Beste Alben des Jahres 2021

  • Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass das neue Album von Courtney Barnett, die iuch auch sehr mag, noch immer ungehört und eingeschweisst hier liegt.... :S:rolleyes:

    So schlecht ist das nicht ;) Bei mir avanciert gerade Allison Russell weiter nach oben :love:

    Linn LP12 (Karousel)/Keel/Klimax Radikal 2/Urika/Ekos 2/Akiva/Linn Akurate DSM Katalyst/QNAP 219P II/Cisco WS-C2960-8-TC-L/Linn Akurate Tuner/1 x Majik 6100 & 1 x Majik 4100/Linn Akubarik (aktiv), Grado PS500e

  • Ich wollte mich noch herzlich bei allen Veröffentlichern hier bedanken. Bin ich doch dank Euch noch auf so manche interessante Scheibe gestoßen, die mir sonst vermutlich durch die Lappen gegangen wäre.


    Danke für die Anregungen. :merci:

    Gruß Jörg


    Und sperrt man mich im Kühlschrank ein, ist mir das einerlei.

    Ich spür bei jedem Kältegrad die Obhut der Partei.


    Wolf Biermann


  • Es kommt bestimmt noch was dazu (nicht zuletzt durch Eure Anregungen), aber die hier gehören bei mir dazu:


    The Bevis Frond - Little Eden (Psych Rock, epische Gitarrenarbeit, ich liebe Nick Saloman)

    Israel Nash - Topaz (zwischen Soul, Country und Folk)

    Dinosaur Jr - Sweep it into space (wie der Besuch eines alten Freundes, ich kenne es, aber es ist immer wieder gut)

    Monster Magnet - A better dystopia (Perlen des frühen Garage- und Psych-Rock im neuen Gewand)

    The Black Keys - Delta Kream (Mississippi Hill Country Blues in Vollendung)

    Ryley Walker - Course in fable (Alternative Rock, Folk Rock, Psych - eines seiner stärksten Alben)

    The War On Drugs - I don´t live here anymore (Alternative Rock - schön fließende Nummern)

    Neil Young with Crazy Horse - Barn (einfach gut und typisch NY & CH)

    James McMurtry - The horses and the hounds (Americana, Country-Rock, ein Riesenalbum)

    Joy Crookes - Skin (Soul, RnB, Pop - ganz starkes Album, was für eine Stimme)


    im erweiterten Kreis:


    Aaron Frazer - Introducing

    Ryan Adams - Wednesdays

    The Coral - Coral Island

    The Steelwoods - All of your stones

    Dominique Fils-Aimé - Three little words


    VG

    Claus

    "Ich habe nie eine Torchance überhastet vergeben. Lieber habe ich sie vertändelt." Willi Lippens

  • James McMurtry - The horses and the hounds (Americana, Country-Rock, ein Riesenalbum)

    endlich sehe ich dieses wirklich großartige Werk hier noch einmal auf einer Liste :thumbup::thumbup::thumbup:

    Läuft bei mir immer und immer wieder.

    Und auch das von Ryley gefällt mir super gut, würde ich aber qualitativ gleichsetzen mit "Primrose Green".


    ---------------------------------------

    seit 2009 AAA-Mitglied

  • Enttäuschungen (nicht schlecht, aber können meiner Meinung nach überhaupt nicht mit dem vorherigen Album mithalten):

    Adele: 30

    Lorde: Solar Power

    St. Vincent - Daddy's home

    Mine: Hinüber

    Ad St.Vincent: leicht enttäuscht war ich auch, obwohl ich auf den Soul der 70s sehr stehe. Aber für mich reichen die Songs nicht aus, ihr Songwriting passte zu dem artifiziellen Stil ihres Vorgängers "Masseduction" deutlich besser. Damit stehe ich allerdings ziemlich alleine da, das Album scheint bei Fans und Kritikern sehr gut anzukommen. Was ja auch wieder toll ist.


