SETO-HORI High Output MC System von JICO

  • Mein persönliches Messe High Light der High- End in Muenchen ist dieses Jahr ein Tonabnehmersystem.

    Nachdem ich am Donnerstag der Vorfuehrung von 3 Ortofon 100 JahrJubilaeumssystemen gelauscht hatte, war ich etwas ernüchtert, da sich die Preise fuer Tonabnehmer einfach immer absurder entwickeln.

    Aber augenscheinlich gibt es Immer mehr TonabnehmerSammler, fuer die der Preispunkt keine Rolle mehr spielt.

    Entsprechend skeptisch bin ich der Einladung 2 charmanter Kimono tragender junger Damen gefolgt, die mich auf ein japanisches Manufaktur Tonabnehmer System aufmerksam machen wollten.


    Dieses haette erstmals einen speziell strukturierten und gebrannten Keramik Body, der mit einem Holz"Deckel" abgeschlossen sei. Weiterhin sei ein Boron Nadelträger und eine Micro Ridge Nadel verbaut.

    Da ich mir das System in einem Yamamoto EbenholzHeadshell anhören konnte (Kopfhörer) war mein Interesse dann sich geweckt.

    "Inspiriert" von Ortofon erwartete ich nun einen Preis irgendwo zwischen 5000,- und 10.000,-eur...
    Was man bei einem japanischen Manufaktursystem halt aktuell so erwartet.

    als man mir dann erklärte , dass es fuer den Tonabnehmer einen Messeeinfuehrungspreis von 899,- eur gäbe und man bei Sofortkauf auf der Messe noch etwas Rabatt bekommen wuerde , schaute ich dann doch etwas verblüfft...

    In den weiteren Erläuterungen wurde dann klar, dass es sich bei dem System nicht um ein japanisches KleinserienProdukt handelt, sondern um ein Jubiläumsprojekt (siehe Ortofon) von JICO , einem der größten japanischen Ersatznadellieferanten (mehr als 2200 Typen verfügbar) handelt.

    Jico startete mal als Produzent von Nähnadeln fuer Kimonos in einer Stadt, die fuer ihre speziellen Keramiken bekannt ist. Insofern wollte man mit dem Seto-Hori diesem Ort der Firmengründung einen Tribut erbringen und den komplizierten Weg eines Keramikgehäuses gehen.

    Da man einen "Massenhersteller" sei, wollte man auch versuchen, dass System zu einem entsprechenden Preis anzubieten.

    Ich habe mir spontan ein System in Muenchen gekauft und es nun in meinen Ikeda 407 verbaut.

    (man hatte mir verraten, dass das System sich eher in schweren Armen wohlfuehlt)

    Und nun bis ich absolut begeistert.

    Die Audiospecials Vorstufe (MM Eingang) mag das System augenscheinlich, was das (nicht eingespielte)) Seto-Hori bei mir zu Hause gerade abspielt ist richtig grosse Klasse. Ziehe es gerade einem Koetsu Black im Rigid Float vor..., Mittenfocussierung einfach konturenreich vom feinsten, sehr tief gehend mit präzisem Bass. 3D Abbildung sehr schoen, aber vor allen Dingen der Mittelton hat es mir angetan. Das Koetsu Gold Line wird in diesem Bereich dermaßen deklassiert, wie ich es vorher nur von den Koetsu Stone Bodies gehoert habe. Diese liegen aber preislich in einem komplett anderen Segment...

    Der Hersteller (Jico) erwartet, dass das System bei erneuter Kalkulation und Anpassung an Währungsschwankungen der letzten Zeit (das System soll global angeboten werden) deutlich teurer werden soll. Aber nach dem , was ich hier aktuell hoere, waere da noch viel Luft nach oben...

    Insofern eine klare Empfehlung von mir!


    Sollte jemand nach einem tollen und bezahlbaren System mit der Tonalität eines Koetsu fuer seinen MM Eingang suchen (high output MC, dh kein Uebertrager notwendig),


    Es gibt im Internet (glaube in England und Japan) Anbieter, die das System ebenfalls zum Einfuehrungspreis anbieten.

    Ansonsten habe ich die Visitenkarte auf der Messe mitgenommen und helfe auch gerne weiter (PN)

    Hier ein paar Informationen zum System:





    SETO-HORI | PRESS RELEASE

    Coming soon!

