Tipps zu Röhren Vorverstärker

  • Meines Wissens hatte bei den alten Quad Geräten doch, der leider kürzlich verstorbene, Tim de Paravicini seine Finger im Spiel. Vielleicht wäre etwas aus seinem Programm eine Überlegung wert.


    Viele Grüße

    Jonas

  • "Aber den Quad Preamp finde ich klanglich nicht so toll".


    Zitat aus dem ersten Posting des Threaderstellers :D:D:D .


    P.S.: Ich auch nicht ....:) .

    EMT 927 mit Ortofon und DL 103 / SPU, EMT 948 , EMT 938 , 1 x TD 124 , Transrotor AC , RIAA - VV mit D3a , V 73 , V 81 , V 69 in TFK O 85 , Eintakt mit RE 604 und E406N , VOTT , Eckmiller O 15 , MTA Endstufe nach Frank Blöhbaum , TFK M 12a , R+S EU 6201 mit MSDC , EBU 3137/3 mit TAB USDC und ca . 8000 Röhren zum Basteln...und zum Messen ein UPL von Rohde + Schwarz

  • Er findet den Preamp nicht so toll , von den Endstufen war nicht die Rede .

    MfG , A .

    EMT 927 mit Ortofon und DL 103 / SPU, EMT 948 , EMT 938 , 1 x TD 124 , Transrotor AC , RIAA - VV mit D3a , V 73 , V 81 , V 69 in TFK O 85 , Eintakt mit RE 604 und E406N , VOTT , Eckmiller O 15 , MTA Endstufe nach Frank Blöhbaum , TFK M 12a , R+S EU 6201 mit MSDC , EBU 3137/3 mit TAB USDC und ca . 8000 Röhren zum Basteln...und zum Messen ein UPL von Rohde + Schwarz

  • Genau - die Quad Endstufen sind super.


    Steff

    Damit höre ich Musik:

    TD 124

    TD 125

    LINN LP 12

    EAR 834P

    Pro-ject Phono Box S2

    Studer A807

    Studer D730


    Swissonor Line Tube Preamp

    Amps: Quad ll

    Tannoy Devon

  • Wenn der Fisher massiv modifiziert wurde (da ist die Grenze zu verbastelt ja immer fliessend) kann es mit einer preiswerten und guten Revision natürlich schwer werden.


    Das macht die Entscheidung wirklich schwierig.


    Grüße von Doc No

    "Das Volk hasst die Geniessenden wie ein Eunuch die Männer." Georg Büchner

  • Das sehe ich genau so . Wenn die Modifikation nirgends dokumentiert ist , kann ein Rückbau auf Original sehr schwierig werden , wenn es denn überhaupt besser ist :) . Du schriebst , daß das Teil öfter defekt ist/war . Was ist denn dann genau defekt ?

    MfG , A .

    EMT 927 mit Ortofon und DL 103 / SPU, EMT 948 , EMT 938 , 1 x TD 124 , Transrotor AC , RIAA - VV mit D3a , V 73 , V 81 , V 69 in TFK O 85 , Eintakt mit RE 604 und E406N , VOTT , Eckmiller O 15 , MTA Endstufe nach Frank Blöhbaum , TFK M 12a , R+S EU 6201 mit MSDC , EBU 3137/3 mit TAB USDC und ca . 8000 Röhren zum Basteln...und zum Messen ein UPL von Rohde + Schwarz

  • Hallo Doc No


    genau das ist mein Problem. Wenn es einfach eine Revision wäre - klar, würde ich sofort machen lassen. Aber wahrscheinlich müsste man wirklich alles rausnehmen und von Grund auf neu aufbauen. Neben den Kosten irgendwie auch der Gedanke: Dann ist es ja auch ein komplett neues und anderes Gerät und wird sicher auch ganz anders klingen. Guck dir mal das Video an (Link weiter oben) die Grenze zwischen genialen Mods und "verbasteln" war bei dem Techniker wirklich fliessend...