    Lorde: Solar Power hab ich zwar durchgehört und auch hier wie bei St.Vincent ist mir zu wenig Fleisch an ihrem Flower-Power-Folk-Pop. Aber trotzdem muß ich ihr großen Respekt zollen, wie sie diesen musikalischen und optischen Stil vom ersten bis zum letzten Titel durchzieht.

    Im Plural: MMs MCs LPs CDs DVDs..auf in den Kampf gegen den Deppenapostroph!

  • kurz vor Schluss entdecke ich nun endlich auch das Album von BICEP, obwohl ich den Song "Atlas" schon seit März in der Spotify Playlist habe... :pinch:


    Bicep - Isles


    Wer in den 90ern schon auf F.S.O.L, Underworld oder Chemical Brothers stand, sollte hier definitiv mal ein Ohr riskieren. ;)


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    :love:

    "... when something slips through your fingers/You know how precious it is/
    Well you reach the point where you know/It's only your second skin.." (Mark Burgess)

  • Letztes Update in 2021


    1. Billie Eilish - Happier Than Ever *****
    2. Sarah Jarosz – Blue Heron Suite ****1/2
    3. Spellling - The Turning Wheel ****1/2
    4. Sierra Ferrell - Long Time Coming ****1/2
    5. Masha Qrella – Woanders ****1/2
    6. Tedeschi Trucks Band w/ Trey Anastasio - Layla Revisited ****1/2
    7. Geoff Muldaur - His Last Letter (The Amsterdam Project) ****1/2
    8. Little Simz - Sometimes I Might Be Introvert ****
    9. Steven Wilson – The Future Bites ****
    10. Silk Sonic - An Evening With Silk Sonic ****
    11. International Music – Ententraum ****
    12. Celeste – Not Your Muse ****
    13. Joy Crookes - Skin ****
    14. James Blake - Friends That Break Your Heart ****
    15. La Femme – Paradigmes ****
    16. Richard Dawson & Circle - Henki ****
    17. Orla Gartland - Woman on the internet ****
    18. Steely Dan: Northeast Corridor: Steely Dan Live! ****
    19. Ryan Adams - Big Colors ****
    20. The Colorist Orchestra & Howe Gelb - Not On The Map ****
    21. Royal Blood – Typhoons ****
    22. ABBA - Voyage ****
    23. Neil Young & Crazy Horse – Barn ****
    24. Riddy Arman - Riddy Arman ****
    25. Lana Del Rey - Blue Banister ****
    26. Aimee Mann - Queens Of The Summer Hotel ****
    27. Torres - Thirstier ****
    28. Donald Fagen - The Nightfly Live ****
    29. Natalia Lafourcade – Un Canto por México, Vol. 2 ****
    30. Glass Beach - Alchemist Rats Beg Bashful (First Album Remix) ****
    31. Clairo - Sling ****
    32. Lana del Rey – Chemtrails Over the Country Club ****
    33. Robert Plant & Alison Krauss - Raise the Roof ****
    34. Jeff Tweedy – Love Is The King ****
    35. Duran Jones & The Indications - Private Space ****
    36. Dave Holland - Another Land ****
    37. Lil Nas X - Montero ****
    38. Japanese Breakfast - Jubilee ****
    39. Toyah - Posh Pop ****
    40. Courtney Barnett - Things Take Time, Take Time ***1/2
    41. Cassandra Jenkins – An Overview on Phenomenal Nature ***1/2
    42. Maya Jane Coles - Night Creature ***1/2
    43. Yola - Stand For Myself ***1/2
    44. The Weather Station – Ignorance ***1/2
    45. St. Vincent – Daddy’s Home ***1/2
    46. The Coral – Coral Island ***1/2
    47. Ryan Adams – Wednesdays ***
    48. First Aid Kit – Who by Fire ***

    Im Plural: MMs MCs LPs CDs DVDs..auf in den Kampf gegen den Deppenapostroph!

