Ist über SE Verstärker mit der Röhre 300B nicht schon alles gesagt? Eigentlich ja, aber...

  • SQ_1k.JPGSQ_5k.JPGSQ_10k.JPGSQ_15k.JPG


    Aha... soso. Das hat wohl mit dem Quellmaterial auch nix mehr gemeinsam...


    Und NEIN, Musik ist KEINE Aneinanderreihung von reinen Simustönen... Jedes Instrument, jede Stimme hat ihre eigene Wellenform mit Grund und Oberwellen, manche können sehr spitz sein (Bläser) oder sehr komplex(Violine)... kaum ein Instrument macht reinen Sinus... Gucksdu:

    instrumente_2.jpgInstrumente.gif


    Was einmal weg ist, kann auch der ausgetüfteltste Repro- und Antialiasfilter nicht wieder herstellen.

    Außer für reinen Sinus.


    Soviel zum Thema CD und 44,1kHz Samplingrate.

    Aber in einer Zeit, wo man Schlauberger-Drahtlosfernsprechgeräte in Schüsseln legt, um dem MP3-Bass zu mehr Schwung zu verhelfen... Wer hat da schon noch was mit Musik am Kopp...


    Gruß, Matthias

  • Hey Matthias,


    wenn ich dich recht verstehe, möchtest du von deinem SACD-Player, daß er Dreieck spielt, vielleicht sogar Rechteck.


    Matthias, überlege mal, was da nicht stimmen kann, denk mal an Shannon und Nyquist, steht auch schon weiter oben.


    Oder, mach mal von deinem Dreieck eine Spectral Density.


    Grüße,

    Holger

  • Oder, mach mal von deinem Dreieck eine Spectral Density.

    Moin Holger,


    Oder mach mal von Instrumenten eine Spectral Density...:)

    Was einfachste Wellenformen nicht beherscht, wird an komplexen erst recht scheitern.

    Übrigens gehen die Rechtecke und Dreiecke bei genügend hoher Samplingrate und der Abwesenheit irgendwelcher Antialias-Filter... sogar recht geschmeidig. Aber wo bekomme ich nun 384kHz gesampeltes Material meiner Musik her? Es sind ja alle auf Sachannon und Nyquist reingefallen... Ist genau so wie Dolby-B, womit jede Original-Kassette nachhaltig verschandelt wurde.


    Gruß, Matthias

  • Wer nicht steilflankig bandbegrenzt in Relation zur Abtast, bekommt es reichlich gespiegelt vom periodischen Spektrum. Für Dreieck und Rechteck, je nach dem was ins Band soll, ist es entsprechend hoch, die Abtast. Kennt doch jeder Physikunterricht, Fourier vom Rechteck.


    Und so und so sind reichlich Fehlerquellen in der Geschichte, in Praxis.


    Besser bei Röhren und analog bleiben. Dann aber in aller Schönheit, mit Röhrengleichrichtung, Eisen, kein Sand!

  • mk_

    Hallo Matthias,

    Du machst einfache Messungen und kannst Sie nicht interpretieren!

    1. Erklär mal wie ein 15 kHz Sägezahn und ein 15 kHz Rechteck auf eine CD oder SACD kommt, die bei 20 kHz bzw. 50 kHz bandbegrenzt ist.

    2. Wenn es eine SACD bis 50 kHz sein sollte, dann sind es genau solche Bilder, die Du zeigst. Einfach nur die Signale Sägezahn und Rechteck bandbegrenzt.

    Und Shannon und Nyquist, da brauchst Du wirklich noch Nachhilfe, q.e.d.

    Gruss Reiner

  • Und Shannon und Nyquist, da brauchst Du wirklich noch Nachhilfe, q.e.d.

