Technics SP10 MK2 Infos

  • Hallo.

    Ich bin neu in dem Forum , habe aber schon fleißig mitgelesen. Ich habe die Tage einen Plattenspieler gesehen und ein Foto gemacht.

    Ich konnte rausfinden, dass es sich um einen Technics SP10 MK2 handelt. Jedoch konnte ich nichts über den Tonarm finden. Möglicherweise könnte ich den Plattenspieler erwerben, daher wäre ich sehr an Infos zu dem Gerät interessiert.

    Insbesondere würde mich interessieren, ob man das Gerät einer Wartung unterziehen sollte und wo dies möglich ist. Auch Infos über den Tonarm wären interessant. Des Weiteren wäre es interessant, wie Plattenspieler dieser Art gehandelt werden.

    Ich würde mich sehr über Infos von euch freuen.

    Vielen Dank!

  • Bei dem Tonarm handelt es sich um den

    Acoustical All Ballanced Tonarm (10 Zoll)

    Dieser Arm wurde gerne (oft) in Rundfunkstudios

    (-> besonders beim Niederländischer Rundfunk) mit dem EMT 930 Laufwerk betrieben.

    Ich "vermute" hier einmal, das dieses Technics SP10 Laufwerk sogar aus einen solchen "Rundfunkbestand" stammen könnte.


    viele Grüße,


    Christian

  • "Rundfunkbestand"

    ...darauf deutet auch die rote Lampe/der rote Taster (?) hin. Weiter scheint auch die Start/Stop-Taste modifiziert´/ mit einem Rahmen versehen.


    Bei meinem steht Technics bei Panasonic:

    DSC_6571_mod_04.jpg

    Ich finde das Laufwerk klanglich sehr okay. Kein Grund zu meckern. Zu Denken geben ein bißchen die Stockflecken auf den Fotos, auch scheint das rechte Scharnier des Koffers rostig, vielleicht ist auch nur Kaffee ruebergelaufen? Matte scheint nicht Original zu sein...aber halb so wild...wobei die Originalmatte nicht zu verachten ist...andererseits nach fuenfzig Jahren + Rundfunk...Der Tonarmlift ist von Audio-Technika.

    Service/Wartung habe ich leider keine Erfahrung....[Laeuft...laeuft...laeuft].


    Im guten Zustand kann es schon vierstellig werden.


    Gruß

    Philipp

  • Vielen Dank für die Infos. Soweit ich weiß, stammt der Plattenspieler tatsächlich vom WDR Rundfunk.

    Der genau Wert ist wahrscheinlich aufgrund von Fotos nicht zu bestimmen, aber vielleicht habt ihr einen Richtwert, bis zu welchen Betrag man bedenkenlos zuschlagen kann.

    Bezüglich des Tonabnehmers kann man doch wahrscheinlich auch einen MM Abnehmer nutzen, oder liege ich mit der Aussage falsch.

    Danke!

  • Hallo,


    Ist die Steuereinheit mit bei, eventuell auch die Kabelfernbedienung ? Ansonsten sieht das Teil auf den Fotos ziemlich abgerockt aus. Der Tonarm ist ein typischer Broadcast Arm aus den 70-80ern, in den USA wurden gerne Audio Technica ATP 12 und 16 verbaut, gibt auch noch etliche andere, Syntec s220 usw, sind alles mittel bis schwere Arme, meist ohne Antiskatingeinstellung, die Systeme die damit gefahren wurden liefen fast alle mit Auflagekräften von 2g und mehr, das sollte man bei der Tonabnehmerwahl berücksichtigen. Einen Preis zu benennen ist schwer zumal nicht alles was zu dem Dreher gehört auf den Fotos sichtbar ist.

    Gruß,

    Uwe

  • Hallo,


    ich habe mehrere SP 10 gehabt und kann daher vielleicht etwas beitragen. Das ist grundsätzlich ein absolut solides, durchdachtes und perfekt verarbeitetes Teil. Der Schutz um den wunderbar funktionierenden Start/Stop- Taster diente dem Verhindern einer versehentlichen Bedienung- es genügt ja ein leichtes Berühren und schon steht/ dreht sich der Teller. Einerseits kann man davon ausgehen, daß das Teil beim Rundfunk regelmäßig gewartet wurde, sicher wäre ich mir da aber nicht. Wenn er läuft, die Drehzahl konstant bleibt und keine Lagergeräusche hörbar sind, wird er Dir viel Freude bereiten. Die üblichen Schrammen und Verfärbungen unter dem Klarlack lassen sich nur durch Zerlegen und Abschleifen des Lacks beseitigen- wenn man das gut macht, sieht er anschließend aus wie neu. Da momentan völlig unrealistische Preise im Netz aufgerufen werden, ist es schwer, einen realistischen Preis -zumal der technische Zustand ja ungeklärt ist- zu benennen. Ich traue mich trotzdem mal zu behaupten, daß ein Preis von € 2.000,00 bis € 3.000,00 realistisch und erzielbar wäre.


    Gruß,


    Rafael

  • Ist denn die Antriebselektronik noch reparierbar? Die Frage hat mich bisher immer von einem Wunsch nach dem Gerät abgehalten.


    Gruß Skord

    Gruß Skord


    Wenn ich nicht hier bin, bin ich auf'm Sonnendeck ….

  • Vielen Dank für die ganzen Infos.

    Mit der Steuereinheit ist das Netzteil gemeinte, oder? Das ist alles im Koffer verbaut. Die Anschlüsse sind auf der Rückseite.

