Nottingham Analogue Thread

  • Also mit dem Dr. Fuss in Verbindung mit dem Spacedeck bin ich sehr zufrieden. Habe eine positive, klangliche Veränderung wahr genommen und mit der Sperling Stroboskop Scheibe stehen die Striche wie betoniert. Was mich am Dr. Fuss Teil etwas nervt: Die Schalter sind nah beieinander, wenn man schnell zum Regler greift kann es sein, dass man die Geschwindigkeit minimal verstellt weil man an die beiden Justage Regler kommt.

  • Mein Notti läuft einwandfrei seit Jahren mit der ersten Speedbox. Zwischendurch mal mit der Stroboskop Lampe einstellen und das wars.

    Anschieben musst du den Teller trotzdem, auch beim umschalten auf 45 an der Speedbox braucht er etwas zusätzlichen Schub.

    Viele Grüße

    Tom


    Nottingham Analogue Interspace / Kuzma Stogi / Ortofon Valencia / Dynavector P75MKIII / Cambridge Audio 752BD / Twinsound CST 80 MK2 / JM Lab Electra 906

  • Was mich am Dr. Fuss Teil etwas nervt: Die Schalter sind nah beieinander, wenn man schnell zum Regler greift kann es sein, dass man die Geschwindigkeit minimal verstellt weil man an die beiden Justage Regler kommt.

    Du kannst Dir bestimmt einfach andere Knöpfe an die Justageregler oder den "Hauptschalter" machen, wenn dir das öfter passiert.

    Da gibt's reichlich Auswahl bei z.B. audiogears.it


    Viele Grüße,

    Sebastian

  • Also mit dem Dr. Fuss in Verbindung mit dem Spacedeck bin ich sehr zufrieden. Habe eine positive, klangliche Veränderung wahr genommen und mit der Sperling Stroboskop Scheibe stehen die Striche wie betoniert. Was mich am Dr. Fuss Teil etwas nervt: Die Schalter sind nah beieinander, wenn man schnell zum Regler greift kann es sein, dass man die Geschwindigkeit minimal verstellt weil man an die beiden Justage Regler kommt.

    ...ich habe meine ganz dezent mit einem kleinen Punkt Heißkleber fixiert... Klappt super und geht restlos wieder ab bei Bedarf. Bin auch zufrieden mit dem Netzteil...


    Gruß Sitt´

  • Vielen Dank für die Tips, Antworten und interessanten Anregungen. Eine Regulierung über die Riemenspannung hat bei mir nicht funktioniert, der Teller dreht leider nur mit 32,2... und mein Höreindruck vermittelt mir auch fehlende Attack, Dynamik und ein -fühlt sich nicht richtig an- Ausklingverhalten, besonders hörbar bei Klavier. Es sei den ich bewege mich im Bereich der Psychoakustik, speziell nach der Messung...

    Wie dem auch sei, ich habe Dr. Fuss kontaktiert und heute eins seiner Netzteile bestellt. Ich bin sehr gespannt und voller Vorfreude. Verwundert bin ich aber dennoch darüber, dass bei einem Dreher dieser Kategorie keine Möglichkeit der Geschwindigkeitseinstellung besteht.

    Beste Grüße,

    Thomas

  • Die Drehzahl des Motors hängt prinzipbedingt direkt an der Netzfrequenz.

    Eine Geschwindigkeitseinstellung ist daher nicht ohne größeren Aufwand realisierbar - das heißt Generierung einer von der Netzfrequenz unabhängigen Versorgungs(wechsel)spannung mit regelbarer Frequenz zur Feineinstellung.

    Nottingham bietet da das "Wave Mechanic" Netzteil an was erst bei den größeren Modellen (ab Dais?) serienmäßig dabei ist und was als Upgrade vierstellig kostet (und meines Wissens nichtmal eine 45rpm-Umschaltung wie das Dr. Fuß Netzteil mitbringt).


    Viele Grüße,

    Sebastian

  • und meines Wissens nichtmal eine 45rpm-Umschaltung wie das Dr. Fuß Netzteil mitbringt.

    ...dazu legt man ja bei den nottis den riemen um auf die 45er nut im pulley. dann funzt auch die motorsteuerung, denn die netzfrequenz gilt ja weiterhin.

    Leben ohne Smartphone - es ist ganz einfach ! (Ohne Amazon auch...).

  • Das ist mir bekannt, aber ich finde das immer extrem lästig (bei allen Drehern, wo das so gemacht wird).

    Mit dem Fuß-Netzteil geht es auf Knopfdruck (bzw. -dreh).

    Mag sein, dass das Wave Mechanic im direkten Vergleich nochmal eine Steigerung bringt, aber das wäre mir den Komfortverlust nicht wert.


    Es ist ja nicht so, dass man die 45rpm nur für Singles brauchen würde...


    Viele Grüße,

    Sebastian

  • Mag sein, dass das Wave Mechanic im direkten Vergleich nochmal eine Steigerung bringt, aber das wäre mir den Komfortverlust nicht wert.