  • Ich habe in der Rückschau doch sehr viele Platten gekauft. Diese nachfolgenden sind die, die 2021 erschienen sind und die auch alle gut sind - glaubt mir!


    Besonders hervorstechend sind diese hier:

    Dry Cleaning - New Long Leg (wahrscheinlich die am häufigsten bei mir gespielte LP in 2021)

    Otto A. Totland - Companion

    Elbow - Flight Dream 1 (sehr schön meist ruhiges Album, muss man öfter hören!)

    The Lovecraft Sextett - In Memorian (LP soll noch am 31.12. erscheinen! Feinster Darkjazz)

    Ist Ist - The Art Of Lying (möglichst in der 2LP Version. Das 2. Album der Post-Punk-Band)

    Olivier Doerell / Jawed Salkhordeh - Saje (Ambient mit Ethno-Einflüssen, aber gerade so viel, dass es nicht nervt)

    The Lathums - Live at Blackpool Tower (live kraftvoller als im Studio)

    Fontaines D.C. - Live at Kilmainham Gaol (live kraftvoller als im Studio)

    The National - Light Years (zwar ein älteres Live Konzert aber in Kombination mit dem Photobuch eins der teuersten und aufwändigsten Releases, das ich besitze)

    Dark Star Safari - Walk Through Lightly (2. Album, welches für all die ist, die David Sylvian Vocal Alben vermissen)

    Trigg & Gusset - Black Ocean (mittlerweile 4. Darkjazz Album, leider nur als CD erschienen)

    Damon Albarn - The Nearer The Fontain, More Pure The Stream Flows


    Dann geht's weiter mit denen die auch gut sind:

    The Lathums - How Beautiful Life Can Be (möglichst in der 2LP Version, da mir die Acoustic-Versionen sehr viel besser gefallen)

    Lambchop - Showtunes

    Lustmord / Karin Park - Alter

    John Grant - Boy From Michigan

    O Yuki Conjugate - A Tension of Opposites (bisher nur als Tape, Vinyl soll 2022 folgen)

    Tindersticks - Distraction

    The Notwist - Vertigo Days

    Brendan Perry - Songs of Disenchantment (eigentlich ein 2020 Release, LP kam aber erst 2021!)

    Grave Diggers Union - The Day Before The Day You Die (leider nur als CD erschienen, schöner Post-Punk)

    Nick Cave / Warren Ellis - Carnage (mittlerweile Standard-Konzept von Cave und Ellis, trotzdem einige Hammer-Songs)

    Kings Of Convenience - Peace Or Love (hört sich an wie Outtakes/Überbleibsel von den alten Alben, daher nicht ganz so ein großer Wurf aber immer noch okay)

    Patricia Baber - Clique! (zwar Standards aber wie immer gut istrumentiert und klanglich hervorragend! Bisher nur als CD,Vinyl folgt hoffentlich noch)

    Dictaphone - Goats and Distortions (von ambient bis fast schon Dark Jazz)

    Ceeys - Musikhaus (Reworks von ihrem Album Hausmusik - vielschichtiger als das Original-Album)

    Grandbrothers - All The Unknown

    David Boulter - Lover's Walk (zweites Solo-Album des Tindersticks Musikers, hier mit Sprechgesang. Es gibt auch eine rein instrumentelle Version - aber nur als Download)

    Richard Ashcroft - Acoustic Hymns Vol. 1

    Aska - Ut Vid Sundin Gra

    Nick Cave & the bad seeds - Rarities & B-Sides Vol. 2

    Moral Order -Alpha & Omega (eher Ambient-industrial)

    Desperate Journalists - Maximum Sorrow

    Nik Bärtsch - Entendre

    Nils Frahm - Graz

    Nils Frahm /F.S. Blumm 2x1=4

    Nils Frahm - Old Friends, New Friends

    Nils-Peter Molvaer - Stitches

    The National - Cherry Tree Vol. 3

    Max Richter - Voices 1 & 2 Box Set (opulentes Box Set mit beiden Volumes)

    Ludovico Einaudi - Seven Days Walking Box Set (opulentes Metal-Box Set mit LP's und CD's) ist wohl doch schon 2020 erschienen.

