Süddeutsche Hifitage 2023 - Besucherberichte

  • Hi,
    heute steigt das Event in Karlsruhe.
    Hier könnt ihr von euren Eindrücken berichten.
    Wir sehen uns.

    Viel Spaß, neue Erkenntnisse, und vergesst das Tanzen nicht ;)

    Entspanntes Hören, Frank


    ] Vorhandensein von Musik - Zuhandensein von Klang [

  • Ich schau mir mal die Bilder an und genieße das Wetter bei einem Eis.

    Viele Grüße von Uli - dem Rheinländer:
    hat von nix 'ne Ahnung - kann aber alles erklären. ^^
    Ist AAA-Mitglied, Realist und plant Wunder
    ;)

  • Hi,

    ich habe keine Fotos gemacht. Ich war Samstag dort, mit den alten Männern vom Mannemer Stammtisch. Von 58 bis 85, ja echt. Der Zahlendreher stimmt. Wimre.

    Mein Fazit. Es gab weniger als sonst, wo ich dachte, das ist aber absolut nicht mein Ding.


    Ich war zuerst oben in den Hotelzimmern.


    Mein Highlight insgesamt. Der Klavierbauer, der einen "Klavierschallboden" mittels Excitern zum klingen gebracht hat. Sensationell. Kostete aber auch mindestens fünfstellig.
    Da kann man sich auch normale Lautsprecher kaufen. Er sagte, dass seine Lautsprecher in 90° denselben Frequenzgang haben, wie in 0°.

    Dr Franzose würde sagen "du jamais vu". Nie Gesehenes.


    Ich war bei Michael skeptiker und es hat mir dort gut gefallen. Der Thorens 124DD in 140 Jahre Edition. Sieht toll und beeindruckend aus. Der Kupferteller wäre mir etwas too much. Aber ja, alles Geschmackssache.

    Den alten 124er von meinem Freund klausi finde ich auch immer wieder toll anzusehen. Einen Bedarf so einen zu besitzen, habe ich aber nicht.

    Der Russo in blassblau ist eine coole Socke. Michael im passenden Polo.
    Ich habe dann auch noch kurz vom Streamer gehört. Kam m.E. nicht an die Platte ran, trotz des Aufwandes.
    Die Anlage stand quer im Zimmer. Mir war zu wenig Luft hinter den Boxen, vor allem auch optisch.


    Dann war ich bei Ulf Moning von Dynamikks. Das Setup gefiel mir sehr gut. Er hatte einen Eigenbauröhrenverstärker dabei und es liefen Boxen mit irgendwas mit 8 (15000 offizieller Preis) und einem miniDSP Streamer-DAC. Das war richtig gut. Teilweise etwas zu viel Bass. Ja, die Räume sind halt ...
    Ulf Moning hatte viele Diffusoren dabei, die schön gefertigt waren. Adelsklang (konnte ich mir gut merken).
    Audes St-3000 "Trenn"-trafo gab es auch noch.

    Da war ich hinterher nochmal zum Hören.


    Bei Andrejs war ich dann. Er hat mit Manger Boxen vorgeführt. Das hat mich nicht vollständig überzeugt. Seine Musik war, wie immer interessant. Es lief wieder Nathan Davis.
    https://www.discogs.com/releas…he-ORTF-Recordings-196667

    Tolle Platte. Ein wenig teuer. Deshalb habe ich bislang noch gezögert, sie zu kaufen.


    Dann dachte ich, ich gehe jetzt ganz ans Ende und hangel mich durch.


    Klangloft. Kaiser Boxen auf Ständern mit Aries Cerat (kein Plattenspieler) und viel Raumakustikelementen. Die Boxen finde ich vom Aussehen toll, die Elektronik ist nicht meine Optik. Ist aber auch egal.

    Und Audes ST-3000.
    Dort konnte ich Musikwünsche äußern.
    Bzw. durfte selbst bedienen.
    Ry Cooder - Jazz - Nobody
    Grateful Dead - Reckoning - Jack A-Roe

    Klingt anders als bei mir zu Hause.
    Besser? Weiß nicht. Muss es mir nochmal anhören. Natürlich von Platte.
    Ich habe auch länger mit Michael Kromschröder gesprochen. Netter Mann.
    Wir haben darüber debattiert, ob ein primärseitiger FI auslösen kann, wenn die Anlage an einem Trafo mit durchgeschleiftem Schutzleiter hängt.
    Er meint ja, ich meinte nein. Er sagte, dass er es schon mal erlebt hat. Erlebt ist ein gutes Stichwort bei elektrischen Schutzmaßnahmen, insberondere FI, pardon RCD.

    Ich muss es mir nochmal aufzeichnen.


    Hornfabrik. Wurde laut gespielt.
    Hat nicht gezündet bei mir.


