbärmlichen Zustand, aber Original! Alles war mit einer dicken Nikotin-Staub-Nikotin-Dreckschicht überzogen, so dass die Farbe Matt-Braun-Grau war, selbst der Nylon-Faden des AS-Gewichts hatte einen Überzug und war schwarz wie ein Zwirnsfaden. Natürlich hing das hintere kleine Tonarmrohr mit den Gewichten herunter, die Gummis waren fix und fertig.


    Als erstes wurde der Tonarm in alle Einzelteile zerlegt und alles wurde einer gründlichen Reinigung unterzogen. Dabei stellte sich heraus, dass dieser Tonarm ein kleines Juwel ist, denn er hat fast gar keine Gebrauchsspuren oder Kratzer an lackierten Teilen oder am Tonarmrohr, auch der Lift funktioniert astrein.


    Zum Glück hatte ich noch für genau einen Tonarm alle benötigten Ersatzteile vorrätig, jetzt ist endgültig Schluß, Ende Gelände, ich werde keine Teile mehr kaufen und keinen SME-Arm mehr anfassen :S


    Zuerst habe ich die Innenverkabelung erneuert, und zwar mit der Litze von Audiosilente, die extrem dünn ist und das Abisolieren und Löten zur Strafarbeit werden lässt:


    Audiosilente_Tonarm-Innenkabel_0,27mm.png


    Dabei habe ich auch gleich einen neuen (NOS) Headshell-Connector eingebaut, weil ich den noch liegen hatte.


    Danach die "Coupling-Rubber" zwischen den Tonarmrohren erneuert und die "Bedplate-Grommets". Zuletzt noch den Anschluß auf Cinch-Terminal geändert.


    Dann die Kabel gecheckt, alles wieder gemütlich zusammengebaut und noch einmal mit dem Lappen drübergegangen - fertig :)


    Und so sieht er jetzt aus:


    0001.jpg



    0002.jpg



    0003.jpg


    0004.jpg



    0005.jpg



    Der Tonarm kommt wahrscheinlich auf meinen TD124, da ist zwar schon so einer aber der ist nicht so schön erhalten wie dieser hier :)

    Aktuelle Anlage siehe Profil "über mich"

  • Kleiner Nachtrag:


    Den Tonarm habe ich mir am gestrigen Sonntag nach dem Frühstück ganz "spontan" gegriffen, nachdem meine Frau grünes Licht gab, also keine bessere Idee für den Sonntag hatte: "Mach doch!" :)


    Zeitaufwand für mich waren ca. 8 Stunden. Alles in allem also ein schöner Sonntag ;)

    Aktuelle Anlage siehe Profil "über mich"

  • Mein Reden! Von Nikotin und Rauch konservieren Geräten sollte man nie Abstand nehmen. Unter der klebrig gelben Konservierungsschicht lauern meistens makellos erhaltene Oberflächen :merci:

    AAA Member mit Unmengen an altem Geraffel

  • Darf ich mal fragen, was in den ganzen SME Diskussionen hier dieses "ATA" bedeutet?

    Ich habe ja auch noch zwei SME 3009 Series II Arme hier (1x unimproved mit abnehmbarem Headshell und 1x improved mit fixiertem Headshell) und neuerdings auch einen 3012 R - alles vollständig und spielbereit aber ATA sagt mir nix.....


    ---------------------------------------

    seit 2009 AAA-Mitglied

  • Das geht bestimmt auch. Ich nehme für sowas gerne Küchenreinigungsspray. Herrlich, wenn nach dem Einsprühen das Nikotin wie durch ein Wunder auf dem weißen Schaum hochschwimmt....

    AAA Member mit Unmengen an altem Geraffel

  • Jetzt noch zu ATA, dann kannst du damit bald wieder Musik hören

    Nix ATA, Schallta 8o


    Da muss bis auf weiteres kein ATA mehr beigehen, willst du mich veräppeln oder kannst du nicht lesen :D

    Alle Verschleißteile wurden erneuert, dazu Umbau auf Cinch, neue Tonarminnenkabel und neuer Headshell-Connector. Was willst du da jetzt noch machen lassen? :/




    ATA macht seine Arbeit aber sehr gut, ich habe einen "geATAten" 3012-R, mit Bronzelager und 5-Pol-Anschlussbuchse :)


    Ich habe aber auch einen 3012-R in Original (von durchverkabelt zurückgebaut) und den lasse ich auch so ;)

    Aktuelle Anlage siehe Profil "über mich"

  • Zur Info!


    Seit Februar 2024 pausiere ich mit meiner Firma bzw. ich werde Analog Tube Audio (ATA) nur noch in einem geringfügigen Umfang weiterführen. Aus diesem Grund kann ich nur noch wenige ausgewählte Aufträge annehmen. Teilebestellungen ohne Reparatur und Service sind weiterhin möglich.


    MfG

    Robert

  • Hoi, ich hatte vor ein paar Monaten einen alten Audio Linear TD4001 mit SME3009 improved S2 erstanden. Zunächst dachte ich auch, dass der Arm hin ist. Vollkommen verdreckt, schmierig und der Concordetonabnehmer total verdreht. Den Audio Linear brauchte ich wegen ein paar Ersatzteilen und nun hat dieser Setup mein Altes ersetzt ,da unter dem Dreck ein super sauberes System versteckt war.

    Wenn ich dann beide Laufwerke fertig habe, kann ich die beiden TD4001 mit dem SME 3009 und einem Hadcock 228 vergleichen. :)

    Mein EAR834 Clone wird gerade mit einem zweiten Eingang umgebaut, dann geht das fix.

    Lieben Gruß und ein schönes Wochenende.

    Klaus

    K&T Ephedra Variation; DIY

    Nelson Pass mit NuTube 6P1; DIY

    Roon mit RopieeeXL auf RasPi; DIY

    Leak TL12+ (modifiziert)

    Atoll AMP100 (modifiziert)

    Pioneer Direkttriebler; Tesla 1011 Arm; DIY

    EAR834 PhonoPre Clone; DIY modifiziert

    CD17; läuft selten ;)