FAZ: Zukunft des High End und HiFi

  • Geht mir genau so. Zum Glück bin ich aus dem Arbeitsleben raus. Und den digitalen Fortschritt brauche ich privat in keinster Weise. Ich komme sehr gut ohne smarte Geräte aus. Wenn es die herkömmlich zu bedienenden nicht mehr neu zu kaufen gibt, dann eben gebraucht.


    Nur Musik streamen würde ich gerne. So wie ich das verstanden habe lässt sich so ein Streamer aber nur mit einer Smartphone App bedienen? Oder geht das auch mit dem Klapp Computer?

    Mit dem Computer geht auch

  • Moin Ligui,


    um heraus zu finden, ob Streaming eine Möglichkeit für Dich ist, ist die einfachste Form, mit einem Adapter aus dem Kopfhörer-Ausgang auf die Anlage zu gehen oder einen Kopfhörer zu benutzen.

    Wurde weiter oben bereits vorgeschlagen.

    Finanziell sehr überschaubar.


    Gruß

    Wolfgang


    PS: beim Einrichten des Schlepptops ist man hier ganz sicher behilflich.

  • Geht mir genau so. Zum Glück bin ich aus dem Arbeitsleben raus. Und den digitalen Fortschritt brauche ich privat in keinster Weise. Ich komme sehr gut ohne smarte Geräte aus. Wenn es die herkömmlich zu bedienenden nicht mehr neu zu kaufen gibt, dann eben gebraucht.


    Nur Musik streamen würde ich gerne. So wie ich das verstanden habe lässt sich so ein Streamer aber nur mit einer Smartphone App bedienen? Oder geht das auch mit dem Klapp Computer?

    Hallo Ligui,


    ich habe mich lange gegen Streaming gestemmt, und bin da nicht herangegangen, seit 5 oder 6 Jahren will ich es aber nicht mehr missen und die Qualität ist eigentlich gigantisch vom Sound her, wenn der Wandler was taugt.


    Und ja, ich hab da einen Terra Laptop, und streame mich da durch Amazon Music Unlimited - das hat mein Leben ziemlich verändert und erleichtert.


    Vieles kriegt man in Ultra HD und 24 bit bis hoch zu 192 khz - das ist schon ne Bank. Ich gehe vom Laptop via USB in einen RME Adi 2 Dac FS- das funzt wirklich super -


    so kann ich im Haus von Anlage zu Anlage gehen und habe immer fast alles Musik der Welt unterm Arm dabei und wenn mich Leute besuchen und meine Anlagen hören oder testen wollen, können die sich aussuchen was sie wollen - in der Regel ist auch das ausgefallenste Zeug dort abrufbar- und wenns 60 Jahre alter Jazz ist.


    Muß allerdings zugeben, da ich gerne auch mal in Booklets stöbere und noch etliche tausend CD s im Hause habe, daß ich mir letztens noch einmal einen CD Player kaufte und den ab und an noch nutze.


    Ansonsten hab ich es aber nicht mit neuen Technologien - ich besitze bis heute kein Handy/Smartphone oder wie sich das heute nennt und mag das auch nicht.


    Mir ist das alles zu klein und fummelig und ich will nicht laufend erreichbar sein und auf so nem Ding rumdaddeln.


    Streaming hingegen hab ich echt lieb gewonnen - ist ungeheuer bequem und auch mit Filmen wirklich eine Erleichterung- bin ja von Kindesbeinen an absoluter Film und Seriencrack - und da alles in guter Qualität jederzweit abrufen zu können, ohne ewig seine DVD s und Blu rays suchen zu müssen, finde ich klasse. Nachteil ist halt, im Filmbereich kriegt nicht alles aus einer Hand, da muß man schon mindestens 3 - besser noch mehr - Streamingdienste abbonieren ......zum Glück kostet es nicht viel.