    Damit höre ich Musik:

    TD 124

    TD 125

    LINN LP 12

    EAR 834P

    Pro-ject Phono Box S2

    Studer A807

    Studer D730


    Swissonor Line Tube Preamp

    Amps: Quad ll

    Tannoy Devon

  • Hallo AlexK


    es ist der gesamte Klangregelteil, insbesondere diese komischen kombinierten Bauteile. ich habe dazu in einem anderen Thread schon Hilfe gesucht. Dem Techniker hier in Bern vertraue ich, er hat es mir auch gezeigt: Das ganze Teil ist wirklich sehr verbastelt - aber hat ziemlich gut getönt. Und wie du schreibst: Wenn es nach der Revision schlechter tönt und viel gekostet hat dann lasse ich es lieber gönne ich mir etwas anderes.


    Gruss & Dank


    Steff

    Damit höre ich Musik:

    TD 124

    TD 125

    LINN LP 12

    EAR 834P

    Pro-ject Phono Box S2

    Studer A807

    Studer D730


    Swissonor Line Tube Preamp

    Amps: Quad ll

    Tannoy Devon

  • Liebe Foristen


    ich habe in diesem Thread ein paar Anregungen bekommen, danke euch dafür. Ich werde zuerst doch versuchen, meinen Fisher reparieren zu lassen, auch wenn er ziemlich "verbastelt". In einem anderen Thread habe ich auch dazu Hilfe bekommen.


    Ich habe gemerkt, dass ich keinen neuen Preamp will. Zu meinen Geräten muss es für mich etwas Vintage sein, aber einfach in wirklich gutem Zustand. McIntosh wäre hübsch (für C20 0der C22), oder ein Fisher 400 CX. Vielleicht hat mir da ja noch jemand einen Input.


    Jetzt wünsche ich allen erst mal schöne Festtage


    Steff

    Damit höre ich Musik:

    TD 124

    TD 125

    LINN LP 12

    EAR 834P

    Pro-ject Phono Box S2

    Studer A807

    Studer D730


    Swissonor Line Tube Preamp

    Amps: Quad ll

    Tannoy Devon

  • Hallo zusammen,


    (Achtung Werbung!)


    da werfe ich doch mal schnell meinen Röhren Preamp in die Runde.


    Er verfügt über 3 Line Eingänge, einen MM Phono Eingang sowie über einen Rec Out incl. Phono Entzerrung / Vorverstärkung. Die Vorstufe besitzt zudem noch eine excellente OTL Kopfhörerendstufe.


    Probehören jederzeit unter Corona Bedingungen möglich.


    Vorführer sind ebenfalls vorhanden.


    http://www.roehrenschmiede.de

  • Werbung ist doch voll ok, dein Gerät tönt spannend. Aber finanziell ist bei mir bei 3500.- Euro leider langsam fertig....


    Gruss


    Steff

    Damit höre ich Musik:

    TD 124

    TD 125

    LINN LP 12

    EAR 834P

    Pro-ject Phono Box S2

    Studer A807

    Studer D730


    Swissonor Line Tube Preamp

    Amps: Quad ll

    Tannoy Devon

  • Hallo,

    ich bin selbst seit Jahren glücklicher Besitzer einer Einstein „The Tube“. Ist sicher der Nachfolger von der genannten Orange Audio. Was mir bei Einstein 2 mal sehr positiv aufgefallen ist daß mal dort sehr unkompliziert und bezahlbar technische Unterstützung bekommt. Ist wirklich nicht überall selbstverständlich. Für mich wäre dies auch ein klares Kriterium wenn ich mich nochmals entscheiden müsste. Leider erfährt man ja aber meist erst im eigenem Schadensfall wie es um den Support steht. Darum hier kurz mal Danke nach Bochum.


    Klanglich ist sie ein Traum und da ich jeden Eingang separat mit meiner zum Zuspieler passenden Röhre (E88Cc) bestücken kann ergeben sich auch interessante Möglichkeiten der Anpassung.


