Rega Tonarm Höhenverstellung

  • Hallo, ich bin nach dem Einbau des Systems in den Rega Tonarm RB300 im Planar 3 viel zu tief an der Basis. gibt es eine Gelegenheit ihn dort zu erhöhen?
    Der tonarm ist ja an der Basis von unten mit einer großen Mutter fixiert. Kann ich diese lösen und den Toanarm so weiter nach oben bekommen?
    Vielen Dank und herzliche Grüße
    Hermann

  • Hallo Hermann,


    für den "alten" RB300 gab es von Rega Unterlegscheiben in 2mm und 4mm Stärke, mit denen man den Arm in entsprechenden Schritten "erhöhen" konnte. Die warn nicht sonderlich günstig, funktionierten aber. Möglicherweise gibt's hier günstigere Alternativen vom Schraubenfachhandel. :)


    Beste Grüße,
    Oliver


    Edit hat noch einen Link: http://www.rega.co.uk/html/spacer.htm

  • Es gab / gibt auch Hülsen mit Innengewinde, mit deren Hilfe man den Arm auch stufenlos in der Höhe verstellen kann. Von Michell Engineering gab's mal sowas, vielleicht mal suchen. Bei Analogue Seduction war das glaub ich.


    Gruß
    Andreas

    Die Natur ist zwar nicht unfehlbar, doch hält sie stets an ihren Fehlern fest. (Saki)


    Optimist: "Geil, schon Mittwoch.",
    Pessimist: "Scheiße, erst Mittwoch.",
    Realist: "Noch 8252 Arbeitstage bis zur Rente."

  • Die verstellbaren Konstrukte, die ich mir damals angeschaut hatte, benötigten aber alle zumindest eine leicht größere Bohrung. Das schmalste war von Origin Live, passte aber auch nicht ohne "Nachhelfen".

  • Im Schrauben Fachhandel gibt es auch passende Beilagscheiben für die alten Rega Arme in 0,5 mm Dicke. Ist die etwas feinere Version gegenüber den 2 oder 4 mm dicken Unterlegscheiben von Rega.


    LG,


    Klaus

    Wenn man zwei Stunden lang mit einem Mädchen zusammensitzt, meint man, es wäre eine Minute.
    Sitzt man jedoch eine Minute auf einem heißen Ofen, meint man, es wären zwei Stunden. Das ist Relativität.
    (Albert Einstein)

  • Moin !


    Bei der Firma Holz-Possling in Berlin gibt es relativ dicke, verzinkte (?) U-Scheiben, deren Loch groß genug für die Rega ist. 3mm / 4mm , weiß nicht mehr genau.


    Kosten einen Pipibetrag ....


    MfG,
    Kaubeu

  • Ich hatte unter meinen Rega damals Dichtungsscheiben (aus gepresstem Papier?) aus dem Sanitärhandel geklebt.
    Die Dinger sind relativ günstig zu erstehen und akustisch unproblematisch, bzw. manchmal sogar vorteilhaft, weil dämpfend.
    Die Höhe der Scheiben beträgt soweit ich mich erinnern kann etwa 3mm.
    Man kann mehrere zusammenkleben, bzw. die Scheiben auch recht leicht abschleifen, wenn es zu hoch wird.

    Ich habe meine Meinung. Bitte verwirren Sie mich nicht mit Tatsachen.
    Mythology Zeus/Zeta/Aventurin6-TD160SMkV/Magician-CDX3-WA 2255-Audioanalyse A9-Pro 30D-NF/LS-Explorer, Gewerbl. Teiln Kabelbau

  • Hallo Hermann,


    ich habe sehr gute Erfahrungen mit dem VTAF VTA Adjuster von Pete Riggle gemacht, der eine stufenlose Höhenverstellung (auch im Betrieb) erlaubt. Einfach mal googlen. Allerdings muss das Loch vergrößert werden. Das dazu erforderliche Schleifwerkzeug wird mitgeliefert. Meine beiden Regas, denen ich ausserdem das Endstück von Pete spendiert habe, haben deutlich profitiert.


    Gruß


    Jörg

    Forumslaufwerk Nr. 11 mit Origin Live Conqueror MKII / Benz Micro Ruby 3 und Jelco SA -750 L (Mario Grözinger verkabelt) / Denon D L 103, TD 125 AK I.2 mit RB 250 (Tuning durch Mario Grözinger, Pete Riggle VTAF und Gegengewicht) / Benz Micro Wood SL, Rossner und Sohn Canofer S, Emmeline F-117 The Nighthawk, Volpe II, Squeezebox Touch, Styleaudio Carat-Sapphire, Symphonic Line RG 9 Reference HD, System Audio Ranger und SVS SB12-Plus

    The post was edited 1 time, last by jgenner ().