Welchen Plattenspieler verwendet Ihr?

  • Wenn ich hier in diesem Forum wiedergeben würde, was ein 75 Jahre alter Meister der Radio und Fernsehtechnik, der langjähriger Serviceleiter bei einem großen Hifi/Highend Laden in Düsseldorf war und heute noch einen kleinen Reparaturbetrieb für Vintage Hifi betreibt gegenüber mir zu überteuerten Highend Geräten aller Colueur geäußert hat, würde ich in diesem Forum gelyncht werden. Und ich konnte ihm in keinem Punkt widersprechen ;)


    Gruß

    Andreas

    Andreas, egal mit was man dich hier bestechen will, es reicht völlig, wenn wir zwei wissen um wen es sich handelt. :thumbup: :)


    Gruß

    Michael

  • Ich finde den Project sehr schön.

    Nur die Betonplatte würde ich mir mit Steinfarbe schwarz anpinseln.

    Der Rest ist 1A.

    LG Hubert

    Danke Hubert,


    inzwischen habe ich die Betonplatte durch eine schwarze Marmorplatte ersetzt und benutze momentan auch einen neuen Technics GR. Den schönen Project vielleicht wieder im Winter? :)

    Mit freundlichen Grüßen, Jo

  • Dann geht innen das Teelicht automatisch an......

    Und der Teller ist dann die Warmhalteplatte für den Darjeeling........ :D :D :D


    Ahoi


    Jürgen

    Alles was Spaß macht ist entweder "unmoralisch","macht dick" oder ist "zu teuer!!!"

    (War da etwa Haschisch in dem Schokoladenei)

  • Wieso? Kann er auch heizen? :/

    Ich will mich jetzt mal gründlich an dem Technics einhören, mit Klassik-Platten, damit sich ein bestimmter Klangeindruck von dem verfestigt. Dann wechsle ich nochmal auf den Projekt...


    Bin nämlich noch immer nicht ganz sicher, welcher von beiden letztlich musikalischer spielt.


    Für solche Betrachtungen braucht es bei mir immer sehr viel Zeit. :)

    Mit freundlichen Grüßen, Jo

  • Ich könnte jetzt einige Zitate aus den letzten Thread-Seiten voranstellen, die alle das zum Ausdruck bringen, womit ich mich nun oute.


    Ich habe um die 50 Plattenspieler bei mir stehen, darunter sehr viele hochwertige Geräte von Linn, Thorens, Sony usw.

    Ich habe viele japanische Oberklasse-Dreher importiert und jedes Gerät sorgfältig revidiert. Viele davon habe ich in diesem Thread gezeigt.


    Und wenn ich jetzt gleich eine Platte auflege, läuft sie auf dem Gerät, das mir von allen am symphatischsten ist.

    Kein anderer Dreher spielt bei mir so häufig, die erste prophylaktische Wartung erfolgte nach 42 Jahren.


    Der Philips AF887/22 aus 1979 ist bei mir seit 33 Jahren im Einsatz.


    Philips AF887 - 3x.jpg

    Gruß

    Michael

    Einmal editiert, zuletzt von Spitzenwitz ()

  • Hey,

    also ich hatte mal nen Lux L510...der war oben so heiß dass fast der Lack darauf flüssig wurde.

    Das ist wohl normal bei der L-Serie wegen der Schaltung.


    Also ich würde auch mit Abstandshaltern nix auf nen Lux LXXX stellen ;) Gruß,

    Bernie

    Musikmaschinen: Pro-Ject Xtension 10 / Benz ACE SL, Aikido MC Preamp, Sony CDP-XA555ES+Breeze Audio DAC, Musical, Fidelity M5si, Visaton Atlantis MKII mit Weichen von "Kalle MKII" - Dauertinnitus wegen Rock`n Roll^^

  • Hier hättest Du ein passendes Zitat aus Beitrag 9.463 voranstellen können wink.png


    Ich würde grundsätzlich niemals einen Plattenspieler direkt auf irgendein anderes Gerät stellen, ganz unabhängig von der Wärmeentwicklung oder sonstigen Faktoren.

    Gruß

    Michael

  • Mit welcher Begründung? (wenn es kein Problem mit der Wärme ist).

