JPC - Leichtes Chaos beim bestellen ! Einzelfall ???

  • Ernsthaft...du hast die 2 LPs zurückgeschickt, weil dir jeweils 40g fehlen? Gibt's die überhaupt mit 180g?


    Immerhin haben sie den Tippfehler wohl korrigiert. Sowas würde ich mir hier schon lange wünschen...

  • Wieso ernsthaft...die waren schliesslich als 180gr Platten deklariert und exact so möchte ich sie auch haben, ansonsten hätte ich sie nicht bestellt.


    gruß

    volkmar



    ps..wenn die in einer "Persöhnlichen Bestellübersicht" angaben über schon gelieferte Platten ändern, kann man das bei möglichen rechtlichen Problemen nicht mehr heranziehen, dann pfeiff ich auf eine "Persöhnliche Bestellhistorie".

    JPC könnten dann ja in diesem Privaten bereich für den Kunden im nachinein auch den Preis oder sonstwas einfach ändern, ein völliges unding, wenn das Amazon oder ebay auch so machen würde gäb´s das Chaos.

    AAA Mitglied


    Röhren Endstufen- Röhren Vorvorstärker - Röhren Kopfhörerverstärker- Röhren Phonovorstufen -Laufwerke Thorens TD-2001 RDC + DIY- Masterbandmaschine Teac X-2000M- Systeme Audio Technica AT-160ML + AT-ML180


  • Ernsthaft...du hast die 2 LPs zurückgeschickt, weil dir jeweils 40g fehlen?

    Was gibt es denn da zu nörgeln? Wenn jemand 180 g Versionen bestellt, möcht er die wohl auch gerne haben.

    Ich mag die dicken Dinger auch haptisch lieber - über mögliche klangliche Vorzüge zu diskutieren wäre wohl müßig, zumal ich diese auch nie vordergründig feststellen konnte...


    Was allerdings gar nicht geht, ist die wohl gängige Praxis nachträglich in der Produktbeschreibung herum zu pfuschen. Das macht man dort auch regelmäßig mit den Lieferfristen.


    Man bestellt sich ne Scheibe mit 1 Woche Lieferzeit und wenn die dann nach 2 Wochen noch nicht da ist, steht plötzlich 4 Wochen in der Produktbeschreibung.


    Grüssle Henner

    Mitglied der AAA


    DON`T PANIC

  • Was heißt in der Produktbeschreibung herum zu pfuschen? Wenn durch einen Tippfehler statt 140g die 180g stehen, muß das doch umgehend korrigiert werden.


    Etwas anderes wäre es, wenn es zwei Gewichte dieser LP gäbe.

  • Die 140er klingen ohnehin meist besser als die 180er

    Na und erst die 80g-Pressungen aus Zeiten der Ölkrise:D.

    Viele Grüße
    Micha


    AAA-Mitglied

    ...Wenn über eine dumme Sache mal endlich Gras gewachsen ist, kommt sicher ein Kamel gelaufen, das alles wieder runterfrißt… (Wilhelm Busch)

  • Man bestellt sich ne Scheibe mit 1 Woche Lieferzeit und wenn die dann nach 2 Wochen noch nicht da ist, steht plötzlich 4 Wochen in der Produktbeschreibung.


    Grüssle Henner

    Wäre es Dir lieber, wenn da nach 4 Wochen immer noch 1 Woche Lieferzeit stünde? JPC übernimmt die Lieferzeit vom Lieferanten. Was sollen die denn machen, wenn es länger dauert? Außerdem steht da ja auch meist "soweit verfügbar beim Lieferanten".


    Zugegeben, Amazon macht das geschickter. Die geben einfach viel längere Lieferzeiten an und schreiben dann eine E-Mail, dass es jetzt ja doch schneller geht.


    Gruß

    Robert

    THIS MONOPHONIC MICROGROOVE RECORDING IS PLAYABLE ON MONOPHONIC AND STEREO PHONOGRAPHS. IT CANNOT BECOME OBSOLETE. IT WILL CONTINUE TO BE A SOURCE OF OUTSTANDING SOUND REPRODUCTION, PROVIDING THE FINEST MONOPHONIC PERFORMANCE FROM ANY PHONOGRAPH.