    PJ Harvey - alle Demos LP's (geben einen guten Eindruck der Arbeitsweise bevor es ins "richtige" Studio ging)


    Reissues 2021:

    Apoptose - Nordland (erstmals auf Vinyl)

    Kilimanjaro Darkjazz Ensemble - Here Be Dragons

    Bad Sector - Ampos (erstmals auf Vinyl)

    O Yuki Conjugate - Equator (erstmals auf Vinyl)

    O Yuki Conjugate - Sleepwalkers (erstmals auf Vinyl)

    Bill Fay - Time Of The Last Persecution

    Elbow - Newborn & Any Day Now EP's

    Anna Ternheim - A Space For Lost Time Deluxe (wegen der Naked Version Acoustic Bonus LP)

    Thomas Feiner & Anywhen - The Opiates Revisited (bislang gibt's nur den Download, Vinyl wird 2022 erscheinen)


    Gruß,

    Andreas

    4 Mal editiert, zuletzt von asche ()

  • Im Gegensatz zu einigen Anderen hier nicht alle Platten, die man im Jahr 2021 gekauft hat, sondern jene, welche ich wirklich beständig über längere Zeit im Auto, im Küchenradio und auf dem Plattenteller gehört habe:


    Album-Top 11 2021


    MOTORAMA – Before The Road LP I’m Home Records

    KALTFRONT – Spiegel LP/CD Rundling

    LE SYNDICAT ELECTRONIQUE – Never Too Late To Do It Right! LP Heathen Electronics

    CHRIS LIEBING – Another Day 2LP/CD Mute Records

    FLAMONGO – Sun Dreams LP Hau Ruck!

    TVINNA – One In The Dark LP/CD By Norse Music

    VAKINYAN – Spirit Walker CD Hau Ruck!

    CLEMENS CHRISTIAN POETZSCH – The Soul Of Things LP/CD Neue Meister

    YANN TIERSEN – Kerber LP/CD Mute Records

    NICK CAVE & WARREN ELLIS – Carnage LP/CD Goliath Records

    LANA DEL REY – Chemtrails Over The Country Club LP/CD Polydor


    EP: HERBST IN PEKING – Panik CD Moloko+ Records


    Live-Album: DIE SKEPTIKER – Geburtstagsalbum Live Festsaal Kreuzberg 2019 2LP+DVD/CD+DVD


    Compilation: LLOVESPELL – A Constant Murmur CD-R Symmetric Poetry

  • 1. Wollny-Parisien-Lefebvre-Lillinger - XXXX

    2. Tash Sultana - Terra Firma

    3. Real Life - Sirens

    4. Fergus McCreadie - Cairn

    5. Deep Purple - Turning To Crime

    6. Sissi Rada - Nanodiamond

    7. Nils Landgren Funk Unit - Funk Is My Religion

    8. Spriritczualic Enhancement Center - Carpet Album


    Ich wünsche euch einen guten Rutsch, Gesundheit und ein musikalisch ergiebiges und genussvolles Jahr 2022!


    Viele Grüße

    Patrick

  • Hallo,


    meine Liste für das Jahr 2021, das ich musikalisch für ein sehr gutes halte. Durch Krankheit und Umzug bedingt, konnte ich bei weitem nicht so viel Neues hören/ kaufen, wie ich gerne wollte. Die Aufstellung enthält keine Wertung, die aufgeführten Werke haben mich auf unterschiedlichsten Wegen angesprochen, berührt, fasziniert oder begeistert.