    Um unnötige Resonanzen zu vermeiden.

    Bei mir muss es keine Basis aus ultraharten Materialien sein, der Dreher bekommt aber immer eine eigene Standfläche auf der er genau ausgerichtet in der Waage steht.

    Gruß

    Michael

  • ........mehr bräuchte ich eigentlich nicht.......


    Das war ein guter Gag, mehr geht eh kaum :)


    Ein Traum, werde ICH wahrscheinlich nie bezahlen wollen, so wie er da steht.

    Eine Platine bekommt man in Japan ohne alles recht bezahlbar, aber mit Zarge und den Arm....... :24:

  • Eine Platine bekommt man in Japan ohne alles recht bezahlbar

    Wobei die auch gemerkt haben, wo die Reise hingeht.

    Noch vor zwei Jahren, als ich angefangen habe, Geräte in Japan zu kaufen, war das Preisniveau noch deutlich niedriger.

    Die Versandkosten für einen Dreher von durchschnittlicher Größe und Gewicht waren zu der Zeit übrigens noch zweistellig.

    Gruß

    Michael

    2 Mal editiert, zuletzt von Spitzenwitz ()

  • och da geht bestimmt noch mehr . :)

    noch ein Bild von der Konkurrenz

    ist auch kein schlechter.

    Gruß

    IMG_2797.jpg

  • Nur als Info: Der Mann repariert Accuphase, McIntosh, Micro Seiki, Marantz und zig weitere Geräte auch modernerer Art und macht in Deutschland den Service für Cabasse.


    Er weiß ziemlich genau, was er tut und bekommt auch hoffnungslose Geräte wieder hin. Der hat in seinem Leben alles auf dem Tisch gehabt, was Rang und Namen im Hifi und High End Bereich hat. Kein alter Knopf, der sich nur darin äußert, daß früher alles besser war, sondern dazu alle modernen Möglichkeiten nutzt, um auch hoffnungslose Fälle wieder in Gang zu bringen. Dazu gesegnet mit einem guten Schuss Realitätssinn.


    Gruß

    Andreas

    Der 75 Jahre alte Meister von heute wird die gleichen Stories erzählen wie ein 75 Jahre alte Meister vor 50 Jahren und so wird es ein 75 Jahre alter Meister in 50 Jahren tun :D

    Who cares???


    Am besten nen Knopf an die Backe nähen und drehen bis UKW kommt...

    AAA Member mit Unmengen an altem Geraffel

  • Wenn ich hier in diesem Forum wiedergeben würde, was ein 75 Jahre alter Meister der Radio und Fernsehtechnik, der langjähriger Serviceleiter bei einem großen Hifi/Highend Laden in Düsseldorf war und heute noch einen kleinen Reparaturbetrieb für Vintage Hifi betreibt gegenüber mir zu überteuerten Highend Geräten aller Colueur geäußert hat, würde ich in diesem Forum gelyncht werden. Und ich konnte ihm in keinem Punkt widersprechen ;)


    Gruß

    Andreas


    Nur als Info: Der Mann repariert Accuphase, McIntosh, Micro Seiki, Marantz und zig weitere Geräte auch modernerer Art und macht in Deutschland den Service für Cabasse.


    Er weiß ziemlich genau, was er tut und bekommt auch hoffnungslose Geräte wieder hin. Der hat in seinem Leben alles auf dem Tisch gehabt, was Rang und Namen im Hifi und High End Bereich hat. Kein alter Knopf, der sich nur darin äußert, daß früher alles besser war, sondern dazu alle modernen Möglichkeiten nutzt, um auch hoffnungslose Fälle wieder in Gang zu bringen. Dazu gesegnet mit einem guten Schuss Realitätssinn.


    Gruß

    Andreas

    Nur als Info :D

    Viele Worte, Null Inhalt!

    Again, who cares?


    Wer soll mit solchen Andeutungen was anfangen?

    Wenn schon, dann bitte Butter bei die Fische!

    Liebe Grüße Achim


    Das Schöne an der Suche nach der Richtigen ist der Spaß mit den Falschen 8)

    Einmal editiert, zuletzt von AchimK ()