Lautsprecher klingen schrill

  • Irgendwie ist es für einige Leute hier anscheinend schwer das Thema "Klipsch ja oder nein?" einfach unter "Andersartiger Individualgeschmack" zu akzeptieren...


    Schrille Höhen als Bereicherung für Rockmusik (ansonsten "Langeweile"??) zu empfinden kann ich nicht nachvollziehen, wäre für mich kein HiFi... Aber ich lasse den Hörenden Ihren "Klirr", will diesen selbst aber nicht: Wenn die Aufnahme langweilig ist sollen bei mir die Lautsprecher nicht "aufpeppen", denn bei anderen Aufnahmen (z.B. Klassik mit Violinen) wäre das ja dann zu viel des Guten. Meine Meinung und Erfahrung.


    Grüße,

    Winfried

    Die schlimmsten Geiseln der Menschheit sind nicht Krankheiten und Katastrophen, sondern menschliche Dummheit, Angst und Gier!

  • Diesen LSP gibt es nicht, nach meiner Erfahrung. Kein LSP macht alles richtig, nur manche halt sehr viel. Mit der Live haftigkeit erkauft man sich andere Nachteile. Mit einem niemals nervenden LSP erkauft man sich "langweile" bei Rock Musik. usw....

    Grundsätzlich richtig, aber da hängt ja noch die Elektronik davor, und die ist dann das sprichwörtliche zünglein an der Waage.


    gruß

    volkmar

    AAA Mitglied

    ..die zeit wartet auf niemand (1991 Ulla Meinecke)

  • Grundsätzlich richtig, aber da hängt ja noch die Elektronik davor, und die ist dann das sprichwörtliche zünglein an der Waage.


    gruß

    volkmar

    So sehe ich das auch!

    Nicht alle Verstärker können es mit ner Klipsch!

    Den richtigen zu finden ist halt die Schwierigkeit!

    Hat man den gefunden kann man viele Musikrichtungen gut höhren , auch leise!

    60 dB.

    LG Ralf

  • Manchmal schon, gerade bei relativ leisen Pegeln Audiophile töne rauszuhauen ist gar nicht so einfach, gerade daran lässt sich eine gute Anlage erkennen, brutal kann jede.


    gruß

    volkmar

    AAA Mitglied

    ..die zeit wartet auf niemand (1991 Ulla Meinecke)

  • Tag,


    da fällt mir doch die Feststellung von Karl Breh als Chefredakteur der HiFi-Stereophonie bei Gelegenheit eines LS-Tests wieder ein: "Mit der besseren Anlage hört man lauter!" Ist lange her, passt aber Problem. Seither...

    Die LS wurden besser (Floyd E. Toole im Rückblick auf "Zwei Dekaden LS-Design für Home und Monitoring" mit Klipsch LaScala und BBC LS3/5a, Seite 452 ff.). Und Zuhause wurde die Lautstärke höher (Musiksoziologe Kurt Blaukopf).


    Hören wir zu laut?


    Freundlich

    Albus

  • Bin Leisehörer. Idee: dann kaufe ich mir Lautsprecher, die leise können= Leisesprecher ? Da waren auch Klipsch Cornwall dabei. Gleiches Problem (nicht nur bei den Klipsch: warum schreien die mich an ?) aber anderer Lautstärkebereich und: anderer Auslöser. Je schlechter die Quelle, je bitterer die Kompression, vor allem je schlechter die Ausgangsdynamik, desto stärker die Empfindung angeschrien zu werden.


    Exkurs: Vielleicht verstehe ich deswegen meine Frau so deutlich- immer volle Dynamik.


    Zurück zum Thema: Es war nach Messungen schnell klar, daß mir die Ausdünnung von Frequenzbändern auf die Ohren/Nerven ging. Einer der unkompliziertesten analogen Augen/Ohrenöffner ist der SPL PSD 4000. Da muß man sich etwas reinfuxen, dann bekommt man aber eine Ahnung wo man empfindlich ist. Zudem sind in der BDA nette (Einstellungs)-Beispiele drin.


    Hiermit also auch eine EQ Empfehlung zur Erkenntnisgewinnung. Was man daraus macht ist ja eine andere Frage. Ich persönlich habe die Klipsch abgegeben.


    Ähnliche Geräte gibts natürlich von anderen Firmen auch, das Teil ist aber nicht schlecht und immer wieder günstig zu bekommen. Wird auch noch produziert, obwohl nicht mehr aktuell auf der homepage.

  • Aber wir sind hier sowas von Off Topic das hilft dem Themersteller überhaupt nicht. Wobei ich denke , dass sein Hauptproblem die kleinen Klipsch sind. Die Dinger sind imho wirklich Geschmackssache und wären für mich auch nichts.


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Grüße: raimund

  • Hauptsache, man kann nicht nur noch KLF damit hören .. 😬


    BtW: Der TE hat ja bereits kundgetan, dass er mal andere Lautsprecher probieren wird.

    Streamen ist wie alkoholfreies Bier...scheint erstmal richtig zu sein, am Ende fehlt aber das Entscheidende.

  • Aber wir sind hier sowas von Off Topic das hilft dem Themersteller überhaupt nicht. Wobei ich denke , dass sein Hauptproblem die kleinen Klipsch sind. Die Dinger sind imho wirklich Geschmackssache und wären für mich auch nichts.


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Wobei ich von KLF diesen Song bevorzuge. Da sind alle Boxen vorher dran gescheitert und klangen wie Waschlappen gegen die Holzwand.

    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • ... BtW: Der TE hat ja bereits kundgetan, dass er mal andere Lautsprecher probieren wird...

    ... und ist seit #106 aus dieser Diskussion ausgestiegen :meld:


    Grüße,

    Winfried

    Die schlimmsten Geiseln der Menschheit sind nicht Krankheiten und Katastrophen, sondern menschliche Dummheit, Angst und Gier!