Externe Motordose als Antriebseinheit möglich?

  • @all..Danke<3

    müsste er aus massivem Alu sein? Nach der Höhe des Tellers zu urteilen ( sieht vom Format her aus wie vom Linn/Thorens)

    Wie sieht’s denn unterm Teller aus, hast was resonanzdämpfendes verbaut?

    Massiv Alu + Resonanzgedämpft, Gewicht etwa 4,3 kg:) 

    Läuft Unfassbar Präzise (weit besser wie meine alten Thorense) wenn der sich dreht könnte man im ersten moment denken er steht.



    Hallo Volkmar,


    super, das Du dich für den diy Weg entschieden hast.

    Hast Du denn auch schon passende Füße für dein zukünftiges LW?

    Ja, massiv und resonanzgedämpft, die in der Höhe einstellbaren Füsse stammen wie der Teller von einem Thorens TD850, hab sie allerdings schwarz matt beschichtet, event. tausch ich die aber aus wenn klanglich nötig

    Auch den Teller und Arm wollte ich schwarz beschichten, mein Bauchgefühl sagt mir aber lass es, und so bleibt alles vorerst Silber, als Kontrast vielleicht gar nicht so schlecht.


    @ Thomas..das Laufwerk ist eigentlich normal hoch geworden, geht einstellbar von etwa 10,2 cm bis 12 cm (Oberkante Holz).

    Wenn das Laufwerk fertig ist schick ich gern noch ein paar Bilder.



    gruß

    volkmar

    AAA Mitglied


    ..wenn einer nicht auf dem gewohnten Weg vorankommt,/ sucht er sich hintenrum eine beßre Strasse,/ doch um das gute zu finden, muss man, ich habs erprobt, in umgekehrter Richtung gehen. Galileo Galilei

  • Hallo Volkmar,


    das sieht gut aus. Ich hätte um den Arm samt Abnehmer beim putzen etwas Angst. Es sieht so aus als ob der Arm über die Zarge ragt.


    Mein Angebot steht noch :-) Die Dose ist schwarz mit chröööömlichen Drehreglern für die Geschwindigkeit. Würd Optisch nach meinem Geschmack ganz gut passen.


    Gruß Uli

  • Du machst mich neugierig Uli:)


    Du weißt, hab ja meine neue schon da stehen, die war seeehr günstig8) leider fehlt die möglichkeit der Pitch, auch vom Qualitätsanspruch her ist sie nicht gerade der Brüller, mal schaun wie das Ding läuft.


    Glaub ja nicht das ich jetzt partou so was hochwertiges brauche, hab ja jetzt ausserdem schon was dastehen, aber schick mir doch mal ein Bild mit Preisvorstellung.


    gruß

    volkmar



    ps..ja, da muss ich wohl etwas aufpassen, der Arm ragt vorne etwa 3 cm übers Chassis, was ich da mache muss ich mir noch überlegen, nicht zuletzt wegen meines Stubentigers.


    pps..ach ja, weiß jemand alternativen zum Gummi Antriebsfaden/String, also einen String aus möglichst natürlichen nichtleitendem Material oder ähnliches?

    AAA Mitglied


    ..wenn einer nicht auf dem gewohnten Weg vorankommt,/ sucht er sich hintenrum eine beßre Strasse,/ doch um das gute zu finden, muss man, ich habs erprobt, in umgekehrter Richtung gehen. Galileo Galilei

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von volkmar II ()

  • Volkmar,


    du solltest über ein Acrylhaube nachdenken!

    Wenn der Tiger mit dir zusammen Musik hört,

    ist das natürlich "vor 'de Katz"!😂


    Bei mir hört mein Cairn Terrier mit, schläft bei Jazz aber immer

    ein.


    Gruß Thomas

    Kreativer Output und kreativer Ausschuss liegen gefährlich nah beieinander! :wacko:

  • Hallo Jörg,


    habe ich auch gerade gedacht. Ich binde jetzt sogar meine Tonarme auf meinem Scheu und dem Zet3 mit Pfeifenreiniger fest, wenn ich nicht da bin, weil ich immer wieder mal einen Tonarm auf dem Teller statt in der Halterung vorfinde. Bisher ist keinem System was passiert, klopfe auf Holz. Meine Katzen tun dann immer so, als wüßten sie von nichts, schauen unbeteiligt in der Gegend rum und pfeifen vor sich hin.


    Gruß


    Frank

  • Mann kann aus einen Rundholz (Buche) mit DM20-30mm einen Begrenzer bauen, der an der Rückseite des Covers befestigt wird.

    Die Drehbewegung wird vom Anschlag an der Zargenrückseite begrenzt.

    Ok, etwas Werkzeug ist notwendig, Nutfräser, Rampamuffe, Klemm-bzw. befestigungsschraube. Kann gut aussehen, wenn es in Zargen-oder Kontrastfarbe lackiert wird.