    Beste Grüße Jörg


    P.S. Der aufgerufe Preis für die Orange erscheint mir aber auch „gut aufgerundet „

  • Hallo Jörg


    ja, den Einstein "The tube" finde ich auch spannend. das wäre jetzt ein "neuer" den ich mir gut vorstellen könnte. Die Orange ist mir zu alt - wenn schon, dann richtiges Vintage, so ein dazwischen macht für mich wenig Sinn.


    Gruss


    Steff

    Damit höre ich Musik:

    TD 124

    TD 125

    LINN LP 12

    EAR 834P

    Pro-ject Phono Box S2

    Studer A807

    Studer D730


    Swissonor Line Tube Preamp

    Amps: Quad ll

    Tannoy Devon

  • Hallo Steff, nach langen "Transistorjahren" war mir auch mal wieder nach einem Röhrenpre. Als mir letztes Jahr die kleine Audio Research LS7 Bj. 2004 für knapp 500eu angeboten wurde, habe ich zugegriffen.

    Nach einigen netten Telefonaten mit Stefan Horwege ging sie zur Revision in die Hoerwege Werkstatt. Dazu ein Quad Tesla Röhren und das Teil spielt einfach nur klasse! Geb ich nicht mehr her;)

    Vielleicht findest Du was ARC.

    Liebe Grüße Achim

    Liebe Grüße Achim


    Drogenbeauftragter Die Gerillten e.V.


    Washburn Dreadnought


    Das Schöne an der Suche nach der Richtigen ist der Spaß mit den Falschen

  • Hallo Steff,

    könnte ich Dir eigentlich wirklich empfehlen. Leider kommt die aber aktuell sehr selten auf den Gebrauchtmarkt. Und wenn liegt sie gut bei ca. 3500,-€. Bisher war sie dann aber auch, in dem Bereich, über Jahre wertstabil. Ansonsten kann ich Dir auch die oben geschriebene Musica Nova empfehlen und per PN auch anbieten. Hat nicht das Kaliber der Einstein aber mit den Brimare Röhren ist sie auch nicht zu verachten. Genial finde ich bei Ihr die Klanganpassung über die GainRegler in mehreren Stufen. Elektro und Rock soll dynamisch und direkt kommen? Regler nach links. Klassik , Jazz soll smooth und mit Klangfarben kommen? Regler nach rechts.

    Und das Service Konzept stimmt bei Musica Nova auch.

    Als Transistor kann ich bei den gewünschten Eigenschaften die VV von MBL empfehlen. (5010)


    Gruß Jörg

  • Hi Steff,

    mit "dazwischen" verstehe ich nicht wirklich.


    Für mich machte ein VV "Sinn", wenn er mir Klanglich gefällt was er an die Endstufe[n] weiterreicht. Und wenn dann noch bei der Betriebssicherheit des Pre die Hausaufgaben gemacht wurden, passtet es für mich ganz gut.


    Gruß

    Max


    P.S. "The Tube" gefällt mich aber auch ;)

  • Ansonsten kann ich Dir auch die oben geschriebene Musica Nova empfehlen und per PN auch anbieten. Hat nicht das Kaliber der Einstein aber mit den Brimare Röhren ist sie auch nicht zu verachten.

    :thumbup:


    Mit den richtigen Röhren spielt sie weit oben mit, selber leider auch erst recht spät bemerkt.

    Transistoren sind für mich jetzt erstmal aus dem Rennen, die richtige Röhre aus einer i.d.r. großen flut am Markt sind jedenfalls ein Schlüssel für guten Klang, man darf halt nur nicht schlampern und aufgeben.
    Suchen und ausprobieren bis der Arzt kommt, dann rastet´s irgendwann ganz von selber ein, der Fisher ist aber schon noch ne ganz andere Hausnummer, könnt ich mir zumindest vorstellen.


    gruß

    volkmar

    AAA Mitglied


    Röhren Endstufen- Röhren Vorvorstärker - Röhren Kopfhörerverstärker- Röhren Phonovorstufen -Laufwerke Thorens TD-2001 RDC + DIY- Masterbandmaschine Teac X-2000M- Systeme Audio Technica AT-160ML + AT-ML180