    Dann los:


    Ryan Adams - Big Colors

    Tatsächlich eine Rückkehr zu alten Stärken

    John Hiatt & the Jerry Douglas Band - Leftover Feelings

    Lässiges, reifes Alterswerk

    Brandi Carlile - In these silent days

    Kraftvoll, balladesk, herausragend

    Curtis Harding- If words were flowers

    Soul zwischen Klassik und Moderne

    Nick Waterhouse - Promenade Blue

    Den Mix aus Fiftys-Soul und R-'n'B macht keiner besser

    Steely Dan - Northeast Corridor Steely Dan live

    Brillante Songs von ebensolchen Musikern, klingt hervorragend, dicker Tip.

    Paul Weller - Fat Pop

    Typischer Weller, diesmal auf sehr hohem Niveau

    Robert Plant & Alison Krauss - Raise the Roof

    Plant und Krauss das passt, stärker als der Vorgänger

    Charly Crockett - Music City USA

    Country von Twang bis Soul

    Willie Nelson - That's Life

    Willie singt Sinatra, ehrlich und pur

    Elbow - Flying Dreams 1

    Feingesponnene Balladen

    Paul Weller - An orchestrated Songbook

    Normalerweise sind Einspielungen mit klassischen Orchestern überhaupt nicht mein Ding, diese Doppel-LP übt jedoch einen eigentümlichen Sog auf mich aus

    Bruce Springsteen & the E-Street Band - The legendary no nukes concert



    Absolut erwähnenswert, habe ich nicht mehr auf Vinyl bekommen


    Jason Isbell - Georgia Blue

    The Felice Brothers - From Dreams to Dust


    Guten Rutsch und gehabt Euch wohl


    Frank

  • Bei mir sah das im Jahr 2021 folgendermaßen aus:


    01) Valley Maker - When the Day Leaves

    (Frenchkiss Records)

    Das neue Album von Austin Crane ist sein bisher bestes. Wer atmosphärischem Songwriter-Folk, akustischem Fingerpicking, das im Hintergrund von dezent verzerrten elektrischen Gitarren begleitet wird, und einem eher unspektakulären Americana Approach etwas abgewinnen kann, sollte hier vielleicht mal ein Ohr riskieren.


    02) Riddy Arman - Riddy Arman

    (La Honda Records)

    Großartiges Debütalbum der Countrysängerin aus Montana. Reduzierte, akustische Instrumentierung, sehr pur und schmucklos, was den Songs eine gewisse Sprödigkeit und auch Dringlichkeit gibt. Veröffentlicht auf dem Label La Honda Records, das auch Colter Wall in seinen Reihen hat, was als weitere Referenz dienen kann.


    03) The Pink Stones - Introducing...

    (Normaltown Records)

    Cosmic Country aus Athens/Georgia, bei dem nicht nur einmal Gram Parsons um die Ecke schaut. Ihre Debüt-LP.


    04) Michael Hurley - The Time of the Foxgloves

    (No Quarter Records)

    Eine sehr warme und warmherzige Platte des Altmeisters. Einfach arrangiert mit einer sehr beruhigenden Wirkung, als würde man bei ihm auf der Veranda sitzen und ihm beim Gitarrespielen und Singen zuhören. Ganz wunderbar.


    05) Jim Ghedi - In the Furrows of Common Place

    (Basin Rock Records)

    Songwriter und Gitarrist aus Yorkshire mit einem teilweise rein instrumentalen Album, das beinahe so gut ist wie "A Hymn for Ancient Land" aus dem Jahr 2018. Folk, der sich zu weiten Teilen auf die Tradition stützt, aber weit davon entfernt ist, ein romantisches Loblied auf vergangene Zeiten zu singen.


    06) Thalia Zedek Band - Perfect Vision

    (Thrill Jockey Records)

    Tolle Platte der ehemaligen Frontfrau von Come. Würde fast behaupten, ihre beste seit "Liars and Prayers" aus dem Jahr 2008. Die wütend-krachige Wucht der vorherigen Platten wird hier etwas zurückgeschraubt zugunsten ausgefeilterer Arrangements, rauh und gleichzeitig melodisch.


