Benz Micro Thread

  • Ich hätte Interesse an einem Proxy aus Zürich....


    However, mein Ruby scheint was abbekommen zu haben, der Support hat sich binnen 12 Stunden bei mir gemeldet. Benz Micro scheint es noch zu geben. Ich berichte, wie es ausgeht.

    Ja natürlich gibt es Benz Micro noch und auch weiterhin.


    Wie hier schon mehrfach erwähnt, bei Interesse einfach mal Herrn Jacobsen anrufen und schon ist man bestens informiert 😀 und muss nicht auf wilde Spekulationen zurückgreifen.

    Ich höre mit...:

    steht alles in meinem Profil

  • MC-1000 vd Hul,


    Ja, würde ich schon zur Benz Micro Familie zählen.

    Soweit ich weiss, war dies so eine Art "Ur-Benz", das Ernst Benz mit J. van den Hul, et. al., vor vielen Jahren entwickelte.


    Weitere Historische Details im Anhang

    benz-authentic-hifi.pdf.


    Gruss

    Urs

    Eine wenig beachtete „Schellack-Weisheit“ besagt:

    Die Wahre Seele der Musik versteckt sich hinter Knistern und Rauschen….

    Einmal editiert, zuletzt von Urs ()

  • Hallo zusammen
    Bei mir spielt ein Ruby Z mit einem Kuzma 4Point 9.
    Eigentlich bin ich zufrieden (sehr sogar) aber der Kuzma mit 13g ist grundsätzlich zu leicht! für das Benz.
    Laut http://korfaudio.com/calculator bräuchte ich ca. 4 - 5g um im "grünen Bereich" zu landen.
    Frage an die Experten: lohnt sich da ein Zusatzgewicht zu montieren? Kann ich nur dazu gewinnen (z.B. mehr Bass) oder spricht was dagegen?

    Danke
    Geru

  • Ich komme auf Fres= 8,2 Hz, das ist optimal. Mit Zusatzmasse wird das Benz Ruby Z etwas kräftiger im Bass und Grundton, da es aber nicht schlank klingt wäre mir das zuviel des Guten!

    LG Herbert



    Das Knistern der Platte wird durch Filterwirkung im Ohr des Analoghörers durch die Psyche nicht verarbeitet! Im Umkehrschluß...das fehlende Knistern der Digitaltechnik wird als Negativsignal wahrgenommen.X(

  • Hallo Geru, es gibt ja verschiedene Berechnungsmöglichkeiten. Kommt halt drauf an, welcher du glauben magst und was du hörst.

    Nach "meiner" Berechnung liegt mit 8 Hz alles im grünen Bereich.

    Es wird auch mit mehr Masse funktionieren, aber wie sich das in deinem setup auswirkt, musst du wohl einfach ausprobieren.

    Liebe Grüße Achim


    Das Schöne an der Suche nach der Richtigen ist der Spaß mit den Falschen 8)

  • Mann bin ich blöd!
    Klar bin ich im grünen Bereich!
    grrrr!! ich habe der Tonarm 10g leichter gemacht, als er effektiv ist. Habe 3g anstelle von 13g eingegeben.
    SORRY und danke, dass meine Frage trotzdem nicht zerrissen wurde :-)

  • Fres= 1000 / SQR (compliance* ( Armmasse+Tonabnehmermasse+Schraubenmasse)
    ...........2*Pi


    Fres= 159,15 / SQR (15*(13g+10,7g+2g) = 8,1 Hz


    Ich hatte mich bei der Tonarmmasse um 1 g vertan!

    LG Herbert



    Das Knistern der Platte wird durch Filterwirkung im Ohr des Analoghörers durch die Psyche nicht verarbeitet! Im Umkehrschluß...das fehlende Knistern der Digitaltechnik wird als Negativsignal wahrgenommen.X(

    2 Mal editiert, zuletzt von bilauaudio ()

  • Meine Erfahrung mit dem Ruby Z: je schwerer der Arm, umso „echter“ spielt das Benz.


    Natürlich klingt es auch im mittelschweren Sorane TA-1 toll, legt aber am schweren FR64s nochmal merklich zu. Und das über den gesamten Frequenzgang: mehr Substanz im Bass, bessere Auflösung und mehr „Feeling“.


    Gleiches Headshell (HS-4), TA-Kabel (HMS Armonia) und Phono-Pre (AS Phonolab) versteht sich… ;)


    Musikalische Grüße

    Tom

    Is that what you wanted, Alfred?

    AAA-Mitglied

  • WSS...Konrad Wächter, den muß ich nochmal in Italien besuchen....Sind direkte Nachbarn meiner Tante am Lago Maggiore.

    LG Herbert



    Das Knistern der Platte wird durch Filterwirkung im Ohr des Analoghörers durch die Psyche nicht verarbeitet! Im Umkehrschluß...das fehlende Knistern der Digitaltechnik wird als Negativsignal wahrgenommen.X(

  • Ich hab vor kurzem von Privat ein Ruby Z OA "new in box" erstanden und habe den Verdacht, dass das System einige Jahre in einer Schublade verbracht hat.

    Ich müsste mal Benz anschreiben und versuchen, das Alter herauszufinden.


    Die Frage wäre noch, ob man ein, sagen wir mal 20 Jahre, altes (jedoch unbenutztes) System überholen lassen sollte. Man hat mir gesagt dass die Gummiaufhängungen/Dämpfer mit der Zeit hart werden sollen?