    Meine Ohren sagen da nein. Ich habe statt dessen lang die Projekt Box eingesetzt. Und wenn ich nicht zu faul wäre die Motordose wieder von Herrn Fuss zurückzurüsten hätte ich eher wieder die Project eingesetzt. Die Wavemechanic verkauf ich nur nicht damit ich den NA zur Not auch wieder komplett verkaufen könnte.


    Riemen Umlegen ist bei NA übrigens Absicht. Tom sagte das der Motor mit der Drehzahl am optimalsten (resonazärmsten) läuft und deshalb aus klanglichen Gründen nicht die Drehzahl für die Geschwindigkeit umgestellt werden soll, sondern die "Mechanik"

    --- Ich höre hiermit und zwar das.

    Es gilt wie immer: das ist meine Meinung. Sie muss deshalb weder für andere passen noch erhebt sie Anspruch absolute Wahrheit zu sein.

  • Ok, das mit dem Resonanzverhalten mag durchaus sein - andererseits ist mir bisher nie irgendwas Negatives aufgefallen, wenn der Motor mit der für 45rpm erforderlichen Drehzahl dreht. Insofern ziehe ich den Komfort vor.


    Viele Grüße,

    Sebastian

  • im DAIS werkelt ja sogar eine zahnradpumpe für den öltransport. das konterkariert eigentlich fletchers bemühungen, seine laufwerke möglichst resonanzarm zu halten.

    Leben ohne Smartphone - es ist ganz einfach ! (Ohne Amazon auch...).

  • Soweit ich weiss ist das keine Zahnradpumpe. Die "Pumpe" ist ein spezieller Schliff des Lagerschafts afaik.


    Edit: ah hier:

    Analog Corner #120 Part II | Analog Planet

    Zitat

    The spindle bearing has an unusually large diameter necessitated by the massive platter, and with a tapered inner bore. The bearing’s inner sleeve is inscribed with a grooved spiral that acts as a pump to efficiently distribute the specially formulated oil supplied with the Deco. All of the considerable bearing surface receives lubrication at all times, as the groove lifts the oil from the well at the bottom to the top of the spindle as the shaft rotates.

    --- Ich höre hiermit und zwar das.

    Es gilt wie immer: das ist meine Meinung. Sie muss deshalb weder für andere passen noch erhebt sie Anspruch absolute Wahrheit zu sein.

  • Hat jemand Erfahrungswerte mit dem HD Kit für das Spacedeck? Lohnt sich das aufrüsten klanglich? Ich habe nach etlichen nervigen Static Problemen die Neopren Matte gegen die DÄDMAT getauscht, musste aber feststellen das diese auf dem original Teller durchrutscht. Also musste auch die DÄD!CLAMP gekauft werden... Alles in allem sehr zufriedenstellend. Die Frage ist nur geht da mit dem HD Kit noch mehr und wie verhält es sich mit dem Durchrutschen der Platte auf dem Graphit-Teller?

  • @ Hoersen: das ist KEINE Zahnradpumpe, das Zahnrad ist nur zum Druckaufbau für das Öl da und nicht mit einem anderen Zahnrad verbunden, hab ich dir aber schon mal erklärt...

    "Ich habe schon mehr über High End vergessen als Ihr je darüber lernen könntet!"

    Zitat von: "TOBI ois is Blues"

  • ja, stimmt! ist dieser spezielle schliff des lagerschafts wie weiter oben schön erklärt.

    danke nochmals für die klarstellung! hatte mich da verpeilt...

    Leben ohne Smartphone - es ist ganz einfach ! (Ohne Amazon auch...).

  • Hat jemand Erfahrungswerte mit dem HD Kit für das Spacedeck? Lohnt sich das aufrüsten klanglich? Ich habe nach etlichen nervigen Static Problemen die Neopren Matte gegen die DÄDMAT getauscht, musste aber feststellen das diese auf dem original Teller durchrutscht. Also musste auch die DÄD!CLAMP gekauft werden... Alles in allem sehr zufriedenstellend. Die Frage ist nur geht da mit dem HD Kit noch mehr und wie verhält es sich mit dem Durchrutschen der Platte auf dem Graphit-Teller?

    Hi Thomsen,


    ich stehe vor ähnlichem Problem und werde mir da HD Kit irgendwann zulegen. Zudem habe ich jedoch mein Tellerlager geerdet und das hat die das Problem schon sehr gut gelöst. Die aufgeladene Platte kann sich beim Abheben schön entladen und es kommt zu keinem Knall mehr ganz still alles... Ich habe aber eine Plattentellerauflage von Sonic Voice. Diese wird dann aber vermutlich beim HD Kit auch nicht mehr benötigt. Soweit ich es mitbekommen habe, kommt wohl bei 99% der Besitzer einer Graphitauflage die Platte dort direkt drauf...


    Grüße

    Sitt´