Suche Kauf-Tipps für 'Neue Musik'' auf Vinyl (siehe unten stehende Definition)

  • Zunächst versuche ich eine Beschreibung meiner Interessenlage:


    Mir geht es um konkrete Kauftipps für westliche Kunstmusik von etwa 1910 bis zur Gegenwart auf Vinyl. Besonders interessieren mich auch aktuelle Kompositionen.


    Digital kein Problem, da habe und finde ich viel! Aber etwas in der Art für meinen Plattenspieler zum Auflegen - das wär's!


    Excerpt aus Wikipedia: "Sie (die neue Musik) ist insbesondere durch – teils radikale – Erweiterungen der klanglichen, harmonischen, melodischen, rhythmischen Mittel und Formen charakterisiert. Ihr ist die Suche nach neuen Klängen, neuen Formen oder nach neuartigen Verbindungen alter Stile zu eigen, was teils durch Fortführung bestehender Traditionen, teils durch bewussten Traditionsbruch geschieht und entweder als Fortschritt oder als Erneuerung (Neo- oder Post-Stile) erscheint."


    Ich mag diese Kunstrichtung und Komposition die spürbar und seriös aus der Klassik kommt.


    Elektronik darf gern auch dabei sein, wenn kunstvoll gemacht. Klassische Instrumentierung ggf. mit erweiterten Spieltechniken gefällt mir eher besser. Gesang oder Vokalakrobatik dieser Musikrichtung mag ich meistens nicht so, wenn er dominiert.


    Wer kennt sich damit aus und liebt ebenfalls 'Neue Musik'?


    Bisher habe ich im Musikbereich des Forums nach meinem neuerlichen 'hereinschnuppern' noch nicht viel gelesen.

    Bin für Tipps wo ich die eine oder andere Platte direkt kaufen kann, dankbar. (Bitte keine teuren Sammlerstücke oder Platten aufzählen, die schwer zu besorgen sind)


    Merci!

  • Hi Jo,


    wenn Du hier Beiträge von Markus Berzborn - der leider derzeit (?) gesperrt ist - suchst, wirst Du sicher vieles zu neuer Musik finden. Das ist es jedenfalls, was ich an Deiner Stelle tun würde.


    Beste Grüße

    Sören

  • Danke Sören


    Ja, mit Markus hatte ich früher viel Kontakt diesbezüglich. Schade, dass er anscheinend gesperrt ist.


    Vielleicht hat er aber auch keine Lust mehr hier im Forum mitzumachen - solche Auszeiten hatte ich mir ja auch schon genehmigt. ;)

  • dass er anscheinend gesperrt ist.

    Hallo Jo,


    ja das ist er, wirklich sehr schade, denn er war ein wirklich kompetenter in Sachen Musik.


    Wenn ich es richtig erinnere, kann man ihn bei Facebook finden, dort könntest Du Kontakt aufnehmen.


    Viele Grüße

    Reinhard

  • Ich empfehle dir folgendes Buch, das nur noch antiquarisch zu bekommen ist:


    Gerhard Dietel: Musikgeschichte in Daten, dtv


    Deckt natürlich die gesamte Musikgeschichte ab. Aber du findest dort wichtige Werke des 20. Jahrhunderts und kannst dich in etwa auf das einstellen, was dich erwartet.

  • Kennst du Tony Konrad?


    https://recrec-shop.ch/shop/outside-the-dream-syndicate.html


    oder Heiner Goebbels/Ensemble Modern , da müsste auch etwas zu finden sein.

    Auch interessant ist Harry Partch

    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Die Box müsste noch zu finden sein.


    Gruss

    Klaus

  • "Neue Musik" ist natürlich ein sehr weites Feld ...


    Ich empfehle mal:

    Die Sinfonien von Leonard Bernstein, die er auch selbst eingespielt hat, auf DGG – klanglich sehr gut! – und CBS.

    William Russo, der ursprünglich vom Jazz her kommt: "Street Music" und "Three Pieces for Blues Band and Symphony Orchestra", Seji Ozawa, San Francisco Symphony Orchestra, DGG


    Musst du natürlich suchen ... Viel Glück!

  • Hi Gernot


    Bei unzähligen Konzertbesuchen, von befreundeten MusikerInnen habe ich schon viel Neue Musik gehört.


    Ensemble modern (Frankfurt) Ensemble Courage (Dresden) sind zwei Beispiele von von vielen Ensembles die Musik nach meinem Geschmack machen. Wolfgang Rihm finde ich gut, Lachenmann... kenne beide persönlich von mehreren Begegnungen.


