Alternative Cabasse Lautsprecher

  • Hallo liebe Forummitglieder.


    Wie oben bereits geschrieben suche ich ein paar Lautsprecher für mein 27qm großes Wohnzimmer. Die Cabasse Sloop hat es mir sehr angetan. Ich finde die optisch sehr gut, meine Frau eher weniger. Was gibt es noch für Alternativen auf dem Gebrauchtmarkt. Es können auch neuere sein. Bitte nur Lautsprecher aufzählen, die eine ähnliche Klangcharakteristik wie eine Cabasse habe. Ich weiß das ich sie selber Probe hören muss, aber ich benötige erstmal einen Überblick. Liebe Grüße aus Thüringen

  • Da bist Du nicht der Erste, das wird schwierig.

    Quad 57 frisch überholt , aber die Heizkörper gefallen deiner Frau ganz Sicher auch nicht.


    Coral würde ich probieren wenn es um die optik plus klang geht

    mit Nebenerwerbsgewerbe nach §19 UmstG

  • Eventuell mal bei Rega schauen. Die haben sich die Chassis früher von Royd machen lassen und es dann irgendwann selbst übernommen. Die Royd Gene sind aber noch sichtbar. Vllt die R5/RS5/RX5?

  • Hallo


    Ich verstehe diese Aggressivität nicht.


    Es ist ein kleinerer, moderner Lautsprecher von Cabasse. Der Klang wird sich von den älteren Cabasse Modellen unterscheiden, dürfte tendenziell passen.


    Gruß von Eugen

  • Ich denke Du meinst mich,

    aggressiv na JA, empfinde ICH nicht so,(trotzdem Entschuldigung) aber auch Du scheinst das Tema nicht zu verstehen.

    Der Thread Starter fragt nach einer Alternative IN DER OPTIK zur Sloop, die er akkustisch GUT findet. Seine Frau findet die hässlich, ich erwähne 2 Alternativen und der 2. Antworter schreibt : "Cabasse Bora", die laut deiner Aussage "anders" klingt.


    Wo ist jetzt der "Fehler" : " zwischen den Kopfhörern" , so hieß es beim Bund

    mit Nebenerwerbsgewerbe nach §19 UmstG

  • ok, zugegeben wohl u.U missverständlich. Ich verstehe das so, das er akkustisch gerne ne sloop hätte, optisch aber lieber z.B. ne NS 1000.

    Welcher LSP klingt wie ne sloop, sieht aber aus wie ne "XYZ" ?

    mit Nebenerwerbsgewerbe nach §19 UmstG

  • Moin,


    die Cabasse haben, auch bedingt durch den Koxial Hoch- und Mitteltöner eine ganz eigene Klangsignatur. Ich hatte lange viel Spaß mit einer Cabasse Iroise SCS.

    Durch Umzug in eine kleineren Hörraum dann die Cabasse Bora. Die Bora sind super LSP wenn man auf diesen Sound steht. Alternative zu Cabasse vielleicht auch hier mal reinhören:


    Manufacture d'Enceintes Acoustiques Haut de Gamme - TRIANGLE HIFI
    TRIANGLE est une manufacture française qui développe, conçoit et assemble des enceintes Haute-Fidélité depuis plus de 40 ans. Véritables pièces d’orfèvrerie,…
    www.trianglehifi.fr


    Gruß


    Andreas

    „Seltsam? Aber so steht es geschrieben …“

  • Die Cabasse Sloop ist ein Vintage LS, ich wüsste jetzt nicht, was es da für optische Alternativen gäbe, außer einen anderen Vintage LS. Muss aber sagen, dass ich die klangliche Signatur dieses LS nicht kenne. Ich habe nur die Brigantin gehört und die war soweit ich mich erinnern kann sehr klar, neutral, dynamisch. Hatte auch mal eine Iroise, die ging ab wie die Feuerwehr, hat sehr viel Spaß gemacht, aber auf dauer war mir der HT zu Pfeffrig. Ein Vergleich zur Brigantin möchte ich aber nicht ziehen.

    Hat deine holde Dame denn schon den LS hören können? Du willst die doch unbedingt haben. Überzeuge Sie über den Klang, schwärme davon, sag Ihr neue LS sind auch nicht besser dafür teurer, heul rum, hab schlechte Laune :). Vielleicht noch ein schönen Röhrenverstärker dazu, ein Träumchen. Für mich war es auch ein Kampf mir die Tannoy ins relativ modern eingerichtete WZ reinzustellen, aber jetzt findet sogar meine holde die LS schön und gut. Viel Glück


    Glück auf.

    Detlef

    Acoustic Solid Machine Small + Benz Wood SH, ASR Mini Basis Exlusive HV, Luxman L 550AX Mark ll, Wattson Emerson Analog, Tannoy Prestige Stirling GR

  • Die Cabasse Bora hatte ich auch schon auf dem Schirm, aber wenn sie anders klingt wie die Sloop dann eher nicht. Preislich sind die auch gepfeffert. Ein bisschen günstiger darf es dann doch sein. Ich sag mal 1000€, mehr nicht.

  • Moin moin Stranger,


    ich durfte die Sloop mal hören, nicht ganz so mein Geschmack. Die alte Iroise fand ich vom Hochton auch zu aggressiv.

    Die neuere Iroise fand ich besser Abgestimmt. Mir würde noch die Egea einfallen,

    die liegt m.W. zwischen der Bora und der Iroise.

    Ein anderer recht intr. LS - Hersteller - 3a Reference, aber selten in Deutschland zu finden.


    Es sollte sich auch bei Audioplan gut abgestimmte Lautsprecher finden, Kontrapunkt, Konzept, Kontrast, etc.

    Oder eine schöne Acapella Fidelio.

    Bitte nur als Anregung verstehen.

    LG

    Klaus

  • Danke erstmal für ein paar anregende Empfehlungen.


    Was ist denn von einem Paar Rogers zu halten?

    Genauer gesagt das Modell …..Studio 1/1P.

    Das Netz schweigt sich fast tot. Die tiefsten Frequenzen sind aber erfreulicherweise mit 45HZ +-2db angegeben. Was ja schon ziemlich tief für eine Rogers ist.


    Wer kennt die Lautsprecher und kann was dazu berichten?

    Eventuell auch mal die Unterschiede zur Studio 1 oder Studio 1a erklären. Die waren drei Wege Systeme, mehr habe ich nicht gefunden. Taugen die um sauber Musik wieder zugeben?

    Wenn nötig mach ich auch einen extra Thread auf.

  • Bald das komplette Gegenteil von dem, was Du suchst

    Ich kenne die Cabasse auch nicht, und zwar gar keine.

    Wie die LS optisch daherkommen sollen, weiß ich auch nicht.


    Aber es gibt momentan für knapp 600,- EUR ein Paar ELAC Standboxen neu. ELAC ist bei Lautsprechern komplett unterbewertet, finde ich. Selbst billige Regalboxen von ELAC klingen bereits sehr gut, also hier (Beispielbild, es gibt sie in vielen Online-Shops):


    elacbox.png


    Etwas Geschreibsel dazu:


    Test: Elac Uni-Fi 2.0 UF52 Standlautsprecher - Results from #1
    Test der neuen ELAC UF52 Standlautsprecher aus der Uni-Fi 2.0 Serie. Ausgestattet mit Koaxtreiber und drei Aluminium-Tieftöner... Bilder, Klangcheck, Fazit -…
    www.hifi-journal.de