Modifizierter Thorens TD 160 - eure Meinungen

  • Liebe Foristen


    ich bin auf einen solchen TD 160 gestossen (nicht exakt der gleiche wie im verlinkten Inserat)


    https://www.ebay.ch/itm/Restau…ble-ice-blue/114186550868


    td 160.jpg


    RESTAURIERT und MODIFIZIERT von ART-AND-SOUND

    THORENS TD 160 MK II mit Hochglanzlackbeschichtung

    MIT EINEM KAMPFGEWICHT VON ÜBER 10 KG !!!


    Er sieht ja recht hübsch aus. Ich habe von den Restaurationen / Mods durch "Art-and-sound" hier in der Schweiz noch nie etwas gehört. Hat jemand von euch so einen Thorens oder hat mal einen getestet? Würde mich interessieren, wie ihr diese restauration und die gemachten Modifikationen einschätzt.


    Danke für Infos von euch


    Steff

    Damit höre ich Musik:

    TD 124

    TD 125

    LINN LP 12

    EAR 834P

    Neukomm MMA 42 S

    Pro-ject Phono Box S2

    Studer A807

    Sony CDP 557 ESD


    Chang39 Line Tube Preamp

    Amps: Quad ll mit EL 34

    Swissonor BACH 12 Lautsprecher

  • Ich kann dazu leider nicht viel sagen, außer dass ich mal selbst den TD160 Super meines Schwiegervaters aufgearbeitet habe. Der wog keine 10kg, hatte kein Plattengewicht von über 300g, deshalb musste auch das Subchassis nicht anders eingestellt werden. Auch war das Chassis (wenn ich mich recht erinnere) nicht aus MDF sondern größtenteils aus Spanplatte. Auch hatte meiner keine Spike-Füsse.

    Will sagen: Schwerer und anders und hochglänzend ist vielleicht hübscher aber nicht zwingend besser. Ich gehe davon aus, dass die Thorens Leute damals durchaus wussten, was sie taten und dass so ein 160er ein gut funktionierendes Gesamtpaket war. Rega macht ja seine Plattenspieler auch nicht schwerer sondern eher leichter - es kommt immer aufs Gesamtkonzept an. Bevor ich mich nicht selbst davon überzeugt hätte, dass so ein modifizierter Thorens wirklich besser klingt, würde ich lieber nach einem gut erhaltenen Original Ausschau halten. Den kriegt man für ein 1/3 des Preises.

    LG

    Sebastian

  • Hoi Sebastian


    danke für deine Inputs. Ich habe vergessen zu sagen: Einen originalen TD 160 habe ich tatsächlich schon. Ich stimme dir völlig zu: Mehr audiophiles Blingbling heisst nicht immer besserer Klang. Ich sammle Thorense und es geht mir in diesem Fall darum, auch einen modifizierten in der Sammlung zu haben. Meine Sammlerleidenschaft ist nicht immer ganz rational :)


    Lieber Gruss


    Steff

    Damit höre ich Musik:

    TD 124

    TD 125

    LINN LP 12

    EAR 834P

    Neukomm MMA 42 S

    Pro-ject Phono Box S2

    Studer A807

    Sony CDP 557 ESD


    Chang39 Line Tube Preamp

    Amps: Quad ll mit EL 34

    Swissonor BACH 12 Lautsprecher

  • Habe einen ziemlich runtergewirtschafteten TD165MK. restauriert und mir eine Schopperzarge (Ahorn) nachbauen lassen.

    Das Ergebnis gefiel mir optisch deutlich besser als die Highgloss-Aufbauten, die es massenhaft bei EBay und sonst wo zu kaufen gibt.


    Die technische Aufarbeitung des Art und Sound kann ich nicht einschätzen?


    Thomas

  • Hallo


    genau, die technische Aufarbeitung (Verkabelung, Ausgänge, Netzteil, Federung etc) und der Klang wären für mich spannend. Der "Look" ist Geschmackssache, das Original gefällt mir eigentlich sehr gut.


    Gruss


    Steff

    Damit höre ich Musik:

    TD 124

    TD 125

    LINN LP 12

    EAR 834P

    Neukomm MMA 42 S

    Pro-ject Phono Box S2

    Studer A807

    Sony CDP 557 ESD


    Chang39 Line Tube Preamp

    Amps: Quad ll mit EL 34

    Swissonor BACH 12 Lautsprecher

  • Hi Andreas


    Ja, klar - Swissonor ist bekannt und gut. Oder Schopper (von ihm habe ich meinen TD 124). Aber den TD 160 von Art-And-Sound könnte ich eben recht günstig gebraucht erwerben. Und hier in der Schweiz (oder auf jeden Fall für mich) ist diese Firma und die Qualität ihrer Modifikationen nicht bekannt.