    Im Festspielhaus Dresden Hellerau gibt es ein interessantes Format 'Komponisten zum Frühstück' das wir schon seit Jahren regelmäßig besuchen und auch Konzerte in der Hochschule für Musik.


    Im Internetradio höre ich viel (France Musique 'la Contemporaine' fast täglich YLE Klassinen usw.) und habe auch einiges Material in meiner Musikbibliothek auf dem PC.


    Ich finde es schade dass junge Komponisten und Ensembles fast nur auf CD aufnehmen, wenn überhaupt.


    Jetzt hätte ich halt gern noch ein paar Schallplatten - Der Wunsch ist vielleicht illusorisch.


    Mein Plattenspieler ist sonst praktisch arbeitslos. Jazz ist mir heutzutage meist zu seicht und Pop höre ich überhaupt nicht.


    Ich habe auf LP nur ein bisschen was von Rihm, Stockhausen (nicht mein Fall) und ein paar WERGO zum Thema. Dann noch Arvo Pärt. Messiaen, Pierre Boulez, Michel Chion (Musique Concrete)


    Dann noch die komplette Reihe 'Deutscher Musikrat - Zeitgenössische Musik in der Bundesrepublik Deutschland'

  • Ich kann da leider nichts zu beitragen, es wäre der Ideale Thread für Markus Berzborn der leider nicht mehr hier im Forum ist.


    PS: Sorry, ich hab‘ gerade erst gesehen, dass es schon mal um Markus ging. Ich denke, dass er dauerhaft gesperrt ist.

    Viele Grüße


    Jörg


    Ich höre damit und meine kleine Plattensammlung seht ihr bei DISCOGS.




    2 Mal editiert, zuletzt von Jörg K ()

  • Hallo Jo,


    tja – Kompositionen der Gegenwart wirst du wohl nur auf CD finden ...

    Ältere "Neue Musik" gibt's eher auf LP.

    ECM ist natürlich ein Tipp (Pärt und andere zeitgenössische klassische Musik), aber keine Ahnung, was es da noch als LP gibt.

  • LPs wirst du wohl gebrauchte suchen müssen.

    Z.B. englische Komponisten des 20. Jhs.:

    Lyrita und EMI ASD, vieles noch absolut bezahlbar und leicht zu finden, ob die weniger bekannten Komponisten auf Lyrita musikalisch interessant sind, ist wieder eine andere Frage ...

  • Analoge Tonträger in Frankfurt hat verhältnismäßig viel aus der Sparte.

    Concerto in Amsterdam glaube ich auch.

    Beides Second Hand


    Ist aber leider beides nicht bei dir um die Ecke.

    Entspanntes Hören, Frank


    ] Vorhandensein von Musik - Zuhandensein von Klang [

  • Hm,


    es gibt da noch Melodya und die ganzen Ostblock Labels, wie z. b. Supraphon, da ist vieles durch die Zensur (bzw. war das zuständige Büro neuer Musik gegenüber aufgeschlossen) gerutscht, also nicht immer nationalistisches Tschingdasserabum...


    Gruß


    Frank


    Ach ja: Decca Head ist auch ein Tipp, super aufgenommen..

    "Ich habe schon mehr über High End vergessen als Ihr je darüber lernen könntet!"

    Zitat von: "TOBI ois is Blues"

  • Spezielle Labels für Neue Musik (auf Vinyl) waren eher kurzlebig:


    WERGO (auf Vinyl 1962 -- 1985)


    Unsere Neue Musik (Sublabel von ETERNA): 1964 -- 1970


    NOVA (1965 -- 1989): Nachfolger von "Unsere Neue Musik" (aber etwas breiter: zeitgenössische Klassik, experimentelle Musik und auch etwas U-Musik)


    Decca Headline (oben bereits erwähnt): 1974 -- 1980


    Viele Grüße


    Joachim

  • Naja, auf immerhin 3 neue Scheiben habe ich es heute gebracht.


    Violinkonzert/Gesungene Zeit Rihm/Mutter bei Amazon


    Boulez, Alfons Und Aloys Kontarsky - Structures Pour Deux Pianos (WERGO) bei Discogs


    Nebenbei ein Jazz Tipp aus dem ZEIT Magazin: On the Tender Spot of Every Calloused Moment

    Akinmusire, Ambrose Vorbestellung bei Amazon.

  • Moin Jo,


    ich denke folgende Musiker wirst du teilweise kennen und wenn nicht, dann lohnt mal ein Reinhören, ob gefällt. Das meiste gibt es von denen auf Vinyl:


    Nik Bärtsch

    Max Richter

    Michael Wollny

    (Gogo Penguin)

    Anna von Hauswolff


    LG