Der letzte 300b oder 211 Verstärker

  • Der Materialwert ohne Röhren liegt vielleicht bei 1000,- Euro + Arbeit.

    Plus Steuern, plus Gewinne, Entwicklungszeit und evtl. Garantiefälle muss man einrechnen....

    Was meinst du was ein Auto für 20.000 an Material und Arbeit kostet? Nur ein Bruchteil dessen was man am Ende zahlt.

    Bitte mal über alles nachdenken bevor man eine Preisdiskussion startet.


    Bei dem Test gerade von mehreren Verstärkern auf einmal bin ich etwas skeptisch ob das Ergebnis am Ende wirklich richtig ist. Interessant ist das auf jeden Fall, nur vermute ich das die Einspielzeit der einzelnen Geräte zu kurz sein könnte und manchmal muss man bei einigen Geräten auch etwas verändern, Aufstellung, Kabel etc. um die richtig in die vorhandene Kette zu integrieren.

    Vor einiger Zeit hatte ich diverse CD-Laufwerke getestet. Wenn ich mal mehr als eins da hatte, dann war auch genügend Zeit vorhanden. Ich hatte die auch immer gegen eins verglichen, was die ganze Zeit über da war. Und immer versucht die Testgeräte auch gut zu integrieren.

    Zwar kam ich dann zu einem Ergebnis, aber mittlerweile habe ich doch ein anderes/besseres.



    Grüße

    Frank

  • Mehr am am späten Nachmittag. Früher schaffe ich es nicht


    Ja, alle Geräte waren richtig eingespielt und standen wie bekannt z.T. mehrere Tage bei mir

    Ebenso habe ich mit der Verkabelung experimentiert (die aufgeführte war dann die welche am zielführendsten beim testen war) und auf Phase usw. wurde geachtet


    Natürlich, und da bin ich völlig bei Dir Frank, kann kein Test absolut sein aber man kann sich doch diesem Ziel zumindest annähern. Ausserdem lernt man viel und hat u. U. reichhaltigen Erfahrungsaustausch mit netten Leuten.


    Ob es DEN letzten gibt? Wir werden sehen....


    Gruss

    Damien

    "Hier muss ich nicht sein, hier möcht`ich nicht mal fehlen"


    Bauer dps3, Bauer Tonarm, Dynavector TeKaitora Rua, Mastersound Compact 300b, Whest Three, Trenner & Friedl Osiris, Innuos Zen MKIII

  • Viel mehr kann man nicht machen.

    So kann man wohl zumindest eine Vorauswahl treffen. Falls nicht einer richtig positiv in Erscheinung tritt. Dann hoffen wir mal das du einen "Gewinner" findest und da lange Zeit mit glücklich wirst.


    Grüße

    Frank

  • Es gibt da so eine Dame, habe den Namen gerade nicht parat. Diese Dame hat eine Firma, die auch Verstärker baut und hochwertige Röhren.



    Ihre Testanlage bzw Lautsprecher sind alte Wilson Audio und quasi Klingeldraht als RCA und Lautsprecherkabel. Damit testen die ihre Kron Audio Verstärker.

    Ich möchte damit sagen, das du Damien es richtig gemacht hast. Minimales Testsetup mit den Osiris. Hast dabei deine gute Geräteschaft plus Kabel und Strom benutzt.

    Ich sage dir, du hast einige gehabt und zurück gegeben. Die kannst du nur ungefähr im Kopf was Klangattribute angeht zurück rufen. Bei Kron Audio zeigen die mit ihren Setups das das auch ohne teure Kabel usw funktioniert. Es sollte mit billigster Strippe funktionieren. Am besten mit meiner ollen KRK Nahfeld 8 Ohm Monitor. Besser und Korrektur geht immer.


    Dein Bauchgefühl entscheidet jetzt und ich denke nach so viel Erfahrungen triffst du den richtigen. Wir beide waren uns über den Allnic sofort einig, das der nicht erfüllt was du suchst. Klanglich kann der Allnic es nicht.