    Zum entfernen der Macken müsste es als abgeschliffen und neu lackiert werden, oder?

    Kann man dies professionell machen lassen?

    Gibt es Erfahrungen mit Polierpasten? Das könnte ja eventuell auch schon helfen.

    Wie liegen die Preise für eine angefertigte Holzzarge? Fragen über Fragen. :)

    Danke für eure Hilfe.

    IMG_4266.jpgIMG_4269.jpg

  • Was die Restaurierung angeht,kann ich Dominik Landgraf empfehlen.Er ist nach eigener Aussage Perfektionist,er hat meinen SP 10 restauriert und es gab einiges zu tun ,obwohl der Dreher einwandfrei lief.

    Preislich ist er sehr fair,unter 500.Empfehlenswert ist auch der Tausch des Tellerlagers gegen ein neues Torlon Lager,c.a.50 Euro.

    Zargen für den Dreher gibt es zuhauf-einfach mal googeln,rund 600 Euro sind so der Durchschnitt.

    Die Metallteile sind aus Zamak,(Zink-Alu-Magnesium)Da dürfen nur Spezialisten dran,ist auch im Forum schon öfter Thema gewesen,am besten diese Frage noch mal explizit stellen.


    Viele Grüße,

    Jochen

  • Hallo,


    Das Problem bei diesem sp10 ist die Steuereinheit ( Netzteil ) die ähnlich wie die sp10 der BBC in spezielle Gehäuse eingebaut wurde. Eine normale Steuereinheit kostet wieder extra.


    https://www.hifi-wiki.de/images/4/4e/Technics_SP-10_MK2-1.jpg

    Das ist das SP 10mk2 Laufwerk mit Steuereinheit und optionaler Fernbedienung ( mit Kabel )


    Ich würde für deinen sp10 ehrlich gesagt maximal 500€ ausgeben, eine Revision kostet gut 500-800€ dazu eine neue ( gebrauchte ) Steuereinheit für nochmal ca 500€ und eventuel das Gehäuse überarbeiten ( eigentlich kaum zu bezahlen sofern man nicht selber Hand anlegen kann, komplette Demontage und danach wieder zusammenbau ) plus eine gute Zarge ( ca 500€ ) und man liegt schnell bei ca 2500-3000€ ohne Tonarm ( ob sich eine Revision dieses Tonarms überhaupt lohnt .. ), diese Broadcast Tonarme in normaler 9 Zoll Länge sind meist so um die 200-300€ wert und deiner sieht wie das Laufwerk ziemlich mitgenommen aus. Ein angemessener Spielpartner für einen restaurierten sp10 wäre zb. ein 12 Zoll Schick Tonarm, der kostet dann nochmal ca 1500€ zusätzlich.

    Gruß,

    Uwe

  • Skord: Die Antriebselektronik des SP-10 Mk II enthält 14 TTL-Schaltkreise, 108 Einzeltransistoren und 32 weitere Halbleiter, kompatible Ersatztypen sind noch erhältlich. Für spätere Modelle gilt das nicht, ab dem Technicss SP-10 MK2A hat auch Technics heute nicht mehr lieferbare Spezialchips verbaut.

  • Moin, wenn das Netzteil dabei ist, macht das einen Kauf überhaupt erstmal realistisch, die sind nicht leicht zu beschaffen.

    Der Arm ist nicht der Bringer, kann man aber verwenden, wenn nichts besseres vorhanden.

    Er hat den üblichen Fraß am Gehäuse, das muss abgeschliffen werden und neu lackiert. Dazu muss natürlich der ganze Dreher komplett auseinander genommen werden.

    Für eine schöne Zarge, vielleicht sogar in Massivholz ist man schnell 500€ los.

    wenn man bereit ist, Zeit und Geld in ein Projekt zu investieren, kann man das machen.

    Da er in einer Transportkiste sitzt, wird er ordentlich durchgeschüttelt worden sein, was eventuell auf das Tellerlager geht.

    Ich persönlich würde nicht mehr als 800 € dafür ausgeben, eher weniger.

    Besten Gruß, Jürgen

  • Hallo,


    Hier nochmal eine britische Firma die 10er restauriert, inkl. des Netzteils, speziell für angepasste BBC Netzteile.


    http://www.soundhifi.com/SP-10.htm

    Wenn man deinem Link folgt, liest man folgendes:

    "NOTE: As of January 2014 we are not taking on any more SP-10 work except for a basic service. So if your SP-10 has a fault, and most do, then we are sorry we cannot help."

    Musikalische Grüße von Udo

    Technics 1200 MkII mit Kabusa TD-1200 an Lite Phono • Technics 1310 • Diverse TAs • Tascam 122 MkIII • PreSonus Central Station • Neumann KH 120II • Marantz PMD340 • Tascam SS-CDR250N • MOTU 1248 • Funk CAS-2 v.4

  • Hallo,


    war auch nur zur Info gedacht ( vor allem zu den BBC Versionen und der Netzteilproblematik ), wobei ich meine das die aufgeführten Preise zb für das eigene Netzteil, die Zargen und Basen sowie die zum Verkauf stehenden sp10 aktuell sind.

    Gruß,

    Uwe

  • Ich dachte das NT des aktuellen SP-10 ist absichtlich kompatibel mit dem Mk ii?

    --- Ich höre hiermit und zwar das.

    Es gilt wie immer: das ist meine Meinung. Sie muss deshalb weder für andere passen noch erhebt sie Anspruch absolute Wahrheit zu sein.