Mal wieder was mit Breitbändern machen?

  • @ Micheal ... der Link zu Lii-Audio.com ist ja da. Dort kann man auch die Preise sehen.

    VG Thorsten


    DIY - Röhren und Fullrange Fan mit DIY-DD + 14" Tonarm


    Mitglied der AAA

  • Ob der 15" das kann ...

    Thorsten,


    wenn ich erst mal genügend große Gehäuse habe, könnte ich notfalls immer noch auf kleinere BB-Chinesen umswitchen.


    Im Moment ist für mich die Hürde günstig an ein ausreichend großes (BR-)Gehäuse zu kommen. Corona hält mich davon ab, durch die Gegend zu fahren und Schreinerwerkstätten aufzusuchen. Ich möchte mal wissen, was es mich ungefähr kostet.

    LG, Jo

  • Ist die bewegte Masse von (angeblich) 13,7g niemandem aufgefallen? Halte ich für ein Gerücht. Aber da es bereits Gehäuseempfehlungen der Hersteller gibt, wird das schon passen.


    Beste Grüße,

    Max

  • Moin,

    mit Qts Wert 0.71 passt das auch prima für Open Baffle,

    Hallo Stephan,


    das wäre dann im Prinzip sowas, wie G.A. Briggs es anno dunnemals für Wharfedale konstruiert hat. Eine moderne, wohnraumtaugliche Variante dieser Konstruktion sah und hörte ich mal von Wolf von Langa. Die Oberfläche hatte er mit einer schönen Wellenstruktur versehen, in glänzend weißer Farbe - sehr schick!


    Klanglich überzeugend fand ich aber bisher noch keine OB - wie gesagt.

    LG, Jo

  • Das Altec 620A-Biflex-Chassis

    Moin Moin Björn,


    Sehr interessante Konstruktion (!), wenn die Sickenmaterialien noch perfekt intakt sind. Ich kenne sie von verschiedenen Gelegenheiten.


    Ich meine, ich hätte sie sogar mal in einem der sehr ungewöhnlichen Vintage Epsilon Lautsprecher aus Frankreich gehört.

    LG, Jo

  • Was ich bisher immer als sehr gut gehört habe sind Breitbänder in TQWT Gehäusen. Hatte selbst mal eine mit einem Fostex FE 206, den ich linear entzerrte. Die Kiste machte schon Spaß auch wenn mein aktives 3 Wege System in der Summe für mich besser passt.


    Für das Frickelfest haben Heinz (Morfeus) und ich so eine Kiste neu interpretiert für Grünpappen und das ging bei passender Musik auch überraschend gut. Normalerweise liegt die TQWT in der Tiefe im Gehäuse und nicht quer und da war auch noch absichtlich etwas Resogehäuse dabei ;) :


    https://holgerbarske.com/ff2010/hb/slides/DSC_0081.html



    Grüße Chris

  • Da fällt mir wieder ein, 2 x 2 Paar Grünkohl mit den dazugehörigen Bakelit-Körbchen habe ich ja auch noch auf Lager. Sofern die als Breitbänder durchgehen, daraus wollte ich doch eigentlich auch mal was machen.

    Hang 'em high,

    Lutzi

  • Hallo Stephan,


    das wäre dann im Prinzip sowas, wie G.A. Briggs es anno dunnemals für Wharfedale konstruiert hat. Eine moderne, wohnraumtaugliche Variante dieser Konstruktion sah und hörte ich mal von Wolf von Langa. Die Oberfläche hatte er mit einer schönen Wellenstruktur versehen, in glänzend weißer Farbe - sehr schick!


    Klanglich überzeugend fand ich aber bisher noch keine OB - wie gesagt.

    Hallo Jo,

    will auch keinen missionieren, wollte nur darauf hinweisen das Breitbänder mit ein bis zwei Aktiv Bässen sehr gut funktionieren könnte.

    Gibt ja auch Open Baffle mit dem Chassis von Lil Audio.


    Liionidas-3.jpg



    Gruß Stephan

    "Liebe deine Ecken und Kanten.Denn nur eine Null hat Keine."

  • Für das Frickelfest haben Heinz (Morfeus) und ich so eine Kiste neu interpretiert für Grünpappen und das ging bei passender Musik auch überraschend gut.


    Ich glaube Heinz hat hier sogar mal Euren Bauplan bereitgestellt, Chris. Wäre vielleicht mal ein nettes Nachbau-Projekt, zumal dem Konzept wohl ziemlich hohe Anerkennung zuteil wurde.

    Hang 'em high,

    Lutzi

  • Stephan,


    hier geht es um Minimalismus in seiner Reinform:


    Schallplatte, MM-TA, 2 Trioden Phono, 2 Trioden Eintakt-Endverstärker, Breitbänder - mehr nicht.


    Was sonst noch alles möglich wäre, da gibt es ja viel... ;)

    LG, Jo

  • Hallo Lutz,

    obwohl ich die Kisten gezeichnet hatte wüsste ich nicht wo suchen. Ich befürchte das war auf einem Fresszettel und nicht im CAD. ;)

    Heinz hatte danach andere Pläne und die Gehäuse irgendwann entsorgt.


    Liefen übrigens auch an einer 300B.


    Grüße Chris

  • Minimalismus fasziniert mich. Just heute habe ich eine schöne Kollektion zum Teil total primitiver alter Tweed-Amps erworben. Und frage mich, war eigentlich fast alles nach 1959 nicht eigentlich schon viel zuviel des Guten.

    Hang 'em high,

    Lutzi

  • Ich glaube Heinz hat hier sogar mal Euren Bauplan bereitgestellt, Chris. Wäre vielleicht mal ein nettes Nachbau-Projekt, zumal dem Konzept wohl ziemlich hohe Anerkennung zuteil wurde.

    Hallo Lutzi,


    ist aber strenggenommen kein Breitbänder, ich möchte das gern ausschließen. Mit Greencones hatte ich selber ja auch schon sehr viel gemacht. Sie brauchen m.E. zwingend Hochtonunterstützung.


    Habe zwar selber auch mal Greencones nachträglich mir Whizzer Cones versehen, aber das brachte es nicht so recht. (s. eigene Bilder)


    whizzer-cone.jpg


    whizzer-cone3.jpg

    LG, Jo

  • Hallo Chris,

    Ich bin mir ziemlich sicher, dass dass die Skizze hier im Forum noch irgendwo herumschwirrt, kürzlich erst gesehen. Ich schau später gleich mal nach.

    Hang 'em high,

    Lutzi