Akai welches Model ?

  • Hallo


    Ich habe noch bespielte und unbespielte Spulenbänder in einem Umzugskarton liegen. Eigentlich wollte ich den ganzen Rest in einer Plattform verkaufen, da ich keine Tonbandmaschine ( Revox ) mehr habe.


    Heute ein bisschen gesurft in den Kleinanzeigen und auf Akai gestossen. Scheinen mir langzeitstabile Geräte zu sein.

    Welches Model sollte ich in den engeren Kreis miteinbeziehen ? Meine Suche bezog sich mehrheitlich auf 2-Track Maschinen. Die sind aber bei Akai sehr rar gesät......oder was würde gegen eine 4-Track Bandmaschine sprechen ?


    Danke schön mal im Voraus für die Tipps. Preisvorstellung so um die 500 Euro maximal. Ich weiss ist nicht viel, aber für den Anfang sollte dies mal reichen. Wenn ich Spass verspüre mich mit dieser Materie weiter auseinander zu setzen; schaue ich mich dann nach was besserem um.


    Revox bleibt mal aussen vor, da die Preise mittlerweile eher im höheren Bereich angesiedelt sind.

    Danke.

    Freundschaftliche Grüsse

    MO

  • oder was würde gegen eine 4-Track Bandmaschine sprechen ?

    Hallo Mo,


    eigentlich alles wenn Du Halbspur Bänder hast.

    Für 500 € solltest Du schon eine "gute" Revox A77 Halbspur bekommen.

    Wenn es aber Viertelspur Bänder sein sollten ist eine Philips N4504 oder ähnliches die bessere und günstigere Wahl.


    Mit freundlichem Gruß aus der friesischen Karibik


    Jürgen

    "Bewahre mich vor der Einbildung, bei jeder Gelegenheit und zu jedem Thema etwas sagen zu müssen"


    Theresia von Avila

  • Hallo Jürgen


    Danke für den Tipp betreffend der Philips.


    Denke sollte schon wieder eine 2-Track Maschine werden. Da bleibt ausser Revox nicht viel anderes übrig.

    Akai finde ich optisch schon sehr chic. Ob die aber klanglich was taugen ? Wobei wirklich schlecht werden die Akai wohl auch nicht sein. Keiner der mir sonst Akai 2-Track Modelle nennen kann ?

    Danke

    Freundschaftliche Grüsse

    MO

  • Wenn es keine Revox sein soll, Tandberg hat auch noch schöne wie gut klingende Halbspurmaschinen. Bei 500€ könnten aber noch einige Revisionsarbeiten fällig werden, wobei ich vor Angeboten mit "vom Käufer (schnell noch oberflächlich) revidiert" eher warnen kann, meist sind das nur vermurkste Kisten, die man zu teuer kauft. Ist halt wie beim Gebrauchtwagenkauf, man muß immer vorher genau hinschauen....


    Akai ist mehr bei Viertelspur zuhause, da haben sie durchaus gute Maschinen, auch wenn die Verarbeitung innen zeigt, das sie schnell zusammengebaut werden mußten, um im Preiswettbewerb mithalten zu können. Die Halbspur-Akai sind ältere Modelle, die dann auch hoch gehandelt werden wegen ihrer Seltenheit. Es gibt auch gute japanische Maschinen, die sind in der Regel aber teurer, Technics und Teac. Rational ist man also mit einer A77 oder B77 (mit etwas Glück bekommt man auch die B77 für etwas unter 500€) noch am besten dran. Tauschen muß man da eigentlich nur Elkos und die Einstellpotis auf den Platinen, einmal richtig auf die vorhandenen Bänder einmessen und dann Spaß haben. Ist das erledigt, halte ich die Revöxe weder für zu teuer noch als unzuverlässig, zumal sie gut reparabel sind. Denn gepflegte Japaner sind derzeit nur noch selten unter 1000€ zu bekommen, auch die Akais nicht.

    Gruß André


    Gewerblicher Teilnehmer
    (Reparaturen, Service, Modifikationen)
    Keine Emails mehr, nur PN. Emailfunktion ist deaktiviert.


  • Die Akai 630 Pro ist eine sehr schöne 2-Spur-Maschine und zudem zuverlässig; da sollte auch das Budget für reichen. Aufwendige Revisionen wie bei Revox sind dort in der Regel nicht nötig.

  • Revox...: Alle Elkos tauschen + alle Entstörkondensatoren + ggf. die Motorkondensatoren + alle Trimmpotis + nachfolgendes Einmessen!


    Ich verstehe wirklich nicht, warum jemand heute noch Revox als erste Adresse für Bandmaschinen empfiehlt. Bei japanischen Maschinen entfällt das meiste davon nach der Akquise.


    Außer Bandführungen und Köpfe reinigen sowie Schalter und Regler fällt da meistens nichts an (und das muss man bei einer Revox auch machen). Das ist meine Erfahrung seit Jahren.


    Gruß


    Andreas

    AAA Member mit Unmengen an altem Geraffel

  • Denn gepflegte Japaner sind derzeit nur noch selten unter 1000€ zu bekommen, auch die Akais nicht.

    Die Akais werden aktuell definitiv überbewertet, für die 747 über 2000 Euro anzulegen finde ich sehr ambitionistisch.

    Ich hatte mehrere Akais, sie überzeugen vor allem mit einem wundervollen Mittenbereich, die Maschinen gehören in meinen Augen allerdings weniger zur gattung der vollmundig tief und satt klingenden Spezies, da gibts schon von Teac mehr.

