Sperling Masselaufwerk - wer hat Erfahrungen?

  • Hallo Leute,


    gibt es eigentlich niemanden hier, der bereits Erfahrungen mit dem im Betreff genannten Laufwerk von Ansgar Sperling und Michael Bönninghoff sammeln konnte?


    [Blocked Image: http://www.motordose.de/fotos/laufwerk3.jpg]


    Mir gefällt das Laufwerk optisch ziemlich gut. Das obige Bild zeigt das Laufwerk übrigens von hinten. Mir stellt sich nun die Frage, ob es auch klanglich überzeugen kann?


    Leider konnte ich bisher auch nicht in Erfahrung bringen, was das Laufwerk kosten soll. Diesbezüglich habe ich aber bereits eine Anfrage an den Hersteller geschickt.


    Gruß,


    Thorsten

    The post was edited 1 time, last by dtp ().


  • Hallo Thorsten,


    beim Michael in Augenschein genommen und gehört.


    Wobei mein Hauptinteresse der JBL Paragon gegolten hat.


    Der Preis für das nackte Laufwerk soll 22K€ betragen!!!


    Grüße - Franz :)



    OK :thumbsup:

  • Hallo Thorsten,


    außerdem bieten die auch noch separate Antriebe für Fremdfabrikate an. Interessantes Konzept, finde ich!


    Gruß


    Klaus

    “I don't know why but everybody has a hit in Germany. You know, David Hasselhoff had a hit in Germany, a number one. I had a number one in Germany. I guess they just don't know much about music over there.”


    Lee Majors

  • Der Preis für das nackte Laufwerk soll 22K€ betragen!!!


    *hüstel* Das übersteigt mein Budget dann doch ein wenig. ;)


    Hatte irgendwie gehofft, dass das Laufwerk um die 10k zu bekommen sei.


    Gruß,


    Thorsten

    The post was edited 1 time, last by dtp ().

  • Lebensweißheit von Muddi und sie hat recht :thumbup:


    Das mag wohl sein. Aber meine Frau wird mir was husten, wenn ich mir so ein Laufwerk kaufe, und ihr gestehen muss, dass wir nun kein Geld mehr haben, um uns vernünftige Fenster und Türen für unser Haus zu leisten. ;)


    Nee, nee. Ich muss keinen fünfstelligen Eurobetrag für einen Plattenspieler ausgeben. Da gibt es noch andere, wichtigere Dinge im Leben. Aber schön ist der Sperling schon irgendwie.


    Gruß,


    Thorsten

  • Hallo Thorsten,


    kennen wäre zu viel gesagt, ich hatte auf dem letzten Analogforum in Krefeld die Möglichkeit das Laufwerk anzuhören und zwar bevor der Messetrubel losging.
    Für mich sicherlich eines der besten derzeit auf dem Markt befindlichen Laufwerke, wenngleich in Erinnerung zu haben glaubte, dass letztes Jahr der Preis noch deutlich diesseits der 20K war.
    Aber wir haben ja wieder Inflation... :whistling:

  • Das Laufwerk für den Audi Q7 Hausfrauenpanzerfahrer.
    Wenn man nicht mindestens 50m^2 Hörraum hat, dann wirkt es etwas dominant.


    Thosten, sowas möchtest du dir in den Keller stellen? ...


    Mir kommt das Teil etwas sehr protzig vor. Ist aber alles Geschmackssache.


    Tschau,
    Frank

    Entspanntes Hören, Frank


    ] Vorhandensein von Musik - Zuhandensein von Klang [

  • Hallo!


    Frank :


    O.k., ein bisschen protzig ist das Teil schon. Aber mir gefällt's trotzdem irgendwie. Was ich mir wünschen würde, wäre eine Motordose ohne die seitlichen Ausleger. Auch sonst dürfte das Laufwerk evtl. eine Etage flacher bauen. ;) Vielleicht lässt sich ja eine etwas abgespeckte Version seitens des Herstellers realisieren. Ich befürchte aber, dass der Preis dann immer noch deutlich jenseits der 10K sein wird. Bisher habe ich auch noch keine Antwort auf meine gestrige E-mail erhalten.


    Tom :


    Danke für Deine Eindrücke. Vielleicht habe ich ja mal Gelegenheit, mir das Laufwerk irgendwie etwas genauer anzusehen und anzuhören.


    wolfgang :


    Das Laufwerk von Frank Levin ist mir ehrlich gesagt irgendwie etwas zu eckig. Es entspricht nicht so ganz meinen Idealvorstellungen. Ist aber, wie gesagt, alles Geschmackssache. Als Alternative könnte ich mir eher noch den Brinkmann LaGrange (bevorzugt in der Ein-Arm-Variante) vorstellen.


    [Blocked Image: http://www.onahighernote.com/images/product_categories/lagrange.jpg]


    Gruß,


    Thorsten

    The post was edited 1 time, last by dtp ().

  • Quote

    Nee, nee. Ich muss keinen fünfstelligen Eurobetrag für einen Plattenspieler ausgeben.


    Aha, und 10 000 hat wieviele Stellen?