    Ich kann es kaum erwarten das Ergebnis. Ich ahne fast der 211 Tektron ECY.


    Wegen der Verarbeitung hat mich der Kollege irgendwie falsch verstanden. Ich schrieb nicht Bastelgerät. Lediglich hätte, das wird im Testbericht auch erwähnt, einiges solider durchdachter seun können.

    Aber ich denke das der Herr Schmitz die nicht anbieten würde.

    Also mies alle male nicht. Und brennen werden die Tektrons bestimmt auch nicht.

    Klanglich sollen die richtig schön sein. Verdammt, ich würde gerne hören.

    Tatsächlich hab ich mir Tektron vor der Forum Zeit auch auf den Zettel geschrieben.


    Optisch gefallen die mir und Punkt.


    Bis dahin


    Gaetano

  • Ja, alle Geräte waren richtig eingespielt und standen wie bekannt z.T. mehrere Tage bei mir

    Ebenso habe ich mit der Verkabelung experimentiert (die aufgeführte war dann die welche am zielführendsten beim testen war) und auf Phase usw. wurde geachtet

    :thumbup:

  • Du meinst wohl Eunice Kron, die Witwe von Riccardo Kron und Firmenchefin von KR Audio :meld:

  • So, auf geht's beim Schicht'l oder für alle Nichtbayern: Die Stunde der Wahrheit


    Dritter Kandidat an diesem Tag war der Rike Romy SE.

    Wertig gemachtes, deutsches Industriedesign. Da passt haptisch alles, solide und hochwertig bis hin zu den Anschlussbuchsen. Geradlinig und schnörkellos. Mit gefällts ausgesprochen gut und passt durch seinen Minimalismus denke ich in die meisten Anlagenkonfigurationen

    Das Hochfahren erfolgt auch hier wie bei dem Mastersound absolut geräuschlos. Kein Rauschen oder Trafobrumm stört


    Als dann die ersten Töne erklangen war es als ob an diesem Tag endlich die Sonne aufgehen würde.

    Fliessend lösten sich die Töne von den Lautsprechern. Bildern entstanden im Kopf die einen glauben liessen live dabei zu sein.

    Er steigt vielleicht einen Hauch weniger tief in den Keller als der kleine Tektron, bleibt aber dabei kontrollierter, elastischer mit einem gesunden Mass an Sehnigkeit was ihn immer schön beweglich bleiben lässt.

    Die Darstellung ist nicht opulent sondern ehrlich. Sprich das was drauf ist auf dem Tonträger wird auch so wiedergegeben. Klare Platzierungen, Bühnengrößen exakt umrissen, dabei viel Raum um die Musiker lassend. Holzinstrumente bekommen fast schon etwas harziges (finde gerade keinen anderen Vergleich, aber ich denke Ihr wisst was ich meine), dabei wird das Ausschwingen der Saiten, egal ob Cello, Gitarre, Kontrabass usw. herrlich sirrend dargestellt

    Stimmen bekommen einen äusserst angenehmen Grundcharakter. Verlieren gegenüber dem Allnic z. B. eine unangenehme Kehligkeit um nach oben völlig klar auszuklingen

    Das ganze findet vor einem absolut schwarzem Hintergrund statt was die Durchhörbarkeit erfreulich steigert

    Er ist in meinen Augen der "bessere" 211 Verstärker. Tonal ähnlich aber deutlich exakter und musikalischer. Nach dem Ende des Durchlaufes waren sich alle einig "Das 'is er"

    Was man wissen sollte: Er wird sehr heiss. Bereits nach etwa 20 Minuten hat die vordere Hälfte etwa 50 Grad und nach weiteren 20 Minuten hat man eine Hochleistungsheizplatte.

    Bereit diesen Wurm zu schlucken ging es dann ums bestellen.


