"Ampearl Re-2030" MM - Phonoverstärker mit Röhren und LCR-RIAA - der nächste Dampfhammer von der Krim?

  • Christian,

    darf am fragen was Dir klanglich nicht zusagt?

    Magst du das mal beschreiben?


    Gruss Jens

    Ich bin leider nicht intellektuell genug, um BBC Monitore mein eigen zu nennen……:sorry:

  • Erst mal danke für die schnellen und guten Antworten.


    Klanglich ist es nicht so richtig aus einem Guss. Alles irgendwie zerfasert und auch nicht sehr offen.

    Da dran will ich aber noch arbeiten. Mal sehen.


    Was aber sehr schräg ist, ist das die Ampearl die S Laute und Sibilanten stark überbetont. Ich dachte mein Tonabnehmer ist kaputt aber an meinen anderen Phonostufen ist das nicht.


    Ich habe einen Cadenza Black mit Phasemation Übertrager da dran. Vielleicht eine ungünstige Kombo. Aber mit Übertrager an meiner Xono ist das nicht vorhanden und an meiner alten Holfi auch nicht.


    Dann spielt das ganz auch noch sehr leise, so dass ich es noch so richtig rocken lassen kann. (Gehobene Lautstärke geht schon aber eben nicht laut)


    Alles in allem nicht ganz rund....


    VG


    Christian

  • ... denke auch das Dirk auf der richtigen Spur ist.

    Der Phasemotion macht was? 26dB Verstärkung? Mit den 0,33mV des Ortofon bist Du dann schon bei 6.6mV, möchte die Ampearl nicht 2-5mV?


    Gruß


    Carsten

    Das Auge hört mit ...

  • Hm sieht zumindest unverbastelt aus.


    Mit der Übersteuerung könntet ihr Recht haben.

    Im Mittel- Teiftonbereich merkt man das nicht wirklich.


    Bei der Erstinbetriebnahmen lief ein Kanal nicht (richtig) weil die Batterien für die neg. Vorspannung nicht richtig Kontakt hatten. Die Halterung sind übel. Da hat nur Fensterkitt geholfen. Ansonsten muxmäuschen still!


    Na ja sehr schade - ich hatte große Hoffnungen und eine Röhren LCR gesetzt. Sie kommt (an meiner Peripherie) so nicht an meine alte Holfi oder Xono ran😭


    VG

    Christian

  • Ich habe jetzt Mal mein Einstein the Pickup dran gehängt (mit Übertrager)

    Obwohl das Einstein lt Papier sogar mit 0,4 mV sogar mehr Ausgangsspannung als das Cadenza liefern soll spielt etwas leiser und deutlich besser mit dem Phasemation und der Ampearl zusammen.


    Mal sehen was da noch geht.


    Kann ich die Übersteuerung des Cadenza irgendwie einbremsen?

    Widerstand / Spannungsteiler vor hinter dem Phasemation!?


    VG Christian

  • Christian, da hilft nur ein Überlagerung mit geringerem Übersetzungsverhältnis oder eben ein leckeres MM.

    Ich hatte mit meinem Ortofon Jubilee an FR F1 low und an einem PrePre nach Hiraga an der 2031 das gleiche Problem...

    Es überteuerte gnadenlos und war nicht anhörbar...

    Beste Grüße


    Thomas

  • Es gibt meines Wissens 5 Systeme aus der Cadenza Serie: Red, Blue, Bronze, Black und Mono.

    Die ersten vier spielen an Übertragen sehr schön...

    Beste Grüße


    Thomas

  • Das Black ist im Prinzip ein Jubilee mit einfacheren Spulen...

    Ein Jubilee funktioniert an anderer Phono mit Übertragen oder PrePre wunderbar...

    Beste Grüße


    Thomas

  • Hallo Zusammen,


    das Einstein spielt schon deutlich gnädiger am Übertrager und der Ampearl als das Cadenza was die S laute angeht. Aber immer noch weit weg davon wie die beiden Systeme eigentlich klingen.

    Ich will noch zwei Sachen probieren.

    Den Plattenspieler meiner Frau mit Grado MI anschleppen und ausprobieren.

    Und wenn das gut geht mein Phasemation System samt Übertrager probieren.

    Das hat nur 0,26 mV Ausgangsspannung und sollte so mit dem ÜT kaum über 5 mV am Ampearl kommen.


    Vg


    Christian

  • Helmut und ich haben sie erfolgreich mit einem 2:1 step-down Trafo (-6dB) je Kanal eingebremst. Details müssten sich hier im Faden finden.

    And if you tolerate this

    then your children will be next