    :)

  • Nicht nur in Sachen HiFi viel weniger Fachgeschäfte, dafür immer mehr Leerstand in den Innenstädten. Selbst hier in einer kleinen Stadt gab es HiFi Geschäfte, davon gibt es nichts mehr. Gab gar richtige Hörräume mit in meiner Jugend unbezahlbaren Gerätschaften, da kaufte ich mir bspw. die kleinen Vienna Haydn und ein Freund einen Tuner von Harman Kardon. Störmer hieß der Besitzer, dieser hatte dann in Frankfurt einen High End Verkauf in einem Möbelgeschäft (Soweit ich mich erinnere)

    In Frankfurt gab es etliche HiFi Geschäfte, was blieb davon übrig? "Raum, Ton, Kunst " zusammengelegt mit den "HiFi Profis". Was wurde aus "Main Radio", "Radio Diehl", "Ullmann", "HiFi House"? Da gab es doch auch einen kleinen Laden "Just music" in der Hans-Thoma-Strasse, da trafen sich ab und an einige der Analogfreunde, dann zog dieser mit seinem Laden weg und eröffnete ihn an anderer Stelle: Gibt es den dort noch oder auch zu?


    Gruß

    Monti

    Huhu Monti,


    Main Radio, Diehl, Ullmann, HiFi House sind meines Wissens alle Geschichte.


    Just Music auch, war aber zuletzt(2005?) in der Fahrgasse Ecke Töngesgasse. Heute einer von drölfzigtausend Handyläden in der Innenstadt.


    Der Laden in der Hans Thoma Str. wo auch die Analogabende(hach, wat schön) stattfanden, wurde von Rodney Fiedler betrieben und heißt Inside Music, musste aber einem dringend benötigten Friseurladen weichen. X/

    Rodney macht ohne Geschäft weiter, wenn Du willst, kann ich gern den Kontakt herstellen.


    Ansonsten herrscht im großen Ffm Schweigen im Walde.

  • Ansonsten herrscht im großen Ffm Schweigen im Walde.

    Hallo,


    das liegt auch daran, das die potentielle Kundschaft mit Kaufkraft überaltert ist oder verstorben ist. Junge Interessenten gibt es zwar, allerdings zu wenig um die Kaufkraft der "Alten" auszugleichen. Spätestens in 4 bis 5 Jahren wird die Überalterung der Zielgruppe die "High-End-Branche" massiv treffen. Ein weiterer Fakt ist, das sich geschätzt 80% der Kaufkraft auf den Gebrauchtmarkt verlagert hat, deshalb ist es für Hifi-Händler, die vom Verkauf neuer Gerätschaften leben müssen, ein schwieriges Geschäftsmodell geworden.


    MfG

    Robert Graetke


  • Hi Robert,


    also hier gibt es ja noch jede Menge kaufkräftiger Mittelschichtler um die 40-60, aber ich denke eher dass bei denen die Interessen anders gelagert sind, z.B. Reisen, Luxushandys und dicke Karren.


    Bei vielen besteht wohl auch die Ansicht, dass man mit edlem HiFi-Bausteinen eher so in der Spinnerecke verortet wird und durch die jederzeit über streaming o.ä. verfügbare Berieselung die Wertschätzung hochwertiger Musikwiedergabe zu Hause stark in den Hintergrund gerückt ist.


    Es sind halt andere Zeiten.

  • Bei vielen besteht wohl auch die Ansicht, dass man mit edlem HiFi-Bausteinen eher so in der Spinnerecke verortet wird und durch die jederzeit über streaming o.ä. verfügbare Berieselung die Wertschätzung hochwertiger Musikwiedergabe zu Hause stark in den Hintergrund gerückt ist.

    Wie passt das denn zu den steigenden Umsätzen mit Vinyl?

  • Ich denke die meisten Leute, die sich für Platten begeistern sind <40 Jahre

    War am letzten WE in Darmstadt auf einer Plattenbörse und hab kaum jemanden gesehen, der jünger war.

    Ich hatte da auch ein seltsames Erlebnis:

    Ein jüngerer Mann stand neben mir, nahm die „Hotel California - Eagles“ und fragte den Verkäufer, ob das denn eine Platte mit „guter Musik“ sei.

