Analog Symposium in Moers

  • Vielleicht schaut man als Veranstalter mal zur

    https://tonmeistertagung.com/de/

    und macht eine kleine aber sehr feine Veranstaltung die sich nur mit zeitgemäße analoger Technik befasst.


    Gruß Uli

    Ich war ja nun nicht anwesend, habe aber gerne von außen, so gut es ging, das verfolgt. Als Toningenieur kann ich sagen, dass sich sehr wohl die Veranstaltung mit zeitgemäßer analoger Technik befasst hat. Anders wird es auch heute im Studio nicht gemacht. Vielleicht wäre tatsächlich eine Kombination aus Vorträgen und Produktpräsentationen das gelbere vom Ei. Ich sehe nur das Problem, dass bei technischen Vorträgen viele Highender nicht folgen können. Meine Erfahrung durch Vorträge sowohl auf Tonmeistertagungen, als auch auf der highend und bei der AAA haben mir das gezeigt. Eine zu knackende Nuss, was aber nicht unmöglich scheint. Ein Anfang ist doch schon mal gemacht. Ich bin Mitglied bei Euch und wenn mir was einfällt, hau ich’s in die Tasten!

    Viele Grüße von Uli - dem Rheinländer:
    hat von nix 'ne Ahnung - kann aber alles erklären. ^^
    Ist AAA-Mitglied, Realist und plant Wunder
    ;)

  • Hi,

    man sollte vielleicht nicht nur versuchen die Kritikpunkte einzelner Besucher zu widerlegen, sondern dies als konstruktive Kritik ansehen, diese reflektieren und evtl. etwas davon in zukünftige Veranstaltungen einfließen lassen.

    "Wer nicht genießt, ist ungenießbar" (Konstantin Wecker)

    Liebe Grüße

    Petti

  • Hallo Ingo,

    Dann muss ich das völlig verpeilt haben. Siehe Anfangspost dieses Faden. Lothar Brand hat am Samstag sehr ausführlich - fürmich zu ausführlich - einen Vortrag gehalten.

    Die Aufnahmen / Konzerte waren leider nicht meine Musik, daher habe ich kein Ticket gekauft - sonst sicher sofort.


    Die Veranstaltung ist super wie ich schon schrub ;) , dennoch kann man über Verbesserungen nachdenken.

    Vielleicht wäre tatsächlich eine Kombination aus Vorträgen und Produktpräsentationen das gelbere vom Ei. Ich sehe nur das Problem, dass bei technischen Vorträgen viele Highender nicht folgen können. Meine Erfahrung durch Vorträge sowohl auf Tonmeistertagungen, als auch auf der highend und bei der AAA haben mir das gezeigt. Eine zu knackende Nuss, was aber nicht unmöglich scheint. Ein Anfang ist doch schon mal gemacht. Ich bin Mitglied bei Euch und wenn mir was einfällt, hau ich’s in die Tasten!

    Uli,

    besser hätte ich das nicht formulieren können. 100% meine Meinung.


    Gruß Uli

    Gruß Uli

    • Offizieller Beitrag

    Hi,

    man sollte vielleicht nicht nur versuchen die Kritikpunkte einzelner Besucher zu widerlegen, sondern dies als konstruktive Kritik ansehen, diese reflektieren und evtl. etwas davon in zukünftige Veranstaltungen einfließen lassen.

    Lieber Petti,


    es ging und geht nicht um das Widerlegen von Kritik. Diese ist, so denn sachlich formuliert, immer und gerne willkommen. Wir sind ja sogar froh, nachgerade darauf angewiesen, dass Besucher und Aussteller uns ihre Eindrücke, Meinungen, Kritiken mitteilen.

    Hier ging es nun einzig und alleine um die Korrektur einer Sachverhaltsdarstellung. Das sollte man schon anmerken dürfen.


    lg

    ih

  • Hallo lieber Ingo,


    klares Jein. Kritik kann nicht sachlich sein wenn eine Person seine subjektiven Eindrücke schildert. Das muss trotzdem gestattet sein.

    Wie Uli schon sehr trefflich geschrieben hat, ist es schwierig den Spagat hinzukriegen.