    Econik Speakers.
    Haben mit einem kleine Setup für 3000€ vorgeführt.
    Aktivboxen mit Stereostreamer-Vorverstärker-Funksender
    Das sind die Leute von Hifipilot, die auch Buchardt Lautsprecher im Programm haben.
    Das ist ein Setup mit sehr großen WAF (Wife Acceptance Factor).
    Fand ich ein schönes Konzept. Natürlich klanglich nicht auf der Ebene von einer Anlage die 10x mehr kostet oder noch mehr.


    Symphonic Line.
    Da war ich nur kurz drin. Zu kurz, um was richtiges sagen zu können. Dort bin ich dann auf den Rest der Mannemer Gang getroffen.

    Harbeth mit Parasound.
    Gefiel mir gut. Harbeth Boxen können m.E. nicht alles. Diesmal war die Musik sehr passend. Schön.


    B.Audio, Intrada (polnische Boxen?)
    Ja, habe ich auch in guter Erinnerung.


    Cito Audio.

    Da habe ich vergessen, was an Elektronik gespielt hat.
    Und irgendwie auch nicht in Erinnerung, wie es gespielt hat.


    Fischer & Fischer
    Da liefen die Kleinen.
    Je nach Musik, lassen die nix vermissen.
    Ich habe länger mit Herrn Fischer gesprochen. Nettes Gespräch.


    Scheu, SPL, Manger, WSS Kabel

    Ja, aber wie gesagt, Manger gehen mich nicht so an.
    Interessant waren die abgeschnittenen WSS Kabel.
    4 einzeln isolierte Silberdrähte, jeweils geschirmt, und das Ganze für Signal und Masse jeweils. Kapazitätsbelag, ich seh dich hochgehen.
    Sowas finde ich interessant. Hätte ich vielleicht ein Foto machen können.
    Wobei, bzgl. Cinchkabel bin ich ja austherapiert mit meinen Neotech.


    Dess Akustik Lautsprecher.
    Zwei junge Herren mit Aktivboxen.
    Eigenwillige Form. D'Appolito inkl. Bass.
    Ja. Irgendwie hat es mich nicht so sehr begeistert.


    Levar, Mallach, mfe Lautsprecher, Bandgerät

    Levar kommt je bei uns aus der Gegend (Grünstadt).
    Habe mit dem Mann ein nettes Gespräch gehabt.

    Ein wenig gehört habe ich auch.
    Insgesamt ja, war die Kette gut, aber insgesamt nichts, das so richtig überzeugt hat.

    Mallach hat mich noch nie überzeugt. Fand ich immer etwas wenig ansprechend.
    Vielleicht lag es daran.


    Den Rest auf der oberen Etage habe ich vergessen.

    EG und UG.


    Dort war ich ganz zu Anfang bei Sieveking.
    Großer, sehr großer Raven. Verity Audio Boxen.
    War gut. Daft Punk. Beatles. Und ... vergessen. Wäre ein schlechter Journalist.


    Grimm.
    Hat mich nur begrenzt begeistert. War ich zum Schluss.


    Lyravox mit AMG Laufwerken.
    Ja, war gut.
    Ich weiß allerdings nicht, ob mich diese Art Lautsprecher so richtig in den Bann ziehen.
    Ich bin die ganz Vorführsession sitzen geblieben.


    Wilson Audio Dan D'Agostino usw.
    Nope. Da werde ich nicht warm mit.
    Da war ich nicht lange.


    Musical Fidelity, Music Hall, Triangle

    Da galt das Gleiche wie bei Wilson für mich. Das war überhaupt nicht mein Sound.
    Flach, uninvolving.


    Backes & Müller
    Sonst gar nicht so mein Fall.
    Diesmal hat es mir gefallen, in dem großen Raum.
    Mir hat auch schon mal B&W gefallen.
    Aber doch noch etwas entfernt, von meiner potentiellen Shortlist, wenn ich denn was kaufen würde.


    Esoteric, Audio Z

    Ja, auch nett. Aber...
    ... nicht mein Beuteschema.


    Dann gab es noch ein Highlight.
    Ich habe bei einem Gespräch zwischen Ingo Hansen und einem Kunden gehorcht.
    Der kann ohne mit der Wimper zu zucken die Stimme verstellen und dadurch den Eindruck erwecken, dass seine informierten Allerweltsdinge den Klang entscheidendst beeinflussen. Das würde ich dann gerne mal zu Hause ohne ihn ausprobieren.
    Bei "Informiertheit" bin ich sehr skeptisch. Da fällt es mir unglaublich schwer, mit Plausibilität mir einen möglichen Effekt vorzustellen. Alleine die Frage, wieso da jetzt ein ganz bestimmter Guru diese Effekte gefunden hat. Das ist in etwa so wie manche Dinge bei Religion (für mich).