    Nippon Seiki Jewel Industry Co., Ltd. "JICO", an established long-established record company with a record need of 140 years, will release the original MC cartridge "SETO-HORI".

    Seto carving wrapped the high-power MC cartridge engine with the cabinet of "crockery" and suppresses unnecessary vibration of the cartridge case itself with "cabinet" casing.

    "Micro Ridge Diamond Tip" with polyhedron and more than three times the life of normal record needle is mounted. The cantilever adopted a mineral "Boron" which has a lot of bending and high reproducibility of the low range.

    Seto has been considered unsuitable as a cabinet of cartridge products after shirring "after baking", but it was considered unsuitable as a casing of a cartridge product, but JICO had its own design shape with the studio of Seto-shi, Aichi prefecture Production, consideration of shrinkage rate over 2 years with the pottery from Oiki Oki, Toki City Gifu Prefecture. In the final mass-production process, we succeeded in commercializing the product by adding hand processing by JICO head office factory record needle craftsmen. Also, we used natural wood for the mounting base with the head shell. It is handmade MC cartridge made from pure Japan.

    JICO's MC cartridge "Seto carving / SETO-HORI" is released on April 20 at a market premium price of 99,800 yen.

    "Seto carving / SETO-HORI" product specification

    Output: 2 mV

    Output balance: <1.5 dB / 1 kHz

    Needle pressure: 2.0 g

    Channel separation: 25 dB / 1 kHz

    Frequency response: 15 - 32,000 Hz

    Output impedance: 130 Ω / 1 kHz

    Boron cantilever

    Chip shape: Micro ridge chassis: crown and natural wood body Weight 11 g



    Nun entspannt weiter Musik höre und mich sehr freue, dass man auf der High End Messe in Muenchen doch noch "preiswerte" Produkte entdecken kann, die einen begeistern koennen!

    Gruss
    Juergen


    スクリーンショット-2018-04-03-15.52.19.pngEmptyName-56-300x237.pngスクリーンショット-2018-04-03-15.47.48.png

    gewerblicher & privater Veranstalter musikalischer Events
    Händler für hochwertige audiophile Genussmittel
    mit analogem Schwerpunkt


    AAA- Mitglied

  • Bei japanischen Anbietern kostet das seto-hori umgerechnet etwa 1300.- euro excl. Versand.


    Das war wohl ein richtiger "Schnapper" den du bei der HE geschossen hast.

  • Obacht. Bei snvinyl kaufe ich garantiert nix. Im artofsoundforum ist er gesperrt. Mir wollte er ein Miyajima verkaufen, was er gar nicht hatte. Und auch nicht besorgen konnte. Verkaufen dürfte er es offiziell eh nicht, wie Miyajima San dann mitteilte. Aufgrund des Theaters zog er alle Miyajimas aus dem Angebot. Falls es auch gute Erfahrungen gibt, dann mag das sein. Ich wäre grundsätzlich nur vorsichtig. Google offenbart zu dem Vögelchen auch Einiges.

    Grüße

    Knut



    "Pokal oder Spital"

  • Im Post davor wurde grade vor besagtem Höker gewarnt- don't mention:sorry:

    Aber ich bin sicher, auch bei diesem System wird sich auf wundersame Weise ein Türchen zu nem Vertrieb auftun.

    Zumindest ist JICO kein 'a man and his dog'-Klitsche, wie so viele der Diamantsplitter-Veredler.

  • AS Einstellungen:


    47 kohm
    60pf

    45 db gain

    Gesamt Gain des AS auf "high" (dh plus 6db) , XLR Verbindung



    Das Seto-Hori wird sicherlich im Program von Tonar, dem hiesigen Jico Anbieter auftauchen, welches wiederum in Deutschland von Analogis in Falkensee vertrieben wird.

    Alles nur eine Frage der Zeit.