    Bei Schopper zb war ich oft zu Besuch und weiss, wie er seine Thorens revidiert, aber bei Art-And-Sound habe ich keine Ahnung. Deshalb auch meine Frage.

    Damit höre ich Musik:

    TD 124

    TD 125

    LINN LP 12

    EAR 834P

    Neukomm MMA 42 S

    Pro-ject Phono Box S2

    Studer A807

    Sony CDP 557 ESD


    Chang39 Line Tube Preamp

    Amps: Quad ll mit EL 34

    Swissonor BACH 12 Lautsprecher

  • Ich finde das ist ein Blingbling-Gerät. Optisch aufgedonnert und das war es auch. Wenn für das Geld wenigstens ein ordentliches Endrohr mit normaler Headshell, ein Audiosilente-Metall-Pulley und neue Federn dabei wären. Und dann noch die Lobhudelei auf das OM10. Nein, hier sollen komplett Ahnungslose abgeholt werden, um eine überteuerte Zarge und einen dicken Boden zu kaufen. Den Rest kann man ohne viel Aufwand auch selbst machen.


    PS: Sehe gerade, dass auf der Abbildung ein Phonosophie-Pulley drauf ist. Aber nicht in der Beschreibung. Man weiß absolut nicht, was man da in Wirklichkeit kriegt. Vielleicht mal anfragen, was denn da sonst noch so gemacht worden ist.

  • Moin,


    frage mich auch schon lange wie die Geräte sind.

    Ich muss sagen, dass ich sie optisch ganz gut finde.

    Haben neben Thorens auch andere Spieler.

    Haben auch einen Shop außerhalb von ebay.

    Dort kann man die Thorens dann auch noch mit anderen Ärmen und Abnehmern ausstatten lassen.


    https://art-and-sound.de/


    Komisch, dass da niemand Erfahrung hat.

    Haben ja eigentlich recht viel im Angebot.


    Grüße

    Fritz

  • ja, wäre spannend wenn jemand konkrete Erfahrungen hat zu den technischen Modifikationen.


    Über das Aussehen kann man tatsächlich geteilter Meinung sein. Aber für mich ist eben der Gegensatz von meinem unmodifizierten TD 160 zu dem interessant.

    Damit höre ich Musik:

    TD 124

    TD 125

    LINN LP 12

    EAR 834P

    Neukomm MMA 42 S

    Pro-ject Phono Box S2

    Studer A807

    Sony CDP 557 ESD


    Chang39 Line Tube Preamp

    Amps: Quad ll mit EL 34

    Swissonor BACH 12 Lautsprecher

  • Bei dem Spieler ist, außer Riemen und Kabel, die Optik verändert worden.

    Ob einem das so viel Geld wert ist muss jeder selbst entscheiden.

    Wenn ich heute in diese Richtung tendieren würde dann wäre folgendes Angebot wesentlich interessanter für mich:


    Umgebauter Thorens TD 160 Mk II - Biete: Geräte und Zubehör - Analogue Audio Association (analog-forum.de)

    Besten Gruß

    Berthold


    "Ich bin froh, einer dieser Menschen zu sein, der problemlos Musik hören kann ohne dabei joggen zu müssen!"

  • Ich kenne den TD 160 MKII sehr gut, das Laufwerk wurde von mir mit allem was geht modifiziert und spielte dadurch natürlich 8o besser wie vorher.


    analog-forum.de/wbboard/gallery/index.php?image/97896/


    Für alle Modifizierungen inkl. Laufwerk habe ich vor 6 Jahren ca. 500,- bezahlt, durch die gestiegenen Laufwerkspreise dürfte es etwas teurer werden.


    - Laufwerk - ab ca. 150,-

    - MDF HG Zarge - 270,-€

    - Alu-Pulley - 70,- €

    - Öl/Riemen - 30-50,- €


    Der TD 160 ist ein grundsolides Laufwerk, da er keine Elektronik hat, kann da auch nichts kaputt gehen, Motor und Lager ölen und gut ist. Von daher halte ich den aufgerufenen Preis für so ein modifiziertes Laufwerk als zu hoch, aber das ist wie immer eine Frage der persönlichen Einstellung.