    Bis, ja - bis der Einwand kam, unten im Auto wäre ja noch einer und wenn er schon da wäre könnte man ja "just for fun" da so auch noch nie an der Osiris ausprobiert usw.


    Gesagt, getan und so haben wir......

    "Hier muss ich nicht sein, hier möcht`ich nicht mal fehlen"


    Bauer dps3, Bauer Tonarm, Dynavector TeKaitora Rua, Mastersound Compact 300b, Whest Three, Trenner & Friedl Osiris, Innuos Zen MKIII

  • den "kleinen" Mastersound, sprich 2x300b an die Klemmen gehängt.


    Haptisch entspricht er in allen Belangen dem 845. Auch was Rauschen, Trafobrumm usw. anbelangt. Deshalb möchte ich auf das nicht weiter eingehen.


    Nach einer Aufwärmphase in der die Musik nur leise dahin geflossen ist ging es dann ans Eingemachte.

    30 Minuten später ist allen die Kinnlade runtergefallen da mit diesem Ergebnis keiner gerechnet hätte.

    Die Wiedergabe ist absolut auf dem Niveau eines Rike mit kleinen, aber entscheidenden Unterschied:

    Stimmen bekommen einen unglaublichen Körper, das atmet und pulsiert. Bekommt eine Realität wie es kein anderer Kandidat vermochte.

    Räume öffnen sich auf eine Art und Weise als ob man einen Vorhang davor zur Seite ziehen würde

    dabei behält er eine Kontrolle über den ganzen Frequenzbereich wie ich es bei einer 300b noch nie gehört habe. Der Bass tief, nicht ultratief, aber höchststabil, federnd und schnell

    Die Durchhörbarkeit ist auch hier exemplarisch und auf einem Niveau wie beim Rike.

    Kurzum, er ist in der Lage in nahezu allen Belangen noch ein kleines bisschen auf den Rike draufzulegen.

    Das war dann auch der erste Verstärker bei dem wir dann gehört und gehört haben. Abweichend vom Testparcours.


    Kleiner Vorteil auch - er wird nicht so heiss


    Und nachdem mein geliebtes Italien ohnehin etwas Wirtschaftshilfe benötigt darf nun ein "kleiner" Italiener zur Untermiete für hoffentlich lange Zeit einziehen


    So, damit ist meine Story beendet. Ich hoffe Ihr hattet eine gute Unterhaltung denn mir hat es auf jeden Fall, trotz des Zeitaufwandes und des Schweiss (glaubt mir, es war viel Schweiss) sauviel Spass gemacht. Es war eine lehrreiche Zeit und manch äusserst netter Forumskollege hat sich gemeldet aus dem sicherlich heraus mal ein Treffen stattfinden wird


    Meine Empfehlung an Alle - vertraut auf Euch selbst und Eure Räume. Testet zu Hause und macht keine Blindkäufe. Eure Mühe wird belohnt.


    Wer nun noch explizite Fragen zu dem Einen oder Anderen Probanden hat - Gerne. Versuche sie alle zu beantworten


    Gruß und schönen Abend

    Damien

    "Hier muss ich nicht sein, hier möcht`ich nicht mal fehlen"


    Bauer dps3, Bauer Tonarm, Dynavector TeKaitora Rua, Mastersound Compact 300b, Whest Three, Trenner & Friedl Osiris, Innuos Zen MKIII

  • Fest gemauert in der Erden

    Steht die Form, aus Lehm gebrannt.

    Heute muss die Glocke werden.

    Frisch Gesellen, seid zur Hand.

    Von der Stirne heiss

    Rinnen muss der Schweiss,

    Soll das Werk den Meister loben,

    Doch der Segen kommt von oben.


    Alle Mühe hat ihren Lohn Damien!

    Vielen Dank für deine Berichte, herzlichen Glückwunsch und viel, viel Spaß mit dem "Kleinen".