    DU magst ja diese Herren (als Sinus-Maximal-Simulant... oder Sinus-Maximal-Meßfetischist) verehren... Für mich sind das die größten Scharlatane unserer Zeit. Sie haben verursacht, daß wirklich wichtige Zeitdokumente bis zur Unkenntlichkeit verstümmelt wurden. Und es geht weiter... Da wurden im letzten Jahr in Cremona wichtige zeitgenössische Violinen aufgenommen... mit viel Aufwand... Nur war da wohl keine Bandmaschine dabei... Nur digitales Geraffel. Das wird uns dann auch in einigen Jahren auf die Füße fallen. Ich brauche bestimmt keine Nachhilfe... Du schon. Zumindest, was Musik angeht...


    Gruß, Matthias

  • Ohne solche genialen Denker wie Shannon und Nyquist gäbe es heute keine Handys, keine Digital TVs, keine Computer, kein MRT und viele weitere Erungenschaften der Menscheit. Sie als Scharlatane zu bezeichnen empfinde ich als respektlos.

  • Hi,


    als ich die Scope-Fotos sah kamen mir auch die Fragen auf, die Dago stellte.

    Wie entstanden Deine Bilder?

    Das locker flockige 'durchs System jagen' ist mir zu undifferenziert um irgendetwas zu beweisen.

    Wie kamen die Recht- und Dreiecke auf die CD/SACD?

    Wie sähen diese Signale nach steiler Tiefpassfilterung ohnehin aus ... also, noch bevor Sie in die Fänge der bösen Shannon&Nyquist geraten? (und bitte nicht vergessen, daß der menschliche Hörsinn auch Tiefpaß filtert).

    Nun, sie sähen eben so aus wie auf den Bildern.

    Damit wäre zunächst nur bewiesen, daß die Theorie von Herrn Fourier funktioniert, nicht jedoch, daß S&N nicht funktionierten.

    Ein breitbandigeres System als CD wäre wünschenswert, weil damit die Anforderungen an die kritischen Filterungen deutlich erleichtert würden.

    Aber auch das hat mit S&N zunächst nichts zu tun.


    jauu

    Calvin

  • Die CD ist breitbandig genug, es ist die Wirkung von Fehlern in der digitalen Kette, die das mehr oder weniger bescheiden klingen läßt, leider klingen diese (keine Lust dieses Thema zu kauen :cursing:) nicht so wie k2, k3, sondern können Musik unmöglich machen.


    Wg Breitbandigkeit, trotzdem merkt jeder, auch wenn er nur noch bis 10KHz hört, daß im Konzertsaal noch was hinzukommt, schmeckt halt anders, als Konserve.

  • macht doch bitte einen neuen Thread auf in welchem ihre eure Glaubenskriege austragt, das ganze hier hat nun wirklich nichtsmehr mit dem Thema zu tun.


    Zu den Platinen:

    Wir ihr vielleicht wisst habe ich die Platinen von Björn für den 300B Umbau bestellt. Diese werden (wenn alles gut läuft) Anfang nächster Woche geliefert. Da ich gerne alles in einem Zug erledigt haben möchte und noch 2 Sätze da sind mache ich hier nochmal Werbung.


    ein Satz ( 2 Platinen 80x260mm ) kostet 20€ inkl. Versand. Die Platinen sind Schwarz matt und Weiß beidseitig beschriftet. Zudem haben sie eine Stärke von 2,4 mm (FR-4 versteht sich) was den Vorteil hat, dass beim Stecken nichtsmehr durch biegt.


    ich bin kein gewerblicher Nutzer, die Platinen werden so durchgerecht. Es wird keine Nachbestellung geben, also wer noch eine Platine haben möchte hat noch die Chance und meldet sich bitte per PM.


    Kommende Woche dann die Bilder der Platinen.

    mfg Chrsitian

  • Danke Christian (+ Björn natürlich) für das tolle Teamwork.


    Wahrscheinlich kaufe ich mir tatsächlich nochmal so ein Pärchen der Amps zum highendigen Umbau nach der Schaltung von Björn. Vorläufig komme ich zeitlich jedoch noch nicht dazu wg. 211, usw.