    Quote

    Das Laufwerk von Frank Levin ist mir ehrlich gesagt irgendwie etwas zu eckig.


    Und die Westwall-Nachbildung ist nicht eckig?


    Quote

    Als Alternative könnte ich mir eher noch den Brinkmann LaGrange (bevorzugt in der Ein-Arm-Variante) vorstellen.


    Gefällt mir optisch auch sehr gut , aber dass das obere eine gestalterische Alternative sein soll, ist wenig nachvollziehbar. Dein ästhetischer Standpunkt erschließt sich mir irgendwie nicht.


    Gruß


    Dirk

    Jeder Mensch ist ein Abgrund; es schwindelt einem, wenn man hinabsieht.

  • Hallo,


    ich hatte das Vergnügen, das Laufwerk schon mehrfach hören und sehen zu dürfen.
    Neben den klanglichen Aspekten die absolut beeindruckend für mich sind, finde ich die komprmisslose technische Umsetzung sehr bemerkenswert. Mit diesem Laufwerk ist Ansgar und Michael etwas wirklich aussergewöhnliches gelungen. Gerade die einzelnen Detaillösungen finde ich sehr faszinierend. Leider, leider auch nicht mit meinem Budget zu verwirklichen.
    Noch eine Info, für die, die sich für das Laufwerk interessieren: Soweit mir bekannt ist, wird das Laufwerk in diesem Jahr auf unserem Analog-Forum in Krefeld zu hören sein.


    Lieben Gruss
    Karlheinz

    Nein, Stil ist nicht das Ende des Besens.

  • Hallo,


    ich hatte das Vergnügen, das Laufwerk schon mehrfach hören und sehen zu dürfen.
    Neben den klanglichen Aspekten die absolut beeindruckend für mich sind, finde ich die komprmisslose technische Umsetzung sehr bemerkenswert. Mit diesem Laufwerk ist Ansgar und Michael etwas wirklich aussergewöhnliches gelungen. Gerade die einzelnen Detaillösungen finde ich sehr faszinierend.
    Lieben Gruss
    Karlheinz



    :thumbsup::thumbsup:

  • Aha, und 10 000 hat wieviele Stellen?


    Wenn ich richtig informiert bin, fünf. Aber ich will ja drunter bleiben. Und dann sind's ruck zuck nur noch vier. ;)


    Dein ästhetischer Standpunkt erschließt sich mir irgendwie nicht.


    Muss er auch nicht. Die Grenzen sind eng, und mir gefallen nun mal der Brinkmann und der Sperling optisch besser als der Levin. So ist das.


    Ein Sperling light mit halber Bauhöhe (d.h. nur einem Sandwich) wäre wirklich noch schöner in meinen Augen. Doch selbst, wenn sich dadurch auch der Preis halbierte, läge er noch über meinem Budget.

    The post was edited 1 time, last by dtp ().

  • Hallo Karlheinz,


    danke für die Eindrücke. Vielleicht schaff ich es dieses Jahr mal wieder nach Krefeld zu kommen. Dann würde ich mir das Laufwerk auf jeden Fall mal anhören, auch wenn es mein Budget deutlich sprengt.


    Gruß,


    Thorsten

  • Liebe Forumsteilnehmer,


    ich kann über das Sperling-Laufwerk nicht viel sagen, außer dass es sich um ein weiteres Massekonzept aus deutschen Landen handelt. Was an einem solchen Konzept pfiffig sein soll - ich weiß es nicht. Mag es sehr konsequent umgesetzt sein - wie hier jemand schreibt -, das Rad wird damit allerdings nicht neu erfunden. Muss es vielleicht auch nicht. Allerdings kann ich die Begeisterung mancher Forumsteilnehmer inzwischen nicht mehr ganz teilen. Design hin oder her - klar das ist Geschmackssache -, das einzige was mir an den unzähligen Masselaufwerken aus deutschen Landen auffällt, ist, das die Dinger immer protziger und Dicker werden, wie die Bürger in diesem Land ja auch ...! Ob es da wohl einen Zusammenhang gibt? Spaß bei Seite, es wäre zur Abwechslung mal schön, wenn sich ein Produzent aus deutschen Landen anderen, vielleicht neuen Ideen und Konzepten widmen würde, wie es man zuweilen von der Insel bekommt.


    Viele Grüße


    Michael

  • Hallo Michael,


    Du sprichst mir aus der Seele - das unterschreibe ich so zu 100% :thumbsup:
    Ich gönne wirklich allen Anbietern - insbesondere am Wirtschaftsstandort Deutschland - den Erfolg mit ihren Produkten. Nur was jetzt an der 97ten Umsetzung eines über Schichtbauweise resonanzoptimierten Masselaufwerks innovativ oder gar bahnbrechend sein soll erschließt sich mir auch nicht.


    Gruß,
    Jörg

    ------------------------------------------------------------------
    .. höre Musik mit Wilson Benesch Turntable - Act Two Arm - Van den Hul Colibri - X-Ono Clone - JRDG Capri/102 - Wilson Benesch Act Two - und Digital mit Micromega Trio LW & Musical Fidelity M1 DAC