Geithain, Sylomer und mein Parkettfußboden

  • Hallo Hifidoc,


    eine Kombination aus Sylomer und zusätzlicher Feder war auch nicht angedacht. Vielmehr wollte ich schauen, ob mir ein reines Federsystem oder Sylomer mehr zusagt. Die Berechnung für Sylomer ist mir bekannt. Unsicher bin ich mir bei einem reinen Federsystem. Hier fehlt mir eindeutig praktische Erfahrung. Ich meine mich erinnern zu können, dass hier im Forum ein Federsatz von Hornbach des Öfteren empfohlen wurde. Gibt es da einen hilfreichen Link?


    Gruß

    Mike

    Von den leichten französischen Landweinen ist mir Cognac am liebsten.

  • Ich habe auch Liedtke Stands und meine 2 Wege Monitore wurden zwischen Lautsprecher und Stand (Kopfplatte) mit SSC Pucks entkoppelt. Wer aber meint, dass diese SSC Stillpoints ausreichend entkoppeln, liegt völlig falsch. Trotz Sandbefüllung der Stands kommt noch so viel (ich nenne es mal) Energie an, dass man jede kleine Veränderung bei der Ankopplung an den Boden noch hört.

    Man hört z.B. ob die Spikes/ U -Scheiben aus Edelstahl sind, oder der Spikes aus Bronze.

    Man hört jedes Material unter den U-Scheiben.


    Was aber in diesem Zusammenhang interessant ist, ist folgendes:

    Die Meisten von Euch nehmen immer 4 gleiche Materialien für die Ankopplung an den Boden.

    Filz, Gummi, Kork, Holz, oder direkt der Spike mit U-Scheibe, usw.


    Habt ihr schon mal unterschiedliche Materialien kombiniert? 3+1 oder 2+2?


    Ich bin der Meinung, dass so mehr Ruhe ins Klangbild kommt und man mit unterschiedlichen Materialien einen gewissen "Filtereffekt" erzielt.


    Wer hat damit schon mal gearbeitet?


    PS: Sylomer setze ich sehr erfolgreich bei meinem DFA Laufwerk ein. Natürlich wurden die Pads genau berechnet und zugeschnitten.

    Nochmals dank an Otto @ kawumm

  • Hallo garrad


    Schau mal bei RRG-Technik

    unter Schwingungsdämpfung

    unter Isolatoren

    unter Isotop Federisolatoren MSN


    das sind Federn als Anwendung wird auch unter Lautsprechern genannt

    alles sehr gut beschrieben mit allen technischen Daten

  • Mike,

    ich versuche mal deinen Kommentar als "ehrlich" und nicht als sarkastisch zu verstehen.;)


    Es ging mir vorrangig nicht darum was ICH höre, sondern was ich bereits getestet habe.


    ....schon mal unterschiedliche Materialien versucht? 3+1 / 2+2?

  • Hallo Horst t


    einige Firmen kombinieren mehrere Materialien


    Bfly audio : Sorbothan , Kork , Gel , und vieles anderes

    Acapella in ihrer Fondatio Silenzio

    das ist Filz und mehrere andere Materialien drin

    Ich vermute , dass das bei der Fa subbase echo auch der Fall ist


    Gummi ist nicht gleich Gummi wie im üblichen Sprachgebrauch

    damit meinen wir etwas federndes und gleichzeitig dämpfendes

    da gibts Naturkautschuke

    Mischungen aus Naturkautschuken und Kunststoffen

    und eine riesen Anzahl von Kunststoffen verschiedener Materialklassen

    Polyurethane wie zb Sorbothan , Sylomer

    Elastomere

    usw

  • ich versuche mal deinen Kommentar als "ehrlich" und nicht als sarkastisch zu verstehen.

    Horst,


    ich kann das ehrlich gesagt nicht. Insofern gebe ich auch gerne zu, dass ich eher skeptisch bin. Da ich dir aber gerne glauben möchte, hast du dir den Daumen nach oben schon verdient ;)


    Gruß

    Mike

    Von den leichten französischen Landweinen ist mir Cognac am liebsten.

  • ich habe schon viele der o.g. Materialien probiert. Auch mit unterschiedlichen U- Scheiben Größen, Stärken und Materialien (Alu, Messing, Edelstahl).

    U-Scheiben aus Edelstahl finde ich sehr praktisch, weil man, wenn man eine größere Anzahl davon besitzt, "Modifizierte" Scheiben zwecks Test schnell tauschen kann.

    z.B. Unterschiedliche Materialien, Schichtdicken und Kombination mit anderen Materialien.

    Was ich ansprechen möchte, ist nicht eine Kombination unterschiedlicher Materialien in einem Absorber, sondern unterschiedliche Materialien pro Lautsprecher Stand. 3+1 oder 2+2.


    Vieles davon kann man für wenig Geld beschaffen. Manche Materialien sind in jedem Haushalt vorhanden und kosten nichts..😉😀

  • Die normalen Harten oder die Weichen für Kinder?

  • Wer aber meint, dass diese SSC Stillpoints ausreichend entkoppeln, liegt völlig falsch. Trotz Sandbefüllung der Stands kommt noch so viel (ich nenne es mal) Energie an, dass man jede kleine Veränderung bei der Ankopplung an den Boden noch hört.

    man darf auch nicht vergessen, dass der Fussboden auch durch den normalen Luftschall mit angeregt wird....

  • Hallo Christoph,


    danke für Deine Frage. Ich muss gestehen, dass ich die weicheren Kinderpucks noch nicht probiert habe. Hatte zuletzt diverese Sylomer-Sorten ausprobiert. Bleibe bei den Eishockeypucks.


    Gruß Stephan

  • Hallo Christoph,


    danke für Deine Frage. Ich muss gestehen, dass ich die weicheren Kinderpucks noch nicht probiert habe. Hatte zuletzt diverese Sylomer-Sorten ausprobiert. Bleibe bei den Eishockeypucks.


    Gruß Stephan

    Danke Stephan


    Wenn du Sylomer probiert hast, machen die weichen Kinderpucks logischerweise keinen Sinn mehr.

    Ich möchte gerne weiche Kinderpuck in Ermangelung von Sylomer ausprobieren...

  • Hallo zusammen,

    ich kann berichten, dass inzwischen unter meinen Liedtke Ständern mit Geithain Lautsprechern 8 braune Sylomer Pucks statt 4 liegen. An der Stabilität der Aufstellung hat sich dadurch nichts gravierendes verändert. Die Entkoppelung vom Parkettboden ist durch die Optimierung der Last auf dem Sylomer noch besser geworden (Klopftest auf dem Lautsprecher). Auch klanglich hat das Ganze aus meiner Sicht nochmals zugelegt. Ich bin sehr zufrieden und werde die Aufstellung auf den 8 Sylomer Pucks jetzt so belassen.

    Liebe Grüße

    Sebastian