  • Was gibt es denn da zu nörgeln? Wenn jemand 180 g Versionen bestellt, möcht er die wohl auch gerne haben.


    Absolut. Nur was gibt es denn diesbezüglich an JPC zu nörgeln? Ja, Fehler bei der Eingabe gemacht, wurde vom Kunden festgestellt, Kunde schickt das Produkt zurück, weil es für ihn offensichtlich ein entscheidendes Kaufkriterium war, Kunde bekommt sein Geld zurück, alles fein.


    Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?


    Just listen … with music in mind … the world´s best loved loudspeakers

  • alles fein.

    Jo - da muß man also nicht am Kunden herumkriteln. ;):thumbup:

    Etwas anderes wäre es, wenn es zwei Gewichte dieser LP gäbe.

    Das wissen wir doch nicht - wir wissen noch nicht einmal, um welche Scheiben es sich überhaupt handelt! Generell gibt es aber mittlerweile von so ziemlich allem ne 180g Pressung und diese wird von der Mehrzahl der Kunden bevorzugt...

    Mitglied der AAA


    DON`T PANIC


  • Das wissen wir doch nicht - wir wissen noch nicht einmal, um welche Scheiben es sich überhaupt handelt! Generell gibt es aber mittlerweile von so ziemlich allem ne 180g Pressung und diese wird von der Mehrzahl der Kunden bevorzugt...

    Darum hatte ich doch oben nachgefragt, ob es von den 2 Alben auch 180g Versionen gibt. Keine Antwort ist auch eine Antwort.

    Falls nicht, frag ich mich schon warum Holger dann nicht die 140g Version behält, wenn es diese Alben nur in 140g gibt


    Oder kauft ihr euere LPs nach Gewicht, nach dem Motto "das wäre ein tolles Album, aber leider zu leicht"?

  • Analogis sind halt manchmal sehr pingelig.....wenn die 40 gr. zu leichte Platte ansonsten gut klingt, warum sollte man sie nicht behalten ??? Habe selber einige 180er die schlecht klingen und viele DünnWobbelplatten aus den 80ern die hervorragend klingen...diesen 180 gr Mythos und die damit verbundenen Märchen habe ich nie verstanden..Gewicht ist nicht wirklich ein Kriterium für die Klanggüte oder die Güte der Platte überhaupt


    Man bedenke auch die früher in Heften beigelegten "Platten" die so dünn waren, das man sie aufrollen konnte...kam auch Sound raus ;-)

  • Falls nicht, frag ich mich schon warum Holger dann nicht die 140g Version behält, wenn es diese Alben nur in 140g gibt

    Bin zwar nicht Holger aber egal;)


    Ich weiß ja nicht ob es zwei versionen davon gibt, falls ja erwarte ich die 180gr in vorfreude:) es handelt sich um zwei Calexico Alben.

    Die 140gr Pressungen davon kann kaufen wer möchte, ich nicht, aber das nicht vielleicht wie einige vermuten könnten aus sturheit, prinziep oder was weiß ich aus welchem quatsch, sondern weil ich von den schwereren Pressungen Ausnahmslos überzeugt bin.


    Und lieber krautathaus, ich kaufe grundsätzlich nie nach gewicht, nur nach dem für mich gefühlt bestem Klang, und den liefern halt alle meine bisherigen schweren Pressungen.

    Abgesehen davon glaub ich nicht das es nur was mit dem gewicht zu tun hat, ich konnte über die Jahre auch viele vergleichen von den normalen Veröffentlichungen, Simpy Vinyl oder sonstigen labels, es gibt also auch viel normale Pressungen die fantastisch klingen, i.d.r. gewinnt aber die schwerere Platte.

    Jedenfalls bin ich mal gespannt wie JPC reagiert, ausser das sie das 180gr zeichen (auch für die gelieferten in meinem Konto) entfernt haben gab´s noch keinerlei infos.


    gruß

    volkmar

    AAA Mitglied


    Röhren Endstufen- Röhren Vorvorstärker - Röhren Kopfhörerverstärker- Röhren Phonovorstufen -Laufwerke Thorens TD-2001 RDC + DIY- Masterbandmaschine Teac X-2000M- Systeme Audio Technica AT-160ML + AT-ML180


    The post was edited 1 time, last by volkmar II ().