    Auch wenn das System sich erst mal gut anhört, nagt es doch im Hinterkopf, ob es wirklich die volle Leistung erbringt, wenn es schon so alt ist.


    Wie lange "hält" denn so ein System? Gibt es da Erfahrungen?

    "Jazz is not dead , it just smells funny" (fz)

  • Bei einem Alter von 20 Jahren müsste u.U. berücksichtigt werden, dass kein MR Diamant verbaut war. Kann, muss aber nicht schlechter sein, da andere Firmen Gyger Schliffe in den Topmodellen verwenden.


    Bei einem Bekannten läuft ein Glider seit nunmehr 15 Jahren unter eher schlechten Bedingungen (trockenes Raumklima, Raucher, etc.). Es klingt nicht wie am ersten Tag (so wie ich es bei mir kennengelernt habe), aber auch nicht so viel schlechter.


    Soweit die Theorie und die Fakten, die einen beruhigen sollten. Ich gehöre jedoch auch zu der Sorte die Flöhe ganz sicher husten hören und auf Nummer sicher gehen, weil da noch was sein könnte oder besser gehen könnte. Wie auch bei meinem beschädigten Ruby, bei dem meine Frau sagt, ich habe einen Klaps.

    Gruß

    Tom

  • Ich habe ein uraltes "neues" Benz Wood in Betrieb genommen. Mir ist die extrem lange Einspielzeit aufgefallen. Nach ca. 100 Stunden veränderte sich der Klang nicht mehr und ist seitdem optimal. Am Anfang dachte ich es wäre kaputt.

    Gruß

    Axel

  • Bei einem Alter von 20 Jahren müsste u.U. berücksichtigt werden, dass kein MR Diamant verbaut war. Kann, muss aber nicht schlechter sein, da andere Firmen Gyger Schliffe in den Topmodellen verwenden.

    Auf dem Testzettel ist MR vermerkt, das könnte auf Micro Ridge hindeuten?


    Soweit die Theorie und die Fakten, die einen beruhigen sollten. Ich gehöre jedoch auch zu der Sorte die Flöhe ganz sicher husten hören und auf Nummer sicher gehen, weil da noch was sein könnte oder besser gehen könnte. Wie auch bei meinem beschädigten Ruby, bei dem meine Frau sagt, ich habe einen Klaps.

    Das gehört zum Hobby dazu;)

    "Jazz is not dead , it just smells funny" (fz)

  • Hallo

    Braucht man für ein Benz Ruby OA eine spezielle Tonarmwaage ??

    Meine 3 Elektronischen funktionieren nicht richtig !

    Habe den Arm gefühlsmäßig richtig eingestellt (Jelco 750D) dann geht die Waage aber auf 9-10g ?? Bei ca.2g kippt er schon nach oben also viel zu Leicht.

    Magnetisch ???

    Die Waagen sind die üblichen aus China optisch wie zb. Project


    Gruß Jürgen

    Aqua La Voce, Mastersound Phl-5, 300b PSE, Odeon Midas S, X-odos Stream, Ansuz zubehör

  • Auf dem Testzettel ist MR vermerkt, das könnte auf Micro Ridge hindeuten?


    Das gehört zum Hobby dazu;)

    MR sollte Micro Ridge sein 🤞

    Im Zweifelsfall bei Benz mit der Seriennnummer deines Abtasters anfragen.


    In dem Zusammenhang bin ich jedes Mal aufs neue erstaunt was das alte Glider aus den Rillen holt, bzw. wie unterschiedlich doch der Einfluss der Raumakustik ist. Ich muss meinen VTA relativ hoch stellen, damit ich in meinem unbehandelten Raum kein Problem mit Bassmoden bekomme. Das alte Glider kann in dem anderen Raum jedoch ganz andere Stärken offerieren.

    Gruß

    Tom

  • Aus meiner Erfahrung nicht. Meine Billo China Waage funktioniert mit MCs, MIs, MMs auf dem riemengetriebenen Laufwerk, als auch auf Direkttrieblern.


    Steht dein Plattenspieler in Waage?

    Gruß

    Tom

  • Funktioniert die Waage denn bei anderen MC's??

    9-10g Was ist das für eine Waage??

    Ich habe hier auch 3 Waagen, ( bis 5g 0,01g Anzeige ) , und die funktionieren mit allen MC's die ich habe. Von Benz allerdings nur ein ACE-L.

    Ich vermute deine ist dann magnetisch und zeigt dadurch nicht richtig an.

    Dr Feickert Woodpecker II Linear Netzteil, Analogschmiede Tonarm 22.1-12", Hana ML / C.E.C ST930, Jelco SA250 ACE SL / AudioLab 8000ppa / Quad Artera Pre / Denon POA-4400A / ALR-Jordan Note7, Glas Rotwein u. meine OHREN ( :) )

    Sammlung

  • Das hier ist mit meinen wahrscheinlich identisch.

    Sieht auch ähnlich der Project Waage aus, die kostet allerdings etwas mehr.

    Dr Feickert Woodpecker II Linear Netzteil, Analogschmiede Tonarm 22.1-12", Hana ML / C.E.C ST930, Jelco SA250 ACE SL / AudioLab 8000ppa / Quad Artera Pre / Denon POA-4400A / ALR-Jordan Note7, Glas Rotwein u. meine OHREN ( :) )

    Sammlung