    Ich werde mir auf jeden Fall noch eines bestellen, prima fuer Tonarmvergleiche / Laufwerksvergleiche, hoffe, dass ich nochmal den Messepreis bekomme!
    (Zu irgendwas muss die Visitenkarte von der Messe ja gut sein :-)

    Gruss
    Juergen


    gewerblicher & privater Veranstalter musikalischer Events
    Händler für hochwertige audiophile Genussmittel
    mit analogem Schwerpunkt


    AAA- Mitglied

  • gerade noch mal geschaut, doch 48db gain am Seto-Hori...

    gewerblicher & privater Veranstalter musikalischer Events
    Händler für hochwertige audiophile Genussmittel
    mit analogem Schwerpunkt


    AAA- Mitglied

  • 20180512_170843.jpg


    Das Seto-Hori-System hat mir klanglich auch gut gefallen. Optisch ist es natürlich nicht unbedingt jedermanns Sache. Sieht aus, als hätte jemand eine weiße Kloschüssel mit Holzbrille ans Headshell geschraubt.

    Viele Grüße, Christian.


    Shibata ist keine Wintersportart.

  • bei 130 ohm Innenwiederstand, dürfte es ab 1kohm auch am normalen MC Eingang spielen. Die meisten hier haben aber sicherlich einen Vorverstaerker der zwischen 12 und 20db gain macht, da ist ein leises System (2mv) am MM Phonopre ja eher ein kleineres Problem, macht man halt was lauter am Pre. Meine Koda K10 macht nur 6db gain, da muss der PhonoPre schon was lauter sein. Zum Glück kann man die AS intern auf "hifi" oder "studio" Jumpern. in der "studio" Stellung gibts es 6db mehr, was bei mir ganz gut passt. Am MC Eingang spielt das Koetsu Black, dieses ist nun auf die leiseste Gain Stellung (58db) gestellt, das passt alles ganz gut so zusammen. Klar, mein Clearaudio Charisma V" MM ist mit 3,6 mv etwas lauter. Aber beide Systeme sind am MM Eingang der Audiospecials mit den 2x 4 möglichen Gain Stellungen ganz gut ans spielen zu bringen.

    Gruss

    Juergen


    gewerblicher & privater Veranstalter musikalischer Events
    Händler für hochwertige audiophile Genussmittel
    mit analogem Schwerpunkt


    AAA- Mitglied

  • Christian
    Da hast Du wohl recht, der optische Eindruck im Ebenholz Headshell von Yamamoto war alles andere als schoen, mich wundert auch, dass nun ausgerechnet in diesem Headshell alle Werbebilder gemacht wurden....

    Der Keramikkörper hat aus schwingungstechnischen Gründen eine Art Golfball Struktur, die ich optisch recht attraktiv finde.


    In meinem Ikeda Headshell, welches nach vorne hin rund ausläuft, sieht es aus meiner Sicht recht gut aus. Der Holzkörper gibt einen angenehmen Kontrast zum Chrom des Ikeda Arms.

    Viele spannender finde ich, dass das System im Ikeda Arm so wunderbar klingt. Der Japaner auf der Messe verstand mich nicht so richtig, ich meine aber was von einer 10'er Nadelnachgiebigkeit verstanden zu haben. Er wiederholte aber ständig "good for heavy arm" , dass die 10 gut hinkommen könnten.

    Habe in diesem Arm schon sehr sehr viele Systeme probiert. Bin von dem Seto-Hori immer noch angetan. Der Chrom Ikeda Arm ist im Vergleich zum aelteren matten Ikeda oft etwas verhalten und wenig anspringend (vor allen Dingen, wenn man noch einen FR64s daneben hat). Zusammen mit dem Seto - Hori System ist von diesem verhalten nichts mehr zu spüren. Die Kombination spielt deutlich agiler und beweglicher, mit deutlich mehr "Mitwipp" Gefühl , als wie ich es jemals in diesem Arm vernommen habe
    (und da war auch schon ein Ikeda KAI drin)

    da ich im Moment einfach nur entspannt Musik hoere, habe ich es noch in keinem anderen Arm probiert, kann mir aber vorstellen, dass es auch im FR64fx und in den meisten Jelco Armen gut aufspielen wird.

    Gruss
    juergen


    IMG_6953.jpgIMG_6950.jpgIMG_6951.jpgIMG_6952.jpg

    gewerblicher & privater Veranstalter musikalischer Events
    Händler für hochwertige audiophile Genussmittel
    mit analogem Schwerpunkt


    AAA- Mitglied

  • Guten Tag,


    Eigenständig und selbstbewusst betrachte ich den Jubiläumsauftritt von Seto_Hori.

    Wenn das Ergebniss Spaß macht und bezahlbar bleibt.... Wunderbar.

    Danke, Jürgen der Info.


    Ludwig