    Liebe Grüße Achim

    Rega p3-2016 SE, Benz Glider SL, Heed Quasar, Audio Research LS7, McCormack DNA125, Dynaudio Contour II, Sennheiser HD600, Isoda, hms, QED, Hannl


    Washburn Dreadnought


    Das Schöne an der Suche nach der Richtigen ist der Spaß mit den Falschen

  • Danke Achim,


    welch treffender Beitrag von Dir :thumbup:


    Gruss

    Damien

    "Hier muss ich nicht sein, hier möcht`ich nicht mal fehlen"


    Bauer dps3, Bauer Tonarm, Dynavector TeKaitora Rua, Mastersound Compact 300b, Whest Three, Trenner & Friedl Osiris, Innuos Zen MKIII

  • Vielen Dank für die detaillierte und gut nachvollziehbare Schilderung! Auf diesen Ausgang hätte ich nicht aus dem Bauch heraus gewettet!


    Viel Spaß dann mit den Röhren (und der restlichen Anlage - ach, wenn die T&F Isis, in die ich mich mal verguckt hatte, doch auch röhrentauglich wären! ...)!!

  • P.S.


    höre gerade „Little on up“ von der 2-LP „Nils Lofgren - Live“


    Was soll ich sagen? Gänsehaut und Adrenalin geben sich die Hand. Noch nie so gut gehört


    Gruss

    "Hier muss ich nicht sein, hier möcht`ich nicht mal fehlen"


    Bauer dps3, Bauer Tonarm, Dynavector TeKaitora Rua, Mastersound Compact 300b, Whest Three, Trenner & Friedl Osiris, Innuos Zen MKIII

  • Hallo Sören


    mal Interesse halber. Hast Du es denn schon mal versucht?


    Wenn ja mit welchen?


    Danke und Gruss

    "Hier muss ich nicht sein, hier möcht`ich nicht mal fehlen"


    Bauer dps3, Bauer Tonarm, Dynavector TeKaitora Rua, Mastersound Compact 300b, Whest Three, Trenner & Friedl Osiris, Innuos Zen MKIII

  • Hallo Gaetano


    ja, es ist der Mastersound mit 2x300b


    Wenn Du mal die Muße hast, kannst es Dir ja in aller Ruhe durchlesen. Freut mich, daß Du dabei geblieben bist:thumbup:


    Schönen Abend

    Damien

    "Hier muss ich nicht sein, hier möcht`ich nicht mal fehlen"


    Bauer dps3, Bauer Tonarm, Dynavector TeKaitora Rua, Mastersound Compact 300b, Whest Three, Trenner & Friedl Osiris, Innuos Zen MKIII

  • Gute Wahl angesichts der Target 2 Salden! Jeder Kauf in Italien ist ein guter Kauf! Für IT und D!


    Grüße von Doc No


    P.S. Probiere nie aus wie der Amp mit richtig guten 300b klingt! 😉 Denn Du brauchst 4 davon...

    "Das Volk hasst die Geniessenden wie ein Eunuch die Männer." Georg Büchner

  • Ich gratuliere dir Damien, toller Verstärker.

    Das schöne ist du kannst auch ohne weiteres eine Vorstufe vorschalten.

    Also, du hast damit noch Luft nach oben^^


    Aus eigener Erfahrung mit der Mastersound 300B , spielt sie normal ohne Vorstufe aber ganz toll.

    Sie bringt den Charakter der 300B besser rüber, eine Vorstufe verändert das ein wenig.

    Ich hatte schon tolle Röhrenvorstufen vorgeschaltet ( Jadis JP80, Leben RS28cx ) die waren beide

    große Klasse.


    Das Problem war nur irgendwann wurden es mir einfach zu viele Geräte, heute spielt nur noch die Mastersound Evolution, eine Allnic Phono und ein Kuzma Dreher.

    Rein auf Phono reduziert, ich bin damit zur Zeit sehr zufrieden.


    Ich Wünsche dir viele schöne Stunden mit der neuen Mastersound:thumbup:


    Gruß Harry

    Immer locker bleiben....

    Anlage im Profil