    Um entsprechenden Kommentaren vorzubeugen. Bei den Refine Sicherungen sagt niemand, sie wären informiert. Da wird nur gesagt, sie klängen besser.


    Bei Canton war ich gar nicht drin, sehe ich gerade.
    Da ging es mir in der Vergangenheit immer etwas wie bei B&M.


    Abschließend.
    Hat mich atmende Musik irgendwo völlig überzeugt?
    Hmm. Ich fürchte nicht.
    Kann Musik, die nicht vom Plattenspieler kommt, atmen?
    Wahrscheinlich schon.


    War ein kurzweiliger Tag in KA. Ich war von 10 bis 18Uhr dort.
    War auf jeden Fall besser als Steuererklärung. Und weniger anstrengend als die Wiesn.
    Da habe ich Fotos von meinen Spezis bekommen. Same procedure as every year. Das wäre mir heuer zu anstrengend gewesen, wie der Südländer so sagt.

    Aber auch in Karlsruhe habe ich viel Reizüberflutung gehabt. Auch dort vielleicht zu viel.


    Beim Mittagessen noch nett mit Michael (skeptiker) geschwätzt.


    Fazit: Ich behalte meinen Kram.


    So, fertig.

    Entspanntes Hören, Frank


    ] Vorhandensein von Musik - Zuhandensein von Klang [

  • Auf dem 3. Bild hinten rechts, ist das Rudi V.??? =O :D

    Schöne Grüße
    Balázs

    (Das ist wirklich mein Vorname, und auch genau so geschrieben! Versucht es bitte nicht noch besser oder anders zu schreiben. Die 6 Buchstaben gehören genau so in diese Reihenfolge. Alternativ nutzt Ihr meinen Forennamen. 8) )

  • Nein, ist er nicht.
    Denn wir wissen ja alle: "Es gibt nur ein Rudi Völler, ein Rudi Völler. Es gibt nur ein Rudi Vööller."

    Entspanntes Hören, Frank


    ] Vorhandensein von Musik - Zuhandensein von Klang [

  • Hier mein filmischer Senf zu den SDHT 2023! Aufgrund meiner Trinnov-Vorführungen im Raum von Merovinger/Audiospecials hatte ich diesmal nicht so viel Zeit zum Sammeln von Eindrücken, aber am Ende ist doch einiges zusammengekommen.

    Viel Spaß beim Schauen!
    Zum Youtube Video

    Gewerblicher Teilnehmer, Firma Audio-Freak Markus Wierl GmbH

    Trinnov, Reed, Groovemaster, My Sonic Lab, Hana, Audio-Technica, Goldring, Audiospecials, Linnenberg, MK Analogue, Apollon, Canor, Acousence, Thorens, Musical Fidelity & mehr

  • Hier mein filmischer Senf zu den SDHT 2023! Aufgrund meiner Trinnov-Vorführungen im Raum von Merovinger/Audiospecials hatte ich diesmal nicht so viel Zeit zum Sammeln von Eindrücken, aber am Ende ist doch einiges zusammengekommen.

    Viel Spaß beim Schauen!
    Zum Youtube Video

    Dafür, dass du wenig Zeit hattest ist ein sehr schöner Bericht heraus gekommen. Und das in Rekordzeit. 👍👍👍

  • Dafür, dass du wenig Zeit hattest ist ein sehr schöner Bericht heraus gekommen. Und das in Rekordzeit. 👍👍👍

    Stimmt!

    Allerdings kann ich nicht umhin, minnigens zwei, drei Punkt für 🙀 „Männerboxen“ abzuziehen.


    Dennoch ein Dankeschön an Markus Audio-Freak für einen gewohnt kurzweiligen Bericht.


    Lieben Gruß aussem Pott

    Heather

    „Spleenig?“ - „Ja!“ - „Blond?“ - „Ja.“ - „Macht ja nix.“ 🤭

    AAA Member l 2012-10

  • Welche Schläge würdest du verteilen, wenn man irgendwelche als „Frauenboxen“ bezeichnen würde? 😉

  • Schläge ganz bestimmt nicht; Punkteabschläge wären jedoch ebenso höchstwahrscheinlich.

    Doch nun bitte wieder „on topic, please“. 😎

    „Spleenig?“ - „Ja!“ - „Blond?“ - „Ja.“ - „Macht ja nix.“ 🤭

    AAA Member l 2012-10

  • Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Ein weiterer Bericht, nicht so gut wie der von Markus, dafür mit Markus vor der Kamera.


    PS. Der himmelblaue Russco-Plattenspieler ist echt oberhammergeil. 😍

  • Hier auf Youtube ein weiterer Bericht.

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    MUSIK Hörer