SHAKTI VORSTELLUNG : Die techn Design Philosophie von SOULNOTE's Mastermind Hideki Kato

  • Das teuerste Digitalkabel das ich kenne ist das Rhode & Schwarz 80Ghz Kabel für die HF Analyzer, und das kostet die Hälfte.

    Und die lachen sich über ihre eigenen Preise schon kaputt.

    Das deren Kabel öptimal sind, steht ausser Frage.

    Aber normal verwenden die auch nur RG 174/U PFTE isoliert und vergoldete SMA Stecker.

    Konfektioniert bekommt man solches Kabel fertig für unter 10 Euro. Natürlich nicht von R&S.

    Der Meterpreis liegt zwischen 0,62 und 1,92 Euro. Stecker - Buchse vergoldet je ca 3 Euro.

    Das wars.

    Technisch geht das nicht besser !!

    Ich hoffe, man versteht, warum ich neidisch bin. Der Tisch ist gedeckt und ich setze mich nicht daran. Verzeihe ich mir selbst kaum.

    Aber, mich plagt schon das schlechte Gewissen, mich hier zu äussern, wo viele User sehr viel Geld für aus Ihrer Sicht hervorragende Produkte ausgegeben haben.

    Einmal editiert, zuletzt von Mjolnir ()

  • Ich sehe das Ende dieses anfangs schönen Threads in greifbare Nähe rücken.

    Bis einschließlich #56 war alles gut.

    Was ist dann noch mal passiert und warum wohl?

    Möchte da jemand dieses Thema abschießen ?


    VG

    Michael

  • Vielleicht schreitet die Moderation höflicherweise nochmals ein?!


    Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?


    Timing ist alles - it´s all about the timing.


    Just Listen!

  • ja, hoffentlich. Dann aber die Sperren die stören und den Thread weiter laufen lassen.


    Die legen es darauf bewusst an, dass er geschlossen wird. Ein Niveau wie im Hifi Forum von diesen Typen.

  • Jetzt bin ich erstaunt, nachdem ich nun offen über meine Sicht der Dinge hier gepostet habe, nichts bewertet oder verissen habe, erzeugt das auch wieder Unzufriedenheit.

    Wozu ist ein Forum da, ich dachte bisher immer, man tauscht Ansichten aus und diskutiert.

    Liege ich da falsch ? Dienen diese Foren nur der Promotion von Produkten, die man kritiklos gut zu heissen hat ?

    Na ja, verstehen könnte ich das geschäftlich natürlich schon.

    Technisch informativ wäre das dann aber - zumindest für mich - wertlos.

    In dem Sinne: Alles was technisch angeboten wird, ist hervorragend und dient dem höheren

    HiFi Genuss !!

  • Threattitel verfehlt. Setzen. 6

    Gruß Jörg


    Und sperrt man mich im Kühlschrank ein, ist mir das einerlei.

    Ich spür bei jedem Kältegrad die Obhut der Partei.


    Wolf Biermann


  • Das teuerste Digitalkabel das ich kenne ist das Rhode & Schwarz 80Ghz Kabel für die HF Analyzer, und das kostet die Hälfte.

    Meine Phantasie reicht nicht aus um mir vorzustellen, wie man ein Digitalkabel noch besser konstruieren kann als das, mit dem solche Produkte entwickelt und getestet werden.

    Wie jetzt - es gibt wohl auf einmal doch Unterschiede bei Digitalkabeln? Die sich sogar im Preis widerspiegeln?

    :P :D




    Ernsthaft: es würde vielleicht gerade bei dieser Thematik einiges helfen, spräche man bei der Verwendung hochwertigen Equipments wie bspw. auch messtechnisch zweifelsfrei belegbar korrekterer Kabel nicht von einer Verbesserung des (Digital-) Signals, sondern von einer geringeren Verschlechterung, welche sich auch gehörmäßig (im Sinne von besser) bemerkbar macht.


    Denn, ganz klar, kein wie auch immer konstruiertes Kabel kann etwas verbessern, es kann nur dafür sorgen, dass das Signal, mit dessen Transport es betraut wurde, so wenig wie möglich beeinflusst (und damit per Definition verschlechtert) wird.


    Freundliche Grüße,

    Thomas

    :)

  • kein Glaube... eindeutige hörbar.

    unabhängig davon finde ich die Preisgestaltung auch extrem übertrieben

    Wieso teuer? Wenn es denn eine eindeutige positive Verbesserung bringt, kann man m.E. auch Geld ausgeben. Für eine eindeutige Verbesserung im Highend-Bereich m.E. sogar vergleichsweise günstig bepreist. ;)


    Gruß Micha

  • Technisch informativ wäre das dann aber - zumindest für mich - wertlos.

    Du musst jetzt ganz tapfer sein: Technik ist nicht alles, schon garnicht das, was einem in den ersten Semestern MINT als total und absolut und als die einzigen Pfeiler der Welt verkauft wird.


    Schade eigentlich, denn dann wäre vieles leichter... Oder auch nicht.

    ;)


    Freundliche Grüße,

    Thomas

  • Wie jetzt - es gibt wohl auf einmal doch Unterschiede bei Digitalkabeln? Die sich sogar im Preis widerspiegeln?

    Um hier mal den Hintergrund darzustellen: das Kabel von R&S dient dazu mit

    einem Spektrumanalyzer das gesamte Frequenzband von DC bis 18Gigahertz

    zu erfassen, dazu ist ein linearer Frequenzgang nötig was in dieser Bandbreite

    nicht trivial ist. Das ist das 1800(!)-fache der einzigen Frequenz die aus der Clock

    kommt, das sind gerade mal 10MHz. Linearer Frequenzgang ist da auch nicht nötig,

    es gibt ja keine anderen Frequenzen. Umso gespannter warte ich auf eine Erklärung

    wie sich das klanglich auswirken soll.

    Ein Akkord reicht aus. Zwei Akkorde sind schon Grenzwertig.

    Bei drei Akkorden bist du im Bereich des Jazz.


    Lou Reed


  • Wieso teuer? Wenn es denn eine eindeutige positive Verbesserung bringt, kann man m.E. auch Geld ausgeben. Für eine eindeutige Verbesserung im Highend-Bereich m.E. sogar vergleichsweise günstig bepreist. ;)


    Gruß Micha


    So sieht das mal aus.


    Ich bin auch ein Sparfuchs, aber kleingeistige Missgunst mag ich dennoch nicht.


    Wenn Dinge, die mein Leben verbessern können, käuflich sind, bin ich zuallererst dankbar dafür, dass somit auch ich zumindest die Chance habe, ebenfalls in den Genuss zu kommen. Denn so einfach bekommt man nicht immer die Gelegenheit, von etwas zu partizipieren - egal wieviel es letztendlich an Geld 'kostet'.


    VG,

    Thomas

  • Ist es nicht schade, dass dieses ganze geballte Wissen in einem Forum implodiert? Wird es nicht draußen viel dringender gebraucht???




    Oder ist gerade das das Problem, dass die Menschen einfach den Raum verlassen, wenn...?

    Streamen ist wie alkoholfreies Bier...scheint erstmal richtig zu sein, am Ende fehlt aber das Entscheidende.

  • Ray-Man

    Hat das Thema geschlossen.