  • Hallo Christian,


    da ich eine Eintrag in dem Bereich "Sammelbestellung" erwartet hatte habe ich mich bisher mit einer Wortmeldung zurückgehalten


    also wenn noch verfügbar hätte ich gerne einen Satz der Platinen


    LG


    Stefan

  • Guten Abend,


    ich muß Eure Kreise mal kurz stören. schnupperabo aka Herr Lebong ...:/


    Du hast hier einige mit Deiner China-300B wuschig gemacht und jedes mal, wenn eine Aufforderung kam: 'Nu mach doch auch mal Jo', hieß es von Deiner Seite: 'Ich höre ja kaum damit, meine Frau und ich...', was soll das?


    Meinen aller höchsten Respekt hier an Björn, der sich aber sowas von in die Materie hinein gesteigert und mit perfekten Lösungen aufgewartet hat, ne ganz ehrlich, ein Vollprofi :thumbup::thumbup::thumbup:


    Wartest Du mit dem '211er' Projekt nur auf die perfekte Vorlage vom 'bösen China-Man' und willst Dich dann mit dessen Federn schmücken? Es kommt mir fast so vor und jetzt kannst Du mich gerne disliken.


    Ich sage immer die Wahrheit und nix als die Wahrheit, oh mann

  • ich muß Eure Kreise mal kurz stören

    Nabend Chris,


    komme nochmals erfreulicherweise auf den kleinen grünen mit der dicken Lampe zurück, bin eben auf den Speicher gekrabbelt habe EF95/5654 gesucht, aber nur EF92,93,94 gefunden, die passen nicht.


    Frage, hast du für die kleinen Pentoden mal was anderes hineingesteckt?


    Habe die letzte Tage nur mit der gepimten gehört, dann heute Abend zurück und momentan zuviel Bass mit den PPPs, also wieder zur kleine Dicken. Ich kann z.Z. nicht ohne die.


    Hab mal die Ub oszillographiert, schlimm, vom Schaltnetzteil, aber die AÜs filtern alles raus, toll, an den Lautsprechern ist die Luft rein!


    Grüße,

    Holger

  • Hallo Holger,


    nein, die Bestückung läuft seit Mai 2019, sowie TLS Thorsten es mir vorgemacht hat. Das einzige, was ich, nachdem es bei dem Softstart-Thermistor ein Stück der Ummantelung zerrissen hat, gemacht habe, ist diesen durch einen neuen und wohl besseren, zu ersetzen.


    Holger, glaube mir, die 'Dicke' hat jetzt ca. 1500 h runter, weil sie bisweilen 15 Std. am Tag läuft. Mit den Std. hat sie immer wieder vom Klang her zugelegt. Kann's mir selber nicht wirklich erklären warum und ich bin ein Techniker, kein Esoteriker. Ich nehme es jetzt einfach so hin und genieße, was soll ich auch sonst machen :/...


    Es gibt Dinge zwischen Himmel und Erde, die man nicht erklären kann...:saint:

  • Du hast hier einige mit Deiner China-300B wuschig gemacht

    Moin Chris!


    Freut mich, dass ich auch noch bei anderen das Interesse an diesem Teil geweckt habe!

    Soll ich mich dafür entschuldigen? ;)


    Er spielt out of the Box bei mir besser als erwartet. Ergo: kein Handlungsbedarf. Soviel zum 'Nu machmal Jo'


    High-End-Umbau nach Björn hat niedrige Priorität, baue evtl. später Amps ähnlich seinem Muster. Platinen kommen diesertage von Scylla. (Danke!)


    Ansonsten: 211er ist in der Mache, geht bedächtig voran, Teile fehlen noch, Lieferzeiten gehen bis 2021, werde auf meine alten Tage zum Umstandskrämer. Vorlage vom Chinaman wurde verworfen, Mechanikteile + Innenausbau sind neu zu machen, Schalte nach Vorschlag von Matthias - Genial!


    Schönen Sonntag noch. :)