    Gruß Martin


    Sony TTS-8000 - Pio PA-5000/Ortofon MC30 Super II - Ortofon T-20 - Phonomopped MK2B14
    DIY Laufwerk Pioneer MU-70 - Groovemaster II 12"/Ortofon Venice - Ortofon TA-210/Ortofon MC30 Super - Silvercore mc25 - Phonomopped MK2B14

  • Ja, den Preis im Link finde ich ebenfalls zu hoch. Und deinen Einschätzungen zum 160er stimme ich zu (ich habe ja einen originalen).Aber ich könnte einen Umbau von Art und Sound für 500.- bekommen. Deshalb würde ich eben gerne wissen, was an denen ausser der fetten Zarge und Optik sonst noch gemacht wurde. Das Tonarmrohr TPO 63 ist soviel ich weiss nicht schlecht.

    Damit höre ich Musik:

    TD 124

    TD 125

    LINN LP 12

    EAR 834P

    Neukomm MMA 42 S

    Pro-ject Phono Box S2

    Studer A807

    Sony CDP 557 ESD


    Chang39 Line Tube Preamp

    Amps: Quad ll mit EL 34

    Swissonor BACH 12 Lautsprecher

  • Danke allen für die Infos!


    Interessant, dass offenbar niemand den Umbau von Art-and-sound kennt.


    Mittlerweile habe ich herausgefunden, dass es offenbar ein pensionierter Herr in Zürich ist, der den Umbau macht, den ich gesehen habe - sieht Art-and-sound aber sehr ähnlich, ob er mindestens die Zarge von Art-and-sound hatte?

    Pulley und Innenteller & Teller sowie Tonarm ist alles original. Auf jeden Fall sah er so hübsch aus und war mit 550.- CHF auch vom Preis her fair - ich konnte nicht widerstehen :)


    TD mod_3.jpg



    Das TPO 63 Armrohr ist glaub ganz ok - kennt jemand von euch das montierte Ortofon?


    Td 160 Mod_6.jpg



    Ich wünsche allen schöne Pfingsten


    Steff

    Damit höre ich Musik:

    TD 124

    TD 125

    LINN LP 12

    EAR 834P

    Neukomm MMA 42 S

    Pro-ject Phono Box S2

    Studer A807

    Sony CDP 557 ESD


    Chang39 Line Tube Preamp

    Amps: Quad ll mit EL 34

    Swissonor BACH 12 Lautsprecher

  • Diesen habe ich hier noch eingelagert:


    CIMG0270.JPG


    Einzig die Zarge, das Pulley, Fuß-Netzteil und ein RDC Innenteller ist als Modifikation anzusehen. Der Rest blieb so wie es war.

    Besten Gruß

    Berthold


    "Ich bin froh, einer dieser Menschen zu sein, der problemlos Musik hören kann ohne dabei joggen zu müssen!"

  • Das sieht einfach nur fürchterlich aus.

    Gruß
    Olaf


    Einen Schotten.....was sonst? :thumbsup:

  • Hi Olaf


    ich habe zu dem Thorens ein paar Fragen gestellt - und auch erläutert, dass er mich eben interessiert, weil er eine Modifikation ist und ich daneben noch ein Original habe.


    Antworten auf die Fragen hast du keine, nur eine unbegründete persönliche Meinung... find ich nicht sehr konstruktiv.

    Damit höre ich Musik:

    TD 124

    TD 125

    LINN LP 12

    EAR 834P

    Neukomm MMA 42 S

    Pro-ject Phono Box S2

    Studer A807

    Sony CDP 557 ESD


    Chang39 Line Tube Preamp

    Amps: Quad ll mit EL 34

    Swissonor BACH 12 Lautsprecher

  • Siehe Post der Firma Plattenspieler-Reparatur vom 9. März 2019. Man muss leider zum Post nach Datum selbst navigieren. Es bezieht sich auf die Güte einer so glanzvoll durchgeführten "Restaurierung". Dieser Post ist natürlich als Warnung zu verstehen. Ich persönlich würde von jeder derart vom Original abweichenden Veränderung abraten. Hier ist nur die Optikwirkung und viel Photoshop im Spiel, und die meisten Macher vergessen dabei, dass das Gerät eigentlich dazu entwickelt wurde, um unauffällig Musik zu spielen.


    https://www.facebook.com/Thorensrestaurator


    Gruß

    Michael

    Edited 4 times, last by audiologis ().