    Wenn der Kater wilder ist, hilft nur eine richtige Haube.


    Thomas

    Kreativer Output und kreativer Ausschuss liegen gefährlich nah beieinander! :wacko:

  • Hallo,


    Mein Laufwerk ist fertig:)
    Ich möchte mich nochmals bei allen für die Hilfe und Tipps bedanken!


    Hier noch die finalen Bilder..






    gruß

    volkmar

    AAA Mitglied


    ..wenn einer nicht auf dem gewohnten Weg vorankommt,/ sucht er sich hintenrum eine beßre Strasse,/ doch um das gute zu finden, muss man, ich habs erprobt, in umgekehrter Richtung gehen. Galileo Galilei

  • Hallo Bernd,


    Danke:)
    Klang weiß ich noch nicht.

    Hab mich bei allen Arbeiten auch auf mein Bauchgefühl und meine Erfahrung verlassen, das heikelste dabei war die Geometrie Tonarm/Teller (schwitz)


    gruß

    volkmar

    AAA Mitglied


    ..wenn einer nicht auf dem gewohnten Weg vorankommt,/ sucht er sich hintenrum eine beßre Strasse,/ doch um das gute zu finden, muss man, ich habs erprobt, in umgekehrter Richtung gehen. Galileo Galilei

  • Gute Lösung!

    Passt die Geschwindigeit mit dem Pully?


    Viele Grüße

    Dieter

    Pro-Ject Perspective,PS mit luftgelagertem Tellerlager diy, Ortofon 2M Black, und Shelter 301 MkII, Arme: Jelco SA-750 12", Pro-ject 12cc Evo., Dr. Fuss Steuerung, MuFi MX-Vnyl, ASR Emitter II plus, LS+Sub+SUR: Antaris, Hannl Mera MLB

  • Herzlichen Glückwunsch Volkmar!


    Willkommen im Club der DIY-Dreherbauer. Zwei meiner "Werke" kannste in meiner Galerie sehen. Wie Du siehst, das Plattenspielerbauen kann süchtig machen...


    LG und viel Spaß damit!

    Hans


    PS: Den Arm auf dem Aluzargendreher hat übrigens "PocketMan" gebaut :)

    Konsequenz ist die Form, mit der sich Dumme das Denken verbieten.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Hansemann ()

  • Danke!

    Gute Lösung!

    Passt die Geschwindigeit mit dem Pully?


    Viele Grüße

    Dieter

    Hallo Dieter,


    Das weiß ich frühestens morgen beim ersten Testlauf, sollte aber passen.

    Der Teller misst nach vorgabe ebenfalls exact 300 mm.


    Herzlichen Glückwunsch Volkmar!


    Willkommen im Club der DIY-Dreherbauer. Zwei meiner "Werke" kannste in meiner Galerie sehen.

     

    wow, die sind ne Hausnummer8)


    gruß

    volkmar

    AAA Mitglied


    ..wenn einer nicht auf dem gewohnten Weg vorankommt,/ sucht er sich hintenrum eine beßre Strasse,/ doch um das gute zu finden, muss man, ich habs erprobt, in umgekehrter Richtung gehen. Galileo Galilei

  • Hi Volkmar,


    wenn die Geschwindigkeit nicht "passen" sollte: Hhabe noch eine Pro-Ject Speed Box DS (schwarz) über. Da kannste dann auch komfortabel zw. 33,3/45 UpM umschalten und pitchen :).

    Geb' ich für kleines Geld ab. Sie ist wie neu. Bei Interesse bitte per PN.


    LG Hans

    Konsequenz ist die Form, mit der sich Dumme das Denken verbieten.

  • Hallo Hans,


    Bin gerade mit den ersten Hörstunden durch:)

    Mein Fuß will gar nicht mehr aufhören zu wippen, ich weiß gar nicht ob ich überhaupt zeit hatte an so was wie die Geschwindigkeit zu denken.

    Der Klang ist Fantastisch, völlig unaufdringlich mit abgrundtiefem Bass und einer unfassbaren leichtigkeit als wenn es das normalste der Welt wäre.


    Es gibt nichts Negatives zu berichten, das Laufwerk läuft wie ein (Schweizer) Uhrwerk, sogar die günstige Motordose wo ich erst meine zweifel hatte, für den Tipp nochmals ganz herzlichen Dank an Jens und alle anderen!


    Analog Forever<3


    gruß

    volkmar
     

    AAA Mitglied


    ..wenn einer nicht auf dem gewohnten Weg vorankommt,/ sucht er sich hintenrum eine beßre Strasse,/ doch um das gute zu finden, muss man, ich habs erprobt, in umgekehrter Richtung gehen. Galileo Galilei