    Revox war noch nie mein ding wegen der unvermeidlichen revisionen, allerdings gibts direkt bei Revox aktuell revitierte, hier kann man denke ich bedenkenlos zuschlagen.


    Der Knackpunkt scheint mir, ob man überhaupt ein einwandfreies Maschinchen bekommt.

    Niemand möchte eine Bandmaschine mit versteckten wehwechen oder ständigen reparaturen, nur aus dem grund halten sich noch viele zurück.

    Wen ich dann noch höre man möchte erstmal mit ein paar hunderter "anfangen"; und wenn es dann mit der zeit gefällt auf ein größeres Modell umsteigen wird das eher nix, mt dem butge bekommt man nur mit glück was wirklich anständiges, im qualitativ anspruchsvollerem 2 Spur bereich noch weniger.

    Hinzu kommt das die leute wegen der aktuellen Bandmaschineneuphorie anscheinend Blut geleckt haben, jede Wald und Wiesenmaschine wird auch wenn sie noch so runter ist für viel Geld angeboten, hier die spreu vom Weizen zu trennen ist nicht einfach.


    gruß

    volkmar

    AAA Mitglied


    Röhren Endstufen von Burkhardt Schwäbe- Röhren Kopfhörerverstärker von Werner Zühlke - Röhren Phonovorstufe Puresound P10- Laufwerke Thorens TD-2001 RDC + DIY- Masterbandmaschine Teac X-2000M- Systeme: Audio Technica AT-160ML + AT-ML180



  • Danke:thumbup:

    Viele Grüße
    Micha


    AAA-Mitglied

    ...Wenn über eine dumme Sache mal endlich Gras gewachsen ist, kommt sicher ein Kamel gelaufen, das alles wieder runterfrißt… (Wilhelm Busch)

  • ...Ich verstehe wirklich nicht, warum jemand heute noch Revox als erste Adresse für Bandmaschinen empfiehlt... Bei japanischen Maschinen entfällt das meiste davon nach der Akquise...

    tja, Andreas,

    auch mir wird das ein Rätsel bleiben, ist aber ja nicht nur hier so, das diese "Fraktion" sich immer und immer wieder in den Vordergrund spielt. Mein völlig wertfreier Beitrag oben mit einem Hinweis zu einer schönen Maschine, die der TE ja schließlich ursprünglich sucht,...wird von irgendeinem anonymen "tollen Hecht" negativ bewertet...das soll mal einer verstehen...was bitte wird denn da "bewertet"??? Ist mir eh gleich, aber da kann man mal sehen, welche Stilblüten so ein System hervorbringt.

    Wenn jemand eine AKAI wünscht, dann kan man ja sachlich auf Vor- u. Nachteile eingehen. Aber das ist dann wohl wieder zu viel verlangt...

    VG

    Frank

  • tja, Andreas,

    auch mir wird das ein Rätsel bleiben, ist aber ja nicht nur hier so, das diese "Fraktion" sich immer und immer wieder in den Vordergrund spielt

    wo sind die Gestörten.jpg


    :sorry: für :off:


    Ich bin denn hier mal raus, habe keine Lust leeres Stroh zu Dreschen 8o


    Mit freundlichem Gruß aus der friesischen Karibik


    Jürgen

    "Bewahre mich vor der Einbildung, bei jeder Gelegenheit und zu jedem Thema etwas sagen zu müssen"


    Theresia von Avila

  • Hallo Mo,


    je nach Zustand und Verhandlungsgeschick sehe ich die bei 500-700 Euro. Habe auch kürzlich eine für 400 gesehen, allerdings ohne aussagekräftige Angaben zum Zustand.

    Einfach mal ne freundliche Anfrage zur Preisvorstellung machen.


    Liebe Grüße Achim

    Rega p3-2016 SE, Benz Glider SL, Heed Quasar, Audio Research LS7, McCormack DNA125, Dynaudio Contour II, Sennheiser HD600, Isoda, hms, QED, Hannl


    Washburn Dreadnought


    Das Schöne an der Suche nach der Richtigen ist der Spaß mit den Falschen

  • das wäre mir zu viel! Die normale 630 liegt in gutem Zustand um 300, somit die Pro sicher unter 500...hier wäre aber auch noch teures Zubehör dabei. Ich würde erstmal freundlich fragen, was der Anbieter sich vorstellt. Sagt er 700, vergiß´ es einfach, dann will da einer versilbern...

  • Gerne!

    Rega p3-2016 SE, Benz Glider SL, Heed Quasar, Audio Research LS7, McCormack DNA125, Dynaudio Contour II, Sennheiser HD600, Isoda, hms, QED, Hannl


    Washburn Dreadnought


    Das Schöne an der Suche nach der Richtigen ist der Spaß mit den Falschen

  • alrac

    Wo steht eine 630 für 300Euro? Wo eine pro unter 500?

    Wenn MO Sie unter 500 bekommt, um so schöner ;)


    Liebe Grüsse Achim

    Rega p3-2016 SE, Benz Glider SL, Heed Quasar, Audio Research LS7, McCormack DNA125, Dynaudio Contour II, Sennheiser HD600, Isoda, hms, QED, Hannl


    Washburn Dreadnought


    Das Schöne an der Suche nach der Richtigen ist der Spaß mit den Falschen