    Tja…. Sachen gibts…..😎

  • Ein jüngerer Mann stand neben mir, nahm die „Hotel California - Eagles“ und fragte den Verkäufer, ob das denn eine Platte mit „guter Musik“ sei.

    Tja…. Sachen gibts…..😎

    Die Frage ist eher ob Ihm die Musik gefällt? Ne Opernarie ist sicher auch gute Musik, aber ich kann so was nicht ertragen. Noch schlimmer moderne Klassik wie Karl-Heinz Stockhausen-Folter für meine Ohren. <X

  • Ein jüngerer Mann stand neben mir, nahm die „Hotel California - Eagles“ und fragte den Verkäufer, ob das denn eine Platte mit „guter Musik“ sei.

    Tja…. Sachen gibts…..😎

    In absehbarer zeit werden sicher einige Klassiker in vergessenheit geraten, die yongsters interessiert doch nur das aktuelle getöns, genau wie bei uns vor Jahren :P


    Kein Wunder wenn ich mir die mittlerweile unendlich vielen Alben mit hohem reportoire wert anschaue, sogar ich verliere den überblick, und dann muss man sich ja noch die klanglichen Rosinen rauspicken.

    Es gibt schon jetzt unendlich viele Alben die einfach nur Klasse sind, aber alles kann man einfach nicht haben, es sei denn die Plattensammlung durchbricht die grenze von 5000-10000 Exemplaren, aber wer hat die schon.


    Die Frage ist eher ob Ihm die Musik gefällt? Ne Opernarie ist sicher auch gute Musik, aber ich kann so was nicht ertragen. Noch schlimmer moderne Klassik wie Karl-Heinz Stockhausen-Folter für meine Ohren. <X

    Nicht immer, da gibts auch geile sachen ;)


    gruß

    volkmar

    AAA Mitglied

    ..die zeit wartet auf niemand (1991 Ulla Meinecke)

  • Es gibt schon jetzt unendlich viele Alben die einfach nur Klasse sind, aber alles kann man einfach nicht haben, es sei denn die Plattensammlung durchbricht die grenze von 5000-10000 Exemplaren, aber wer hat die schon.

    Zumal es auch etliche Alben gibt für die ein vierstelliger Betrag anfallen würde und es keine Nachpressung gibt. Ich suche selber noch nach Platten. Aber nen 1000er für ne seltene Krautrock LP ist mit echt zu viel.

  • Zitat

    Main Radio, Diehl, Ullmann, HiFi House sind meines Wissens alle Geschichte

    um die meisten davon ist es nicht wirklich schade, waren zumeist ziemlich weit mit der Nase oben und beim Preis wenig zuvorkommend wahrscheinlich gibt es die HiFi-Profis deswegen immer noch die hatten zumindest früher die dem Kunden am entgegenkommendsten Preise. Seit neustem hat es noch den Klubben auf der Hanauer. Dann hat es ja noch in Offenbach HiFi im Hinterhof aber als Frankfurter traut man sich da ja eher nicht hin und im Umland gibt es noch den ein oder anderen (Karben, Königstein, Schwalbach).

    Zitat

    Ich denke die meisten Leute, die sich für Platten begeistern sind <40 Jahre

    War am letzten WE in Darmstadt auf einer Plattenbörse und hab kaum jemanden gesehen, der jünger war.

    was man so hört soll doch gerade die Generation unter 30 so richtig in Platte einsteigen.

    Das in Darmstadt ist aus meiner Sicht auch eine recht schlecht kommunizierte Veranstaltung.

  • Man sollte dabei nicht vergessen, daß die Mieten in der Innenstadt sehr hoch sind. Das ist für einen HiFi-Händler letztlich nur dann erschwinglich, wenn ihm das Haus auch gehört.

    Mit audiophilem Gruß

    Prof. van Dusen

  • Wenn der Städter in Frankfurt über ein Auto verfügt, könnte sich ein Ausflug ins Ronneburger Hügelland empfehlen. In Erlensee gibt es als Belohnung für die Strapazen der weiten Reise 'Da Musica' mit Joachim Ullmann drin.

    And if you tolerate this

    then your children will be next