    07) Rose City Band - Earth Trip

    (Thrill Jockey Records)

    Soloprojekt des Gitarristen Ripley Johnson von Wooden Shjips. Bereits sein drittes Solo-Album. Sparsame Riffs, dezente Vocals und leicht wattierte Pedal Steel-Läufe. Wide Open Spaces.


    08) Israel Nash - Topaz

    (Desert Folklore Music Records)

    Eigentlich alles wie immer: schöne Mischung aus Soul-Country und psychedelischem Folk-Rock, verziert mit klagender Steel Guitar, souligen Bläsern und manchmal gar Gospelchören.


    09) Chris Eckman - Where the Spirit Rests

    (Glitterhouse Records)

    Schönes Album eines meiner alten Favoriten (ex-The Walkabouts) mit seinen typischen, dunklen Folk-Hymnen.


    10) Esther Rose - How Many Times

    (Father/Daughter Records)

    Schöne Mischung aus Alt-Country, Folk-Pop und Americana.

    "Bird is not dead; he's hiding out somewhere, and will be back with some new shit that'll scare everybody to death." (Charles Mingus)

  • Meine 42 Platten aus dem Jahre 2021.

    Die Bewertung ist zum Zeitpunkt geschehen, als ich die Platten die ersten 2-3 Male angehört habe. Das hat sich zwischenzeitlich erheblich verschoben. Soll nur ein Anhaltspunkt sein.