  • Jedenfalls bin ich mal gespannt wie JPC reagiert, ausser das sie das 180gr zeichen (auch für die gelieferten in meinem Konto) entfernt haben gab´s noch keinerlei infos.


    Ich gehe mal davon aus, dass JPC das "180gr Zeichen", weil der Fehler durch Deine Reklamation aufgefallen ist, allgemein in den Stammdaten des Produktes geändert hat - nachvollziehbar, sonst beschwert sich der nächste Kunde. Dann korrigiert sich das natürlich automatisch auch in deiner Bestellung.


    Was genau ist denn da jetzt das Problem?


    Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?


    Just listen … with music in mind … the world´s best loved loudspeakers

  • Volkmar natürlich...sorry.


    Nun, du kaufst die Calexico Alben nun aber nicht, weil sie zwar in 180g falsch eingestellt wurde, und es sie leider nicht in 180g gibt?


    Und im zweiten Absatz "ich kaufe grundsätzlich nie nach Gewicht, sondern nach dem besten Klang". Nur, woher willst du denn wissen, dass es einen Klangunterschied zw. 140 und 180g gibt? Wieviel Alben konntest du bisher in beiden Gewichtsklassen vergleichen...also natürlich dasselbe Mastering, dieselbe Abmischung?

  • Das Gewicht einer LP hat null Auswirkungen auf den Klang ... das haben sogar die ganzen Hifi-Zeitschriften bis heute nicht widerlegen können, und die hören ja sogar die Flöhe husten.

    Ich bin auch immer wieder erstaunt was manche hier alles heraushören wenn sie z.B. das Kabel x gegen das Kabel y tauschen, und ich bleibe bei meiner Meinung das dies bei einem echten Blindtest voll in die Hose gehen würde.

    Jeder Stuhl im Hörraum der von links nach rechts gestellt wird hat mehr Einfluss auf den Klang!!!


    Ich bin übrigens mit JPC voll zufrieden, und wenn mal ein Fehler passiert, so what ... niemand ist fehlerfrei, niemand!!!


    In diesem Sinne allen ein heißes WE ;)

  • Ich kann mich erinnern, Anfang 2017 wurde mir die damals neue "Return To Ommadawn" von Mike Oldfield, lt. Artikelbeschreibung eine 180g Pressung, geliefert. Allerdings hatte diese dann nur gut 130g. Von offizieller Seite wurde dann auch recht schnell ein Fehler eingeräumt, man solle sich an seinen Händler wenden. JPC teilte mir mit, dass die Platte nachproduziert wird und man mir automatisch die Nachpressung zusenden würde, die Fehlpressung brauche ich ihnen nicht zurücksenden.


    Gut einen Monat später wurde mir dann das komplette Album mit Cover und mp3 Voucher, diesmal mit den korrekten 180g, zugesendet. Nun habe ich das Album zwei mal. Aber ganz ehrlich, einen qualitativen und klanglichen Unterschied zwischen der 130g und der 180g Pressung kann ich beim besten Willen nicht feststellen.


    PS. kleiner Nachtrag, dass hat natürlich nur indirekt was mit JPC zu tun. Die haben ja die Fehlpressung nicht verursacht, haben sich aber in Nachgang vorbildlich verhalten.

    Viele Grüße
    Micha


    AAA-Mitglied

    ...Wenn über eine dumme Sache mal endlich Gras gewachsen ist, kommt sicher ein Kamel gelaufen, das alles wieder runterfrißt… (Wilhelm Busch)

    The post was edited 1 time, last by AC+ ().

  • Das Gewicht einer LP hat null Auswirkungen auf den Klang ...


    Das mag ja sein, aber wenn 180g drauf steht, dann sollte auch 180g drin sein. ;)


    Allerdings halte ich diesen Fehler - den entweder der Hersteller bei der Produktinformation gemacht hat und der dann von JPC übernommen wurde oder den JPC bei der Eingabe der Stammdaten verursacht hat - nicht für ernsthaft diskutabel.


    Der Kunde stellt fest, dass das Produkt anders als beschrieben ist, und kann den Kauf dann rückabwickeln.


    Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?


    Just listen … with music in mind … the world´s best loved loudspeakers