    Gruß Uli

    Gruß Uli

  • Zunächst gilt mein Dank den Veranstaltern. :thumbup:


    Meine Frau und ich waren quasi das erste Mal als Aussteller unterwegs und natürlich aufgeregt || ! Das hat sich aber bald gelegt, weil uns die nette Atmosphäre gefiel und man schnell mit anderen Ausstellern ins Gespräch kam.


    Unseren Standplatz fanden wir so weit gut, nur das ständige Öffnen und Schließen der Noteingangstür fanden wir störend. Das sollte geändert werden.


    Ein wenig enttäuscht waren wir über die in unseren Augen sparsamen Besucher. Da hatten wir uns doch etwas mehr Publikum und somit Besucher an unserem Stand gewünscht. Gut, dass wir im Vorfeld mit einigen Ausstellern in Kontakt traten und so einige Artikel dort platzieren konnten.


    Trotzdem konnten wir einige wichtige Kontakte knüpfen und den einen oder anderen Artikel vor Ort an den Mann bringen. Alles in allem sind wir zufrieden und kommen im nächsten Jahr sehr gerne wieder.


    Vielen Dank auch an Friedel, der mich ermutigte, auf der Messe auszustellen. :merci:

  • Ich war - als Aussteller - auch das erste Mal dabei. Der Zuspruch war in der Tat mäßig, und einige Startschwierigkeiten gilt es, besser zu machen.


    Ich kannte das „Analog-Forum“ in Krefeld als „brechend voll“, aber das war vor Corona. Dieses Forum soll ja im selben Hotel in Moers wieder aufgelegt werden. Ich werde wieder dabei sein!

  • Es war ja auch ein Symposium und ein völlig anderes Konzept.

    Es war neu und es waren auch einige die wegen Arbeit und Krankheit nicht kommen konnten.

    Beim nächsten wird es besser.


    Trotzdem vielen Dank an die Aussteller, Ausrichter und Ehrenamtler die dort ihre Zeit verbracht und Engagiert haben.


    Ich freue mich schon auf die nächste Veranstaltung.

    ( und hoffe da nicht fern bleiben zu müssen)

    fast alles Hörer.

    Wünsche einen wunderschönen Tag.

    Jo.

  • Hallo Leute,

    ich war auch in Moers, mein Eindruck:

    Einige neue Aussteller, einige bekannte nicht mehr da (das ist nun mal so)

    Gefühlt waren mehr Frauen da als früher, finde ich sehr schön....

    Der Besucherkreis und der geschätzte Altersdurchschnitt ist ziemlich hoch,

    wenn man da überlegt, was in 5 oder 10 Jahren los ist....?

    In einem Hörraum wurden sich da schon mal Gedanken gemacht, ich denke

    dass man sich da noch etwas einfallen lassen muss.


    Grüße aus Lüdinghausen

    Christoph

  • Ich glaube Du bist im falschen Faden!

    Du warst doch ganz bestimmt beim jährlichen AAA Forum, dass dieses Mal auch in Moers stattgefunden hat.

    Aber Du hast mit Deinem Anmerkungen durchaus recht, allerdings war der "zu hohe" Altersdurchschnitt schon 2001 ein Thema, ich habe das auch schon mehrmals angemerkt, muss aber in der Rückbetrachtung sagen, dass dies seit Jahrzehnten ein Thema bei Hifi Messen ist.

    Ändert sich aber nicht und die meisten Besucher dieser Messen bleiben in der Altersgruppe von knapp 40 bis über 70.


    VG Dirk

    Analog: Laufwerk DL2 + Analogschmiede TA 22.1 in 9,4" + Benz-Micro Wood L2,

    Verstärker: Berendsen Blue Edit. PRE1+PSU+PPRE1+ 2xES120

    Digital: Berendsen CDP1se, BLUE SOUND Streamer

    LS: Lithophon Cabaret2

    Kabel: Berendsen, Laurin, Holger Becker Silberkabel

  • Ich glaube Du bist im falschen Faden!

    Du warst doch ganz bestimmt beim jährlichen AAA Forum

    Tja, Alterserscheinung wenn man nicht mehr weiß wo man war


    ;) :sorry:

    "Das Volk hasst die Geniessenden wie ein Eunuch die Männer." Georg Büchner