    Interpret Titel Genre Bemerkung Bewertung Anspiel- Empfehlung

    • Crowell, Rodney Triage Country/Countryrock US RC1 Records 38154LP +++* A3 4 5 B2 4 5
    • Dawson, Richard & Circle Henki Progressiverock UK Domino Records WEIRD146LP ltd. Grünes Vinyl +++* A 2 B 1 C 2 D 1
    • Diverse Choctaw Ridge Country/Countryrock UK Sampler ACE XXQLP2 078 +++* A2 3 5 B1 3 4 5 C4 5 D3 5
    • Farrington, Maxwell & Le SuperHomard Once Pop F Talitres Records TAL1119LP +++* alles
    • Mountain Goats, The Dark in here Folk/Folkrock US Merge Records MRG726 +++* A2 3 5 B2 4 C 2
    • Walker, Ryley Course in Fable Folk/Progrock US Husky Pants Records HPR-008 +++* A2 3 B2 3
    • Weatherstation, The Ignorance Folk/Folkrock EU Fat Possum Records FP1746-1 +++* A1 2 3 B2 3 5
    • Cullum, Spencer Spencer Cullum´s Coin Collection Folk/Folkrock UK Full Time Hobby FTH 420-LP grünes Vinyl +++* A2 3 5 B1 2 3
    • BadBadNotGood Talk Memory Jazzrock UK XL Recordings XL1176LP Innovative Leisure +++ A 1 B1 2 C1 2
    • Carlile, Brandi In these silent days Rock D Pressung Low Country Sound 075678643170 +++ A2 4 B
    • Celeste Not your Muse Soul/Funk D Polydor 3579635 +++ A3 5 6 B2 3 5
    • Church, Eric Soul Country/Countryrock US EMI Records Nashville B0033109-1 +++ A2 3 4 B2 3
    • Field Music Flat White Moon Independent D Memphis Industries MI0657LP transparent +++ A1 3 5 B1 2 3 5 6
    • Fleet Foxes Shore Pop/Folkrock EU Indie Exclusive ANTI 88444-1 clear +++ A2 5 B1 3 C2 3
    • Hill, Andrew Passing Ships Jazz US RI erstmals auf Vinyl Blue Note ST-90417 +++ A 2 B 1 C 1
    • International Music Ententraum Independent D Staatsakt AKT851LP +++ A2 4 B1 5 C 2 D 1
    • Levin Goes Lightly Rot Pop D Tapete Records TR 491 +++ A2 3B2 4
    • Los Lobos Native Sons Rock US New West Records NWW5514 +++ A2 3 B1 5 C1 2 4
    • Mantwill, Fabia Orchestra Em.Perience Jazz D XJAZZ Music XJM21001V +++ A 1 B1 2 3 C 2 D 1
    • MILLER BAND, STEVE Live! Breaking Ground August 3, 1977 Rock EU Sailor Records/Ume 00602435487847 +++ A 1 B1 4 C 4 D2 3
    • Vanishing Twin Ookii Gekkou Avantgarderock UK Fire Records FIRELP583 +++ A2 3 4 B2 5 Talking Heads
    • White, Matthew E. K Bay FolkSoulRock EU Domino WIGLP436 schwarz +++ A 3 B1 2 C 1 D 3
    • Christian, David & The Pinecone Orchestra For those we met on the way Rock EU Tapete Records TR488 +++ A3 5 6 B2 6
    • Prine, John Live at The Other End Dec. 1975 Country/Countryrock RDS Rhino Records R1 645873 Atlantic 603497844975 +++ A 5 B 4 C 5 D 5 E 4 F 2 G 3 H 3
    • Sloe Paul Remote Avantgarderock D Treibender Teppich Records TTR1015 IE 003 +++ A2 3 4 6 B2 3 5
    • Breathe Panel Lets It In Independent UK, EUR FatCat Records FATLP164 schwarzes Vinyl +++ A2 5 B1 3 6
    • Buckingham, Lindsey dito Pop EU Reprise Records R 1 643345 ++(+) A2 4 B2 4
    • Jones, Durand & The Indications private space Soul/Funk EU ltd. mit CDMinialbum Dead Oceans DOC227 ++(+) A 2 B 2 C2 3 D 1
    • Muffin, Peter Trio Stuttgart 21 Independent Glitterhouse Records GRLP1031 mit Comic ++(+) A3 4 B2 4
    • Nagasaki Swim The Mirror Independent CoasterRecCSTR031 TreibenderTeppichRecordsTTR1024 ++(+) A2 3(Text) B3 4
    • Regierung, Die Da Rock Staatsakt AKT849 ++(+) A3 4 B2 4 5
    • Rose City Band Earth Trip Psychedelic Country Rock Thrill Jockey Thrill 540 ++(+) A2 3 B1 3 4
    • Triptides Alter Echoes Psychedelic Rock US Alive Records ALIVE0214-1 blaues Vinyl ++(+) A2 6 B2 3 5
    • Youngs, Richard Holograph Electronic/New Age/Ambient UK ltd. Glass Modern GLAMLP030 ++(+) A1 4 B 1
    • Hurley. Michael The Time of the Foxgloves Country/Countryrock UK, Europa, US No Quarter NOQ075-1 ++(+) A1 4 5 B2 3 6
    • June, Valerie The Moon and Stars: Prescriptions for Dreamers Soul/Funk F Original Fantasy 00888072214750 ++ A3 7 B 2
    • Mountain Goats Songs for Pierre Chuvin Independent US Merge Records MRG744 ++ lofi A2 5 B 4
    • Royal Blood Typhoons Independent D Warner Records0190295089702 blau ++ A2 3 B1 3
    • Stöner Stoner Rule Psychedelic Rock IT Heavy Psych Sounds HPS176 grünes Vinyl ++ A1 3 B 2
    • Teenage Fanclub Endless Arcade Independent EU Pema PEMA14LPC grün ++ perfekt, aber bieder
    • Adele 30 Pop EU Columbia / Sony Music 194399379714 +(+) B2 3 C 3
    • Endless Boogie Admonitions Rock US No Quarter NOQ 074-1 + B1 2 3

    Dateien

    Grüße

    Markus


    new ways, love stays
    AAA-Mitglied seit 1995